NaturVision
Filmprogramm

Das Filmprogramm des NaturVision Filmfestivals 2018 wird voraussichtlich im Juni 2018 erscheinen. Melden Sie sich gerne für unseren Newsletter an und wir halten Sie auf dem Laufenden.

Einen Bick ist den Programmkatalog des Jahres 2017 können Sie hier (pdf ca 7,5 MB groß) werfen.

Die Programmkataloge der vergangenen Jahre finden Sie hier.

Medienkompetenz von Kindern ist sehr unterschiedlich. Die Filme in der Kategorie Kinder eigenen sich aus unserer Sicht für Kinder. Inhaltliche Empfehlungen geben wir Ihnen gerne vor Ort an der Festivalinfo.

Freitag, 14.07.2017 | 13:00
Ein Tag – Ein Jahr – Eine Tide
Studio
Weitere Informationen
Ein Tag – Ein Jahr – Eine Tide

Dauer: 11 min
Sprachfassung: d

Beschreibung:

Die Kamera blickt im immer selben Ausschnitt auf das Weltkulturerbe Wattenmeer: Das Wasser geht, das Wasser kommt, die Sonne scheint, Wolken ziehen auf, das Wasser gefriert, die Sonne bricht durch die Wolken, das Eis taut. Unmerklich ist an einem Tag ein ganzes Jahr vergangen. Ein kurzer Film über das Vergehen der Zeit.

Poetic short film about the passing of time, illustrated by the tides of the North German mudflats.

Deutschland 2016
Regie, Autor, Kamera, Schnitt: Alexandra Pohlmeier
Produktion: Alexandra Pohlmeier Filmproduktion, Berlin
Sounddesign,Ton: Ansgar Frerich

  • Kurzfilme
  • Natur & Tier
Freitag, 14.07.2017 | 20:00
Code of Survival – die Geschichte vom Ende der Gentechnik
Kleines Haus
Weitere Informationen
Code of Survival – die Geschichte vom Ende der Gentechnik

Dauer: 95 min
Sprachfassung: d

Beschreibung:

Millionen Tonnen „Roundup“, mit seinem Hauptwirkstoff Glyphosat, werden Jahr für Jahr weltweit auf Felder ausgebracht. Die Natur aber bildet resistente Unkräuter, die sich ungehemmt vermehren. Anhand von drei beeindruckenden Beispielen nachhaltiger ökologischer Landwirtschaft – der Teeplantage AMBPPTOA, des Projektes SKEM und des Biobauern Franz Aunkofer – wirft die Dokumentation die Frage auf: In welcher Art von Landwirtschaft liegt der „Code of Survival“ für unseren Planeten?

Starting from the glyphosate problem, this film asks what kind of agriculture could contain the "Code of Survival" for our planet.

Deutschland 2016
Regie: Bertram Verhaag
Produktion: DENKmal Film, München
Autor: Eva Linke, Bertram Verhaag
Kamera: Waldemar Hauschild, Gerald Fritzen, Thomas Willke
Schnitt: Verena Schönauer, Hauke von Stietencron, Corinna Lösel, Melania Singer
Ton: Marcus von Kleist, Zoltan Ravasz, Bastian Holl
Musik: Sami Hammi


Nominiert für:
Deutscher Filmpreis Biodiversität

  • Kurzfilme
  • Natur & Tier
  • Nominiert
Sonntag, 16.07.2017 | 20:00
Wiederholung Preisträger
Großes Haus
Weitere Informationen
Wiederholung Preisträger

Dauer: ? min
Sprachfassung: wird nach der Preisverleihung festgelegt

Beschreibung:

wird nach der Preisverleihung festgelegt

wird nach der Preisverleihung festgelegt

  • Kinder
  • Kurzfilme
  • Natur & Tier
  • Nominiert
  • Reise
  • Specials
  • Umwelt