NaturVision
Filmprogramm

Das Filmprogramm des NaturVision Filmfestivals 2018 wird voraussichtlich im Juni 2018 erscheinen. Melden Sie sich gerne für unseren Newsletter an und wir halten Sie auf dem Laufenden.

Einen Bick ist den Programmkatalog des Jahres 2017 können Sie hier (pdf ca 7,5 MB groß) werfen.

Die Programmkataloge der vergangenen Jahre finden Sie hier.

Medienkompetenz von Kindern ist sehr unterschiedlich. Die Filme in der Kategorie Kinder eigenen sich aus unserer Sicht für Kinder. Inhaltliche Empfehlungen geben wir Ihnen gerne vor Ort an der Festivalinfo.

Freitag, 14.07.2017 | 13:00
Biene Majas wilde Schwestern
Kleines Haus
Weitere Informationen
Biene Majas wilde Schwestern

Dauer: 44 min
Sprachfassung: d

Beschreibung:

Die meisten Menschen denken bei Bienen an Honigbienen. Weniger bekannt ist die unglaubliche Vielfalt der heimischen Wildbienen und deren erstaunlichen Anpassungen an die verschiedensten Lebensräume. Es gibt über 560 weitere Bienenarten. Darunter Riesen von drei Zentimetern und Zwerge von nur drei Millimetern Größe. Spannende Kämpfe, sensationelle Leistungen, fantastische Bauwerke und farbenfrohe Individuen – ein spannender Einblick in das Reich von Biene Majas wilden Schwestern.

This film provides fascinating insights into the realm of over 560 species of wild bees in Germany.

Deutschland 2016
Regie, Schnitt: Jan Haft
Produktion: nautilusfilm, Dorfen
Autor: Jan Haft, Gerwig Lawitzky
Kamera: Kay Ziesenhenne, Maximilian Köbl
Sounddesign, Ton: Oliver Görtz
Musik: Jörg Magnus Pfeil, Siggi Mueller
Sprecher: Axel Wostry
Redaktion: Bernd Strobel, BR; Martin Kowalcyk, ARTE; Gabriele Conze, WDR; Franz Fuchs, ORF

Nominiert für:
Deutschen Wildlife Filmpreis und NaturVisionKamerapreis

  • Kinder
  • Natur & Tier
  • Nominiert
Freitag, 14.07.2017 | 13:00
Insekten – Superhelden auf sechs Beinen
Kleines Haus
Weitere Informationen
Insekten – Superhelden auf sechs Beinen

Dauer: 52 min
Sprachfassung: d

Beschreibung:

Insekten haben im Laufe der Evolution erstaunliche Fähigkeiten entwickelt. Die Dokumentation zeigt, wie die ausgeklügelte Logistik argentinischer Ameisen Eingang in Robotersteuerungen findet. Wie das Immunsystem des Marienkäfers entschlüsselt und für die Medikamentenentwicklung nutzbar gemacht wird. Und wie Seide verflüssigt wird, um daraus Knochenimplantate, Impf-Pflaster oder Bio-Sensoren herzustellen, die die Technik revolutionieren könnten.

The special capabilities of insects are a model for many innovations in technology, architecture and medicine.

Deutschland 2016
Regie, Autor: Björn Platz
Produktion: a&o buero filmproduktion, Hamburg
Kamera: Christian Eichenauer, Bernhard Wagner, Olivier Guerin
Schnitt: Ramon Urselmann
Sounddesign, Ton: Alexander Czart, Timo Selengia, Lucas Mouzas
Musik: Lars Löhn, Felix Raffel
Redaktion: Claudia Cellarius, NDR/ARTE; Stefanie Fischer, WDR

Nominiert für:
Umwelt- und Nachhaltigkeitsfilmpreis

  • Kinder
  • Natur & Tier
  • Nominiert
Freitag, 14.07.2017 | 17:30
Incredible Bats
Großes Haus
Weitere Informationen
Incredible Bats

Dauer: 50 min
Sprachfassung: Englische OF

Beschreibung:

Wenn es Nacht wird, erwacht der Himmel zum Leben. Jedes vierte Säugetier auf unserem Planeten ist eine Fledermaus. Manchen Menschen bereiten diese Wesen Alpträume – zu Unrecht. Die Welt der Fledermäuse ist unglaublich reichhaltig, und einige von ihnen besitzen eine erstaunliche Anpassungsfähigkeit.

A film about the fascinating world of bats and their incredible adaptability.

Südafrika 2016
Regie: Graeme Duane
Autor: Mea Trenor
Kamera: Grant Brokensha, Skip Hobbie, Mark Lamble, Nathan Pilcher u.a.
Schnitt: Ruaan Botha
Sounddesign: Tristan Horton
Ton: Nux Schwartz, Johan Prinsloo, Jono Green, Dave Birch
Musik: Dave Birch
Sprecher: Sean Pertwee

Nominiert für:
NaturVision Kamerapreis

  • Kinder
  • Natur & Tier
  • Nominiert
Freitag, 14.07.2017 | 15:30
Tilda Apfelkern – Eine Nacht im Wald
Kleines Haus
Weitere Informationen
Tilda Apfelkern – Eine Nacht im Wald

Dauer: 7 min
Sprachfassung: d

Beschreibung:

Tilda Apfelkern ist eine kleine weiße Kirchenmaus, die mit ihren Freunden kleine und große Abenteuer erlebt. So will sie dem Igel Rupert seinen großen Traum erfüllen, im Wald zu leben. Tilda und ihre Freundin begleiten ihn bei seinem Abenteuer – und spätestens, als der Hunger kommt und es zu regnen beginnt, muss Rupert einsehen, dass so ein Leben im Wald gar nicht so einfach ist.

This short children’s film tells the story of Tilda the mouse, who wants to make her friend Rupert the hedgehog’s dream of living in the woods come true.

Deutschland 2016 – 7 min
Regie: Konrad Weise
Produktion: WunderWerk, Hamburg
Autor: Stefanie Schütz
Schnitt: Dieter Riepenhausen
Sounddesign: Metrix Media
Musik: Wolfgang Simm
Sprecher: Christian Sengewald
Redaktion: Astrid Plenk, MDR

Nominiert für:
NaturVision Kinderfilmpreis

  • Kinder
  • Kurzfilme
  • Nominiert
Freitag, 14.07.2017 | 15:30
Ottilie mag´s grün
Kleines Haus
Weitere Informationen
Ottilie mag´s grün

Dauer: 25 min
Sprachfassung: d

Beschreibung:

Ottilie aus Chemnitz mag`s am liebsten grün. Die Sechzehnjährige ärgert sich sehr über gedankenloses Kaufen, Konsumieren und Wegwerfen. Weil Ottilie nicht zusehen will, wie Müllberge wachsen, Plastik Flüsse und Meer verdreckt und Ressourcen verschwendet werden, wird sie aktiv! Mit Freunden und Geschwistern hat sie in Chemnitz eine Umweltgruppe gegründet.

A 16-year-old girl sets up an environmental group in Chemnitz, Germany, to combat the growing mountains of waste.

Deutschland 2016
Regie, Autor: Bernadette Hauke
Produktion: Pangolin Doxx Film, Berlin
Kamera: Christian Fussenegger
Schnitt: Sonja Baeger
Ton: Bianka Schulze, Julius Hofstädter
Musik: Ramon Kramer
Sprecher: Ottilie Gösch
Redaktion: Anke Gerstel, MDR

Nominiert für:
NaturVision Kinderfilmpreis

  • Kinder
  • Nominiert
Samstag, 15.07.2017 | 13:00
Zugvögel – Der Kampf ums Überleben
Kleines Haus
Weitere Informationen
Zugvögel – Der Kampf ums Überleben

Dauer: 43 min
Sprachfassung: d

Beschreibung:

Milliarden von Vögeln sterben jedes Jahr auf ihren Reisen – an Hunger, Durst, Erschöpfung oder Umweltgiften, durch die Jagd, in Windrädern oder Stromleitungen. Fressfeinde attackieren sie in der Luft und an ihren Schlafplätzen. Warum aber nehmen die Vögel die Strapazen Jahr für Jahr auf sich? Und wie verändert sich ihr Zug über Generationen? Der Film begleitet unsere Zugvögel nach Italien und Sibirien und zeigt hautnah, welche Gefahren sie zu überstehen haben.


This film follows migrating birds on their journey and shows up close the stresses, strains and dangers they have to endure.

Deutschland 2016
Regie, Autor: Petra Höfer, Freddie Röckenhaus
Produktion: colourfield Tell a Vision, Dortmund
Kamera: Peter Thompson, Irmin Kerck, Stefan Urmann, Tobias Kaufmann
Schnitt: Johannes Fritsche
Sounddesign: RuhrSoundStudios
Ton: Alexander Vitt
Sprecher: Dietmar Wunder
Redaktion: Friederike Haedecke, Katharina Kohl, ZDF; Marita Hübinger, ARTE

Nominiert für:
Deutscher Wildlife Filmpreis

  • Kinder
  • Natur & Tier
  • Nominiert
Samstag, 15.07.2017 | 13:00
Erfolgreich ohne abzuheben? Wenn Vögel zu Fuß gehen
Kleines Haus
Weitere Informationen
Erfolgreich ohne abzuheben? Wenn Vögel zu Fuß gehen

Dauer: 44 min
Sprachfassung: d

Beschreibung:

Ob Hindernisse, Nester oder Futterplätze – Fliegen ist die Lebensversicherung von Vögeln. Doch über 40 Arten sind zum Laufen zurückgekehrt. Sind sie zu schwer geworden, um abzuheben? Die krähengroßen Kiwis beispielsweise haben mit Sicherheit kein Gewichtsproblem. Was bringt also Vögel dazu, die Lizenz zum Fliegen zurückzugeben?

Why are there bird species that give up flying and return to walking?

Deutschland 2016
Regie: Volker Arzt
Produktion: Text + Bild Medienproduktion, Oberschleißheim
Autor: Volker Arzt, Angelika Sigl
Kamera: Dietmar Nill, Herbert Brauer, Roland Gockel, Marlen Hundertmark u.a.
Schnitt: Christian Scholz
Sounddesign, Ton: Alexander Gress
Musik: Jörg Magnus Pfeil, Siggi Mueller, Sebastian Haßler
Sprecher: Udo Wachtveitl
Redaktion: Gabriele Conze, WDR; Christine Peters, BR

Nominiert für:
Deutscher Wildlife Filmpreis

  • Kinder
  • Natur & Tier
  • Nominiert
Samstag, 15.07.2017 | 15:30
Rashidi und Hamisi – Leben, wo der Pfeffer wächst
Kleines Haus
Weitere Informationen
Rashidi und Hamisi – Leben, wo der Pfeffer wächst

Dauer: 25 min
Sprachfassung: d

Beschreibung:

Rashidi und Hamisi sind beide elf Jahre alt und leben dort, „wo der Pfeffer wächst“, mitten im Indischen Ozean, auf dem Archipel Sansibar. Muskat, Ingwer, Zimt, Vanille und Kardamom wachsen direkt vor ihren kleinen Häusern – denn ihr Zuhause ist eine Gewürzfarm. Das wertvollste Gewürz sind die Nelken, die Rashidi und Hamisi Jahr das erste Mal ernten und selbst verkaufen dürfen.

The fascinating world of two 11-year-olds on Zanzibar who live on a spice farm.

Tansania 2016
Regie, Autor, Kamera: Frank Feustle
Produktion: FF-movie.tv Film- und Fernsehproduktion, Herrenberg
Schnitt: Daniela Schramm-Moura
Sounddesign: Raymond Gress
Sprecher: Lars Krech, Felix Bickele
Redaktion: Claudia Schwab, SWR

Nominiert für:
NaturVision Kinderfilmpreis

  • Kinder
  • Nominiert
Samstag, 15.07.2017 | 15:30
Maiya und Maua – Leben in der Wildnis
Kleines Haus
Weitere Informationen
Maiya und Maua – Leben in der Wildnis

Dauer: 27 min
Sprachfassung: d

Beschreibung:

Maiya und Maua leben fernab der Zivilisation in der unberührten Savanne Ostafrikas. Sie sind frei und wachsen ohne Zwänge auf. Es gibt keinerlei Hierarchien. Alle Entscheidungen werden gemeinsam getroffen, alles wird gerecht geteilt. Die Hadzabe gehören zu den letzten Menschen der Erde, die noch als Jäger und Sammler leben. Doch ihr einzigartiges Wissen geht mehr und mehr verloren und am Horizont sehen sie immer häufiger Bagger, die Straßen durch ihr Land bauen.

A children’s film about two children from the East African Hadzabe tribe, who still live as hunter-gatherers.

Tansania 2016
Regie, Musik: Frank Feustle
Produktion: FF-movie.tv Film- und Fernsehproduktion, Herrenberg
Autor: Frank Feustle, Simone Walther
Kamera: Frank Feustle, Manuel Widenmann
Schnitt: Daniela Schramm Moura
Sounddesign: Matthias Müller
Ton: Simone Walther
Redaktion: Barbara Lohoff, RBB

Nominiert für:
NaturVision Kinderfilmpreis

  • Kinder
  • Nominiert
Sonntag, 16.07.2017 | 15:30
Anna und die wilden Tiere – Das Tannenzapfentier
Kleines Haus
Weitere Informationen
Anna und die wilden Tiere – Das Tannenzapfentier

Dauer: 25 min
Sprachfassung: d

Beschreibung:

In der Savanne Namibias macht Tierreporterin Anna Bekanntschaft mit einem Pangolin, dem einzigen Säugetier mit Schuppen vom Kopf bis zum Schwanz. Pangolins sind nachtaktiv, sehr scheu und vom Aussterben bedroht. In einer Auffangstation kann Anna ein junges Schuppentier sogar auf den Arm nehmen und das Verhalten der Tiere näher beobachten.

Children’s film about the pangolin, whose scales are reminiscent of a pine cone.

Deutschland 2016
Regie: Angelika Sigl
Produktion: Text + Bild Medienproduktion, Oberschleißheim
Autor: Ben Wolter
Kamera: Raphael Scriba
Schnitt: Sophia von Gaffron
Ton: Andy Kalonda
Musik: Harald Reitinger, Uli Fischer
Sprecher: Annika Preil
Redaktion: Andreas M. Reinhard, BR

Nominiert für:
NaturVision Kinderfilmpreis

  • Kinder
  • Nominiert
Sonntag, 16.07.2017 | 15:30
A Plastic Ocean
Studio
Weitere Informationen
A Plastic Ocean

Dauer: 102 min
Sprachfassung: Englische OF

Beschreibung:

„A Plastic Ocean“ führt die Konsequenzen unserer Wegwerf-Mentalität vor Augen. Ein Team von Abenteurern und Forschern reist um die Erde und enthüllt die schockierende Wahrheit darüber, was sich unter der scheinbar unberührten Oberfläche der Ozeane verbirgt.

This documentary reveals the dire consequences of how we handle plastic waste for the sea.

Mit anschließendem Expertengespräch

USA 2016
Regie: Craig Leeson
Autor: Craig Leeson, Mindy Elliott
Kamera: Michael Pitts
Schnitt: Mindy Elliott
Musik: Miriam Cutler

Nominiert für:
Sonderpreis „Die Stadt und das Meer“

  • Kinder
  • Kurzfilme
  • Nominiert
  • Umwelt
Sonntag, 16.07.2017 | 20:00
Wiederholung Preisträger
Großes Haus
Weitere Informationen
Wiederholung Preisträger

Dauer: ? min
Sprachfassung: wird nach der Preisverleihung festgelegt

Beschreibung:

wird nach der Preisverleihung festgelegt

wird nach der Preisverleihung festgelegt

  • Kinder
  • Kurzfilme
  • Natur & Tier
  • Nominiert
  • Reise
  • Specials
  • Umwelt