NaturVision
Filmprogramm

Einige Filme sind zu Filmblöcken zusammengefasst (mehrere Filme, eine Vorstellung, ein Preis). Diese Filmblöcke sind farblich gekennzeichnet:

  • Filmblock Central Großes Haus
  • Filmblock Central Kleines Haus
  • Filmblock Central Studio

Das Filmprogramm des NaturVision Filmfestivals 2018 wird voraussichtlich im Juni 2018 erscheinen. Melden Sie sich gerne für unseren Newsletter an und wir halten Sie auf dem Laufenden.

Einen Bick ist den Programmkatalog des Jahres 2017 können Sie hier (pdf ca 7,5 MB groß) werfen.

Die Programmkataloge der vergangenen Jahre finden Sie hier.

Medienkompetenz von Kindern ist sehr unterschiedlich. Die Filme in der Kategorie Kinder eigenen sich aus unserer Sicht für Kinder. Inhaltliche Empfehlungen geben wir Ihnen gerne vor Ort an der Festivalinfo.

Donnerstag, 13.07.2017 | 19:30
Eröffnungsfilm: Das nächste Wunder
Großes Haus
Weitere Informationen
Eröffnungsfilm: Das nächste Wunder

Dauer: 8 min
Sprachfassung: d

Beschreibung:

Film wird während der Eröffnungsgala gezeigt.

Die Entwicklung unseres Planeten ist geprägt von einer Reihe von Wundern. Ohne diese Zufälle gebe es kein Leben auf der Erde. Der Kurzfilm spielt mit dem Gedanken, dass wir selbst das nächste Wunder sein könnten, das dazu beiträgt, dass es weiter Leben auf der Erde gibt. Voraussetzung dafür sind ein gemeinschaftliches, nachhaltiges Verhalten und die Sensibilisierung der nächsten Generation für die bewahrenswerte Schönheit unseres Planeten.

Short film about our opportunities to protect the Earth by acting sustainably.

Deutschland 2017
Regie, Schnitt: Christian Kroh
Produktion: Hochschule der Medien, Stuttgart
Autor: Christian Kroh, Martin Zell
Kamera: Marcus Sies
Ton, Sounddesign, Musik: Laurens Achilles
Sprecher: Jo Jung

  • Specials
Donnerstag, 13.07.2017 | 19:30
Eröffnungsfilm: Leuchtfeuer des Lebens
Großes Haus
Weitere Informationen
Eröffnungsfilm: Leuchtfeuer des Lebens

Dauer: 51 min
Sprachfassung: d

Beschreibung:

Film wird während der Eröffnungsgala gezeigt.

Leuchtende Würmer und glimmende Pilze und glühende Meeresbewohner: Im Laufe der Evolution haben zahllose Lebewesen die Fähigkeit zur Biolumineszenz entwickelt. Das Leuchten dient dazu, Beute anzulocken oder Feinde abzuschrecken, Artgenossen zu warnen oder einen Partner zu finden. Manche Aufnahmen der atemberaubenden Dokumentation zeigen dank einer speziellen Kameratechnik Lebewesen bei einem Verhalten, das die Forscher noch nie zuvor beobachtet hatten.

A striking documentary about the wonder of bioluminescent creatures.

Österreich 2016
Regie: Joe Loncraine
Produktion: Terra Mater Factual Studios; Ammonite Films
Autor: Paul Reddish, Joe Loncraine, Martin Dohrn
Kamera: Martin Dohrn, Jack Hynes, Fraser Johnston
Schnitt: Rama Bowley
Ton: Bill Rudolph
Musik: Fraser Purdie
Sprecher: Bernd Birkhahn, Victor Couzyn, Gerhard Habermann, Angelika Lang
Redaktion: Terra Mater Factual Studios

Nominiert für:
NaturVision Kamerapreis

  • Nominiert
  • Specials
Freitag, 14.07.2017 | 13:00
Stella Polaris Ulloriarsuaq
Studio
Weitere Informationen
Stella Polaris Ulloriarsuaq

Dauer: 86 min
Sprachfassung: Grönländische OF, deutsche UT

Beschreibung:

Während der Klimawandel das Fundament ihrer Traditionen buchstäblich dahinschmilzt, sammeln sich Menschen aus allen Gesellschaftsschichten Grönlands , um unter der Anleitung des Schamanen Angaangaq und mithilfe zweier Fotografen in sternenklaren Nächten Gletscher und Eisberge zum Leuchten zu bringen. Dort begegnen die Künstler nicht nur den Orten, sondern auch den Menschen, deren Leben sich gravierend durch das Schmelzen des Eises verändern.

Film about an art project in Greenland that highlights the severe impact of the melting of the ice.

Deutschland 2017
Regie, Autor, Kamera, Schnitt: Yatri N. Niehaus
Sounddesign, Ton: Andrew Mottl
Musik: Merzouga

Nominiert für:
NaturVision Newcomerfilmpreis und NaturVision Filmmusikpreis

  • Nominiert
  • Specials
Freitag, 14.07.2017 | 18:30
Leidenschaft Ozean
Open Air
Weitere Informationen
Leidenschaft Ozean

Dauer: 120 min
Sprachfassung: d

Beschreibung:

Wilde Abenteuer und atemberaubende Begegnungen unter Wasser: Der Meeresbiologe, Forschungstaucher und Naturfotograf Uli Kunz ist für wissenschaftliche Einrichtungen wie das Meeresmuseum Ozeaneum oder Fernsehproduktionen im Einsatz. Mit seiner Kamera begegnet er dabei Walen, Haien und Kegelrobben, zwängt sich in stockdunkle Höhlen, mittelalterliche Brunnenschächte oder Schiffswracks. In der Multivisionsshow „Leidenschaft Ozean“ präsentiert Uli Kunz in Zusammenarbeit mit Greenpeace die besten seiner Bilder.

Breathtaking photo show from marine biologist and nature photographer Uli Kunz.

Multivisionsshow

  • Natur & Tier
  • Specials
  • Umwelt
Freitag, 14.07.2017 | 20:45
Faro – Goddess of the Waters
Open Air
Weitere Informationen
Faro  – Goddess of the Waters

Dauer: 96 min
Sprachfassung: Bambara OF, deutsche UT

Beschreibung:

Zanga ist als Kind aus seinem Dorf vertrieben worden. Nach vielen Jahren kehrt er dorthin zurück, um herauszufinden, wer sein Vater ist. Im Moment seiner Ankunft ereignet sich etwas, das die Dorfbewohner als wütende Reaktion des Flussgeistes Faro auf Zangas Eintreffen interpretieren. Der Film bringt uns die im Wandel begriffenen ländlichen Regionen Afrikas näher: Die Tradition muss sich mit der Moderne arrangieren, damit das Leben weitergehen kann.

Based on the story of Zanga, who returns to his village, this film shows us the changing face of rural Africa.

Mit anschließendem Filmgespräch

Diesen Film präsentieren wir Ihnen in Zusammenarbeit mit der Koordination Kommunale Entwicklungszusammenarbeit der Stadt Ludwigsburg.

Deutschland 2007
Regie: Salif Traoré
Produktion: PAV Communication, Paris; Boreal Films, Montreal; Sarama Films, Bamako; D.C.N., Ouagadougou; Bärbel Mauch Film, Berlin; Canal Plus Horizons, Paris
Autor: Salif Traoré, Olivier Lorelle
Kamera: Jean-Pierre Gauthier
Schnitt: Laure Budin
Ton: Jean-Sebastien Roy
Musik: Bassékou Kouyaté

  • Specials
  • Umwelt
Freitag, 14.07.2017 | 22:00
Small People – Big Trees
Kleines Haus
Weitere Informationen
Small People – Big Trees

Dauer: 45 min
Sprachfassung: d

Beschreibung:

In den Regenwäldern der Zentralafrikanischen Republik sind die kleinsten Menschen der Welt zu Hause, die Baka Pygmäen. Wie vor Hunderten von Jahren sind sie Jäger und Sammler, die ihrer Umwelt mit großer Achtung begegnen. Aber unter dem globalen Druck verändert sich nach und nach ihre traditionelle Lebensweise.

The Baka Pygmies still live as hunter-gatherers. But global influences are gradually changing their traditional way of life.

Russland 2016
Regie, Autor: Vadim Vitovtsev
Kamera: Alexandr Kiper, Vyacheslav Krasakov, Michail Gudakov
Schnitt: Dmitry Gaenko
Sounddesign, Ton: Vladimir Krivov
Musik: Vahtang

Nominiert für:
NaturVision Beste Story

  • Nominiert
  • Specials
Samstag, 15.07.2017 | 18:00
Seven Waters
Open Air
Weitere Informationen
Seven Waters

Dauer: 93 min
Sprachfassung: d

Beschreibung:

Sieben Geschichten über das Wasser. Sieben Erzählungen über Menschen, die mit Wasser zu tun haben. Sieben europäische Zustände mitten im Prozess der Globalisierung. Und zugleich sieben uralte Wassernutzungen: Trinken, Gießen, Bootfahren, Fischen, Schwimmen, Taufen, Ernten. Verschüttete Weisheiten, die Wasser jedem mitteilt, der mit ihm in Berührung kommt. Gedreht an sieben ungewöhnlichen Orten in Schottland, Frankreich, Deutschland, der Schweiz und Spanien.

Seven stories about water filmed in seven unusual locations.

Deutschland 2015
Regie, Kamera, Schnitt: Eberhard Spreng

  • Specials
Samstag, 15.07.2017 | 20:00
International Ocean Film Tour Vol. 4
Open Air
Weitere Informationen
International Ocean Film Tour Vol. 4

Dauer: 120 min
Sprachfassung: Teilweise englische OF mit deutschen UT

Beschreibung:

Teilweise englische OF mit deutschen UT Das Meer ist Schauplatz unserer größten Abenteuer und die wohl vielfältigste Schatzkiste der Natur. Mit einer schillernden Artenvielfalt, die uns immer wieder in Staunen versetzt und zum Schutz unserer Ressourcen motiviert. Die International Ocean Film Tour Volume 4 bringt euch mit bildgewaltigen Geschichten, inspirierenden Menschen und spektakulären Aufnahmen an den Ort, an dem alles Leben begann – ans Meer.

The programme of the International Ocean film Tour with its sea documentaries and watersport films. 

verschiedene Filme

  • Natur & Tier
  • Specials
  • Umwelt
Samstag, 15.07.2017 | 19:30
NaturVision Preisverleihung
Großes Haus
Weitere Informationen
NaturVision Preisverleihung

Dauer: 90 min
Sprachfassung: d

Beschreibung:

Die Preisverleihung ist der Höhepunkt des Festivals und seines Wettbewerbs. Die Gewinnerfilme in allen Kategorien werden ausgezeichnet und an die anwesenden Filmemacher überreicht.

Die Preisverleihung wird präsentiert von Discovery Channel.

-

  • Nominiert
  • präsentiert die Preisverleihung
  • Specials
Samstag, 15.07.2017 | 22:00
Das Leben ist keine Generalprobe
Studio
Weitere Informationen
Das Leben ist keine Generalprobe

Dauer: 90 min
Sprachfassung: d

Beschreibung:

Der Querdenker Heini Staudinger gründet im strukturschwachen Waldviertel eine Schuhfabrik. Wie lassen sich die Visionen einer gerechten Welt, die den Firmeninhaber antreiben, innerhalb der wirtschaftlichen Entwicklungen der Gegenwart verwirklichen? Der Film begleitet den Unternehmer in der Auseinandersetzung mit der FMA, auf einer Reise nach Afrika und im täglichen Versuch, eine andere Vision von Wirtschaft und das gute Leben zu verwirklichen.

Portrait of an idealist as he attempts to realise his vision of a fairer economy with his shoe factory.

Österreich 2016
Regie, Autor, Kamera: Nicole Scherg
Produktion: NGF Nikolaus Geyrhalter, Wien
Schnitt: Christoph Loidl, Karin Hammer
Sounddesign: Andreas Pils
Ton: Teresa Distelberger
Musik: Federspiel

  • Specials
Sonntag, 16.07.2017 | 13:00
Valentina
Studio
Weitere Informationen
Valentina

Dauer: 51 min
Sprachfassung: Romani OF, deutsche UT

Beschreibung:

Valentina: Armeehose, Trainingsjacke, wilde Haare mit einer winzigen Spange. Das Mädchen lebt mit ihrer 12-köpfigen Familie in einer baufälligen Einzimmerhütte im Roma-Viertel Shutka, in Skopje, Mazedonien. Die 10-jährige lädt uns zu ihrer Familie ein. Skurrile Anekdoten, Tagträume und dokumentarische Beobachtungen. Ein Film, so voller Leben wie seine streunende Heldin.

Portrait of a 10-year-old girl who lives in a slum area of Skopje.

Deutschland 2016
Regie: Maximilian Feldmann
Produktion: Filmakademie Baden-Württemberg, Ludwigsburg
Autor: Luise Schröder, Maximilian Feldmann
Kamera: Luise Schröder
Schnitt: Gregor Bartsch, Matthias Scharfi
Sounddesign,Ton: Oscar Stiebitz
Musik: Oliver Ole Fries

  • Specials
Sonntag, 16.07.2017 | 13:00
Litter Less
Open Air
Weitere Informationen
Litter Less

Dauer: 10 min
Sprachfassung: d

Beschreibung:

Im Gewinnerfilm der Litter Less Kampagne der Jungen Reporter für die Umwelt 2017 geht es um Lebensmittelverschwendung in Supermärkten und zu Hause – und wie sie verringert werden kann. Jährlich wandern elf Millionen Tonnen Lebensmittel in den Müll, obwohl viel davon noch gut ist. Ein anderer Beitrag befasst sich mit Energieverschwendung an der Schule: Wer kümmert sich ums Lichtausschalten, Heizung-Runterdrehen und Lüften? Das dritte Video gibt einen Einblick in das Leben eines Biobauern.

Films by school students on agriculture, food waste and energy waste.

Präsentation der Gewinnerfilme

  • Kinder
  • Specials
Sonntag, 16.07.2017 | 14:30
Dein Blick in die Natur
Open Air
Weitere Informationen
Dein Blick in die Natur

Dauer: 35 min
Sprachfassung: d

Beschreibung:

Der Filmwettbewerb „Dein Blick in die Natur“ geht 2017 in die siebte Runde. Unter dem Motto „Wir sind die Regisseure der Zukunft. Die Umwelt liegt in unserer Hand!“ können Kinder und Jugendliche zwischen elf und 21 Jahren ihre Kurzfilme einreichen und die Natur durch das Auge der Kamera genauer unter die Lupe nehmen. Beim NaturVision Open Air werden die Gewinner-Kurzfilme der letzten Jahre auf der großen Leinwand präsentiert.

Short films entered by children and young people in the film competition “Your View of Nature”.

Präsentation der Gewinnerfilme 2016

  • Kinder
  • Kurzfilme
  • Specials
Sonntag, 16.07.2017 | 15:30
Gefangen zwischen Wollen und Sein
Open Air
Weitere Informationen
Gefangen zwischen Wollen und Sein

Dauer: 10 min
Sprachfassung: d

Beschreibung:

Wie soll ich handeln? Was kann ich erreichen? Habe ich die Möglichkeit, die Welt zu verändern? Der Kurzfilm zeigt eine gefühlte Ohnmacht, aber auch den Willen zur Veränderung, hin zu einer besseren Welt. Der erste Schritt ist bekanntlich der Wille, aber was dann? Wo kann ich selbst anfangen, etwas zu tun? In welchen Lebensbereichen kann ich meine Bequemlichkeit überwinden und auf Vorteile verzichten?

Short film about the conflict between wanting to change and staying comfortable.

Mit anschließendem Filmgespräch

Autor, Schnitt, Sprecher: Tanea Sommer
Kamera: Tanea Sommer, Rote Peperoni KffV e.V.
Musik: Thinking Back (Max Surla/Media Right Productions)

  • Kinder
  • Kurzfilme
  • Specials
Sonntag, 16.07.2017 | 17:00
Ko
Open Air
Weitere Informationen
Ko

Dauer: 88 min
Sprachfassung: d

Beschreibung:

Ko Lipe ist eine kleine thailändische Insel in der Andamanensee, Heimat von ein paar hundert Chao Leh (so genannten „Seezigeunern“). Jetzt ist der Massentourismus ins tropische Paradies eingebrochen – mit allen positiven und negativen Konsequenzen für die Bewohner, ihren Alltag und ihre Umwelt. Der Wiener Filmemacher Heimo Aga hat die Insel über mehrere Jahre hinweg immer wieder besucht und diese Entwicklung nahezu ohne Worte, aber mit genauer Beobachtung und starken Bildern festgehalten.

How mass tourism is changing a small Thai island.

Mit anschließendem Filmgespräch

Österreich 2016
Regie, Kamera, Schnitt: Heimo Aga
Ton: Nicole Schmidt, Heimo Aga

  • Specials
  • Umwelt
Sonntag, 16.07.2017 | 19:00
Expertengespräch Viva con Agua
Open Air
Weitere Informationen
Expertengespräch Viva con Agua

Dauer: 30 min
Sprachfassung: d

Beschreibung:

Die Organisation Viva con Aqua de St. Pauli setzt sich unter dem Motto „Alle für Wasser – Wasser für alle“ weltweit für einen menschenwürdigen Zugang zu sauberem Trinkwasser ein. Mit zahllosen Aktionen werden Spenden für Wasserprojekte der Welthungerhilfe gesammelt. 12000 Ehrenamtliche unterstützen inzwischen das mehrfach ausgezeichnete Projekt.

Gespräch mit Gründungsmitglied Michael Fritz.

Gespräch

  • Specials
  • Umwelt
Sonntag, 16.07.2017 | 20:00
Wiederholung Preisträger
Großes Haus
Weitere Informationen
Wiederholung Preisträger

Dauer: ? min
Sprachfassung: wird nach der Preisverleihung festgelegt

Beschreibung:

wird nach der Preisverleihung festgelegt

wird nach der Preisverleihung festgelegt

  • Kinder
  • Kurzfilme
  • Natur & Tier
  • Nominiert
  • Reise
  • Specials
  • Umwelt
Sonntag, 16.07.2017 | 15:30
Präsentation Medien-Workshop "Hands-On"
Open Air
Weitere Informationen
Präsentation Medien-Workshop

Dauer: 15 min
Sprachfassung: d

Beschreibung:

See in Not? – Der Max-Eyth-See und seine Nutzer

Der Max-Eyth-See in Stuttgart-Hofen am Neckar ist ein citynahes Erholungsgebiet mit großem Freizeitangebot.
Bei starkem Wind drehten die acht Kinder Adrian, Ella, Jette, Leonore, Lina, Luke, Max und Nuha am ersten Juliwochende im Hands-On-Workshop eine kurze Dokumentation über den See. Dabei folgten die Kids den Spuren der Nutzer des Sees. Mit dabei im Interview Christoph Sonntag, der mit seiner Stiftung und dem "Klassenzimmer am See" den See vor dem Umkippen bewahrt. Unterstützt wurde die Gruppe vor Ort zudem von Tonmann Oliver Heise. Da der Film noch keinen Titel hatte, als die Programme gedruckt wurden, ist er dort nicht aufgeführt.

Mit anschließendem Filmgespräch: Special Guests sind die Kids, die auch erzählen werden, wie sie den Film gemacht haben.

Unterstützt durch das Wissenschaftsjahr 2016*17 des Bundesministeriums für Bildung und Forschung.

Drehbuch, Regie, Ton, Schnitt: Nuha Douiri, Lina Douiri, Max Ghenidis, Jette Gnauck, Luke Harding, Ella Lindsay, Adrian Steiner, Leonore Walter
Kamera: Adrian Steiner, Max Ghenidis, Ella Lindsay, Lina Douiri, Nuha Douiri
Sprecher: Adrian Steiner
Musik: Leonore Walter, Nuha Douiri, Lina Douiri, Ella Lindsay, Adrian Steiner

Der Hands-On Workshop wurde durchgeführt von Filmemacherin Sabine Willmann

  • Kinder
  • Kurzfilme
  • Specials