NaturVision
Filmprogramm

Einige Filme sind zu Filmblöcken zusammengefasst (mehrere Filme, eine Vorstellung, ein Preis). Diese Filmblöcke sind farblich gekennzeichnet:

  • Filmblock Central Großes Haus
  • Filmblock Central Kleines Haus
  • Filmblock Central Studio

Das Filmprogramm des NaturVision Filmfestivals 2018 wird voraussichtlich im Juni 2018 erscheinen. Melden Sie sich gerne für unseren Newsletter an und wir halten Sie auf dem Laufenden.

Einen Bick ist den Programmkatalog des Jahres 2017 können Sie hier (pdf ca 7,5 MB groß) werfen.

Die Programmkataloge der vergangenen Jahre finden Sie hier.

Medienkompetenz von Kindern ist sehr unterschiedlich. Die Filme in der Kategorie Kinder eigenen sich aus unserer Sicht für Kinder. Inhaltliche Empfehlungen geben wir Ihnen gerne vor Ort an der Festivalinfo.

Sonntag, 16.07.2017 | 11:00
Mit Hightech und Hacke gegen die Dürre
Kleines Haus
Weitere Informationen
Mit Hightech und Hacke gegen die Dürre

Dauer: 52 min
Sprachfassung: d

Beschreibung:

Die Bekämpfung von Wüstenbildung und drohenden Hungersnöten ist eine der großen Herausforderungen unserer Zeit. Bis 2020 leiden laut UN allein in Afrika bis zu 220 Millionen mehr Menschen unter Wasserknappheit als heute. Die Dokumentation zeigt die Bemühungen von Forschern, Unternehmen und gemeinnützigen Organisationen, die knapper werdende Ressource Wasser effektiver zu nutzen und die Ernährung der Menschen zu sichern.

This film shows the efforts of researchers, businesses and organisations that want to use the precious resource of water more effectively.

Deutschland 2016 –
Regie, Ton: Eberhard Rühle
Produktion: Filme & Consorten, Berlin
Autor: Eberhard Rühle, Peter Potjavorsek
Kamera: Nikolaus Tarouquella, Michael Dreyer, Eberhard Rühle
Schnitt, Sounddesign: Gabriele Eglau
Musik: Sonia Petkova
Sprecher: Thomas Hollaender
Redaktion: Kathrin Bronnert, NDR

  • Umwelt
Sonntag, 16.07.2017 | 11:00
Der Vulkan, der die Welt veränderte
Kleines Haus
Weitere Informationen
Der Vulkan, der die Welt veränderte

Dauer: 52 min
Sprachfassung: d

Beschreibung:

Bei der Eruption des Vulkans Tamboras 1815 in Indonesien starben über 100000 Menschen – aber dies war erst der Anfang. Der Vulkan verursachte in den folgenden Jahren eine temporäre Eiszeit. Dadurch wurden Hungersnöte, eine globale Cholerapandemie und eine neue politische Weltordnung ausgelöst. All diese Ereignisse mit Millionen von Opfern sind die bisher unbekannten Auswirkungen des Vulkans, der die Welt veränderte.

Film about the Indonesian volcano Tambora, whose eruption in 1815 had unimagined consequences.

Deutschland 2016
Regie, Autor: Elmar Bartlmae, Florian Breier
Produktion: Leonardo Film, Oldenburg
Kamera: Roland Meyer, Rajah Samaroo, Klaus Kurth
Schnitt, Sounddesign: Manuel Weingärtner
Ton: Marvin Baumgartner, Jason Gillet, André Stahl
Musik: Karol Obara
Sprecher: Susanne Hampl, Ute de Groot, Jens Schellhass, Helge Trohl
Redaktion: Martin Schneider, SWR/ARTE

  • Natur & Tier
Sonntag, 16.07.2017 | 11:00
Born of Stone
Großes Haus
Weitere Informationen
Born of Stone

Dauer: 15 min
Sprachfassung: Italienische OF, englische UT

Beschreibung:

Der Film bietet einen Einblick in das Schaffen des sardischen Künstlers Pinuccio Sciola (1942-2016), der mit seinen Wandbildern, steinernen Skulpturen und Klangsteinen weltberühmt wurde. Sciola war der Überzeugung, dass Steine etwas Lebendiges sind, und es uns erlauben, in intensiver Weise mit der Natur zu kommunizieren.

Portrait of the famous Sardinian artist Pinuccio Sciola, who believed in the living quality of stone.

Italien,Tschechien 2016
Regie, Autor, Schnitt, Sounddesign: Emilio Bellu
Produktion: Sype Studios, Prag
Kamera: Cédric Larvoire
Ton: Jindich Kravaík
Musik: Emilio Bellu, Jindich Kravaík

  • Kurzfilme
Sonntag, 16.07.2017 | 11:00
Zum Kuckuck nochmal
Großes Haus
Weitere Informationen
Zum Kuckuck nochmal

Dauer: 28 min
Sprachfassung: d

Beschreibung:

Seit mittlerweile mehreren Jahrzehnten ist der pensionierte Bergedorfer Biologielehrer Karsten Gärtner dem Kuckuck und seinem „Unwesen“ auf der Spur. Kaum jemand hat den sonderbaren Vogel so intensiv beobachtet wie er. Zusammen mit Schülern folgt NaturNah dem Kuckucksforscher ins Schilf und zeigt sensationelle Filmaufnahmen aus dem Leben des geheimnisvollen Vogels.

Spectacular images of the mysterious life of the cuckoo.

Deutschland 2016
Regie, Autor: Holger Vogt
Produktion: Doclights/NDR Naturfilm, Hamburg
Kamera: Julian Ringer, Dietmar Nill, Holger Vogt
Schnitt: Daniel Probst
Sounddesign,Ton: Sven-Michael Bluhm
Musik: Andreas Dicke, Thomas Onderka
Sprecher: Peter Bieringer
Redaktion: Birgit Schanzen, NDR

  • Natur & Tier
Sonntag, 16.07.2017 | 11:00
Kinder der Sonne – Unsere Schmetterlinge
Großes Haus
Weitere Informationen
Kinder der Sonne – Unsere Schmetterlinge

Dauer: 44 min
Sprachfassung: d

Beschreibung:

Der Film zeigt die beliebten Insekten in all ihren Entwicklungsstadien und in ihrer unglaublichen Vielfalt – fast 4000 Arten bevölkern unsere Wiesen, Wälder, Felder und Gärten. Schmetterlinge gelten als fragile Wesen und doch vollbringen einige von ihnen geradezu Unglaubliches wie einen Nonstop-Flug über die Alpen oder das Meer. Ihre Vielfalt aber ist bedroht. Vor allem die Schmetterlingsgesellschaften der Blumenwiesen sind mittlerweile zur Rarität geworden.

This film shows butterflies in all their variety, but also how they are endangered.

Deutschland 2016
Regie, Autor: Jan Haft
Produktion: nautilusfilm, Dorfen
Kamera: Kay Ziesenhenne, Maximilian Kölbl, Fabian Fischer, Jan Haft u. a.
Schnitt: Stephan Berthold
Sounddesign,Ton: Oliver Görtz
Musik: Jörg Magnus Pfeil, Siggi Mueller
Sprecher: Axel Wostry
Redaktion: Bernd Strobel, BR; Martin Kowalczyk, BR/ARTE; Gabi Conze, WDR; Franz Fuchs, ORF

  • Natur & Tier
Sonntag, 16.07.2017 | 11:00
Wale in Not
Studio
Weitere Informationen
Wale in Not

Dauer: 50 min
Sprachfassung: d

Beschreibung:

Viele Menschen waren tief berührt, als 30 Pottwale an den Stränden der Nordsee starben. Warum verirren sich die Tiere? Was macht ihnen zu schaffen? Ist der Mensch schuld an ihrem Tod? Das waren die Fragen, die bei dem Anblick der toten Meeresriesen aufkamen. Der Film begleitet ein Team von Wissenschaftlern bei ihrer Spurensuche, versucht aber auch die besondere Magie, die von Walen ausgeht, zu ergründen. Kann der Mensch den Walen helfen?

This film uncovers why sperm whales are straying onto North Sea beaches – and how humans can help them.

Mit anschließendem Expertengespräch

Österreich 2016
Regie, Autor: Gernot Lercher
Produktion: Interspot Film, Wien
Kamera: Klaus Achter AAC, Lucas Chelos, Jean Michel Corillon, Mike Harrison
Schnitt: Raimund Sivetz
Sounddesign,Ton: Antonio Carreres, Sion Bayley Hughes, James Parry, Wil Planitzer
Musik: Roman Kariolou, Johannes Ratheiser
Sprecher: Otto Clemens
Redaktion: Franz Fuchs, ORF

  • Natur & Tier
Sonntag, 16.07.2017 | 13:00
Until the last drop – Makwekwes Journey on the Future of Lake Turkana
Kleines Haus
Weitere Informationen
Until the last drop – Makwekwes Journey on the Future of Lake Turkana

Dauer: 13 min
Sprachfassung: Englische OF

Beschreibung:

Der kenianische Musiker Makwekwes reist durch die atemberaubend schöne
Landschaft Nordkenias und entdeckt am Lake Turkana, dass dieser große Wüstensee und das Leben der dortigen Bevölkerung durch den Bau eines Staudammes in großer Gefahr sind. Weitere Staudämme sind geplant. In einem Lied warnt er eindringlich vor den Folgen und stellt die Frage: Was ist mit unserer Zukunft?

This film accompanies a Kenyan musician on his journey through Northern Kenya, highlighting the threat to Lake Turkana.

Kenia 2017 –
Regie, Autor: Katja Becker
Produktion: ujuzi media, Bardowick
Kamera: Jonathan Happ
Schnitt: Katja Becker, Jonathan Happ
Sounddesign,Ton: Roar Empire
Musik, Sprecher: Makwekwe

  • Kurzfilme
Sonntag, 16.07.2017 | 13:00
Sale of the Sea – Ausverkauf der Meere. Das Millionengeschäft mit Muscheln
Kleines Haus
Weitere Informationen
Sale of the Sea – Ausverkauf der Meere. Das Millionengeschäft mit Muscheln

Dauer: 31 min
Sprachfassung: d

Beschreibung:

Tropische Muscheln und Schnecken sind Teil einer Millionen-Euro-Industrie. Doch woher stammen sie und warum können sie bei uns in Deutschland massenhaft billig in Dekorationsgeschäften angeboten werden? Ein Großteil der Tiere kommt von den Philippinen. Allein auf der Insel Cebu setzt die Muschel-Industrie jährlich 28 Millionen Euro um. 30 Tonnen am Tag werden von dort exportiert. Seit Jahrzehnten. Ein legales Geschäft mit verheerenden Auswirkungen.

We use enormous amounts of tropical clam and snail shells as decorations. A legal business with dire consequences.

Deutschland 2016
Regie: Birgit Klumpp
Produktion: Hydra TV Produktion, Hamburg
Autor,Kamera, Schnitt, Ton: Birgit Klumpp, Heike Keuthen
Sounddesign: Birgit Klumpp, Heike Keuthen, Andres Preuss
Musik: Epidemic Sound
Sprecher: Heike Keuthen

  • Umwelt
Sonntag, 16.07.2017 | 13:00
Schwarze Tränen der Meere
Kleines Haus
Weitere Informationen
Schwarze Tränen der Meere

Dauer: 52 min
Sprachfassung: d

Beschreibung:

Vor den Küsten der Welt liegen tickende Zeitbomben, von denen die Öffentlichkeit bisher kaum etwas ahnt: 6300 Wracks, gesunken im Zweiten Weltkrieg. Der Film begibt sich auf eine brisante Recherche in die Tiefen der Meere und dokumentiert einen Wettlauf gegen die Zeit. Meeresforscher, Küstenwachen und Bergungsexperten weltweit sind sich einig: Die Frage ist nicht ob, sondern nur wann massive Ölaustritte aus diesen Wracks eine Ölpest verursachen werden.


The search for 6,300 shipwrecks in the depths of the oceans – sunk in the Second World War.

Deutschland 2017
Regie, Autor: Christian Heynen
Produktion: Längengrad Filmproduktion, Köln
Kamera: Michael Kern
Schnitt: Jan Wilm Schmülling
Sounddesign: Florian Ebrecht
Ton: Steven Altig
Musik: Thomas Wolter
Sprecher: Gregor Höppner
Redaktion: Thomas Kamp, WDR

Nominiert für:
Sonderpreis „Die Stadt und das Meer“

  • Nominiert
  • Umwelt
Sonntag, 16.07.2017 | 13:00
Icescape
Großes Haus
Weitere Informationen
Icescape

Dauer: 2 min
Sprachfassung: d

Beschreibung:

Der Film entführt für zwei Minuten in eine märchenhafte Eislandschaft, die sich neben einem kleinen Fluss in den belgischen Ardennen erstreckt. Musikalisch untermalt wird diese Reise von der holländischen Harfenspielerin und Komponistin Anne Vanschothorst. This short film transports you for two minutes to a fairytale -like icescape. The music is made by comes from Dutch harpist and composer Anne Vanschothorst.

Belgien 2017
Regie, Autor, Kamera, Schnitt,
Ton: Tim Visser
Produktion: Wild Step
Sounddesign, Musik: Anne Vanschothorst

  • Kurzfilme
Sonntag, 16.07.2017 | 13:00
Golfstrom
Großes Haus
Weitere Informationen
Golfstrom

Dauer: 90 min
Sprachfassung: d

Beschreibung:

Der Golfstrom bringt als Teil eines globalen Kreislaufs von Meeresströmungen Wärme vom Golf von Mexiko bis in den äußersten Norden Europas. Durch das Abschmelzen des Grönlandeises schwächt er sich ab. Mit Folgen für den Planeten. Der Film zeigt die faszinierenden Landschaften, die die warme Meeresströmung prägt, und er stellt Menschen vor, die mit dem Golfstrom leben oder ihn erforschen.

A film about landscapes and people that are shaped by the Gulf Stream.

Deutschland 2017 –
Regie, Autor: Rolf Lambert
Produktion: Along Mekong Productions, Heidelberg
Kamera: André Götzmann u.a.
Schnitt: Manfred Linke
Sounddesign: Stefan Eichinger
Ton: Manfred Linke u.a.
Musik: Stefan Eichinger, Steffen Neuert, Rossano Snel
Sprecher: Christian Büsen u.a.
Redaktion: Ulrike Becker, SWR

  • Natur & Tier
Sonntag, 16.07.2017 | 13:00
Tales by Light – Misunderstood Marine Predators
Studio
Weitere Informationen
Tales by Light – Misunderstood Marine Predators

Dauer: 44 min
Sprachfassung: Englische OF

Beschreibung:

Der Unterwasserfotograf Eric Cheng hat es sich zur Aufgabe gemacht, Vorurteile über die großen Wasser-Raubtiere auszuräumen. In Norwegen taucht er mit Orcas, in Brasilien trifft er auf Anacondas, und auf den Bahamas erfährt er, welche Bindungen zwischen Tigerhaien und Menschen entstehen können.

Underwater photographer Eric Cheng wants to bring the true nature of marine predators to light.

Australien 2016
Regie, Autor: Abraham Joffe
Produktion: Untitled Film Works, Sydney
Kamera: Abraham Joffe, Blake Castle, Dom West
Schnitt: Lorna-Jean Bradley
Sounddesign,Ton: Simon Lister, Stuart St. Vincent Welch, Dan Anthon, James Martell
Musik: Adam Moses
Sprecher: Sigrid Thornton

  • Natur & Tier
Sonntag, 16.07.2017 | 13:00
Valentina
Studio
Weitere Informationen
Valentina

Dauer: 51 min
Sprachfassung: Romani OF, deutsche UT

Beschreibung:

Valentina: Armeehose, Trainingsjacke, wilde Haare mit einer winzigen Spange. Das Mädchen lebt mit ihrer 12-köpfigen Familie in einer baufälligen Einzimmerhütte im Roma-Viertel Shutka, in Skopje, Mazedonien. Die 10-jährige lädt uns zu ihrer Familie ein. Skurrile Anekdoten, Tagträume und dokumentarische Beobachtungen. Ein Film, so voller Leben wie seine streunende Heldin.

Portrait of a 10-year-old girl who lives in a slum area of Skopje.

Deutschland 2016
Regie: Maximilian Feldmann
Produktion: Filmakademie Baden-Württemberg, Ludwigsburg
Autor: Luise Schröder, Maximilian Feldmann
Kamera: Luise Schröder
Schnitt: Gregor Bartsch, Matthias Scharfi
Sounddesign,Ton: Oscar Stiebitz
Musik: Oliver Ole Fries

  • Specials
Sonntag, 16.07.2017 | 13:00
Kurzfilme Internationales Trickfilm-Festival Stuttgart
Open Air
Weitere Informationen
Kurzfilme Internationales Trickfilm-Festival Stuttgart

Dauer: ca 40 min
Sprachfassung: d

Beschreibung:

Das Internationale Trickfilm-Festival Stuttgart zeigt eine Auswahl der besten animierten Kurzfilme zu den Themen Natur, Tiere, Umwelt und Nachhaltigkeit. Trickreich erzählen die Filme lustige und ernste Geschichten, entführen in magische Natur- und phantastische Tierwelten. Ihr Blick auf Natur und Umwelt ist ebenso überraschend und nachdenklich wie auch humorvoll und unterhaltsam. Die Geschichten und Betrachtungsweisen sind so vielfältig wie die verwendeten Animationstechniken, die vom klassischen Zeichentrick über Puppentrick bis zur Computeranimation reichen.

A selection of short films from the Stuttgart International Festival of Animated Film.

verschiedene Filme

  • Kinder
Sonntag, 16.07.2017 | 13:00
Litter Less
Open Air
Weitere Informationen
Litter Less

Dauer: 10 min
Sprachfassung: d

Beschreibung:

Im Gewinnerfilm der Litter Less Kampagne der Jungen Reporter für die Umwelt 2017 geht es um Lebensmittelverschwendung in Supermärkten und zu Hause – und wie sie verringert werden kann. Jährlich wandern elf Millionen Tonnen Lebensmittel in den Müll, obwohl viel davon noch gut ist. Ein anderer Beitrag befasst sich mit Energieverschwendung an der Schule: Wer kümmert sich ums Lichtausschalten, Heizung-Runterdrehen und Lüften? Das dritte Video gibt einen Einblick in das Leben eines Biobauern.

Films by school students on agriculture, food waste and energy waste.

Präsentation der Gewinnerfilme

  • Kinder
  • Specials
Sonntag, 16.07.2017 | 14:30
Dein Blick in die Natur
Open Air
Weitere Informationen
Dein Blick in die Natur

Dauer: 35 min
Sprachfassung: d

Beschreibung:

Der Filmwettbewerb „Dein Blick in die Natur“ geht 2017 in die siebte Runde. Unter dem Motto „Wir sind die Regisseure der Zukunft. Die Umwelt liegt in unserer Hand!“ können Kinder und Jugendliche zwischen elf und 21 Jahren ihre Kurzfilme einreichen und die Natur durch das Auge der Kamera genauer unter die Lupe nehmen. Beim NaturVision Open Air werden die Gewinner-Kurzfilme der letzten Jahre auf der großen Leinwand präsentiert.

Short films entered by children and young people in the film competition “Your View of Nature”.

Präsentation der Gewinnerfilme 2016

  • Kinder
  • Kurzfilme
  • Specials
Sonntag, 16.07.2017 | 15:30
Der Ameisenlöwe
Kleines Haus
Weitere Informationen
Der Ameisenlöwe

Dauer: 2 min
Sprachfassung: d

Beschreibung:

Mit seinem spezialisierten Körperbau, seiner überraschenden Grabtechnik und seiner außergewöhnlichen Beutefang-Methode ist der Ameisenlöwe perfekt an seinen sandigen Lebensraum angepasst. Der Animationsfilm wirft einen genaueren Blick auf die kleine Larve, die ein Vertreter der besonderen Artenvielfalt am Oberrhein ist.

Animated film about how the antlion is adapted to its habitat.

Deutschland 2016
Regie: Thomas Galle
Produktion: blubb.media, Stuttgart
Autor: Ina Mäschle
Kamera: Sarkaut Said, Thomas Galle
Schnitt: Sarkaut Said
Sounddesign, Musik: Markus Götze, Thomas Galle
Ton: Markus Götze
Sprecher: Tobias Diakow

  • Kurzfilme
Sonntag, 16.07.2017 | 15:30
Expedition Fledermaus – Warum wir Fledermäuse schützen müssen
Kleines Haus
Weitere Informationen
Expedition Fledermaus – Warum wir Fledermäuse schützen müssen

Dauer: 9 min
Sprachfassung: d

Beschreibung:

Fledermäusen haftet etwas Geheimnisvolles an. Robert will sich ein genaueres Bild von den Tieren machen und begibt sich zusammen mit einer Gruppe junger Fledermausexperten auf eine Nachtwanderung. Dabei stellt Robert schnell fest, dass Fledermäuse nicht nur außergewöhnliche, sondern auch extrem nützliche Tiere sind. Umso schlimmer, dass viele Fledermausarten bedroht sind. Doch zum Glück wissen die Experten auch, was man tun kann, um Fledermäuse zu schützen! Bats are extraordinary creatures.

This children’s film shows how endangered they are and worthy of protection.

Deutschland 2016
Regie, Autor: Julia Lutz
Produktion: tvision GmbH, Köln
Sprecher: Robert Meyer
Redaktion: Manuela Kalupke, WDR

  • Kurzfilme
Sonntag, 16.07.2017 | 15:30
Anna und die wilden Tiere – Das Tannenzapfentier
Kleines Haus
Weitere Informationen
Anna und die wilden Tiere – Das Tannenzapfentier

Dauer: 25 min
Sprachfassung: d

Beschreibung:

In der Savanne Namibias macht Tierreporterin Anna Bekanntschaft mit einem Pangolin, dem einzigen Säugetier mit Schuppen vom Kopf bis zum Schwanz. Pangolins sind nachtaktiv, sehr scheu und vom Aussterben bedroht. In einer Auffangstation kann Anna ein junges Schuppentier sogar auf den Arm nehmen und das Verhalten der Tiere näher beobachten.

Children’s film about the pangolin, whose scales are reminiscent of a pine cone.

Deutschland 2016
Regie: Angelika Sigl
Produktion: Text + Bild Medienproduktion, Oberschleißheim
Autor: Ben Wolter
Kamera: Raphael Scriba
Schnitt: Sophia von Gaffron
Ton: Andy Kalonda
Musik: Harald Reitinger, Uli Fischer
Sprecher: Annika Preil
Redaktion: Andreas M. Reinhard, BR

Nominiert für:
NaturVision Kinderfilmpreis

  • Kinder
  • Nominiert
Sonntag, 16.07.2017 | 15:30
Rule of Nature
Kleines Haus
Weitere Informationen
Rule of Nature

Dauer: 25 min
Sprachfassung: Englische OF, deutsche UT

Beschreibung:

“Adapt or die?” Gemeinsam folgen wir der Erzählung einer jungen Buschfrau, einem Stammesmitglied der wenigen verbleibenden San in Namibia, und bekommen einen einzigartigen persönlichen Einblick in die Geschichte ihres Volkes. Es steht vor der bedrohlichen Situation auszusterben. A young bushwoman from Namibia provides an insight into the history of her endangered people.

Namibia 2017
Regie, Autor: Dieter Primig
Produktion: Aironauten Group, Berlin
Kamera: Florian Banicki
Schnitt: David Holdack
Sounddesign: Matthias Linder
Ton: Sören Karger
Musik: Philip Eisenfeldt

  • Kinder
Sonntag, 16.07.2017 | 15:30
Wildes Deutschland - Die Isar. Der letzte Wildfluss
Großes Haus
Weitere Informationen
Wildes Deutschland - Die Isar. Der letzte Wildfluss

Dauer: 44 min
Sprachfassung: d

Beschreibung:

Dort, wo die Isar zwischen den steil aufragenden Bergen des Karwendels dahinfließt, hat sich eine Flusslandschaft erhalten, die heute noch ein Bild bietet, wie es wohl alle Alpenflüsse nach der Eiszeit geboten haben. Der Film zeigt, welche abwechslungsreichen und zum Teil sehr seltenen Lebensräume die Isar auf ihren ersten 60 Kilometern durchfließt, warum sie als letzter großer Wildfluss Deutschlands gilt und welchen Gefährdungen sie ausgesetzt ist.

A film about the diverse and now very rare habitats along the first 60 km of the river Isar in Germany.

Deutschland 2016
Regie, Autor, Kamera: Jürgen Eichinger
Produktion: Jürgen Eichinger Film, München
Schnitt: Chris von Lüpke
Sounddesign, Ton: Otger Kunert
Musik: Jürgen Otto
Sprecher: Gert Heidenreich
Redaktion: Angela Schmid, BR

Nominiert für:
NaturVision Filmpreis Bayern

  • Natur & Tier
  • Nominiert
Sonntag, 16.07.2017 | 15:30
Chicago River – Ein Fluss im Rückwärtsgang
Großes Haus
Weitere Informationen
Chicago River – Ein Fluss im Rückwärtsgang

Dauer: 43 min
Sprachfassung: d

Beschreibung:

Der Chicago River versorgte die Menschen der nordamerikanischen Metropole mit Trinkwasser, transportierte aber auch die Abwässer in den Michigan See, der zum größten Süßwasserreservoir der Welt gehört. 1900 baute Chicago einen Kanal – gefeiert als Jahrhundertbauwerk. Dieser sorgte dafür, dass der Fluss seine Strömungsrichtung  änderte und seitdem rückwärts fließt. Die unliebsamen Abwässer der Metropole werden so in den Mississippi geleitet. Nicht alle sind froh darüber.

The Chicago River has been flowing backwards since 1900, sparing Lake Michigan from sewage. But what about the Mississippi?

USA 2016
Regie, Autor: Katja Esson
Kamera: Jose Luis Ocejo
Schnitt: Susanne Schiebler
Sounddesign,Ton: Micha Möbus
Musik: Matthias Falkenau
Sprecher: Katja Brügger
Redaktion: ARTE/RBB

  • Natur & Tier
Sonntag, 16.07.2017 | 15:30
A Plastic Ocean
Studio
Weitere Informationen
A Plastic Ocean

Dauer: 102 min
Sprachfassung: Englische OF

Beschreibung:

„A Plastic Ocean“ führt die Konsequenzen unserer Wegwerf-Mentalität vor Augen. Ein Team von Abenteurern und Forschern reist um die Erde und enthüllt die schockierende Wahrheit darüber, was sich unter der scheinbar unberührten Oberfläche der Ozeane verbirgt.

This documentary reveals the dire consequences of how we handle plastic waste for the sea.

Mit anschließendem Expertengespräch

USA 2016
Regie: Craig Leeson
Autor: Craig Leeson, Mindy Elliott
Kamera: Michael Pitts
Schnitt: Mindy Elliott
Musik: Miriam Cutler

Nominiert für:
Sonderpreis „Die Stadt und das Meer“

  • Kinder
  • Kurzfilme
  • Nominiert
  • Umwelt
Sonntag, 16.07.2017 | 15:30
Gefangen zwischen Wollen und Sein
Open Air
Weitere Informationen
Gefangen zwischen Wollen und Sein

Dauer: 10 min
Sprachfassung: d

Beschreibung:

Wie soll ich handeln? Was kann ich erreichen? Habe ich die Möglichkeit, die Welt zu verändern? Der Kurzfilm zeigt eine gefühlte Ohnmacht, aber auch den Willen zur Veränderung, hin zu einer besseren Welt. Der erste Schritt ist bekanntlich der Wille, aber was dann? Wo kann ich selbst anfangen, etwas zu tun? In welchen Lebensbereichen kann ich meine Bequemlichkeit überwinden und auf Vorteile verzichten?

Short film about the conflict between wanting to change and staying comfortable.

Mit anschließendem Filmgespräch

Autor, Schnitt, Sprecher: Tanea Sommer
Kamera: Tanea Sommer, Rote Peperoni KffV e.V.
Musik: Thinking Back (Max Surla/Media Right Productions)

  • Kinder
  • Kurzfilme
  • Specials
Sonntag, 16.07.2017 | 15:30
Jessica – Das Indianermädchen vom Amazonas
Open Air
Weitere Informationen
Jessica – Das Indianermädchen vom Amazonas

Dauer: 24 min
Sprachfassung: d

Beschreibung:

Jessica ist neun Jahre alt und wohnt in einem kleinen Dorf im südkolumbianischen Regenwald. Sie gehört zum Stamm der Jitamagaro, einem Volk der Uitoto-Indianer. Der Dschungel ist ihre Heimat und zugleich ein riesiger Spielplatz für die Neunjährige. Jessica weiß viel über die Tiere und Pflanzen des Amazonasgebietes. Sie kennt die Überlieferungen ihrer Vorfahren und lebt bis heute mit ihrer Familie zwischen naturverbundener Tradition und Moderne.

Gewinner des NaturVision Kinderfilmpreis 2015

Portrait of a 9-year-old Amazon Indian girl living between the traditional and the modern.

Deutschland 2014
Regie, Autor: Alexander Preuss
Produktion: Preuss Filmproduktion Berlin
Kamera: Martin Schröder
Schnitt: Marianne Thies
Ton: Gerd Müller
Sprecher: Matti Klemm
Redaktion: Barbara Lohoff, RBB

  • Kinder
Sonntag, 16.07.2017 | 17:00
Ko
Open Air
Weitere Informationen
Ko

Dauer: 88 min
Sprachfassung: d

Beschreibung:

Ko Lipe ist eine kleine thailändische Insel in der Andamanensee, Heimat von ein paar hundert Chao Leh (so genannten „Seezigeunern“). Jetzt ist der Massentourismus ins tropische Paradies eingebrochen – mit allen positiven und negativen Konsequenzen für die Bewohner, ihren Alltag und ihre Umwelt. Der Wiener Filmemacher Heimo Aga hat die Insel über mehrere Jahre hinweg immer wieder besucht und diese Entwicklung nahezu ohne Worte, aber mit genauer Beobachtung und starken Bildern festgehalten.

How mass tourism is changing a small Thai island.

Mit anschließendem Filmgespräch

Österreich 2016
Regie, Kamera, Schnitt: Heimo Aga
Ton: Nicole Schmidt, Heimo Aga

  • Specials
  • Umwelt
Sonntag, 16.07.2017 | 17:30
Wild Plants
Kleines Haus
Weitere Informationen
Wild Plants

Dauer: 108 min
Sprachfassung: d

Beschreibung:

Dokumentarfilmer Nicolas Humbert begibt sich auf die Spurensuchen nach Menschen und Projekten in Europa und Amerika, die sich für die Natur und für eine Rückkehr zu unseren Wurzeln einsetzen.  Besondere Aufmerksamkeit schenkt er Urban Gardening und anderen Landwirtschaftsprojekten, um zu zeigen, dass auch in der Moderne die tiefe Verbindung zwischen Mensch und Pflanzenwelt nicht verloren gegangen und ein Dasein im Einklang mit der Natur möglich ist.

A film about people and projects that are committed to nature and a return to our roots.

Deutschland, Schweiz 2016
Regie, Autor: Nicolas Humbert
Produktion: Leykauf Film, München 
Kamera: Marion Neumann
Schnitt: Simone Fürbringer
Sounddesign: Jörg Elsner
Ton: Jean Vapeur
Musik: zeitblom
Redaktion: Petra Felber, BR; Monika Lobkowicz, BR/ARTE; Irène Challand, Gaspard Lamunière, RTS

Nominiert für:
NaturVision Filmmusikpreis

  • Nominiert
  • Umwelt
Sonntag, 16.07.2017 | 17:30
Australiens schönste Küstenstraße
Großes Haus
Weitere Informationen
Australiens schönste Küstenstraße

Dauer: 43 min
Sprachfassung: d

Beschreibung:

Surfer gleiten über die wilden Wellen des südlichen Ozeans, und auf dem kleinen Maremma Island kämpfen Tierschützer um das Überleben von Zwergpinguinen. An den Küsten graben Dinosaurierforscher nach Fossilien, während Hummerfischer gegen die meterhohen Wellen ankämpfen. Die spektakuläre Great Ocean Road führt durch Regenwälder und vorbei an Eukalyptusbäumen.

A film about the spectacular Great Ocean Road in Australia, which winds its way along the coast and through rainforests.

Deutschland, Australien 2016
Regie, Autor: Joachim Haupt
Produktion: Parnass Film, München
Kamera: Peter Zakharov, Sabine Pollmeier
Schnitt: Niki Gehrke, Omar Idris, Peter König, Susanne Luptovits u.a.
Ton: Nick van Cuylenburg
Musik: Jörg Magnus Pfeil, Siggi Mueller, Sebastian Haßler, Alex Komlew
Sprecher: Mathias Klie, Stefan Merki, Martina Schölzhorn, Ditte Schupp u.a.
Redaktion: Petra Boden, ZDF

Nominiert für:
NaturVision Filmmusikpreis

  • Natur & Tier
  • Nominiert
Sonntag, 16.07.2017 | 17:30
Turtle Hero – Ein Leben für die Schildkröte
Großes Haus
Weitere Informationen
Turtle Hero – Ein Leben für die Schildkröte

Dauer: 50 min
Sprachfassung: d

Beschreibung:

Kann ein Mann im Alleingang eine Spezies vor dem Aussterben retten? Der Grazer Schildkröten-Forscher Peter Praschag hat es sich zur Lebensaufgabe gemacht, seltene Süßwasserschildkröten weltweit vor dem Aussterben zu bewahren. Der Film führt in die faszinierende Welt dieser Reptilien, gedreht wurde im Amazonas-Becken in Brasilien, in Indien, China und Bangladesh, aber auch im kaum bekannten Grazer Schildkröten-Haus.


The fascinating world of turtles and an idealistic researcher who wants to protect them from extinction.

Österreich 2016
Regie, Autor: Jeremy Hogarth
Produktion: dreiD.at filmproduction, Judendorf-Straßengel
Kamera: Rolando Menardi
Schnitt: Alexandra Herzog
Sounddesign, Ton: Christofer Frank
Musik: Stefan Schrupp
Sprecher: Victor Couzyn
Redaktion: Franz Fuchs, ORF

Nominiert für:
Deutscher Umwelt- und Nachhaltigkeitsfilmpreis

  • Natur & Tier
  • Nominiert
Sonntag, 16.07.2017 | 17:30
The Dying King
Studio
Weitere Informationen
The Dying King

Dauer: 82 min
Sprachfassung: d

Beschreibung:

Etwa 12000 Löwen leben in Südafrika, rund 8000 davon in Gefangenschaft – gezüchtet, um getötet zu werden! Die Dokumentation beschreibt die perfide Industrie rund um den König der Tiere. Von Geburt an werden die Großkatzen in mehreren Stufen zum Geldverdienen gezüchtet. Das Streicheln der Löwenbabies gegen Geld ist der Beginn einer grausamen Odyssee, die mit dem Abschuss in sogenannten „Canned Hunts“ - Gatterjagden - endet. Die Abschusslizenzen sind ein Millionengeschäft für die Farmer.

Documentary about the double-dealing industry of lions in South Africa, which are only bred to make money.

Südafrika 2017
Regie, Autor, Sprecher: Andreas Knuffmann
Produktion: Boomerang Filmproduktion, Hamburg
Kamera: Jörn Sönksen, Andreas Knuffmann
Schnitt: Kim Jessica Ney, Jörn Sönksen
Sounddesign: Tom Weichler
Ton: Jörn Sönksen
Musik: Clemens Winterhalter

  • Natur & Tier
Sonntag, 16.07.2017 | 19:00
Expertengespräch Viva con Agua
Open Air
Weitere Informationen
Expertengespräch Viva con Agua

Dauer: 30 min
Sprachfassung: d

Beschreibung:

Die Organisation Viva con Aqua de St. Pauli setzt sich unter dem Motto „Alle für Wasser – Wasser für alle“ weltweit für einen menschenwürdigen Zugang zu sauberem Trinkwasser ein. Mit zahllosen Aktionen werden Spenden für Wasserprojekte der Welthungerhilfe gesammelt. 12000 Ehrenamtliche unterstützen inzwischen das mehrfach ausgezeichnete Projekt.

Gespräch mit Gründungsmitglied Michael Fritz.

Gespräch

  • Specials
  • Umwelt
Sonntag, 16.07.2017 | 20:00
1,4 Trilliarden Liter
Kleines Haus
Weitere Informationen
1,4 Trilliarden Liter

Dauer: 5 min
Sprachfassung: d

Beschreibung:

Dieser Kurzfilm entstand auf einer Reise von den Bermudas nach Marseille, quer über den Atlantik. Er ist eine Liebeserklärung an das Meer und thematisiert, ohne es direkt zu benennen, dessen Verschmutzung. Er ist daher auch ein Plädoyer dafür, die Dinge, die man liebt, zu schützen. In der Musik von Nicolas Jaar, die den Bildern unterlegt ist, spiegeln sich die verschiedenen Gesichter des Ozeans.

A poetic short film, a declaration of love to the sea, a plea to protect the things we love.

Deutschland 2017
Regie, Autor, Kamera, Schnitt, Ton: Doro Götz
Sounddesign: Basis Berlin, Florian Holzner
Musik: Nicolas Jaar
Sprecher: Luise Helm

  • Kurzfilme
  • Umwelt
Sonntag, 16.07.2017 | 20:00
White Waves
Kleines Haus
Weitere Informationen
White Waves

Dauer: 83 min
Sprachfassung: d

Beschreibung:

Surfer entdecken im Meer Verschmutzungen, von denen andere Menschen keine Ahnung haben.  White Waves erzählt von Surfern, die gegen die Vermüllung und Verschmutzung der Meere - angefangen von Millionen von Plastikrädchen bis hin zu krankmachenden Bakterien - kämpfen. Ein Film, der die Faszination am Surfen und die Schönheit des Meeres zeigt, aber auch die Gefährdungen dieses Ökosystems.

The story of surfers battling against littering and pollution of the seas.

Deutschland, Spanien 2016
Regie, Autor: Inka Reichert
Kamera, Schnitt: Carlos Toro
Sounddesign, Ton: Jesús Rodríguez
Musik: Jordi Wheeler, Jesús Rodríguez

Nominiert für:
NaturVision Filmpreis Bayern

  • Nominiert
  • Umwelt
Sonntag, 16.07.2017 | 20:00
Rancher, Farmer, Fisherman
Studio
Weitere Informationen
Rancher, Farmer, Fisherman

Dauer: 92 min
Sprachfassung: Englische OF

Beschreibung:

Von den Rocky Mountains über die Weizenfelder Kansas’ bis an den Golf von Mexiko: Überall sind Rancher-, Farmer- und Fischerfamilien auf der Suche nach ungewöhnlichen Mitteln und Wegen, ihre wichtigste Einnahmequelle, die weitreichenden Ressourcen der Natur, zu beschützen. Der Film wirft einen Blick auf die alltäglichen Helden, die im Herzen Amerikas für die Erhaltung von Flora und Fauna kämpfen.

A film about ranchers, farmers and fishermen who are fighting to preserve their natural resources.

USA 2016
Regie: John Hoffmann
Produktion: McGee Media, New York
Autor: Jack Youngelson
Kamera: Bob Richman, Buddy Squires, Thorsten Thielow, Gene Sentz, Doug Armknecht, Jared Ames, Scott Alexander Ruderman
Schnitt: Deborah Dickson, Kathleen Dougherty, Flavia de Souza, Jen Fineran
Sounddesign: Sync Sound
Ton: Peter Miller, Roger Phenix
Musik: Robert Pycior, Chris Ruggiero
Sprecher: Tom Brokaw

  • Umwelt
Sonntag, 16.07.2017 | 20:00
Wiederholung Preisträger
Großes Haus
Weitere Informationen
Wiederholung Preisträger

Dauer: ? min
Sprachfassung: wird nach der Preisverleihung festgelegt

Beschreibung:

wird nach der Preisverleihung festgelegt

wird nach der Preisverleihung festgelegt

  • Kinder
  • Kurzfilme
  • Natur & Tier
  • Nominiert
  • Reise
  • Specials
  • Umwelt
Sonntag, 16.07.2017 | 15:30
Präsentation Medien-Workshop "Hands-On"
Open Air
Weitere Informationen
Präsentation Medien-Workshop

Dauer: 15 min
Sprachfassung: d

Beschreibung:

See in Not? – Der Max-Eyth-See und seine Nutzer

Der Max-Eyth-See in Stuttgart-Hofen am Neckar ist ein citynahes Erholungsgebiet mit großem Freizeitangebot.
Bei starkem Wind drehten die acht Kinder Adrian, Ella, Jette, Leonore, Lina, Luke, Max und Nuha am ersten Juliwochende im Hands-On-Workshop eine kurze Dokumentation über den See. Dabei folgten die Kids den Spuren der Nutzer des Sees. Mit dabei im Interview Christoph Sonntag, der mit seiner Stiftung und dem "Klassenzimmer am See" den See vor dem Umkippen bewahrt. Unterstützt wurde die Gruppe vor Ort zudem von Tonmann Oliver Heise. Da der Film noch keinen Titel hatte, als die Programme gedruckt wurden, ist er dort nicht aufgeführt.

Mit anschließendem Filmgespräch: Special Guests sind die Kids, die auch erzählen werden, wie sie den Film gemacht haben.

Unterstützt durch das Wissenschaftsjahr 2016*17 des Bundesministeriums für Bildung und Forschung.

Drehbuch, Regie, Ton, Schnitt: Nuha Douiri, Lina Douiri, Max Ghenidis, Jette Gnauck, Luke Harding, Ella Lindsay, Adrian Steiner, Leonore Walter
Kamera: Adrian Steiner, Max Ghenidis, Ella Lindsay, Lina Douiri, Nuha Douiri
Sprecher: Adrian Steiner
Musik: Leonore Walter, Nuha Douiri, Lina Douiri, Ella Lindsay, Adrian Steiner

Der Hands-On Workshop wurde durchgeführt von Filmemacherin Sabine Willmann

  • Kinder
  • Kurzfilme
  • Specials
Sonntag, 16.07.2017 | 19:30
Watermark
Open Air
Weitere Informationen
Watermark

Dauer: 93 min
Sprachfassung: d

Beschreibung:

Ohne Wasser gibt es kein Leben, keine Zivilisation, keine wirtschaftliche Entwicklung. Wasser wird gestaut, um Energie zu gewinnen, es wird umgeleitet, um Wüste in Farmland zu verwandeln und Städte bewohnbar zu machen – meist mit verheerenden Konsequenzen. Der Film zeigt den Zuschauern in faszinierenden Bildern die universelle Bedeutung von Wasser für den Menschen und welchen Stellenwert diese wichtige Ressource für die Zukunft hat.

A film about the universal significance of water, today and in the future.

Deutschland 2013
Regie: Jennifer Baichwal, Edward Burtynsky
Produktion: Sixth Wave Production

  • Natur & Tier
  • Umwelt