NaturVision

NaturVision Schulprogramm "Film und Gespräch" 2016

Umweltbildung für Kinder und Jugendliche ist NaturVision ein wichtiges Anliegen. Deshalb freuen wir uns, im Vorfeld des NaturVision Filmfestivals Schulen ein Programmpaket für den Einsatz im Kino oder in der Aula vor Ort anzubieten.

Zum vereinbarten Termin steht ein Filmemacher/Experte zum Gespräch mit den Schülern zur Verfügung. Die Filme stehen zur Auswahl für Vorführungen um z.B. 9.00 Uhr und 11.00 Uhr. Dauer Filmgespräch ca. 30 min.

Das Angebot ist kostenfrei. Bitte kontaktieren Sie uns!


Programm zwischen März und Juni

1. Jessica - Das Indianermädchen vom Amazonas

(Regie: Alexander Preuss, Deutschland 2014, 25 Min., NaturVision Kinderfilmpreis 2015) für Kl. 1-4

Jessica (9) lebt in einem kleinen Dorf im südkolumbianischen Regenwald. Der Dschungel ist ihre Heimat und Spielplatz für sie. Sie weiß viel über die Tiere und Pflanzen und lebt bis heute mit ihrer Familie zwischen naturverbundener Tradition und Moderne.

2. Filip und die schwarze Stadt

(Regie: Annette Wagner, Deutschland 2014, 25 Min.) für Kl. 3-7

Filip (12) kämpft in Rumänien für sein Recht, in einer gesunden Umwelt aufzuwachsen. Er will Umweltsünden aufdecken in einer der am stärksten verschmutzten Gegenden Europas. Mit seiner kleinen HD-Kamera zieht er los ...

3. Tatort Luchswald – Auf Spurensuche mit Andreas Hoppe

(Regie: Angela Graas, Deutschland 2014, 44 Min.) für Kl. 6-13

Zwei grausam getötete Luchse werden im Bayerischen Wald gefunden. Von den Tätern keine Spur. Ein Naturkrimi, der den Naturschützer und Ludwigshafener „Tatort“-Kommissar Andreas Hoppe zu Ermittlungen in den Bayerwald führt.

4. Planet der Papageien

(Regie: Matt Hamilton, Österreich 2014, 52 Min.) für Kl. 5-13

Papageien – farbenprächtig, intelligent, sozial. Weil ihre natürlichen Lebensräume schrumpfen, siedeln sie sich mehr und mehr in Städten an, auch in Stuttgart. Der Film führt an 11 Orte weltweit und zeigt das Leben von 12 Papageienarten in Großstadtdschungeln.

5. Triumph der Tomate

(Regie: Maria Magdalena Koller, Österreich 2014, 50 Min., NaturVision Preis Beste Story 2015) für Kl. 5-13

Vor rund 500 Jahren begann die Tomate, sich in Europa zu etablieren. Ihr Geheimnis ist neben ihrer Vielseitigkeit die Vielfalt ihres Geschmacks. Und wer hätte gedacht, dass die Urahnin der Tomate aus Peru stammt? In einer Mischung aus Dokumentarischem und Spielszenen wird die Geschichte des Paradiesapfels erzählt.

6. Die Tränen des Geparden

(Regie: Angela Graas, Deutschland 2012, 29 Min.) für Kl. 5-13_

Ein altes Märchen der Buschmänner Namibias erzählt die Geschichte der Tränenspur im Gesicht der Geparden: Einer Gepardin wurde ihr Junges gestohlen und durch ihre Tränen darüber entstand das schwarze Muster. Auch die Gepardenbrüder Tearmark und Ayla wuchsen als Waisen im Naturpark auf. Nun sollen sie ausgewildert werden. Das Märchen wird mit den Aufnahmen der Auswilderung verwoben.

7. Der letzte Raubzug

(Regie: Jakob Kneser, Deutschland 2015, 52 Min., NaturVision Deutscher Umwelt- und Nachhaltigkeitspreis 2015) für Kl. 8-13_

Alle 15 Minuten wird ein Elefant getötet. Der Film untersucht die tödlichen Mechanismen des Welthandels mit Elfenbein und Horn, zeigt die Verbindungen zu Terrorgruppen und erklärt, wer die Kunden sind, was die Nachfrage anheizt und was getan werden kann, um das Schlachten zu beenden. Doch in Zeiten der Globalisierung scheint dies schwieriger denn je.

 


 

Schulkino während des Festivals

Wann? Donnerstag, den 21. und Freitag, den 22. Juli 2016

Wo? Central Theater Ludwigsburg

 

Wir freuen uns, Ihnen auch beim 15. NaturVision Filmfestival, wieder unser spezielles Schulprogramm „Film und Gespräch“ mit aktuellen Festivalfilmen anbieten zu dürfen.

Nach den Filmen besteht die Möglichkeit, den Filmemachern und Experten Fragen zu stellen und mit ihnen über ihre Filme oder Themen zu diskutieren.

Das Angebot ist kostenfrei. Bitte kontaktieren Sie uns!

 

Unser Filmprogramm:

zur Zeit laufen noch die Einreichungen. Das Programm wird rechtzeitig vor dem Festival veröffentlicht.

 

 


NaturVision

Kontakt NaturVision „Film & Gespräch“


Sabine Willmann

Fon: 0172 711 89 41

Fax: 0332 2700 1932

Mail: willmannnatur-vision.de

 

in Zusammenarbeit mit


In Zusammenarbeit mit den Kreis- und Stadtmedienzentren Baden-Württembergs