Best Of

Das NaturVision Filmfestival ist auch vor und nach dem Festival aktiv.

Hier finden Sie unsere Best Of Veranstaltungen.

NaturVision Best Of St. Gallen

NaturVision 2019

09. und 10. Februar 2019

Vom Gold des Himalayas bis zur Wiese des Schreckens. Das Naturmuseum St. Gallen zeigt 25 herausragende Natur-­ und Tierfilme aus dem Programm des NaturVision Filmfestival 2018. Das ausführliche Programm wird noch bekannt gegeben.

Aarauer Naturfilmtage

NaturVision 2019

19. und 20. Januar 2019

Seit über 15 Jahren sind im Naturama Aargau jedes Jahr eine Auswahl der besten aktuellen Naturdokumentarfilme zu sehen, organisiert und programmiert in Zusammenarbeit mit dem NaturVision Filmfestival.

Das Programm zeigt faszinierende Zusammenhänge aus der Tier- und Pflanzenwelt, erzählt dramatische Geschichten und beschäftigt sich auch mit aktuellen gesellschaftlichen Herausforderungen wie Foodwaste, Klimawandel und ähnlichen Themen. Filme vermitteln ökologische Zusammenhänge spannender und emotionaler als jedes Fachbuch und machen wissenschaftliche Erkenntnisse verständlich. Die Aarauer Naturfilmtage bilden das weite Feld der aktuellen, deutschsprachigen Natur- und Umweltfilmszene ab und sind ein toller Genuss für die ganze Familie.

Weitere Informationen und das Programm finden Sie hier.

Filmabend der Audi Stiftung für Umwelt

NaturVision 2019

28. und 29. November 2018

An zwei Tagen fand in den Audi Foren Ingolstadt (28.11.) und Neckarsulm (29.) ein von der Audi Stiftung für Umwelt ausgerichtetes Film-Event mit anschließender Gesprächsrunde statt, um die Folgen der Plastiknutzung zu diskutieren. Im Rahmen einer Kooperation mit dem NaturVision Filmfestival zeigte die Stiftung vier Kurzfilme, die sich mit den Folgen von Plastikmüll und möglichen Lösungsansätzen beschäftigten. Anschließend beleuchteten zwei Experten den Umgang und die Konsequenzen der Plastiknutzung. Robert Marc Lehmann, Meeresbiologe und Forschungstaucher, gab eine Übersicht über den Zustand der Weltmeere. Wolfgang Rommel, Leiter des bifa Umweltinstituts sowie Kurator der Audi Stiftung für Umwelt, diskutierte: „Ist Plastik immer schlecht?“

NaturVision Filmtage Füssen

Schulprogramm

13. und 14. November 2018

Das NaturVision Filmfestival war erstmals im Alpenfilmtheater Füssen zu Gast. Höhepunkt der Best Of Veranstaltung, war die Verleihung des „NaturVision Filmpreises Bayern“ an Regisseur Florian Guhtknecht für seine berührende Dokumentation „Zuflucht Ampermoos“.

Drei Filme waren beim diesjährigen NaturVision Filmfestival für den NaturVision Filmpreis Bayern nominiert. „Wenn die Zugspitz‘ schwitzt –  Klimawandel in den Alpen“ von Angelika Vogel und Jürgen Eichinger, „Jäger der Lüfte – Habicht, Bussard, Adler“ von Jürgen Eichinger und von Florian Guthknecht „Zuflucht Ampermoos“.  Das international renommierte NaturVision Filmfestival, bei dem jährlich die elf wichtigsten Filmpreise im Bereich Natur- und Umwelt vergeben werden, würdigt mit dem „NaturVision Filmpreis Bayern“ herausragende Dokumentationen, die in Bayern entstanden sind oder explizit bayerische Themen behandeln. Damit ist die Auszeichnung einer der bedeutendsten Filmpreise für das Natur- und Umweltfilmschaffen speziell in Bayern.

Weitere Informationen finden Sie hier.

NaturVision Filmtage Bayerischer Wald

NaturVision Filmpreis Bayern

19. bis 21. Oktober 2018

Über 1.600 Zuschauer*innen konnten wir uns bei unserem Best Of im Bayerischen Wald mit Highlights aus unserem Festivalprogramm 2018 begeistern. Die NaturVision Filmtage Bayerischer Wald, die seit zwei Jahren vom Landkreis Freyung-Grafenau und dem Nationalpark Bayerischer Wald organisiert werden, sind aus dem NaturVision Festival erwachsen, das dort seine Wiege und 10 Jahre seine Heimat hatte.

Vom 19. bis 21. 10. waren in zwei Sälen des Nationalpark-Besucherzentrums Hans-Eisenmann-Haus über 40 hochkarätige Dokumentationen zu sehen. Eröffnet wurden die NaturVision Filmtage Bayerische Wald vor über 200 Zuschauern*innen mit dem Film „Sex, Lies and Butterflies – Wunderwesen Schmetterling“. Christian Binder, Leiter des Hans-Eisenmann-Hauses, bedankte sich ausdrücklich bei Festival- und Filmtagegründer Ralph Thoms: „Ohne ihn wären wir heute nicht hier.“ Erstmals lobten die Veranstalter auch einen kleinen, eigenen Filmwettbewerb aus, dessen Sieger*innen am Eröffnungsabend gekürt wurden. Im Vorfeld des Best Ofs wurde zudem ein großes, kostenfreies Schulfilmprogramm angeboten.

NaturVision Best Of in Wiesbaden

NaturVision 2019

15. Oktober 2018

Im wunderschönen Caligari Kino in Wiesbaden präsentierte sich Mitte Oktober das NaturVision Filmfestival. Das ausgewählte Programm stieß auf sehr großes Interesse bei den rund 130 Zuschauerinnen und Zuschauern. Das Caligari war bis vor ein paar Jahren Spielort des Filmfestivals Atlantis mit Natur- und Umweltfilmen. Dies wurde aus politischen Gründen eingestellt. Deshalb zeigt das Kommunale Kino jeden Oktober eine Auswahl an Filmen. Kay Hoffmann, Vorsitzender des Fördervereins NaturVision, stellte in diesem Jahr zum ersten Mal das NaturVison Filmfestival vor. Er erläuterte die Aktivitäten des Festivals und stellte kurz die drei Filme vor, die sich inhaltlich gut ergänzten.

Auf dem Programm stand der Kurzfilm „Alive“ von Florian Nick mit beeindruckenden Aufnahmen aus Kanada. In „Leuchtfeuer des Lebens“ von Joe Loncraine spürt Sir David Attenborough Leuchtphänomen in der Natur nach. „Expedition Sternenhimmel: Zur dunkelsten Nacht Skandinaviens“ von Johannes Backes begleitet den Kölner Sternenfotografen Bernd Pöschold auf seiner Fahrt in den Hohen Norden. Dabei wird die Arbeit deutlich, die nötig ist, um spektakuläre Aufnahmen zu bekommen. Aufgrund des Erfolgs wird das Festival im nächsten Jahr sicher wieder Gast im Caligari sein.