NaturVision
Filmprogramm

Sie können das Filmprogramm nach Festivaltagen anzeigen lassen und Filter nutzen (Kurzfilme, Kinderfilme, Nominierte Filme ...). Alle Filter sind kombinierbar. Um einen Filter wieder zu lösen, bitte einfach erneut anklicken.

- Eintrittspreise, Kartenverkauf und Besucherinfos finden Sie hier.

- Unseren Programmkatalog zum Download als pdf (ca. 5 MB) gibt es hier.

Einige Filme sind zu Filmblöcken zusammengefasst (mehrere Filme, eine Vorstellung, ein Preis). Diese Filmblöcke sind farblich gekennzeichnet:

  • Filmblock Central Großes Haus
  • Filmblock Central Kleines Haus
  • Filmblock Central Studio

Hier finden Sie das Programm des NaturVision Filmfestivals 2018. Dies fand vom 19. - 22. Juli statt. Hier finden Sie das Programm zum Download als PDF.

Melden Sie sich gerne ganz unten auf der Seite für unseren Newsletter an und wir halten Sie das ganze Jahr über auf dem Laufenden.

Medienkompetenz von Kindern ist sehr unterschiedlich. Die Filme in der Kategorie Kinder eigenen sich aus unserer Sicht für Kinder. Inhaltliche Empfehlungen geben wir Ihnen gerne vor Ort an der Festivalinfo.

Donnerstag, 19.07.2018 | 18:00
Jane
Kleines Haus
Weitere Informationen
Jane

Dauer: 90 min
Sprachfassung: Englisch OF, deutsche UT

Beschreibung:

Die Tierschützerin Jane Goodall ging schon mit 26 Jahren aufgrund ihrer Leidenschaft für Tiere und Afrika nach Tansania, wo sie ihre bahnbrechende Forschung über Schimpansen in der Wildnis begann. Sie tauchte in deren Lebensraum nicht als distanzierte Beobachterin ein, sondern als eine Nachbarin. Anhand von mehr als 100 Stunden bisher unveröffentlichten Filmmaterials entstand ein faszinierender Film über eine Frau, deren Entdeckungen die Beziehung zwischen Mensch und Tier neu definierten.

Fascinating documentary about animal welfare activist Jane Goodall, who revolutionised the research on chimpanzees.

Ticket für diesen Filmblock:

buchen/reservieren


USA 2017

Regie, Autor: Brett Morgen
Produktion: Public Road Productions, Santa Monica
Kamera: Ellen Kuras
Schnitt: Joe Beshenkovsky
Sounddesign: Odin Benitez, Peter Staubli
Musik: Philip Glass

Nominiert für:
NaturVision Beste Story

  • Natur & Tier
  • Nominiert
Donnerstag, 19.07.2018 | 18:00
Tatra Mountains – Wild at Heart
Filmstudio
Weitere Informationen
Tatra Mountains – Wild at Heart

Dauer: 50 min
Sprachfassung: Englische OF

Beschreibung:

Zwischen Polen und der Slowakei liegt eine Wildnis, wie es sie sonst kaum noch in Europa gibt – die Hohe Tatra. An den Hängen des Gebirges wächst einer der ältesten Wälder Europas. Heimat der größten Raubtiere unserer Breiten, die andernorts längst ausgerottet wurden: Bär, Wolf und Luchs. Naturbelassene Urwälder voller Wild bieten vor allem Braunbären ideale Bedingungen.

Nature documentary about the High Tatra Mountains as a habitat for bear, wolf and lynx.

Ticket für diesen Filmblock:

buchen/reservieren


Slowakei, Deutschland 2017

Regie, Autor: Erik Baláž
Produktion: Arolla Film, Liptovský Hrádok u.a.
Kamera: Adam Baštek, Jozef Fiala, Karol Kalistý
Schnitt: Klaus Müller, Branislav Gotthardt
Sounddesign, Ton: Sven Michael Bluhm
Musik: Steffen Kaltschmid
Sprecher: Jonathan Sharp

  • Natur & Tier
Donnerstag, 19.07.2018 | 18:00
Where Spiders Dwell – Tumultuous Terrains
Filmstudio
Weitere Informationen
Where Spiders Dwell – Tumultuous Terrains

Dauer: 58 min
Sprachfassung: Englische OF

Beschreibung:

Spinnen finden sich in jedem Haus und Garten, aber ihr Verhältnis zu den menschlichen Nachbarn ist nie einfach gewesen. Der Film zeigt das verborgene Leben dieser erstaunlichen Kreaturen und wie es ihnen gelingt, trotz der dauernden Feindseligkeit, die ihnen entgegengebracht wird, zu gedeihen.

Poetic film about the hidden life of spiders.

Ticket für diesen Filmblock:

buchen/reservieren


Dänemark 2017

Regie, Autor: Adam Schmedes
Produktion: Loke Film, Kopenhagen
Kamera: Adam Schmedes, Frederic Dano, Romilly Spiers, Malgorzata Maria Pronko, Frej Schmedes
Schnitt, Sounddesign, Ton: Jes Paul
Musik: Nicklas Schmidt
Sprecher: Linford Brown

Nominiert für:
NaturVision Kamerapreis

  • Natur & Tier
  • Nominiert
Donnerstag, 19.07.2018 | 19:00
Eröffnungsfilm: Alive
Großes Haus
Weitere Informationen
Eröffnungsfilm: Alive

Dauer: 4 min
Sprachfassung: d

Beschreibung:

Film wird während der Eröffnungsgala gezeigt.

Dieser Natur-Timelapse-Film entstand aus der Ausbeute von 54.000 Einzelfotos der weiten Natur der kanadischen Provinzen British Columbia und Alberta. Er zeigt wilde Regenwälder, kristallblaue Gletscherseen und mächtige Berglandschaften. Das Ziel dieses Filmprojekts ist es, die Natur von einer ihrer schönsten Seiten zu zeigen, um letztlich mehr Bewusstsein für die Umwelt und unseren gefährdeten Planeten zu schaffen

A timelapse nature film showcasing the splendour of western Canada.

Ticket für diesen Filmblock:

buchen/reservieren


Kanada 2018

Regie, Autor, Kamera, Schnitt: Florian Nick
Sounddesign, Ton, Musik: Julian Lindenmann

  • Specials
Donnerstag, 19.07.2018 | 19:00
Eröffnungsfilm: Sex, Lies and Butterflies – Wunderwesen Schmetterling
Großes Haus
Weitere Informationen
Eröffnungsfilm: Sex, Lies and Butterflies – Wunderwesen Schmetterling

Dauer: 50 min
Sprachfassung: d

Beschreibung:

Film wird während der Eröffnungsgala gezeigt.

Farbenfroh, filigran, flatterhaft: Schmetterlinge bezaubern die Menschen. Hinter der hübschen äußeren Erscheinung aber verbirgt sich ein dramatisches Dasein. Vom Schmetterling zum Ei, zur Raupe, zur Puppe und zum Schmetterling durchleben sie einen unaufhörlichen Kreislauf der Verwandlungen. Ein flüchtiges und doch beinahe ewiges Dasein – damit sind Schmetterlinge ein Sinnbild für die Natur des Lebens.

Moving film about the lifecycle of the butterfly.

Ticket für diesen Filmblock:

buchen/reservieren


Österreich 2017

Regie: Ann Johnson Prum
Produktion: Terra Mater Factual Studios, Wien u.a.
Autor: Janet Hess
Kamera: Mark Carroll, Russell Kaye, Ann Johnson Prum
Schnitt: Jim Isler
Sounddesign: Stefan K. Fiedler
Ton: Robin Klein
Musik: David Mitcham
Sprecher: Dörte Lyssewski

Nominiert für:
NaturVision Kamerapreis

  • Nominiert
  • Specials
Donnerstag, 19.07.2018 | 20:00
Expedition Sternenhimmel: Zur dunkelsten Nacht Skandinaviens
Kleines Haus
Weitere Informationen
Expedition Sternenhimmel: Zur dunkelsten Nacht Skandinaviens

Dauer: 43 min
Sprachfassung: d

Beschreibung:

Der Astrofotograf Bernd Pröschold aus Köln ist auf der Suche nach möglichst unberührten Landschaften, in denen keinerlei Spuren der Zivilisation und vor allem keine künstliche Beleuchtung vom Blick in die Tiefen des Alls ablenken. So bricht er auf nach Norden bis an den Polarkreis, wo spektakuläre Nordlichter die Sicht auf einen Sternenhimmel ergänzen. Magische Bilder, die den Blick auf das Universum verändern.

Film about an astrophotographer who travels to the far North to capture his magical images.

Ticket für diesen Filmblock:

buchen/reservieren


Deutschland 2017

Regie, Autor, Schnitt: Johannes Backes
Produktion: Taglicht Media, Köln
Kamera: Jörg Adams
Sounddesign: Niklas Kammertöns, Lars Löhn
Musik: Lars Löhn, Felix Raffel
Sprecher: Stefan Kaminski
Redaktion: Ann-Christin Hornberger, ARTE

  • Natur & Tier
Donnerstag, 19.07.2018 | 20:00
Wo unser Wetter entsteht: Was die Winde mit sich bringen
Kleines Haus
Weitere Informationen
Wo unser Wetter entsteht: Was die Winde mit sich bringen

Dauer: 45 min
Sprachfassung: d

Beschreibung:

Seine Reise führt ihn an den Polarkreis, in die Sahara, an die französische Atlantikküste und nach Sibirien – in die Regionen, woher unsere Winde hauptsächlich kommen. Denn sie bringen das Wetter mit, das dort herrscht: sibirische Kälte bei Ost-, Polarluft bei Nord-, Wärme bei Süd- und feuchte Meeresluft bei Westwind. Anschaulich erklärt Wettermann Sven Plöger, wie die unterschiedlichen Wetterlagen entstehen – und welche Folgen sie bei uns haben.

Weather expert Sven Plöger explains how winds cause different weather conditions and what consequences these have.

Ticket für diesen Filmblock:

buchen/reservieren


Deutschland 2017

Regie, Autor: Rolf Schlenker
Kamera: Christian Zecha
Schnitt: Susanne Heller
Sounddesign: Jürgen Kramlofsky
Ton: Michael Geißler
Sprecher: Sven Plöger
Redaktion: Martin Schneider, SWR/ARTE

  • Natur & Tier
Donnerstag, 19.07.2018 | 20:00
Kunst im Paradies – Benesse Art Site Naoshima in Japan
Filmstudio
Weitere Informationen
Kunst im Paradies – Benesse Art Site Naoshima in Japan

Dauer: 26 min
Sprachfassung: d

Beschreibung:

Die Benesse Art Site Naoshima erstreckt sich über drei japanische Inseln und mehrere Dörfer. Ganz bewusst entschied sich der japanische Milliardär Soichiro Fukutake für diese abgelegene Inselgruppe, um seine Kunstsammlung dort auszustellen. Er wollte ein Zeichen gegen die Industrialisierung Japans setzen, die auch diese Inseln erfasst hat. Ein Film über einen faszinierenden Museumskomplex, in dem Natur, Architektur und Kunst zu einer ganzheitlichen Erfahrung werden.

Documentary about a fascinating museum complex, where nature, architecture and art combine to become a holistic experience.

Ticket für diesen Filmblock:

buchen/reservieren


Deutschland 2018

Regie, Autor: Joachim Haupt, Sabine Pollmeier
Produktion: Parnass Film, München
Kamera: Michael Komagata, Sabine Pollmeier
Schnitt: Vivien Schober
Musik: Jörg Magnus Pfeil, Sebastian Haßler, Daniel Vulcano
Sprecher: Katja Bürkle, Stefan Merki
Redaktion: Mechtild Lehning, Radio Bremen/ARTE

  • Natur & Tier
Donnerstag, 19.07.2018 | 20:00
The World According to Termites
Filmstudio
Weitere Informationen
The World According to Termites

Dauer: 53 min
Sprachfassung: Englische OF

Beschreibung:

Für viele sind Termiten bloß ein Ungeziefer, das enorme ökonomische Schäden verursacht. Hier werden diese Insekten in einem neuen Licht gezeigt. Der Film offenbart, wie Termiten das Ökosystem unseres gesamten Planeten beeinflussen und welch außerordentliche Adaptationsfähigkeit sie besitzen.

A new look at termites and how they influence our ecosystem.

Ticket für diesen Filmblock:

buchen/reservieren


Tschechien 2017

Regie, Autor: Jan Hosek
Produktion: Ceska televize Czech TV, Prag
Kamera: Marian Polak
Schnitt: Ilona Mala
Sounddesign, Ton: Vaclav Flegl
Musik: Ivan Acher

  • Natur & Tier
Donnerstag, 19.07.2018 | 22:00
System Errror
Kleines Haus
Weitere Informationen
System Errror

Dauer: 96 min
Sprachfassung: d

Beschreibung:

Es ist verrückt: Wir sehen die schwindenden Regenwälder und Gletscher, wissen um die Endlichkeit der Natur und sind dennoch wie besessen vom Wirtschaftswachstum. System Error sucht Antworten auf diesen großen Widerspruch unserer Zeit und macht begreifbar, warum trotzdem alles so weiter geht wie gehabt. Der Film beleuchtet bisher häufig verborgen gebliebene Zusammenhänge und legt die selbstzerstörerischen Zwänge des kapitalistischen Systems offen.

Critical film about the self-destructive compulsions of the capitalist system.

Ticket für diesen Filmblock:

buchen/reservieren


Deutschland 2018

Regie, Autor: Florian Opitz
Produktion: Port au Prince Film & Kultur Produktion, Berlin
Kamera: Andy Lehmann
Schnitt: Frank Müller
Sounddesign: Roman Strack, Mirko Reinhard, Josef Steinbüchel
Ton: Maximilian Pellnitz
Musik: Cico Beck, Florian Kreier, Bobby Rausch
Redaktion: Sabine Rollberg, WDR;
Christiane von Hahn, ARTE; Jutta Krug, BR

Nominiert für:
Deutscher Umwelt- und Nachhaltigkeitsfilmpreis

  • Nominiert
  • Umwelt
Freitag, 20.07.2018 | 13:00
Wilder than Wilderness
Kleines Haus
Weitere Informationen
Wilder than Wilderness

Dauer: 81 min
Sprachfassung: Tschechische OF, englische UT

Beschreibung:

Der Film-Essay schildert die Widerstandkraft und Vielfalt der tschechischen Natur. Auf früheren militärischen Übungsplätzen, in stillgelegten Minen und verlassenen Industriekomplexen holt sich die Natur zurück, was der Mensch ihr gestohlen hat. In der Wildnis nahe unserer Haustür ereignen sich im Tier- und Pflanzenreich Dramen, die wir sonst nur in Filmen aus entfernten Weltgegenden bestaunen.

Film essay about the resilience and diversity of Czech nature.

Ticket für diesen Filmblock:

buchen/reservieren


Tschechien 2017

Regie: Marian Polak
Produktion: Produkce Radim Prochazka, Prag
Autor: Marian Polak, Jan Hosek, Marek Sklar
Kamera: Marian Polak, Jiri Petr
Schnitt: Tomas Doruska
Sounddesign, Ton: Vaclav Flegl
Musik: Kristian Koll
Sprecher: Krystof Hadek

  • Natur & Tier
Freitag, 20.07.2018 | 13:00
Das Gold des Himalaya
Großes Haus
Weitere Informationen
Das Gold des Himalaya

Dauer: 44 min
Sprachfassung: d

Beschreibung:

In der chinesischen Provinz Yunnan, an der Grenze zu Tibet, liegt das Baima Schneegebirge, eine der geheimnisvollsten und unzugänglichsten Regionen der Erde. Der Film begleitet Menschen, die in über 3.000 Metern Höhe mit viel Willenskraft ihren anstrengenden Alltag bewältigen. So eine Familie, die unter größten Anstrengungen die seltenen und teuer gehandelten Raupenpilze sammelt – das Gold des Himalaya – oder Wildhüter, die die auf der Suche nach den seltenen Stumpfnasenaffen sind.

Documentary about the Baima Snow Mountain in southwestern China and the art of surviving at 3,000 m.

Ticket für diesen Filmblock:

buchen/reservieren


Deutschland 2017

Regie, Autor: Jörg Daniel Hissen
Produktion: Eikon Media, Stuttgart
Kamera,Ton: Wong Kei Cheong, Zhang Cheng Hao
Schnitt: Jens Greuner, Torsten Truscheit
Sounddesign: Milan Meyer-Kaya
Musik: Daniel Vulcano
Sprecher: Sascha Rotermund
Redaktion: Thorge Thomsen, ARTE; Ralf Quibeldey, NDR

  • Natur & Tier
Freitag, 20.07.2018 | 13:00
Brahmaputra: Der Große Fluss vom Himalaya
Großes Haus
Weitere Informationen
Brahmaputra: Der Große Fluss vom Himalaya

Dauer: 46 min
Sprachfassung: d

Beschreibung:

Die erste Folge dieser dreiteiligen Dokumentation wurde weitgehend auf einer Höhe zwischen 5.000 und 6.000 Metern gedreht. Sie zeigt epische Bilder von der Quelle des Brahmaputra oder Yarlung Tsangpo, wie der Oberlauf des Flusses in Tibet heißt. Unter Extrembedingungen wurde auch in der großen Schlucht des Yarlung Tsangpo gefilmt. In beiden Fällen sind Aufnahmen aus einem bisher verbotenen sowie logistisch schwer zugänglichen Land gelungen, wie die Welt sie noch nie gesehen hat.

Visually stunning film about the Brahamaputra river with unusual images of Tibet.

Ticket für diesen Filmblock:

buchen/reservieren


Österreich 2017

Regie, Autor: Klaus Feichtenberger
Produktion: Pre tv, dreiD.at, EOS Films, Wien
Kamera: Hubert Doppler
Schnitt: Martin Biribauer
Sounddesign: Bernhard Zorzi
Ton: Michael Ploederl
Musik: Erwin Kiennast
Sprecher: Otto Clemens
Redaktion: Andrew Solomon, Franz Fuchs, ORF

  • Natur & Tier
Freitag, 20.07.2018 | 13:00
Kurzfilmwettbewerb: Die (Un)Endlichkeit des Plastiks
Filmstudio
Weitere Informationen
Kurzfilmwettbewerb: Die (Un)Endlichkeit des Plastiks

Dauer: 70 min
Sprachfassung: unterschiedlich

Beschreibung:

Gemeinsam mit der Audi Stiftung für Umwelt GmbH verleihen wir ab diesem Jahr den NaturVision Kurzfilmpreis.

Das Thema für den Wettbewerb wird in jedem Jahr neu bestimmt, für 2018 wählten wir „Die (Un)Endlichkeit des Plastiks“. Der Preis würdigt den Film, der sich kritisch mit dem Gebrauch von Plastik, seiner Verbreitung in Boden und Gewässern sowie der Gefährdung der Lebewesen auseinandersetzt und so vor Augen führt, welche Auswirkungen unser Alltagsverhalten hat. Kriterien für die Preisvergabe sind unter anderem aufgezeigte Lösungen für die Reduzierung von Plastikmüll sowie vorgestellte Alternativen zu dem Kunststoff.

Der Preis ist mit 5.000 Euro dotiert.

Die zehn nominierten Filme werden am Freitag um 13 Uhr im Filmstudio und am Samstag um 14 Uhr auf dem Open Air gezeigt. Der Preis wird an den Gewinner bei der Preisverleihungsgala am Samstag um 19.30 Uhr im Großen Haus übergeben.

Ticket für diesen Filmblock:

am Freitag:  buchen/reservieren


verschiedene Filme

  • Kurzfilme
Freitag, 20.07.2018 | 14:00
natürlich! Feldhamster und Co
Open Air
Weitere Informationen
natürlich! Feldhamster und Co

Dauer: 30 min
Sprachfassung: d

Beschreibung:

Früher war der kleine Säuger überall auf den Feldern zu entdecken, heute ist er so gut wie verschwunden. Frühe Erntetermine, Pestizide und moderne Maschinen machen es ihm schwer. Daher kümmert sich eine
Aufzuchtstation um das Überleben der Art: Im Heidelberger Zoo leben 200 Tiere und werden später in die Freiheit geschickt. Doch für die Tiere ist dieser Schritt nicht ungefährlich. Außerdem geht es um Walnussplantagen, Fahrradbau, das Leben im Garten und eine Feinkostmanufaktur.

In Heidelberg Zoo they’re breeding the endangered European hamster for releasing into the wild.

Ticket für diesen Filmblock:

Wir laden Sie herzlich ein das NaturVision Open Air Kino zu besuchen. Sie benötigen keine Tickets.


Deutschland 2016

Kamera: Frank Hemming, Eduard Sperling, Holger Rädler
Schnitt: Andreas Hebenstreit, Michael Strobel
Redaktion: Corina van Lessen, Lutz Herrschaft, Julia Melan, SWR

  • Kinder
  • Natur & Tier
Freitag, 20.07.2018 | 14:00
Anna und die wilden Tiere – Das Tannenzapfentier
Open Air
Weitere Informationen
Anna und die wilden Tiere – Das Tannenzapfentier

Dauer: 25 min
Sprachfassung: d

Beschreibung:

In der Savanne Namibias macht Tierreporterin Anna Bekanntschaft mit einem Pangolin, dem einzigen Säugetier mit Schuppen vom Kopf bis zum Schwanz. Pangolins sind nachtaktiv, sehr scheu und vom Aussterben bedroht. In einer Auffangstation kann Anna ein junges Schuppentier sogar auf den Arm nehmen und das Verhalten dieser Tiere näher beobachten.

Children’s film about the pangolin, whose scales are reminiscent of a pine cone.

Ticket für diesen Filmblock:

Wir laden Sie herzlich ein das NaturVision Open Air Kino zu besuchen. Sie benötigen keine Tickets.


Deutschland 2016

Regie: Angelika Sigl
Produktion: Text + Bild Medienproduktion, Oberschleißheim
Autor: Ben Wolter
Kamera: Raphael Scriba
Schnitt: Sophia von Gaffron
Ton: Andy Kalonda
Musik: Harald Reitinger, Uli Fischer
Sprecher: Annika Preil
Redaktion: Andreas M. Reinhard, BR

  • Kinder
  • Natur & Tier
Freitag, 20.07.2018 | 15:00
Die neuen Großgrundbesitzer – das Geschäft mit Europas Boden
Open Air
Weitere Informationen
Die neuen Großgrundbesitzer – das Geschäft mit Europas Boden

Dauer: 53 min
Sprachfassung: d

Beschreibung:

Ackerland wird weltweit rar – auch in Europa. Aktiengesellschaften, börsennotierte Fonds und branchenfremde Unternehmen investieren zunehmend in Land. Ob in Ostdeutschland, Rumänien, Frankreich oder Andalusien: Die kleinen Bauern können gegen diese Marktmacht kaum mehr bestehen. Die Folge: Das Land befindet sich zunehmend in der Hand einiger weniger. Die Dokumentation zeigt diese aktuellen Entwicklungen in der europäischen Landwirtschaft.

Farmland is increasingly becoming an object of financial speculation, and small farmers can barely hold their own.

Ticket für diesen Filmblock:

Wir laden Sie herzlich ein das NaturVision Open Air Kino zu besuchen. Sie benötigen keine Tickets.


Deutschland 2015

Regie, Autor: Jutta Pinzler, Cordula Echterhoff
Produktion: sagamedia GmbH, Köln
Kamera: Roland Possler, Oliver Gurr, Mihai Markus Apopei
Schnitt: Jan von Rimscha
Ton: Daniel Trueson (Mischung), Jens Ridder, Marius Obretin
Sounddesign: Daniel Trueson
Sprecher: Stefanie Fink
Redaktion: Kathrin Bronnert, NDR

  • Umwelt
Freitag, 20.07.2018 | 15:30
Zuflucht Ampermoos
Kleines Haus
Weitere Informationen
Zuflucht Ampermoos

Dauer: 44 min
Sprachfassung: d

Beschreibung:

Dort, wo die Amper aus dem Ammersee fließt, liegt das Ampermoos. Es ist kaum mehr als sechs Kilometer lang und nur noch ein paar hundert Meter breit. Nach jahrhundertelangen Eingriffen des Menschen ist es auf die Hälfte seiner ursprünglichen Größe geschrumpft. Doch dank engagierter Naturschützer ist das Ampermoos dennoch eine einzigartige Erfolgsgeschichte für den Naturschutz, die dieser Film sympathisch zu erzählen weiß.

A sympathetic look at conservation efforts in the Ampermoos nature reserve in Germany.

Ticket für diesen Filmblock:

buchen/reservieren


Deutschland 2017

Regie, Autor: Florian Guthknecht
Kamera: Moritz Kipphardt
Schnitt: Xenja Kupin
Sounddesign: Herbert Glaser
Ton: Mario Sieber
Musik: Dominik Pobot
Sprecher: Gert Heidenreich
Redaktion: Bernd Strobel, BR

Nominiert für:
NaturVision Filmpreis Bayern

  • Natur & Tier
  • Nominiert
Freitag, 20.07.2018 | 15:30
Turmfalken – Die unsichtbaren Nachbarn
Kleines Haus
Weitere Informationen
Turmfalken – Die unsichtbaren Nachbarn

Dauer: 50 min
Sprachfassung: d

Beschreibung:

Ein Turmfalken-Paar bezieht im Frühling einen Brutplatz mitten in einer Großstadt. Doch bald bedroht die Nachlässigkeit des Männchens das Überleben der Brut. Neben der schicksalshaften Brutsaison in der Stadt erzählt der Film auf emotionale Weise von der erstaunlichen Anpassungsfähigkeit und den überragenden Sinnesleistungen der Turmfalken und porträtiert mit neuester Kameratechnik ihre überraschenden Verhaltensweisen.

A striking film about the sensory abilities and behaviour of kestrels.

Ticket für diesen Filmblock:

buchen/reservieren


Österreich 2017

Regie, Kamera, Schnitt: Mario Kreuzer
Produktion: PKM Film, Klagenfurt
Autor: Leander Khil
Sounddesign, Ton: Andreas Frei
Musik: Manfred Plessl
Sprecher: Otto Clemens
Redaktion: Franz Fuchs, ORF

  • Natur & Tier
Freitag, 20.07.2018 | 15:30
Lungau – Wildnis im Herzen der Tauern
Großes Haus
Weitere Informationen
Lungau – Wildnis im Herzen der Tauern

Dauer: 44 min
Sprachfassung: d

Beschreibung:

Umrahmt von den Bergen der Gurktaler Alpen sowie von den mächtigen Gipfeln der Hohen und Niederen Tauern bildet der magisch-schöne Lungau, der seit 2012 Biosphärenpark ist, Salzburgs südöstlichste Region. Die Naturdokumentation führt in die faszinierende Welt dieser naturnahen Berg- und Tallandschaften und öffnet den Blick für eine weitgehend unberührte Natur – und für Tiergeschichten, die unseren Augen sonst meist verborgen bleiben.

Documentary about the unspoiled nature of the Biosphere Reserve Lungau in Austria.

Ticket für diesen Filmblock:

buchen/reservieren


Österreich 2017

Regie, Autor: Waltraud Paschinger
Produktion: dreiD.at, Judendorf Straßengel
Kamera: Johannes Pötscher
Schnitt: Lukas Kogler
Sounddesign,Ton: Martin Rohrmoser
Musik: Erwin Kiennast
Sprecher: Cornelius Obonya
Redaktion: Franz Fuchs, ORF

  • Natur & Tier
Freitag, 20.07.2018 | 15:30
Wildes Elsass
Großes Haus
Weitere Informationen
Wildes Elsass

Dauer: 52 min
Sprachfassung: d

Beschreibung:

Das Elsass ist eine ganz besondere Region im Herzen Europas, in der es noch wahre Naturschätze gibt. Zwischen Rhein und Vogesen treffen Wärme und Farbenpracht des Mittelmeers auf ein eisiges Gebirge. Der Storch führt uns zu diesen Naturoasen mit ihren typischen Tierfamilien: der Zwergmaus, der Smaragdeidechse, den Gämsen auf den Felsen und Almen der Hochvogesen und schließlich zur eigenen Storchenfamilie im Schlettstadter Ried.

Nature film about the unusual flora and fauna of the Alsace.

Ticket für diesen Filmblock:

buchen/reservieren


Frankreich 2017

Regie, Autor, Kamera, Schnitt: Tobias Mennle
Produktion: Tobias Mennle Filmproduktion, Schutterwald
Sounddesign: Norbert Schlawin
Ton: Tobias Mennle, Frank Schmid
Musik: Mark Joggerst
Sprecher: Patrick Blank
Redaktion: Claudia Schwab, SWR;
Christine Peters, BR

  • Natur & Tier
Freitag, 20.07.2018 | 15:30
Die Lüge vom sauberen LKW
Filmstudio
Weitere Informationen
Die Lüge vom sauberen LKW

Dauer: 29 min
Sprachfassung: d

Beschreibung:

AdBlue ist ein Zusatzstoff, den moderne Dieselmotoren zur Abgasreinigung in die Auspuffanlage einspritzen. Doch um das Geld für AdBlue zu sparen, kaufen kriminelle Speditionen und Fahrer im Internet Geräte, die dem LKW vorgaukeln, mit AdBlue zu fahren. Durch die Manipulation wird die Umwelt jährlich mit bis zu 14.000 Tonnen Stickoxiden mehr belastet. Experten halten den Umweltschaden für doppelt so groß wie bei den Abgas-Manipulationen von VW in Amerika.

A film about the environmental damage caused by manipulated diesel engines.

Ticket für diesen Filmblock:

buchen/reservieren


Deutschland 2017

Regie, Autor: Christian Bock
Produktion: Mo.Tivi Media, München
Kamera: Oliver Biebl, Zbigniew Kotarba, Daniel Apetrei
Schnitt: Florian Zimmermann
Ton: Günter Haas
Sprecher: Goetz Bielefeldt
Redaktion: Ron Boese, Michael Strompen, ZDF

  • Umwelt
Freitag, 20.07.2018 | 15:30
Die geheimen Machenschaften der Ölindustrie
Filmstudio
Weitere Informationen
Die geheimen Machenschaften der Ölindustrie

Dauer: 43 min
Sprachfassung: d

Beschreibung:

Ölfirmen wie Exxon und Shell, die seit 60 Jahren im Geheimen wissenschaftliche Studien und Kampagnen finanzieren, die den Klimawandel bis heute kleinreden, wussten seit 1957, dass das Verbrennen fossiler Brennstoffe das Klima verändert. Mittlerweile wurden in den USA Ermittlungen gegen Exxon und andere Ölfirmen wegen gezielter Irreführung der Öffentlichkeit beim Thema Klimawandel aufgenommen. Werden die falschen Argumente der Klimawandelleugner auch in Deutschland benutzt?

Investigative film about the global warming lies of the big oil companies.

Ticket für diesen Filmblock:

buchen/reservieren


Deutschland 2017

Regie, Autor: Johan von Mirbach
Produktion: a & o buero filmproduktion, Köln
Kamera: Till Vielrose
Schnitt: Rainer Nigrelli
Sounddesign,Ton: Moritz Herberg
Redaktion: Gudrun Wolter, WDR

  • Umwelt
Freitag, 20.07.2018 | 16:00
Superplants - Die blühende Revolution
Open Air
Weitere Informationen
Superplants - Die blühende Revolution

Dauer: 52 min
Sprachfassung: d

Beschreibung:

Es gibt Pflanzen, die Schwermetalle in einem Ausmaß aus der Erde saugen können, dass man damit verseuchte Gebiete reinigen kann – oder wertvolle Rohstoffe so einfach auf dem Feld anbauen wie Getreide oder Gemüse. Der Film geht dem Phänomen des „Phytomining“ auf den Grund und trifft führende Wissenschaftler in Neukaledonien, Australien, Frankreich und Deutschland. Der Film zeichnet die Entstehung dieser wissenschaftlichen Revolution nach.

Plants that can draw heavy metals out of the earth promise a scientific revolution.

Ticket für diesen Filmblock:

Wir laden Sie herzlich ein das NaturVision Open Air Kino zu besuchen. Sie benötigen keine Tickets.


Deutschland 2016

Regie: Klaus Uhrig
Produktion: Florianfilm, Köln
Autor: Klaus Uhrig, Till Krause
Kamera: Paul-Georg Busse
Schnitt: Heidi Leihbecher
Sounddesign: Herzblut Audio
Ton: Martin Schleicher
Musik: Christoph van Hal
Redaktion: Mechtild Lehning, Radio Bremen, ARTE

  • Natur & Tier
  • Umwelt
Freitag, 20.07.2018 | 17:00
Marita – die Apfelretterin
Open Air
Weitere Informationen
Marita – die Apfelretterin

Dauer: 29 min
Sprachfassung: d

Beschreibung:

Sie haben einen wundervollen Geschmack und heißen Bagbander Slientje, Kaneelappel oder Rood Hasensnuut. Doch viele alte Apfelsorten sind vom Aussterben bedroht. Die Bäume sind alt und wären unwiederbringlich verloren, wenn es nicht Menschen wie Marita Tjarks gäbe. Die Ostfriesin hat aus ihrem Garten eine Art Arche Noah für alte Apfelsorten gemacht. Gut 170 verschiedene hat sie schon. Und an 25 Bäumen wachsen Äpfel, die es nur noch in ihrer Region gibt.

Portrait of a woman who is passionately dedicated to saving old varieties of apple.

Ticket für diesen Filmblock:

Wir laden Sie herzlich ein das NaturVision Open Air Kino zu besuchen. Sie benötigen keine Tickets.


Deutschland 2017

Regie, Autor: Hanne Klöver
Kamera: Jens Saathoff, Holger Hänsel, Christian Brakel, Cengiz Kültür, Thomas Gaede
Musik: Laurent Lombard, Yoann Le Dantec, Bob Bradley, Matthew James Parker
Produktion: NDR Landesfunkhaus Niedersachsen, Hannover
Schnitt: Nadia Loquay
Ton: Alice Abed el Sayed, Mats Enderle, Julia Rösberg
Redaktion: Kerstin Patzschke-Schulz, Susanne Wachhaus, NDR
Sprecher: Peter Bieringer

  • Kinder
  • Natur & Tier
Freitag, 20.07.2018 | 18:00
Das Projekt Nationalpark – Welche Natur wollen wir?
Kleines Haus
Weitere Informationen
Das Projekt Nationalpark – Welche Natur wollen wir?

Dauer: 90 min
Sprachfassung: d

Beschreibung:

Sie gelten als Jahrhundertvorhaben des Südwestens – doch können die neu gegründeten Großschutzgebiete „Nationalpark Schwarzwald“ und „Nationalpark Hunsrück-Hochwald“ die Anforderungen des Naturschutzes mit den Interessen des Menschen in Einklang bringen? Der Protest vor fünf Jahren war vehement – der Film fragt nach, wie sinnvoll die Gründung der Parks aus heutiger Sicht ist.

Film about the development of the recently created German national parks "Black Forest" and "Hunsrück-Hochwald".

Ticket für diesen Filmblock:

buchen/reservieren


Deutschland 2018

Regie, Autor: Axel Wagner
Kamera: Patrick Mürb, Christoph Schmitz,
Christian Zecha, Michael Merkel, Harry
Frantzke, Mark Sonnenschein, Alfons Früh
Schnitt: Ben Kaiser
Sounddesign: Marc Schmieder
Ton: Michael Kirn, Susan Schenk, Michael Geißer, Mona Ostertag, Markus Seifried, Marcus Siegle, Albert Graz, Lars Gelhausen, Jonas Riegelbauer
Redaktion: Martin Schneider, Hans-Michael Kassel, SWR

  • Natur & Tier
Freitag, 20.07.2018 | 18:00
Geheimnisvolles Korea – Das geteilte Paradies
Großes Haus
Weitere Informationen
Geheimnisvolles Korea – Das geteilte Paradies

Dauer: 49 min
Sprachfassung: d

Beschreibung:

Zwischen Nord- und Südkorea befindet sich ein vier Kilometer breiter und etwa 250 Kilometer langer Streifen Niemandsland - die berüchtigte Demilitarisierte Zone, kurz DMZ. Sie wurde nach dem Koreakrieg 1953 eingerichtet und ist seitdem eine der am strengsten bewachten Gegenden der Welt. Seither sind mehr als 60 Jahre vergangen, und die Natur hatte während dieser Zeit ausreichend Gelegenheit, sich in aller Ruhe auszubreiten und die DMZ in Besitz zu nehmen.

This documentary about South Korea explores the wilderness in the no-man’s land between North and South Korea.

Ticket für diesen Filmblock:

buchen/reservieren


Österreich 2018

Regie: James Reed
Produktion: Oxford Scientific Films, London; Terra Mater Factual Studios, Wien u.a.
Autor: James Reed, Matt Houghton, Hazel Marshall
Kamera: Wanho Lim, Graham Macfarlane, Benjamin Sadd, Ki Soo Sung
Schnitt: Bobby Sheikh
Musik: William Goodchild, The Insects
Sprecher: Otto Clemens

  • Natur & Tier
Freitag, 20.07.2018 | 18:00
Märchenhafter Oman – Der Süden: Entlang der Weihrauchstraße an die grüne Küste
Großes Haus
Weitere Informationen
Märchenhafter Oman – Der Süden: Entlang der Weihrauchstraße an die grüne Küste

Dauer: 52 min
Sprachfassung: d

Beschreibung:

Durch das unendliche Wüstengebiet im Inneren Omans geht es vorbei am Reservat der letzten Arabischen Oryx gen Süden in die Provinz Dhofar. Dort wachsen Weihrauchbäume und noch heute leben hier Menschen davon, den Bäumen in mühevoller Arbeit ihr wertvolles Harz zu entlocken. Die Metropole von Omans Süden ist Salalah, eine moderne Stadt am Meer. Neben der einzigartigen Unterwasserwelt und einem großen Fischreichtum ist Salalah auch berühmt für seine Gärten.

A filmic journey along the ancient Incense Route in the south of Oman.

Ticket für diesen Filmblock:

buchen/reservieren


Deutschland 2017

Regie, Autor: Rosie Koch
Produktion: Marco Polo Film, Heidelberg
Kamera: Roland Gockel
Schnitt: Marc Accensi
Sounddesign: Oliver Engelhardt
Ton: Alexander Stark
Musik: Stephan Baader
Sprecher: Patrick Blank
Redaktion: Ann-Christin Hornberger, ZDF/ARTE

  • Natur & Tier
  • Reise
Freitag, 20.07.2018 | 18:00
Ceres
Filmstudio
Weitere Informationen
Ceres

Dauer: 73 min
Sprachfassung: Dänische OF, englische UT

Beschreibung:

Koen, Daan, Sven und Jeanine wachsen auf Bauernhöfen auf, die von Generation zu Generation weitergegeben wurden. Von klein auf helfen sie bei der Arbeit, lernen Verantwortung zu tragen und Abschied zu nehmen. Werden sie die Höfe ihrer Eltern einmal übernehmen? Die Kamera begleitet die jungen Menschen durch alle Jahreszeiten und zeigt ihre innige Verbundenheit mit der Natur. Ein realistischer Film über Leben und Arbeit in der Landwirtschaft, ohne falsche Romantik und doch voller Poesie.

This poetic film accompanies four children as they grow up on family farms. Will they take over the farms when they are older?

Ticket für diesen Filmblock:

buchen/reservieren


Belgien 2018

Regie, Autor: Janet van den Brand
Produktion: Majority Flemish, Antwerpen
Kamera: Timothy Josha Wennekes
Schnitt: Sam Sermon
Ton: Tim Taeymans

Nominiert für:
NaturVision Kamerapreis, NaturVision Beste Story

  • Umwelt
Freitag, 20.07.2018 | 18:00
Das Wiesenexperiment
Open Air
Weitere Informationen
Das Wiesenexperiment

Dauer: 6 min
Sprachfassung: d

Beschreibung:

Wiesen sind einzigartige Ökosysteme. Sie liefern Nahrungs- und Futtermittel, reinigen und speichern Wasser, sind Lebensraum für unzählige Tiere und Kohlenstoffspeicher. Wie eine ideale Wiese beschaffen sein muss, erforschen 100 Wissenschaftler im weltweit größten Freilandexperiment in der Nähe von Jena.

Documentary about a scientific project exploring the meadow as an ecosystem.

Ticket für diesen Filmblock:

Wir laden Sie herzlich ein das NaturVision Open Air Kino zu besuchen. Sie benötigen keine Tickets.


Deutschland 2017 

Regie, Autor: Wolfgang Zündel
Kamera: Jürgen Lutze, Matthias Neuber, Joachim Köhler
Musik: Roberts, Kaleth, Kingsland, Merrison
Schnitt: Simon Binnenmarsch
Redaktion: Ina Dahlke, HR
Sprecher: Axel Wostry

  • Kurzfilme
  • Umwelt
Freitag, 20.07.2018 | 18:00
Die Naturretter
Open Air
Weitere Informationen
Die Naturretter

Dauer: 45 min
Sprachfassung: d

Beschreibung:

Jeden Tag gehen in Baden-Württemberg wertvolle Naturflächen verloren. Damit einher geht ein dramatisches Artensterben. Aber es gibt Menschen, die sich diesem Trend entgegenstemmen. Sie bauen Nisthilfen für Fischadler oder Schleiereulen, pflegen Waldränder für die selten gewordene Äskulapnatter oder kümmern sich um Fledermaus-Höhlen. Dieser Film portraitiert Menschen, die sich leidenschaftlich für die Natur und die Artenvielfalt in Baden-Württemberg einsetzen.

This film portrays people who passionately support nature and biodiversity in the German state of Baden-Württemberg.

Ticket für diesen Filmblock:

Wir laden Sie herzlich ein das NaturVision Open Air Kino zu besuchen. Sie benötigen keine Tickets.


Deutschland 2017 

Regisseur, Autor: Martin Klein
Kamera: Florian Kössl, Manuel Weidemann, Anska Wagner, Paul Grohm, Ingalena Klute
Musik: Klaus Badelt u. a.
Schnitt: André Gallus
Ton: Isabel Zürn, Michael Karthäuser, David Rösch
Redaktion: Ute Geiss, SW

  • Natur & Tier
  • Umwelt
Freitag, 20.07.2018 | 19:00
Restlos
Open Air
Weitere Informationen
Restlos

Dauer: 27 min
Sprachfassung: d

Beschreibung:

„Restlos“ ist eine Dokumentation über Maßnahmen gegen die Lebensmittelverschwendung.
Denn rund 82 kg Lebensmittel werden allein in Deutschland pro Person und Jahr weggeworfen. Die Dokumentation begibt sich entlang der gesamten Wertschöpfungskette auf die Suche nach Lösungen. Vertieft wird die Thematik von Filmemacher und Foodsharing-Gründer Valentin Thurn und den Stuttgarter Diplom-Ingenieuren Gerold Hafner und Dominik Leverenz.

Documentary about possible measures against food waste.

Ticket für diesen Filmblock:

Wir laden Sie herzlich ein das NaturVision Open Air Kino zu besuchen. Sie benötigen keine Tickets.


Deutschland 2018

Regie, Autor: Mareike Hauser
Produktion: Filmakademie Baden-Württemberg, Ludwigsburg
Kamera: Christian Neuberger
Schnitt: Farina Hasak
Sounddesign: Tim Heumesser
Ton: Thomas De Filippi, Max Hartstang, Sebastian Wakan
Musik: Max Clouth
Sprecher: Chantal Busse

Mit anschließendem Filmgespräch

  • Kurzfilme
  • Umwelt
Freitag, 20.07.2018 | 19:00
NaturVision ScienceSlam
Staatsarchiv
Weitere Informationen
NaturVision ScienceSlam

Dauer: 90 min
Sprachfassung: d

Beschreibung:

Geballte Wissenschaft – unterhaltsam präsentiert. Das ist der beliebte NaturVision Science Slam, ein Wissenschaftswettstreit, für den
Forscher*innen aus ganz Deutschland ihr gewohntes Arbeitsumfeld verlassen, um ihre Projekte in temporeichen Kurzvorträgen vorzustellen.
Auch hier dreht sich alles um die Themen Natur und Nachhaltigkeit. Ziel ist es, Herz und Kopf der Zuschauer*innen für sich zu gewinnen.
Denn am Ende entscheidet das Publikum, wer die Bühne als Sieger verlässt.

In diesem Jahr slammen: Albrecht Vorster von der Universität Tübingen, Christian Duwe vom Cutec Institut, Janpeter Schilling von der
Universität Koblenz-Landau, Christian Benninghaus von der Universität Hamburg und Madlen Ziege von der Goethe Universität Frankfurt am
Main. Das Spektrum der Themen reicht von Recycling und Klimawandel über den Schlaf der Meeresschnecken bis hin zur Kommunikation von
Kaninchen.

Moderation: Philipp Schrögel

Mit freundlicher Unterstützung des Instituts Dr. Lörcher, Ludwigsburg

ACHTUNG Veranstaltungsort:

Staatsarchiv Ludwigsburg, Arsenalplatz 3, 71638 Ludwigsburg, direkt neben dem NaturVision Open Air.

Einlass und Abendkasse ab 18:30 Uhr, Vorverkauf im Central Filmtheater, Eintritt: 9 €

  • Specials
Freitag, 20.07.2018 | 20:00
Climate Warriors
Kleines Haus
Weitere Informationen
Climate Warriors

Dauer: 89 min
Sprachfassung: d

Beschreibung:

Die globale Gier nach Energie ist eine der gefährlichsten Kriegsursachen. Könnte der Kampf um unsere Ressourcen durch den Einsatz von erneuerbaren Energien tatsächlich gestoppt werden? Die Dokumentation gibt den Menschen, die sich für die Energiewende einsetzen eine Stimme – Aktivisten, Erfindern, Investoren und Politikern. Dieser Dokumentarfilm steht für individuelle, nationale und weltweite Veränderungen – für Frieden und für soziale Gerechtigkeit.

This documentary asks whether the harmful battle for the world’s resources can be stopped by renewable energies.

Ticket für diesen Filmblock:

buchen/reservieren


Deutschland 2017
Regie: Carl-A. Fechner
Produktion: Fechnermedia, Immendingen
Autor: Carl-A. Fechner, Nikolai Niemann
Kamera: Philipp Baben der Erde
Schnitt: Bernhard Reddig, David Gruschka
Sounddesign,Ton, Musik: Gerhard Daum, Ralf Wienrich, Eckart Gadow

  • Nominiert
  • Umwelt
Freitag, 20.07.2018 | 20:00
Magie der Fjorde
Großes Haus
Weitere Informationen
Magie der Fjorde

Dauer: 52 min
Sprachfassung: d

Beschreibung:

Der Film taucht ein in die unergründlich scheinenden Tiefen der norwegischen Fjorde und zeigt die Vielfalt des Lebens im und am Wasser. Heringsschwärme, die im Winter in die Fjorde ziehen und von Fressfeinden begleitet werden, leuchtende Seefedern und Nacktschnecken, Taschenkrebse, die sich mit Plattfischen um eine Jakobsmuschel streiten – dies sind nur einige faszinierende Geschichten aus den norwegischen Fjorden, die der Film erzählt.

Spectacular wildlife images invite viewers to immerse themselves in the magic of the Norwegian fjords.

Ticket für diesen Filmblock:

buchen/reservieren


Deutschland 2017

Regie, Autor, Schnitt, Ton: Jan Haft
Produktion: nautilusfilm, Dorfen; Doclights, Hamburg
Kamera: Jan Haft, Tobias Friedrich, Kay Ziesenhenne
Sounddesign: Oliver Görtz
Musik: Jörg Magnus Pfeil, Siggi Mueller
Sprecher: Sebastian Winkler
Redaktion: Ralph Quibeldey, NDR; Thorge
Thomsen, ARTE; Franz Fuchs, ORF u.a.

Nominiert für:
Deutscher Wildlife Filmpreis, NaturVision Kamerpreis

  • Natur & Tier
  • Nominiert
Freitag, 20.07.2018 | 20:00
White Wolves – Ghosts of the Arctic
Großes Haus
Weitere Informationen
White Wolves – Ghosts of the Arctic

Dauer: 56 min
Sprachfassung: Englische OF

Beschreibung:

Im äußersten Norden Kanadas liegt Ellesmere Island. Hier – wo eisige Winde wehen und die Temperaturen bis unter 40 Grad Minus fallen – ist der Arktische Wolf zu Hause, eines der am meisten abgehärteten Raubtiere der Welt. Wenn der Frühling kommt, müssen diese herumstreifenden Jäger aber zu fürsorglichen Eltern ihrer Jungen werden.

Film about the Arctic wolf and its habitat.

Ticket für diesen Filmblock:

buchen/reservieren


Deutschland 2018

Regie, Autor: Oliver Goetzl
Produktion: Gulo Film Productions, Doclights, NDR Naturfilm, Hamburg
Kamera: Ivo Nörenberg, Alain Lusignan, Joosep Matjus, Oliver Goetzl
Schnitt: Oliver Goetzl, Maria Hemmleb
Sounddesign: Oliver Goetzl, Anton Hering, Sven-Michael Bluhm
Ton: Ivo Nörenberg, Oliver Goetzl
Musik: Jörg Magnus Pfeil, Siggi Mueller
Sprecher: Colin Solman
Redaktion: Ralf Quibeldey, NDR; Gabriele Conze, WDR; Thorge Thomsen, NDR/ARTE u.a.

Nominiert für:
Deutscher Wildlife Filmpreis

  • Natur & Tier
  • Nominiert
Freitag, 20.07.2018 | 20:00
Wenn die Zugspitz´ schwitzt – Klimawandel in den Alpen
Filmstudio
Weitere Informationen
Wenn die Zugspitz´ schwitzt – Klimawandel in den Alpen

Dauer: 43 min
Sprachfassung: d

Beschreibung:

Nirgendwo sonst in Deutschland zeigt sich der Klimawandel so drastisch wie in den Alpen: Dort steigen die Temperaturen fast doppelt so stark wie im bundesweiten Durchschnitt. So auch auf der Zugspitze: Der Film zeigt mit spektakulären Naturbildern, was sich durch die steigenden Temperaturen bereits verändert hat. Murmeltiere, Viehhirten, Förster – sie alle müssen sich umstellen. Aber die größte Gefahr durch die Erwärmung lauert im Inneren des Berges.

With spectacular images of nature, this film shows the effects of climate change in the Alps.

Ticket für diesen Filmblock:

buchen/reservieren


Deutschland 2017

Regie: Angelika Vogel, Jürgen Eichinger
Produktion: Jürgen Eichinger
Filmproduktion, München
Autor: Angelika Vogel
Kamera: Jürgen Eichinger
Schnitt: Chris von Lüpke
Sounddesign: Otger Kunert
Ton: Michael Mitschka
Musik: Jürgen Otto
Sprecher: Ulrike Kriener
Redaktion: Christine Peters, BR

Nominiert für:
NaturVision Filmpreis Bayern

  • Umwelt
Freitag, 20.07.2018 | 20:00
The Empire of Red Gold
Filmstudio
Weitere Informationen
The Empire of Red Gold

Dauer: 55 min
Sprachfassung: Englische OF

Beschreibung:

Die Stärke der Tomate beruht darauf, dass sich mit ihr sofort identifizierbare Waren herstellen lassen: Ketchup, Pizzasauce, Suppen, Drinks, Tiefkühlprodukte. Inzwischen ist die Tomate die Frucht, die weltweit am meisten konsumiert wird, und die Industrialisierung ihrer Produktion war ein Vorbote der globalisierten Ökonomie.

The story of the humble tomato as an industrialised food.

Ticket für diesen Filmblock:

buchen/reservieren


Frankreich 2017

Regie, Autor: Jean-Baptiste Malet
Produktion: Little Big Story, Paris
Kamera: Xavier Deleu, Adrien Pinon u.a.
Schnitt: Pierre Poyard
Sounddesign: Christian Vignal
Ton: Sébastien Dave Tremblay, Séverine Ratier
Musik: David Thomas, Ludovic Sagnier

Präsentiert von Gärtnerei Willmann

Nominiert für:
Deutscher Umwelt- und Nachhaltigkeitsfilmpreis, Deutscher Filmpreis Biodiversität, NaturVision Filmmusikpreis

  • Nominiert
  • Umwelt
Freitag, 20.07.2018 | 20:00
Tomorrow
Open Air
Weitere Informationen
Tomorrow

Dauer: 118 min
Sprachfassung: d

Beschreibung:

Die Schauspielerin Mélanie Laurent und der französische Aktivist Cyril Dion lesen eine Studie, die den wahrscheinlichen Zusammenbruch unserer Zivilisation in den nächsten 40 Jahren voraussagt. Sie wollen sich mit diesem Horror-Szenario nicht abfinden. Sie sprechen weltweit mit Experten und besuchen Initiativen, die alternative ökologische, wirtschaftliche und demokratische Ideen verfolgen. Was sie finden, sind Antworten auf die dringendsten Fragen unserer Zeit.

An actress and an environmental activist travel the world in search of answers to the most pressing future issues of our time.

Ticket für diesen Filmblock:

Wir laden Sie herzlich ein das NaturVision Open Air Kino zu besuchen. Sie benötigen keine Tickets.


Frankreich 2015

Regie: Cyril Dion, Mélanie Laurent
Autor: Cyril Dion
Kamera: Alexandre Leglise
Schnitt: Sandie Bompar
Ton: Laurent Cercleux
Musik: Frederika Stahl

  • Umwelt
Freitag, 20.07.2018 | 21:45
KLAK-Fahrradkino
Ratskeller Garten
Weitere Informationen
KLAK-Fahrradkino

Dauer: 60 min
Sprachfassung: d

Beschreibung:

Veranstaltung open air im Ratskeller Garten

Zum ersten Mal bei uns: das KLAK-Fahrradkino! Hier dürfen unsere Besucher*innen in die Pedale treten und erleben, was es bedeutet, wenn
Energie nicht aus der Steckdose kommt, sondern mit eigener Muskelkraft erzeugt wird. Mit dem produzierten Strom laufen elf Klimakurzfilme aus
dem KLAK-Drehbuchwettbewerb und Kurzfilme aus dem NaturVision Programm! Ein besonderes Highlight – auch Prominente strampeln an diesem Abend mit, um die Bilder zum Laufen zu bringen.

Infos zur Tour des KLAK-Fahrradkinos: www.fahrradkino.org

Veranstaltung im im Ratskeller Garten (Wilhelmstraße 13, 71638 Ludwigsburg), der Eintritt ist frei.

  • Specials
Freitag, 20.07.2018 | 22:00
Ranger and Leopard
Kleines Haus
Weitere Informationen
Ranger and Leopard

Dauer: 53 min
Sprachfassung: Persische OF, englische UT

Beschreibung:

Halvani arbeitet als Ranger in einem Naturschutzgebiet nahe der iranischen Stadt Isfahan. Angeblich soll hier ein Persischer Leopard aufgetaucht sein. Das wäre eine Sensation – denn seit ungefähr 40 Jahren ist ein solches Tier in dieser Gegend nicht mehr gesehen worden.

A ranger hopes the Persian leopard will reappear in his nature reserve near Isfahan/Iran.

Ticket für diesen Filmblock:

buchen/reservieren


Iran 2017
Regie, Autor: Fathollah Amiri
Kamera: Nima Asgari
Schnitt: Mostafa Gandomkar
Sounddesign, Ton: Ehsan Afsharian
Musik: Babak Mirzakhani

  • Natur & Tier
Freitag, 20.07.2018 | 22:00
Die Wüstenlöwen der Namib – Aufbruch und Wiederkehr
Kleines Haus
Weitere Informationen
Die Wüstenlöwen der Namib – Aufbruch und Wiederkehr

Dauer: 44 min
Sprachfassung: d

Beschreibung:

Fünf junge Löwen ziehen durch die Namib-Wüste. Sie sind kaum erwachsen, doch sie sind ein starkes Team, unerschrocken und neugierig. Die bildgewaltige Dokumentation erzählt von ihrem packenden Überlebenskampf inmitten der heißen Namib-Wüste – für die Löwen nicht weniger gefährlich als für ihre Beutetiere. Eine berührende Geschichte einer Löwengruppe, wie sie zuvor noch nie gefilmt oder beschrieben wurde.

The moving story of a group of young lions in the Namib desert.

Ticket für diesen Filmblock:

buchen/reservieren


Österreich 2017

Regie: Will Steenkamp, Lianne Steenkamp
Produktion: Interspot Film, Wien
Autor: Alan Miller, Will Steenkamp, Lianne Steenkamp
Kamera: Lianne Steenkamp
Schnitt: Alan Miller
Sounddesign, Ton: Michael Plöderl
Musik: Roman Kariolou, Johannes Arnold Ratheiser
Sprecher: Otto Clemens
Redaktion: Franz Fuchs, ORF; Joy Galane, Jörg Krause, ARTE

  • Natur & Tier
Freitag, 20.07.2018 | 22:00
Der Wahnsinn mit dem Weizen – Die Folgen unserer Agrarpolitik
Großes Haus
Weitere Informationen
Der Wahnsinn mit dem Weizen – Die Folgen unserer Agrarpolitik

Dauer: 30 min
Sprachfassung: d

Beschreibung:

Ein Viertel der deutschen Weizenexporte ging 2016 nach Afrika. Die Lieferungen machen dort einheimischen Produkten Konkurrenz. So finanziert die EU Projekte in Afrika, die nicht in Gang kommen, weil die Bauern mit ihren heimischen Erzeugnissen keine Chance gegen den billigen europäischen Weizen haben. Getreide für Afrika – was auf den ersten Blick wie ein Beitrag gegen Hunger und Not aussieht, zerstört in Wahrheit Einkommensquellen und schafft damit Fluchtursachen.

Critical documentary about the impact of German wheat exports to Africa.

Ticket für diesen Filmblock:

buchen/reservieren


Deutschland 2018

Regie, Autor: Katarina Schickling
Produktion: Tangram International, München
Kamera: Oliver Biebl, Axel Thiede
Schnitt: Christian Bobsien
Ton: Fabian Runtenberg
Sprecher: Gergana Muskalla
Redaktion: Beate Höbermann, Hilde Buder-Monath, ZDF

Nominiert für:
Deutscher Umwelt- und Nachhaltigkeitsfilmpreis

  • Natur & Tier
  • Nominiert
Freitag, 20.07.2018 | 22:00
Die Biodiesel-Revolution
Großes Haus
Weitere Informationen
Die Biodiesel-Revolution

Dauer: 67 min
Sprachfassung: d

Beschreibung:

Frittenfett im Tank? Was vor wenigen Jahren nach Zukunftsmusik klang, ist heute real. Ein scheinbar wertloses Abfallprodukt, verbrauchtes Küchenfett, wird mit innovativen Technologien in eine Energiequelle verwandelt. Autos, Busse und LKW tanken recycelten Biodiesel. Dadurch wird der CO2-Ausstoß drastisch reduziert. Warum fahren wir also nicht längst alle mit Biosprit? Versucht die mächtige Erdölindustrie den Vormarsch alternativer Kraftstoffe zu verhindern?

Why are alternative fuels like biodiesel not being used? Could it be due to the oil industry?

Ticket für diesen Filmblock:

buchen/reservieren


USA 2017

Regie, Schnitt: Sam Wainwright Douglas
Produktion: Lost Footage Films, New York
Autor: Sam Wainwright Douglas, Paul Lovelace
Kamera: Andrew Walden Miller
Sounddesign: Studio Keyland Sound
Ton: Curtis Henderson
Musik: Alex Maas, Brett Orrison

  • Umwelt
Freitag, 20.07.2018 | 22:00
Under Threat
Filmstudio
Weitere Informationen
Under Threat

Dauer: 10 min
Sprachfassung: Englische OF

Beschreibung:

Karettschildkröten sind überall auf der Welt eine bedrohte Art. Im griechischen Kefalonia aber kommen sie an einem Ort zusammen und verhalten sich auf eine für sie ungewöhnliche Weise, die anderswo noch nie beobachtet worden ist.

Documentary looking at the behaviour of the endangered hawksbill turtle.

Ticket für diesen Filmblock:

buchen/reservieren


Großbritannien 2018

Regie, Autor, Kamera, Schnitt, Sounddesign, Ton: Matt Senior
Produktion: National Film and Television School, Beaconsfield
Musik: Stefano Fasce

  • Kurzfilme
  • Umwelt
Freitag, 20.07.2018 | 22:00
The Firefox Guardian
Filmstudio
Weitere Informationen
The Firefox Guardian

Dauer: 14 min
Sprachfassung: Englische OF

Beschreibung:

In einem kleinen Dorf in Nepal tritt eine Frau als unkonventionelle Kriegerin auf, um das Schicksal der Roten Pandas, die vom Aussterben bedroht sind, in die Hand zu nehmen. Der Film begleitet eine Frau, die ihr Leben dem Kampf für den Naturschutz gewidmet hat und entführt die Zuschauer gleichzeitig in die mächtige Wildnis des Himalaya und die verborgene Welt der Roten Pandas.

Portrait of a Nepalese woman who is taking the fate of the endangered red panda in hand.

Ticket für diesen Filmblock:

buchen/reservieren


Großbritannien 2018

Regie, Autor, Schnitt, Ton, Sprecher: Gunjan Menon
Kamera: Gunjan Menon, Daryl Fernandes
Sounddesign: Rob Prynne
Musik: Emma Butterworth

Nominiert für:
NaturVision Newcomerfilmpreis

  • Natur & Tier
  • Nominiert
  • Umwelt
Freitag, 20.07.2018 | 22:00
The Leopard´s New Spots
Filmstudio
Weitere Informationen
The Leopard´s New Spots

Dauer: 50 min
Sprachfassung: Englische OF

Beschreibung:

Früher hatten in Südafrika nur die Könige der Zulus das Recht, Leopardenfelle zu tragen. Seit drei Jahrzehnten verwendet nun aber die Shembe Church, eine religiöse Gruppe mit vier Millionen Mitgliedern, die Felle in ihren Zeremonien. Seitdem hat die Nachfrage so stark zugenommen, dass die einheimische Leopardenpopulation bedroht ist. Ein Mann versucht diese verhängnisvolle Entwicklung aufzuhalten.

Documentary about the threat to South Africa’s leopard populations from a religious group.

Ticket für diesen Filmblock:

buchen/reservieren


Südafrika 2017

Regie: Greg Lomas
Produktion: Scholars and Gentlemen, Durban
Autor: Jacobus van Heerden
Kamera: Colwyn Thomas, Greg Lomas, Devin Carter, Jim Reynolds, Bruce Buttery
Schnitt: Colwyn Thomas, Devin Carter
Sounddesign, Ton: Tristan Horton
Musik: Chris Letcher

Nominiert für:
NaturVision Beste Story

  • Natur & Tier
  • Nominiert
Freitag, 20.07.2018 | 22:00
Leuchtfeuer des Lebens
Open Air
Weitere Informationen
Leuchtfeuer des Lebens

Dauer: 51 min
Sprachfassung: d

Beschreibung:

Leuchtende Würmer und glimmende Pilze und glühende Meeresbewohner: Im Laufe der Evolution haben zahllose Lebewesen die Fähigkeit zur Biolumineszenz entwickelt. Das Leuchten dient dazu, Beute anzulocken oder Feinde abzuschrecken, Artgenossen zu warnen oder einen Partner zu finden. Manche Aufnahmen der atemberaubenden Dokumentation zeigen dank einer speziellen Kameratechnik Lebewesen bei einem Verhalten, das die Forscher noch nie zuvor beobachtet hatten.

A striking documentary about the wonder of bioluminescent creatures.

Ticket für diesen Filmblock:

Wir laden Sie herzlich ein das NaturVision Open Air Kino zu besuchen. Sie benötigen keine Tickets.


Österreich 2016

Regie: Joe Loncraine
Produktion: Terra Mater Factual Studios; Ammonite Films
Autor: Paul Reddish, Joe Loncraine, Martin Dohrn
Kamera: Martin Dohrn, Jack Hynes, Fraser Johnston
Schnitt: Rama Bowley
Ton: Bill Rudolph
Musik: Fraser Purdie
Sprecher: Bernd Birkhahn, Victor Couzyn, Gerhard Habermann, Angelika Lang
Redaktion: Terra Mater Factual Studios

  • Natur & Tier
Samstag, 21.07.2018 | 11:00
Hannes Jaenicke – Im Einsatz für Nashörner
Kleines Haus
Weitere Informationen
Hannes Jaenicke – Im Einsatz für Nashörner

Dauer: 43 min
Sprachfassung: d

Beschreibung:

Allein im letzten Jahr wurden auf dem afrikanischen Kontinent weit über 1.000 Nashörner von Wilderern getötet. Sie müssen wegen ihres Horns sterben, das in Asien als medizinisches Wundermittel und Statussymbol gilt. Für Hannes Jaenicke geht es in diesem Film nicht ausschließlich um das Leid der Nashörner, sondern auch um unseren häufig problematischen Umgang mit Natur und Tier.

German actor Hannes Jaenicke on the trail of illegal rhino killings in Africa.

Ticket für diesen Filmblock:

buchen/reservieren


Deutschland 2017

Regie, Autor: Eva Maria Gfirtner, Judith Adlhoch
Produktion: Tangofilm, München
Kamera: Markus Strobel, Tim Henkel, Jo Binder
Schnitt, Sounddesign: Jan-Philipp Stahl
Ton: Joschka Heinisch
Sprecher: Hannes Jaenicke, Judith Adlhoch
Redaktion: Renate Marel, ZDF

  • Natur & Tier
Samstag, 21.07.2018 | 11:00
Der Lachszähler von Kanada
Kleines Haus
Weitere Informationen
Der Lachszähler von Kanada

Dauer: 52 min
Sprachfassung: d

Beschreibung:

Im Great Bear Rainforest gibt es weder Straßen noch Wege. Dafür unzählige Flüsse, wo die Lachsschwärme seit Jahrhunderten ihren Weg vom Meer zu ihren Laichplätzen aufnehmen. Stan Hutchings überwacht seit fast 40 Jahren diese Wanderungen, doch nun möchte die Fischereibehörde seinen Arbeitsplatz einsparen. Der Flussläufer aber erlebt, wie durch die Klimaveränderung und das schlechte Management der Fischerei ganze Lachspopulationen unbemerkt verschwinden. Er sucht nach Wegen, einen Nachfolger zu finden.

Portrait of Canada’s last "creekwalker", who monitors the salmon migration from the sea to their spawning grounds.

Ticket für diesen Filmblock:

buchen/reservieren


Deutschland 2017

Regie, Autor: Rosie Koch
Produktion: Medienkontor Movie, Berlin
Kamera: Roland Gockel
Schnitt: Marc Accensi
Sounddesign, Ton: Kai Hoffmann
Musik: Markus Wegmann
Sprecher: Dietmar Wunder
Redaktion: Antoinette Koering, Tino
Schrödl, Alexander von Harling u.a., ARTE

  • Natur & Tier
Samstag, 21.07.2018 | 11:00
Wildes Deutschland – Das Erzgebirge
Großes Haus
Weitere Informationen
Wildes Deutschland – Das Erzgebirge

Dauer: 44 min
Sprachfassung: d

Beschreibung:

Die Wasserspitzmaus jagt hier in Gebirgsbächen, Birkhähne balzen und der Wanderfalke nistet in Felsklüften. Das Erzgebirge bietet zwischen Schlammvulkanen und Kaltluftinseln Lebensräume für viele Spezialisten. Werden, Wachsen und Vergehen im Erzgebirge sind geprägt durch die Macht des Wassers. Es hat das Gestein geschliffen, Höhlen und Kerbtäler gefräst und Hochmoore entstehen lassen.

Nature film about the flora and fauna of Germany’s Ore Mountains.

Ticket für diesen Filmblock:

buchen/reservieren


Deutschland 2017

Regie, Autor: Uwe Müller
Produktion: Capricornum Film, Lauenleuba-Neiderhain
Kamera: Uwe Müller, Boas Schwarz
Schnitt: Mirko Tribanek
Sounddesign: Hans Kölling
Ton: Fabian Brümmer, Karl Heinz Fabian
Musik: Jörg Magnus Pfeil, Siggi Müller, Sebastian Haßler
Sprecher: Hans Henrik Wöhler
Redaktion: Ralf Fronz, MDR; Ralf Quibeldey, NDR

Nominiert für:
Deutscher Wildlife Filmpreis, NaturVision Kamerpreis, NaturVision Filmmusikpreis

  • Natur & Tier
Samstag, 21.07.2018 | 11:00
Der Schwarzwald in Kanada
Großes Haus
Weitere Informationen
Der Schwarzwald in Kanada

Dauer: 44 min
Sprachfassung: d

Beschreibung:

Der Mount Württemberg liegt im Schwarzwald – im Kanadischen Schwarzwald. Was ein Stück Deutschland in Kanada zu suchen hat, und was das alles mit dem Hause Württemberg, dem Kiefernhäher und dem Waldkaribu zu tun hat, zeigt eine ganz besondere Naturdokumentation. Sie nimmt den Zuschauer mit in den unwegsamen, ursprünglichen Schwarzwald Kanadas und zeigt dessen unvergleichliche Natur zu allen Jahreszeiten; ein Kanada, wie es heute kaum noch existiert.

Documentary about the peerless nature of the Canadian Black Forest.

Ticket für diesen Filmblock:

buchen/reservieren


Deutschland 2017

Regie: Angelika Sigl
Produktion: Text und Bild Medienproduktion, Oberschleißheim
Autor: Angelika Sigl, Karl Teuschl
Kamera: Michael Riegler, Florian Graner, Jim Bryce, Bryce Comer, Rudi Diesel u.a.
Schnitt: Sophia von Gaffron, Katrin Dücker-Eckloff
Sounddesign, Ton: Alexander Gress
Musik: Sebastian Parche, Rainer Quade
Sprecher: Sascha Rotermund
Redaktion: Claudia Schwab, SWR; Bernd Strobel, BR; Patricia Vasapollo, HR

Nominiert für:
NaturVision Filmmusikpreis

  • Natur & Tier
  • Nominiert
Samstag, 21.07.2018 | 11:00
Wasser ist Zukunft: Die Emscher – Das Wunder im Kohlenpott
Filmstudio
Weitere Informationen
Wasser ist Zukunft: Die Emscher – Das Wunder im Kohlenpott

Dauer: 52 min
Sprachfassung: d

Beschreibung:

Die Emscher fließt durch das Ruhrgebiet und musste lange Zeit alle Abwässer der Region Richtung Rhein befördern. Ein in ein Betonbett gezwängter, stinkender Kanal. Heute entstehen überall Kläranlagen und unterirdische Kanalsysteme. Die Flüsse und Bäche dürfen sich wieder einen natürlichen Lauf suchen, seltene Tiere und Pflanzen kommen zurück. Das Wiedererblühen des Flüsschens ist nur ein Baustein des Wandels des gesamten Ruhrgebiets hin zu einer grünen, lebenswerten Gegend.

Documentary about the renaturing of the Emscher, a small river in Germany’s Ruhr region.

Ticket für diesen Filmblock:

buchen/reservieren


Deutschland 2017

Regie, Autor: Michael R. Gärtner
Produktion: Längengrad Filmproduktion, Köln
Kamera: Sven Kiesche
Schnitt: Maximilian Narkovic
Sounddesign: Paul David Drey
Ton: Ilhan Coskun
Musik: Thomas Wolter
Sprecher: Philipp Schepmann
Redaktion: Christian Cools, ARTE

Dieser Film wird Ihnen präsentiert vom arte Magazin

  • Natur & Tier
Samstag, 21.07.2018 | 11:00
Saubere Kohle? Die Energie-Falle
Filmstudio
Weitere Informationen
Saubere Kohle? Die Energie-Falle

Dauer: 52 min
Sprachfassung: d

Beschreibung:

Kohle war das „schwarze Gold“, das die Industrialisierung befeuerte, doch die Nutzung der Kohle hat enorme Schattenseiten. Ist der endgültige Untergang der Kohle damit besiegelt oder kann moderne Forschung den Brennstoff sauberer machen? Wissenschaftler auf der ganzen Welt suchen nach Lösungen. Denn solange Wind- und Solaranlagen den schmutzigen Energieträger noch nicht ersetzen können, bleibt die Kohle ein unverzichtbarer Strom-Rohstoff für Millionen von Menschen.

How can coal – thus far an essential fuel – be made cleaner? Scientists look for solutions.

Ticket für diesen Filmblock:

buchen/reservieren


Deutschland 2017

Regie, Autor: Claus U. Eckert
Produktion: Spiegel TV, Hamburg
Kamera: Sami Karim, Philip Koepsell, Christoph Lerch, Paul Pflüger, Ralf Richter
Schnitt: Stefan Böhm, Florian Zimmermann, Udo Zühlsdorf
Ton: Luc Brocker, Pascal Capitolin, Charles Grégoire, Udo Radek
Sprecher: Stephan Benson
Redaktion: Marita Hübinger, ARTE

  • Umwelt
Samstag, 21.07.2018 | 12:00
Klimawandel – wie verändert sich der Südwesten?
Open Air
Weitere Informationen
Klimawandel – wie verändert sich der Südwesten?

Dauer: 90 min
Sprachfassung: d

Beschreibung:

Nach dem Film findet ein Expertengespräch statt.

Beim „Klimawandel“ denkt man zunächst an schmelzende Polkappen, steigenden Meeresspiegel, Dürren und Hunger in der Welt. Aber wie wirkt sich der Klimawandel auf den Südwesten Deutschlands aus? Axel Wagner, SWR-Reporter und Biologe, begibt sich auf Klima-Tour durch den Südwesten. An die Orte, wo der Klimawandel schon spürbar ist. Und er zeigt auf, was getan werden muss, damit wir uns auf die Folgen des Klimawandels einstellen können.

What are the specific consequences of climate change in southwest Germany?

Ticket für diesen Filmblock:

Wir laden Sie herzlich ein das NaturVision Open Air Kino zu besuchen. Sie benötigen keine Tickets.


Deutschland 2018 

Regie, Autor: Axel Wagner
Kamera: Patrick Mürb, Lena Crescelius, Michael Merkel, Hardy Ottersbach, Christoph Schmitz, Mark Sonnenschein
Schnitt: Ben Kaiser
Sounddesign: Marc Schmieder
Ton: Susan Schenk, Michael Kirn, Michael Geißer, Mona Ostertag, Markus Seifried, Marcus Siegle
Redaktion: Martin Schneider, Hans-Michael Kassel, SWR

Mit anschließendem Filmgespräch

  • Umwelt
Samstag, 21.07.2018 | 13:00
Kuap
Kleines Haus
Weitere Informationen
Kuap

Dauer: 8 min
Sprachfassung: d

Beschreibung:

Eine Kaulquappe verpasst die Entwicklung zum Frosch und bleibt alleine zurück, doch im Weiher gibt es viel zu erleben und der nächste Frühling kommt bestimmt. Ein Animationsfilm, der eine kleine Geschichte über das Großwerden erzählt.

Animated film about a little tadpole growing up.

Ticket für diesen Filmblock:

buchen/reservieren


Schweiz 2018

Regie, Autor: Nils Hedinger
Produktion: Prêt-à-tourner, Zürich
Kamera: Antonia Meile
Schnitt: Mischa Hedinger
Sounddesign,Ton: Thomas Gassmann
Musik: Julian Sartorius

  • Kurzfilme
  • Natur & Tier
Samstag, 21.07.2018 | 13:00
Ridoy – Kinderarbeit für Fußballschuhe
Kleines Haus
Weitere Informationen
Ridoy – Kinderarbeit für Fußballschuhe

Dauer: 25 min
Sprachfassung: d

Beschreibung:

Der zwölf jährige Ridoy arbeitet seit seinem zehnten Lebensjahr im Gerberviertel Hazaribagh in Dhaka, der Hauptstadt von Bangladesch. Unter äußerst gesundheitsschädigenden Bedingungen stellt Ridoy hier Leder her, unter anderem für Fußballschuhe. Eines Tages lernt Ridoy einen Mitarbeiter der Hilfsorganisation „Sohay“ kennen, der ihn ermutigt, zur Schule zu gehen. Schafft er es, als einziger in seiner Familie eine Ausbildung zu machen? Kann sein Leben sich ändern?

Portrait of a 12-year-old boy in Bangladesh, who has to work making leather but wants to change his life by going to school.

Ticket für diesen Filmblock:

buchen/reservieren


Bangladesch 2017

Regie, Autor: Irja von Bernstorff
Kamera: Sonam Rinzen
Schnitt: Kinley Tshering
Ton: Sangay Dorji
Redaktion: Claudia Schwab, SWR

Nominiert für:
NaturVision Kinderfilmpreis

  • Kinder
  • Natur & Tier
  • Nominiert
Samstag, 21.07.2018 | 13:00
Winzige Wunder – Die Wiese des Schreckens
Kleines Haus
Weitere Informationen
Winzige Wunder – Die Wiese des Schreckens

Dauer: 43 min
Sprachfassung: d

Beschreibung:

Mit Stilmitteln aus dem Horrorfilm-Genre zeigt diese ungewöhnliche Naturdokumentation die abenteuerliche Reise eines sechsbeinigen, sympathischen Helden mit roten Flügeln und sieben Punkten durch eine ganz gewöhnliche Wiese – in der es vor Ungeheuern nur so wimmelt. Die Dokumentation führt den Zuschauer mit Hilfe von Superzeitlupen, Zeitraffern und Makroaufnahmen in die Welt der heimischen Käfer und zeigt faszinierende Verhaltensweisen, die uns normalerweise verborgen bleiben.

Unusual documentary about the world of Germany’s native beetles, which uses elements from the horror film genre.

Ticket für diesen Filmblock:

buchen/reservieren


Deutschland 2017

Regie, Autor: Lothar Frenz
Produktion: Taglicht Media, Köln
Kamera: Brian McClatchy, Thoralf Grospitz, Jens Westphalen, Norbert Porta, Rudolf Diesel
Schnitt: Katrin Dücker-Eckloff
Musik: Andreas Schäfer, Biber Gullatz, Raffael Seyfried, Lukas Kiedaisch
Redaktion: Ann-Christin Hornberger, ARTE

Nominiert für:
NaturVision Beste Story

  • Kinder
  • Nominiert
Samstag, 21.07.2018 | 13:00
Underwater Wilderness: Sudan
Großes Haus
Weitere Informationen
Underwater Wilderness: Sudan

Dauer: 50 min
Sprachfassung: Englische OF

Beschreibung:

Zwei engagierte Taucher, Kameramann Zsolt Sásdi und Naturfotograf Dániel Selmeczi, besuchen einen der reichsten Meereslebensräume der Erde: die Korallenriffe im Sudan. An den Lieblingstauchplätzen der Pioniere des Tauchens, Hans Hass und Jacques-Yves Cousteau, erleben sie aus erster Hand die grenzenlose Vielfalt der Unterwasser-Wildnis.

Visually stunning film exploring the endless diversity of Sudan’s underwater world.

Ticket für diesen Filmblock:

buchen/reservieren


Ungarn 2017

Regie, Autor: Balazs Lerner
Produktion: Saser Productions, Budapest
Kamera: Zsolt Sasdi
Schnitt: Balazs Lerner, Zsolt Sasdi
Sounddesign, Ton: Peter Rusko
Musik: Peter Rusko, Marton Szekely
Sprecher: Nick Thorpe

Nominiert für:
Deutscher Filmpreis Biodiversität

  • Natur & Tier
  • Nominiert
Samstag, 21.07.2018 | 13:00
Wilde Karibik – Blumentiere
Großes Haus
Weitere Informationen
Wilde Karibik – Blumentiere

Dauer: 52 min
Sprachfassung: d

Beschreibung:

Wie kaum ein anderes Gebiet unserer Erde verbinden wir die Karibik mit dem Paradies. Doch hinter diesem gängigen Klischee gibt es eine weitaus interessantere Karibik zu entdecken, artenreich wie kaum eine andere Region, ein Modell der Evolution, mit Leben in ständiger Bewegung. Der Film, der die Unterwasserwelt der Karibik in nie gesehenen Aufnahmen dokumentiert, zeigt die Erkenntnis, dass die Küsten und Riffe Zentralamerikas angeschlagen, aber nicht geschlagen sind.

This film documents the underwater world of the Caribbean with never-before-seen footage.

Ticket für diesen Filmblock:

buchen/reservieren


Deutschland 2018

Regie, Autor: Bernhard Rübe
Produktion: Ruebefilm, München
Kamera: Bernhard Rübe, Vanessa Cara-Kerr
Schnitt: Miriam Zimmermann, Sebastian Böhm
Sounddesign: Michael Heumann, Otger Kunert
Ton: Dietrich von Richthofen
Musik: Jörg Magnus Pfeil, Siggi Mueller, Sebastian Haßler
Sprecher: Jens Liedtke
Redaktion: Bernd Strobel, BR; Andrew Solomon, ORF; Martin Kowalczyk, NDR u.a.

Nominiert für:
Deutscher Filmpreis Biodiversität

  • Natur & Tier
  • Nominiert
Samstag, 21.07.2018 | 13:00
Das Wunder von Mals
Filmstudio
Weitere Informationen
Das Wunder von Mals

Dauer: 100 min
Sprachfassung: d

Beschreibung:

Ein von unbeugsamen Vinschgern bewohntes Dorf hat beschlossen, die erste pestizidfreie Gemeinde Europas zu werden. Bei einer Volksabstimmung entscheiden sich 76 % der Malser für eine Zukunft ohne Glyphosat & Co. Die 5.000 Einwohner fordern – angeführt von einigen charismatischen Querdenkern – die übermächtige Allianz aus Bauernbund, Landesregierung und Agrarindustrie heraus. Ein lebendiges Porträt eines wehrhaften Dorfes und die berührende Geschichte eines ungleichen Kampfes.

Moving portrait of a small town in South Tyrol/Italy battling to become the first pesticide-free community in Europe.

Ticket für diesen Filmblock:

buchen/reservieren


Deutschland 2018

Regie,Autor, Schnitt,
Sprecher: Alexander Schiebel
Produktion: Wunderwerkstatt Film, Leipzig
Kamera: Martin Rattini, Jürgen Barth, Alexander Schiebel, Hanae Yamashita
Ton: Muro Podini
Musik: Otto Lechner

Nominiert für:
NaturVision Filmmusikpreis

  • Nominiert
Samstag, 21.07.2018 | 14:00
Kurzfilmwettbewerb: Die (Un)Endlichkeit des Plastiks
Open Air
Weitere Informationen
Kurzfilmwettbewerb: Die (Un)Endlichkeit des Plastiks

Dauer: 70 min
Sprachfassung: unterschiedlich

Beschreibung:

Gemeinsam mit der Audi Stiftung für Umwelt GmbH verleihen wir ab diesem Jahr den NaturVision Kurzfilmpreis.

Das Thema für den Wettbewerb wird in jedem Jahr neu bestimmt, für 2018 wählten wir „Die (Un)Endlichkeit des Plastiks“. Der Preis würdigt den Film, der sich kritisch mit dem Gebrauch von Plastik, seiner Verbreitung in Boden und Gewässern sowie der Gefährdung der Lebewesen auseinandersetzt und so vor Augen führt, welche Auswirkungen unser Alltagsverhalten hat. Kriterien für die Preisvergabe sind unter anderem aufgezeigte Lösungen für die Reduzierung von Plastikmüll sowie vorgestellte Alternativen zu dem Kunststoff.

Der Preis ist mit 5.000 Euro dotiert.

Die zehn nominierten Filme werden am Freitag um 13 Uhr im Filmstudio und am Samstag um 14 Uhr auf dem Open Air gezeigt. Der Preis wird an den Gewinner bei der Preisverleihungsgala am Samstag um 19.30 Uhr im Großen Haus übergeben.

Ticket für diesen Filmblock:

am Freitag:  buchen/reservieren


verschiedene Filme

  • Umwelt
Samstag, 21.07.2018 | 15:00
Tilda Apfelkern – Eine Nacht im Wald
Open Air
Weitere Informationen
Tilda Apfelkern – Eine Nacht im Wald

Dauer: 7 min
Sprachfassung: d

Beschreibung:

Tilda Apfelkern ist eine kleine weiße Kirchenmaus, die mit ihren Freunden kleine und große Abenteuer erlebt. So will sie dem Igel Rupert seinen großen Traum erfüllen, im Wald zu leben. Tilda und ihre Freundin begleiten ihn bei seinem Abenteuer – und spätestens, als der Hunger kommt und es zu regnen beginnt, muss Rupert einsehen, dass so ein Leben im Wald gar nicht so einfach ist.

This short children’s film tells the story of Tilda the mouse, who wants to make her friend Rupert the hedgehog’s dream of living in the woods come true.

Ticket für diesen Filmblock:

Wir laden Sie herzlich ein das NaturVision Open Air Kino zu besuchen. Sie benötigen keine Tickets.


Deutschland 2016

Regie: Konrad Weise
Produktion: WunderWerk, Hamburg
Autor: Stefanie Schütz
Schnitt: Dieter Riepenhausen
Sounddesign: Metrix Media
Musik: Wolfgang Simm
Sprecher: Christian Sengewald
Redaktion: Astrid Plenk, MDR

  • Kinder
  • Kurzfilme
Samstag, 21.07.2018 | 15:00
Tilda Apfelkern – Robins Morgenlied
Open Air
Weitere Informationen
Tilda Apfelkern – Robins Morgenlied

Dauer: 7 min
Sprachfassung: d

Beschreibung:

Als Tilda eines Morgens schon früh erwacht, erzählt ihr Rotkehlchen Robin, dass er morgens immer die Sonne weckt und lädt sie ein, ihn am nächsten Tag zu begleiten. Vor lauter Aufregung kann die Maus nicht einschlafen und verschläft am nächsten Tag um ein Haar.

Robin redbreast invites Tilda the mouse to watch him wake up the sun in the morning with his song.

Ticket für diesen Filmblock:

Wir laden Sie herzlich ein das NaturVision Open Air Kino zu besuchen. Sie benötigen keine Tickets.


Deutschland 2016

Regie: Konrad Weise, Dieter Riepenhausen
Produktion: WunderWerk, Hamburg
Autor: Ishel U. Eichler
Schnitt: Dieter Riepenhausen
Sounddesign: Metrix Media
Musik: Wolfgang Simm
Sprecher: Christian Sengewald
Redaktion: Astrid Plenk, MDR; Benjamin Manns, SWR

  • Kinder
  • Kurzfilme
Samstag, 21.07.2018 | 15:30
Die Sendung mit der Maus: Entenlobhudelei
Kleines Haus
Weitere Informationen
Die Sendung mit der Maus: Entenlobhudelei

Dauer: 8 min
Sprachfassung: d

Beschreibung:

Enten gibt es fast überall und man könnte sie für nichts Besonderes halten. Weit gefehlt! Mit einem Augenzwinkern zeigt der Film einige ihrer herausragenden, sehr außergewöhnlichen Eigenschaften und Fähigkeiten, die Enten zu großartigen Tieren machen. Ihr sensationelles Federkleid, der einzigartige Siebschnabel und die praktischen Allzweck-Füsse machen Enten fit für jede Lebenslage!

Children’s film about the impressive characteristics and capabilities of ducks.

Ticket für diesen Filmblock:

buchen/reservieren


Deutschland 2017

Regie, Autor, Kamera, Schnitt: Jens Hamann
Produktion: Jens Hamann TV
Filmproduktion, Köln
Sprecher: Ralph Caspers
Redaktion: Henrike Vieregge, Joachim Lachmuth, WDR

  • Kinder
  • Kurzfilme
Samstag, 21.07.2018 | 15:30
Samuel der Löwenjunge
Kleines Haus
Weitere Informationen
Samuel der Löwenjunge

Dauer: 25 min
Sprachfassung: d

Beschreibung:

Der 14-jährige Samuel hat eine besonders innige Beziehung zu einem Löwenrudel in einem Tierreservat in Kenia. Die Tiere vertrauen ihm und lassen sich aus nächster Nähe von ihm beobachten. Doch Samuel weiß auch, dass die Löwen vom Aussterben bedroht sind. Die größte Gefahr sind nicht Wilderer, sondern Viehzüchter. Sie fürchten um ihr Vieh und machen gnadenlos Jagd auf die Löwen. Samuel will das unbedingt verhindern.

Portrait of a 14-year-old Kenyan boy with a close relationship to an endangered pride of lions.

Ticket für diesen Filmblock:

buchen/reservieren


Kenia 2017

Regie, Autor: Frank Feustle
Produktion: FF-movie.tv Film- und Fernsehproduktion, Herrenberg
Kamera: Frank Feustle, Hubert Schäfer
Schnitt: Daniela Schramm Moura, Pascal Höpfl
Ton: Andrea Schäfer
Sprecher: Felix Bickele
Redaktion: Claudia Schwab, SWR

Nominiert für:
NaturVision Kinderfilmpreis

  • Kinder
  • Nominiert
Samstag, 21.07.2018 | 15:30
Das Gesetz der Löwen – Feindesland
Kleines Haus
Weitere Informationen
Das Gesetz der Löwen – Feindesland

Dauer: 50 min
Sprachfassung: d

Beschreibung:

Über sieben Jahre lang filmte das Team im Ruaha-Nationalpark in Tansania und lernte dabei die Löwenrudel und ihre Mitglieder intensiv kennen. Es gelangen Beobachtungen von Verhaltensweisen, die selbst Wissenschaftlern Rätsel aufgeben. All das war nur möglich, weil der Ruaha-Nationalpark so groß und abgelegen ist, dass die Löwen hier noch jagen und leben können wie vor tausenden von Jahren – ein Ort, wie es kaum einen anderen gibt auf unserer Erde.

This film follows a pride of lions in Tanzania’s Ruaha National Park over many years, documenting their unusual behaviour.

Ticket für diesen Filmblock:

buchen/reservieren


Österreich 2017

Regie, Kamera: Owen Prümm
Produktion: Terra Mater Factual Studios, Wien u.a.
Autor: Ruth Berry
Schnitt: Andrew Chastney, Steve Barnes
Sounddesign,Ton: Stefan K. Fiedler
Musik: Sarah Class
Sprecher: Dörte Lyssewski

  • Kinder
  • Natur & Tier
Samstag, 21.07.2018 | 15:30
Jäger der Lüfte – Habicht, Bussard, Adler
Großes Haus
Weitere Informationen
Jäger der Lüfte – Habicht, Bussard, Adler

Dauer: 43 min
Sprachfassung: d

Beschreibung:

Greifvögel faszinieren durch ihre einzigartigen Sinnesleistungen, ihre erstaunlichen Flugkünste und ihre vielfältigen Jagdstrategien. Gerade die Jagd hat Habicht, Bussard und Adler in vielen Kulturen Bewunderung, ja schwärmerische Verehrung eingetragen. Die Dokumentation liefert spektakuläre Einblicke in die oft unbekannte Welt der Greifvögel.

This documentary offers spectacular insights into the unknown world of birds of prey.

Ticket für diesen Filmblock:

buchen/reservieren


Deutschland 2018

Regie, Autor, Kamera: Jürgen Eichinger
Produktion: Jürgen Eichinger Filmproduktion, München
Schnitt: Chris von Lüpke
Sounddesign: Otger Kunert
Ton: Herbert Glaser
Musik: Jürgen Otto
Sprecher: Christian Baumann, Heiko Ruprecht
Redaktion: Ulrike Lovett, BR;
Katja Ferwagner, ARTE

Nominiert für:
NaturVision Filmpreis Bayern

  • Natur & Tier
  • Nominiert
Samstag, 21.07.2018 | 15:30
Überraschungseier – Neues von Kuckuck und Co
Großes Haus
Weitere Informationen
Überraschungseier – Neues von Kuckuck und Co

Dauer: 43 min
Sprachfassung: d

Beschreibung:

Die meisten Vögel mit Kuckucksverhalten, von denen es einige gibt, gehen nicht so weit wie der europäische Kuckuck, der die Eier seiner Zieheltern einfach aus dem Nest wirft. Andere legen nur ihr Ei dazu, lassen es ausbrüten und das Junge mitversorgen. So macht es der Häherkuckuck bei den klugen Krähen. Bisher noch nie gezeigte Bilder dokumentieren das Kuckucksverhalten von Vögeln in Deutschland, Spanien und Afrika.

Documentary about birds that lay their eggs in other birds’ nests.

Ticket für diesen Filmblock:

buchen/reservieren


Deutschland 2017

Regie: Volker Artz, Dietmar Nill
Produktion: Text und Bild Medienproduktion, Oberschleißheim
Autor: Volker Arzt, Angelika Sigl
Kamera: Dietmar Nill, Roland Gockel, Brian McClatchy, Manolo Castro
Schnitt: Christian Scholz
Sounddesign, Ton: Alexander Gress
Musik: Jörg Magnus Pfeil, Siggi Müller, Sebastian Haßler
Sprecher: Sascha Rotermund
Redaktion: Gabriele Conze, WDR; Claudia Schwab, SWR

Nominiert für:
NaturVision Beste Story

  • Natur & Tier
  • Nominiert
Samstag, 21.07.2018 | 15:30
Das System Milch
Filmstudio
Weitere Informationen
Das System Milch

Dauer: 91 min
Sprachfassung: d

Beschreibung:

Milch ist Big Business. Aus dem einst unschuldig anmutenden Naturprodukt ist längst ein global vermarktetes Industrieprodukt geworden. Profit wird auf Kosten der Umwelt, der Tiere, der Bauern und unserer Gesundheit gemacht. Egal ob in Europa, Asien oder Afrika – Milch steht sinnbildlich für ein auf Wachstum getrimmtes Modell globaler Lebensmittelproduktion und deren Auswirkungen. Dabei ginge es auch anders.

Critical documentary examining milk as big business and the effects on animals, environment and health.

Ticket für diesen Filmblock:

buchen/reservieren


Deutschland 2017

Regie, Autor: Andreas Pichler
Produktion: Eikon Media, Berlin
Kamera: Jakob Stark, Martin Rattini
Schnitt: Florian Miosge, Kai Minierski
Sounddesign: Karsten Höfer, Pascal Capitolin
Ton: Pascal Capitolin, Marc Parisotto
Musik: Gary Marlowe
Sprecher: Andreas Pichler, Karim Cherif
Redaktion: Christian von Behr, RBB; Søren Schumann, ARTE

Nominiert für:
Deutscher Umwelt- und Nachhaltigkeitsfilmpreis

  • Nominiert
Samstag, 21.07.2018 | 16:00
WALL-E
Open Air
Weitere Informationen
WALL-E

Dauer: 98 min
Sprachfassung: d

Beschreibung:

In der fernen Zukunft haben die Menschen die Erde längst verlassen und leben in einem überdimensionalen Raumschiff, während Roboter die Unmengen Müll, die sie auf der Erde hinterlassen haben, für sie aufräumen.
Doch WALL-E, der mittlerweile einzige noch funktionsfähige Roboter auf dem Planeten, hat ein eigenes Bewusstsein entwickelt und verliebt sich…

Science fiction film about a robot left to clean up waste on the abandoned Earth. But then everything changes…

Ticket für diesen Filmblock:

Wir laden Sie herzlich ein das NaturVision Open Air Kino zu besuchen. Sie benötigen keine Tickets.


USA 2008

Regie: Andrew Stanton
Autor: Pete Docter, Andrew Stanton
Kamera: Jeremy Lasky, Danielle Feinberg
Schnitt: Stephen Schaffer
Musik: Thomas Newman

  • Kinder
  • Specials
Samstag, 21.07.2018 | 18:00
Araucaria Araucana
Kleines Haus
Weitere Informationen
Araucaria Araucana

Dauer: 52 min
Sprachfassung: Französische OF, englische UT

Beschreibung:

In den südlichen Anden ist seit 200 Millionen Jahren der Araucaria Araucana zu Hause. Die Penhuenches, ein indigenes Volk in Chile, leben in enger Verbundenheit mit diesem besonderen Baum, der auch als Andentanne bekannt ist. Die ursprüngliche Harmonie zwischen Mensch und Natur ist aber mehrfach bedroht: durch spanische Siedler, territoriale Konflikte und Rodungen.

Documentary about a 200 million-year-old tree species in the Andes that is now under threat.

Ticket für diesen Filmblock:

buchen/reservieren


Frankreich 2017

Regie: Remi Rappe
Produktion: Grenouilles Productions, Poitiers
Autor, Kamera: Remi Rappe, Santiago Serrano
Schnitt: Remi Rappe, Santiago Serrano, Tristan Guerlotté
Sounddesign,Ton: Raphael Bernabeu Garcia
Musik: Raphael Bernabeu Garcia, Thomas Bouniort

Nominiert für:
Deutscher Filmpreis Biodiversität, NaturVision Kamerapreis

  • Natur & Tier
  • Nominiert
Samstag, 21.07.2018 | 18:00
Die Baumkletterer
Kleines Haus
Weitere Informationen
Die Baumkletterer

Dauer: 45 min
Sprachfassung: d

Beschreibung:

Regisseur Matti Bauer begleitet Baumpfleger, die eine aus dem Alpinklettern stammende Seiltechnik nutzen, um Bäume schonend zu behandeln. Mit Helm, Karabinerhaken, Kletterseil und Astsäge klettern sie auf Bäume, um Totholz zu entfernen und Baumkronen einzukürzen. Es ist ein luftiger, nicht ganz ungefährlicher Arbeitsplatz, der viel Umsicht und Erfahrung benötigt, und eine unbedingte Liebe zur Natur.

Documentary about the work of tree surgeons, who are trained like Alpine climbers.

Ticket für diesen Filmblock:

buchen/reservieren


Deutschland 2017

Regie, Autor: Matti Bauer
Produktion: Tangram International, München
Kamera: Tom Mandl
Schnitt: Laura Heine
Sounddesign: Tomas Bastian
Ton: Thomas Köhler, Felix Gass
Sprecher: Elmar Wepper
Redaktion: Yvonne Belohlavek, BR

  • Natur & Tier
Samstag, 21.07.2018 | 18:00
Fish Owl Wanted
Filmstudio
Weitere Informationen
Fish Owl Wanted

Dauer: 52 min
Sprachfassung: Russische OF, englische UT

Beschreibung:

Wenn der Rest der Welt noch schläft, geht der Riesen-Fischuhu schon in den ersten Strahlen der aufgehenden Sonne auf die Jagd. Der Film begibt sich auf die Suche nach diesem geheimnisvollen, vom Aussterben bedrohten Vogel, der sich nur noch in entlegenen Winkeln der sibirischen Taiga aufspüren lässt.

Wildlife documentary about the now rare giant fish owl.

Ticket für diesen Filmblock:

buchen/reservieren


Russland 2017

Regie: Ilya Tsygankov
Produktion: Tvport, Moskau
Autor: Aleksandr Kuznetsov, Artem Kolyshnitsyn, Evgeniy Rylov
Kamera: Semen Amanatov, Yuri Berezhnev, Maxim Podosinnikov, Ilya Turevich, Anatoliy Ryzhov
Schnitt: Alexey Tikhomirov, Igor Levin
Sounddesign,Ton: Vladimir Krivov
Musik: Moisey Kobyakov

Nominiert für:
NaturVision Newcomerfilmpreis

  • Natur & Tier
  • Nominiert
Samstag, 21.07.2018 | 18:00
Kamchatka Bears. Life Begins
Filmstudio
Weitere Informationen
Kamchatka Bears. Life Begins

Dauer: 52 min
Sprachfassung: d

Beschreibung:

Der Film zeigt, nur von Musik und Naturgeräuschen untermalt, das erste Jahr im Leben eines Kamchatkabären. Die suggestive Bildsprache der Dokumentation lässt den Zuschauer so tief in die Schönheit der Natur und das Erleben des jungen Tieres eintauchen, dass der nicht vorhandene Sprecherkommentar kaum bemerkt wird.

Expressive film about the first year in the life of a Kamschatka brown bear.

Ticket für diesen Filmblock:

buchen/reservieren


Russland 2018

Regie: Irina Zhuravleva
Produktion: Lesfilm, Perm
Autor: Irina Zhuravleva, Vladislav Grishin
Kamera: Dmitry Shpilenok
Schnitt: Vladislav Grishin
Sounddesign,Ton: Yulia Glukhova
Musik: Georgy Khimoroda, Luke Howard

Nominiert für:
Deutscher Wildlife Filmpreis, NaturVision Newcomerfilmpreis

  • Natur & Tier
  • Nominiert
Samstag, 21.07.2018 | 18:00
Der Bauer, der das Gras wachsen hört
Open Air
Weitere Informationen
Der Bauer, der das Gras wachsen hört

Dauer: 45 min
Sprachfassung: d

Beschreibung:

Als einer der ersten stellte der Bauer Michael Simmel aus Niederbayern in den 80er Jahren seinen Hof auf Biolandbau um. Sein Erfolgsgeheimnis: Weite Fruchtfolgen, die Zusammenarbeit mit Regenwurm und Laufkäufer und ein feines Gespür, was der Boden ihm sagen will, wenn er Unkraut sprießen lässt. Ein berührender Film über einen Menschen, der seiner Lebensgrundlage mit Weitsicht und Achtsamkeit begegnet.

Ticket für diesen Filmblock:

Wir laden Sie herzlich ein das NaturVision Open Air Kino zu besuchen. Sie benötigen keine Tickets.


Deutschland 2009

Regie, Autor: Bertram Verhaag
Produktion: Denkmal Film, München
Kamera: Waldemar Hauschild
Schnitt: Verena Schönauer
Ton: Zsoltan Radosz

  • Umwelt
Samstag, 21.07.2018 | 19:00
Bottomless Banquet
Open Air
Weitere Informationen
Bottomless Banquet

Dauer: 10 min
Sprachfassung: Englisch OF, deutsche UT

Beschreibung:

Am Rande der südafrikanischen Stadt Caledon liegt eine Müllkippe, die von Chacma Pavianen bewohnt wird. Die Tiere haben sich perfekt an diesen neuen Lebensraum angepasst. Sie finden dort ihr Futter, leben in der Nähe von Menschen und setzen sich gegen Artgenossen zur Wehr, die in ihr Revier eindringen wollen.

A troop of chacma baboons have adapted perfectly to life on a refuse dump in South Africa.

Ticket für diesen Filmblock:

Wir laden Sie herzlich ein das NaturVision Open Air Kino zu besuchen. Sie benötigen keine Tickets.


Großbritannien 2018

Regisseur, Autor, Kamera, Schnitt: Ralph Woollcombe
Produktion: National Film and Television School, Beaconsfield
Musik: Jo Paterson
Ton: Jose Pablo Ramirez

  • Kurzfilme
  • Umwelt
Samstag, 21.07.2018 | 19:00
Klimakiller Holzkohle
Open Air
Weitere Informationen
Klimakiller Holzkohle

Dauer: 43 min
Sprachfassung: d

Beschreibung:

Holzkohle ist ein brandheißes Thema, auch mit Blick auf den Klimawandel. Jedes Jahr nutzen die Europäer 800.000 Tonnen Holzkohle zum Grillen. 70% der europäischen Grillkohle werden importiert. Das Holz wird im Busch von Afrika und in tropischen Wäldern illegal geschlagen. Durch den Verlust der Bäume fehlt dem Boden der Halt und die fruchtbare Humusschicht wird bei Starkregen weggespült. Doch stoppen will diese Entwicklung in Afrika scheinbar niemand. Zu lukrativ ist das Geschäft.

In Africa and tropical forests, vast quantities of trees are being cut down illegally for our barbeque charcoal – wreaking havoc on nature.

Ticket für diesen Filmblock:

Wir laden Sie herzlich ein das NaturVision Open Air Kino zu besuchen. Sie benötigen keine Tickets.


Deutschland 2017

Regisseur, Autor: Johannes Bünger
Produktion: doc.station Medienproduktion, Hamburg
Kamera: André Krüger
Musik: Robin Perri
Schnitt: Imke Koseck
Ton: Jonathan Happ
Redaktion: Wolfgang Aull, ZDF/3Sat
Sprecher: Beate Rysopp

  • Umwelt
Samstag, 21.07.2018 | 19:30
NaturVision Preisverleihung
Großes Haus
Weitere Informationen
NaturVision Preisverleihung

Dauer: 90 min
Sprachfassung: d

Beschreibung:

Die Preisverleihung ist der Höhepunkt des Festivals und seines Wettbewerbs. Die Gewinnerfilme in allen Kategorien werden ausgezeichnet und an die anwesenden Filmemacher überreicht.

Ticket für diesen Filmblock:

buchen/reservieren


-

  • Nominiert
  • Specials
Samstag, 21.07.2018 | 20:00
Ark of Lights and Shadows
Kleines Haus
Weitere Informationen
Ark of Lights and Shadows

Dauer: 90 min
Sprachfassung: Englische OF

Beschreibung:

Martin und Osa Johnson sind heute vergessene Pioniere des Natur- und Tierfilms. Zu ihren Lebzeiten waren sie Berühmtheiten, bewundert von Charlie Chaplin und der britischen Königsfamilie. Der Film erinnert an ein ungewöhnliches Paar – und an eine Zeit, als man, wenn man mit der Kamera in die Wildnis aufbrach, noch sein Leben aufs Spiel setzte.

Portrait of married couple Martin and Osa Johnson – once famous pioneers of the nature film.

Ticket für diesen Filmblock:

buchen/reservieren


Tschechien 2018

Regie, Autor, Sounddesign: Jan Svatos
Produktion: Art Francesco, Ceska televize-Czech TV, Prag
Kamera: Romi Strakova
Schnitt: Katarina Geyerova Buchanan, Vaclav Trcka
Ton: Stepan Mamula

  • Natur & Tier
Samstag, 21.07.2018 | 20:00
Danke für den Regen
Filmstudio
Weitere Informationen
Danke für den Regen

Dauer: 87 min
Sprachfassung: d

Beschreibung:

Vor fünf Jahren greift der kenianische Bauer Kisilu Musya erstmals zur Kamera und beginnt das Leben seiner Familie, seines Dorfes und die desaströsen Auswirkungen des Klimawandels zu filmen. Der Regen – eigentlich ein Segen – wird zu einer zerstörerischen Macht, der die sorgsam gehegten Pflanzen der Familie vernichtet. Die Dokumentarfilmerin Julia Dahr begleitet Kisilu, der den Kampf gegen die Zerstörung seiner Lebensgrundlage aufnimmt.

Film about a Kenyan farmer who is documenting the disastrous effects of climate change in his environment on camera.

Ticket für diesen Filmblock:

buchen/reservieren


Großbritannien 2017

Regie: Julia Dahr
Produktion: Banyak Films, London
Autor: Julia Dahr, Hugh Hartford
Kamera: Julie Lunde Lillesæter
Schnitt: Adam Thomas
Sounddesign: Svenn Jakobsen
Ton: Mats Støten
Musik: Chris White
Redaktion: Sabine Bubeck-Paaz, ZDF/ARTE

Nominiert für:
NaturVision Beste Story

  • Nominiert
  • Umwelt
Samstag, 21.07.2018 | 20:00
International Ocean Film Tour Vol. 5
Open Air
Weitere Informationen
International Ocean Film Tour Vol. 5

Dauer: 120 min
Sprachfassung: Teilweise englische OF mit deutschen UT

Beschreibung:

Zum fünften Mal setzt die International Ocean Film Tour die Segel für ihre beeindruckenden Abenteuergeschichten rund um das Meer und entführt den Zuschauer in die wunderbare Welt der Ozeane. Die Protagonisten tummeln sich auf und unter Wasser, zeigen was mit einem Brett unter den Füßen alles möglich ist, trotzen waghalsig den Naturgewalten – und wecken die Lust auf Meer. Gleichzeitig möchte die International
Ocean Film Tour zum Nachdenken anregen und setzt daher mit jeder neuen Ausgabe einen umweltpolitischen Schwerpunkt, der zum Schutz der Ressourcen motivieren soll.

The programme of the International Ocean film Tour with its sea documentaries and watersport films.

Ticket für diesen Filmblock:

Wir laden Sie herzlich ein das NaturVision Open Air Kino zu besuchen. Sie benötigen keine Tickets.


verschiedene Filme

  • Natur & Tier
  • Specials
  • Umwelt
Samstag, 21.07.2018 | 22:00
Memoirs of Acacia
Kleines Haus
Weitere Informationen
Memoirs of Acacia

Dauer: 48 min
Sprachfassung: Englische OF

Beschreibung:

In der südlichen Kalahari streckt eine mächtige Akazie seit 200 Jahren ihre Äste zum Himmel. Der Film schildert die Beziehung des Baums zu seiner Landschaft und zu den diversen Tieren, die ihn besuchen und sich von ihm ernähren.

The story of an ancient acacia tree that is a habitat for many living creatures.

Ticket für diesen Filmblock:

buchen/reservieren


Südafrika 2017

Regie: Barend van der Watt
Produktion: Rooted Media, Johannesburg
Autor, Schnitt: Henk Ekermans
Kamera: Barend van der Watt, Henk Ekermans
Sounddesign, Ton: Guy Steer Rechord
Musik: Antoni Schonken
Sprecher: Fiona Ramsay

  • Natur & Tier
Samstag, 21.07.2018 | 22:00
Africa’s Super Snake
Kleines Haus
Weitere Informationen
Africa’s Super Snake

Dauer: 50 min
Sprachfassung: Englische OF

Beschreibung:

Die riesige Afrikanische Felsenpython ist die Königin der Würgeschlangen. Sie lebt in der südafrikanischen Savanne. Wie ihr alltägliches Leben aussieht, war bislang unbekannt – hier ist es nun zu sehen.

Documentary about the little-known life of the African rock python.

Ticket für diesen Filmblock:

buchen/reservieren


Südafrika 2017 

Regie: Graeme Duane
Produktion: Earth Touch, Durban
Autor: Jess Reiss, Paul Spillenger
Kamera: Boris von Schoenebeck,
Greg Nelson, Luke Nelson, Dale Hancock
Schnitt: Ruaan Botha
Sounddesign: Tristan Horton
Ton: Dave Birch, Jono Green
Musik: Nux Schwartz

  • Natur & Tier
Samstag, 21.07.2018 | 22:00
Konzerne als Retter? Das Geschäft mit der Entwicklungshilfe
Filmstudio
Weitere Informationen
Konzerne als Retter? Das Geschäft mit der Entwicklungshilfe

Dauer: 87 min
Sprachfassung: d

Beschreibung:

Die staatliche Entwicklungshilfe setzt zunehmend auf die Privatwirtschaft. Nur sie könne effizient Armut und Hunger in der Welt bekämpfen. Der Film nimmt den Zuschauer mit nach Kenia, Sambia und Tansania und fragt, wie öffentlich-private Partnerschaften konkret funktionieren, und ob die Ärmsten der Armen von ihnen tatsächlich profitieren.

Can public-private partnerships really fight global poverty and hunger efficiently? This critical documentary explores.

Ticket für diesen Filmblock:

buchen/reservieren


Deutschland 2017

Regie: Caroline Nokel
Produktion: Thurn Film, Köln
Autor: Caroline Nokel, Valentin Thurn
Kamera: Dieter Stürmer
Schnitt,Sounddesign: Frédéric Sapart
Ton: Manuel Ernst
Sprecher: Elisabeth Hartmann
Redaktion: Kathrin Bronnert, NDR

Nominiert für:
Deutscher Umwelt- und Nachhaltigkeitsfilmpreis

  • Nominiert
  • Umwelt
Sonntag, 22.07.2018 | 11:00
„UnserNeckar“ Filmwettbewerb–Neckarperspektiven
Kleines Haus
Weitere Informationen
„UnserNeckar“ Filmwettbewerb–Neckarperspektiven

Dauer: 100 min
Sprachfassung: d

Beschreibung:

Der Neckar ist Lebensraum, Naherholungsgebiet und eine wichtige Wasserstraße. Um das Bewusstsein für diese Lebensader Baden-Württembergs
zu schärfen, hat die Landesinitiative „Unser Neckar“ den Kurzfilmwettbewerb „Neckarperspektiven“ ausgeschrieben. Teilnehmen konnten
alle, die gerne erzählen wollen, was der Fluss für sie persönlich bedeutet.

Beim NaturVision Filmfestival feiern die Filme Premiere und die Sieger*innen werden von Umweltminister Franz Untersteller mit dem „Neckar-Entdecker“-Preis ausgezeichnet.

Diese Veranstaltung wird durchgeführt von der Landesinitiative „Unser Neckar" in Kooperation mit dem NaturVision Filmfestival.

  • Kurzfilme
  • Specials
Sonntag, 22.07.2018 | 11:00
Einmannland
Großes Haus
Weitere Informationen
Einmannland

Dauer: 28 min
Sprachfassung: d

Beschreibung:

Die Sehnsucht nach Wildnis treibt Kilian auf die unbewohnte Nordseeinsel Scharhörn, um dort als Vogelwart zu leben. Doch der Müll am Strand macht ihm klar, dass der lange Schatten der Zivilisation ihn auch in der Einsamkeit erreicht. So beginnt seine Suche nach einer Haltung, diese offenkundigen Probleme nicht bloß zu akzeptieren, sondern zum Teil einer optimistischen Lebenseinstellung zu machen.

Film about a young man who, as a bird warden on an uninhabited North Sea island, still encounters the problems of civilisation.

Ticket für diesen Filmblock:

buchen/reservieren


Deutschland 2017

Regie, Autor, Ton: Kilian Helmbrecht
Produktion: Atara Film, Berlin
Kamera: Kilian Helmbrecht, Alexander Haßkerl
Schnitt: Jan Soldat, Kilian Helmbrecht
Sounddesign: Lorenz Fischer

Nominiert für:
NaturVision Newcomerfilmpreis

  • Kurzfilme
  • Nominiert
Sonntag, 22.07.2018 | 11:00
H is for Hawk: A New Chapter
Großes Haus
Weitere Informationen
H is for Hawk: A New Chapter

Dauer: 59 min
Sprachfassung: Englische OF

Beschreibung:

Im Bestseller „H wie Habicht” erzählt die englische Autorin Helen MacDonald, wie sie, bedrückt nach dem Tod ihres Vater, einen Habicht aufzog und trainierte. Der Film begleitet sie bei weiteren Exkursionen in die faszinierende Welt der Greifvögel. Helen widmet sich einem neuen Habicht und beobachtet eine freilebende Habichtfamilie in ihrem Nest.

How bestselling author Helen MacDonald dealt with her grief by training hawks.

Ticket für diesen Filmblock:

buchen/reservieren


Großbritannien 2017

Regie: Mike Birkhead
Produktion: Mike Birkhead Associates, Hurley
Autor: Beth Jones
Kamera: George Woodcock
Schnitt: Nigel Buck
Sounddesign: David Yapp
Ton: Graham Wild
Musik: Cody Westheimer
Sprecher: Helen Macdonald
Redaktion: Mike Birkhead, BBC/WNET

Nominiert für:
NaturVision Newcomerfilmpreis

  • Natur & Tier
  • Nominiert
Sonntag, 22.07.2018 | 11:00
Covered Glaciers
Filmstudio
Weitere Informationen
Covered Glaciers

Dauer: 5 min
Sprachfassung: Englische OF

Beschreibung:

Die Gletscher sind unsere größten Wassserspeicher, sie haben einen gewaltigen Einfluss auf die Biodiversität ihrer Umgebung und sind dem Klimawandel massiv ausgesetzt. Jeden Sommer übernehmen Umweltschützer die Aufgabe, den Rhône Gletscher mit quadratkilometer großen, weißen Tüchern abzudecken. Ein verzweifelter Versuch, das schnelle und kontinuierliche Fortschreiten der Schmelze zu verzögern.

Conservationists are covering glaciers with huge blankets. Can this prevent the rapidly retreating ice from melting?

Ticket für diesen Filmblock:

buchen/reservieren


Deutschland 2017

Regie, Autor, Kamera, Schnitt: Stephan Zirwes
Sounddesign, Ton, Musik: Scott Morgan

  • Kurzfilme
  • Umwelt
Sonntag, 22.07.2018 | 11:00
Ressource Wasser: Wasserversorgung und Wasserkonflikte
Filmstudio
Weitere Informationen
Ressource Wasser: Wasserversorgung und Wasserkonflikte

Dauer: 18 min
Sprachfassung: d

Beschreibung:

Die Dokumentation veranschaulicht, dass Wasser eine äußerst wertvolle Ressource ist – und dass Wasser auf der Erde sehr ungleichmäßig verteilt ist. Wasser ist nicht nur für Lebewesen notwendig, sondern ist auch Motor für Industrie und Landwirtschaft. Wasser bringt Wohlstand, aber in vielen Gegenden der Welt wird Wasser knapper – oder es gibt sogar einen generellen Wassermangel. Was bedeutet das für uns und die Menschen, die in solchen Gebieten leben?

Documentary highlighting the need for water in all areas of life.

Ticket für diesen Filmblock:

buchen/reservieren


Deutschland 2017

Regie: Antonia Kühn
Produktion: Weglowinthedark, Hamburg
Autor: Svenja Weiß, Antonia Kühn, Dominic Bünning
Kamera, Schnitt: Antonia Kühn, Dominic Bünning
Sounddesign: Sven Lütgen
Ton: Marko Peter Bachmann
Sprecher: Mark Bremer

  • Kurzfilme
  • Umwelt
Sonntag, 22.07.2018 | 11:00
Wasser ist Zukunft: Die Niederlande – Der Pakt mit dem Wasser
Filmstudio
Weitere Informationen
Wasser ist Zukunft: Die Niederlande – Der Pakt mit dem Wasser

Dauer: 52 min
Sprachfassung: d

Beschreibung:

Über Jahrhunderte habe die Niederländer das Meer mit Deichen gezähmt, Sümpfe trockengelegt, ihr Land mit Kanälen und Wasserstraßen durchzogen. Doch der Klimawandel lässt den Meeresspiegel steigen. Immer häufiger versuchen nun die Menschen, die Kraft der Natur zu nutzen, um die Küsten zu schützen – und an den Flüssen dem Wasser gezielt Raum zu geben. Die Dokumentation zeigt Menschen, die mit Einfallsreichtum und Geschäftssinn den neuen Pakt mit dem Wasser schmieden.

How do the Dutch use the power of nature to protect themselves against rising sea levels?

Ticket für diesen Filmblock:

buchen/reservieren


Deutschland 2017

Regie, Autor: Daniel Münter
Produktion: Längengrad Filmproduktion, Köln
Kamera: Sven Kiesche
Schnitt: Maximilian Narkovic
Sounddesign: Paul David Drey
Ton: Julian Kiesche
Musik: Thomas Wolter, Ralf Schurbohm
Sprecher: Philipp Schepmann
Redaktion: Christian Cools, ARTE

Dieser Film wir Ihnen präsentiert vom arte Magazin.

  • Umwelt
Sonntag, 22.07.2018 | 12:00
Vorstellung zweier Medienprojekte mit Jugendlichen
Open Air
Weitere Informationen
Vorstellung zweier Medienprojekte mit Jugendlichen

Dauer: 50 min
Sprachfassung: d

Beschreibung:

Präsentation Streuobstwiese Natur- und Kulturerbe & Jugendfilmprojekt auf der Schwäbischen Alb

Eine Schüler*innengruppe der Mali-Gemeinschaftsschule aus Biberach an der Riß drehte den Kurzfilm Streuobstwiese Natur- und Kulturerbe,
der für Naturschutz und Nachhaltigkeit wirbt:
Eine Enkelin hilft ihrem Opa, seine alte Streuobstwiese zu retten. Ein Film über Freundschaft,
Natur und den Generationenvertrag. Bei der Umsetzung bekamen die Schüler*innen professionelle Beratung und Unterstützung durch die
Filmemacherin Sabine Willmann, Tonmann und Komponist Oliver Heise, Kameramann Notker Mahr, sowie durch den Schauspielcoach Torsten
Hoffmann.
Das Filmprojekt entstand in Kooperation mit der Pädagogischen Hochschule Ludwigsburg und der Stiftung Naturschutzfonds Baden-
Württemberg.

Ticket für diesen Filmblock:

Wir laden Sie herzlich ein das NaturVision Open Air Kino zu besuchen. Sie benötigen keine Tickets.


In Kooperation mit dem Biosphärengebiet Schwäbische Alb, der Volkshochschule Bad Urach-Münsingen und dem Hofgut Hopfenburg drehten Jugendliche im Alter zwischen 12 und 15 Jahren, in ihrer Heimat – dem Biosphärengebiet Schwäbische Alb – einen Film zum Thema „Konsumverhalten“.
Die Dokumentation zeichnet sich durch ein spannendes Drehbuch, genaue Beobachtung und filmische Kreativität
aus. Bei der Umsetzung ihrer Ideen standen den Jugendlichen die Filmemacherin Sabine Willmann und der Filmkomponist, Tonmann und Sounddesigner Oliver Heise zur Seite. Michael Zöller vom Hofgut Hopfenburg hatte die Projektkoordination inne.
Das Projekt wird von der Baden-Württemberg Stiftung gefördert.

Mit anschließendem Filmgespräch

  • Kinder
Sonntag, 22.07.2018 | 13:00
Operation X – Den brændende sandhed
Kleines Haus
Weitere Informationen
Operation X – Den brændende sandhed

Dauer: 45 min
Sprachfassung: Dänische OF, englische UT

Beschreibung:

Der Film enthüllt, dass große Modefirmen wie H&M jedes Jahr heimlich Tonnen von neuer, nicht verkaufter Kleidung verbrennen lassen. Dies steht im krassen Gegensatz zur Behauptung der Firma, großen Wert auf Nachhaltigkeit und Recycling zu legen – ein klarer Fall von Täuschung der Verbraucher.

This film uncovers how fashion giants are misleading consumers about their recycling and sustainability.

Ticket für diesen Filmblock:

buchen/reservieren


Dänemark 2017

Regie: Christian Engell
Autor: Christian Engell, Sari Vegendal
Kamera, Schnitt: Mads Houmøller Bødker
Sounddesign: Mads Houmøller Bødker, Thomas Kristoffersen
Ton: Thomas Kristoffersen, Mark Vesterskov
Musik: Knut Haavik, Anders Mechlenburg
Sprecher: Morten Spiegelhauer
Redaktion: Lea Carina Uhd Frederiksen, TV 2 Denmark

  • Umwelt
Sonntag, 22.07.2018 | 13:00
Green Warriors: Indonesia, the World´s most Polluted River
Kleines Haus
Weitere Informationen
Green Warriors: Indonesia, the World´s most Polluted River

Dauer: 52 min
Sprachfassung: Englische OF

Beschreibung:

Kaum ein Fluss der Welt ist so verschmutzt wie der indonesische Citarum River, in den die ungefilterten Abwässer von über 500 Textilfabriken fließen. Das Team der „Green Warriors“, in dem ein Reporter, internationale Wissenschaftler und engagierte Bürger zusammenarbeiten, hat nicht nur im Citarum selbst, sondern auch in Reis und menschlichem Haar Spuren vieler giftiger Chemikalien gefunden, durch die das Leben von 14 Millionen Indonesiern, die das Wasser des Flusses nutzen, bedroht wird.

The "Green Warriors" battle against the staggering pollution of Indonesia’s Citarum river.

Ticket für diesen Filmblock:

buchen/reservieren


Frankreich 2017

Regie, Autor: Martin Boudot
Produktion: Premières Lignes Télévision, Paris
Kamera: Mathias Denizo, Martin Boudot
Schnitt: Matthieu Lère
Ton: David Lassalle
Musik: The French Kids

  • Umwelt
Sonntag, 22.07.2018 | 13:00
Leaning Into The Wind – Andy Goldsworthy
Großes Haus
Weitere Informationen
Leaning Into The Wind – Andy Goldsworthy

Dauer: 93 min
Sprachfassung: Englisch OF, deutsche UT

Beschreibung:

Die Dokumentation begleitet den Künstler Andy Goldsworthy über mehrere Jahre bei seiner Arbeit und fasst das Universum Andy Goldsworthys und seine Skulpturen in hinreißende Bilder. Das Porträt eines faszinierenden Künstlers und seiner Arbeit – aber auch ein Film über die unendlichen Möglichkeiten, die Welt wahrzunehmen und zu entdecken. Eine sinnliche Reise in die Kunst und das Leben – voller Achtsamkeit, Aufmerksamkeit und Neugier.

Portrait of the artist Andy Goldsworthy, whose collaborations with nature reveal his unique perspective of the world.

Ticket für diesen Filmblock:

buchen/reservieren


Deutschland, USA 2016

Regie, Autor, Kamera, Schnitt: Thomas Riedelsheimer
Produktion: Filmpunkt, Köln; Skyline Productions, Phoenix
Sounddesign: Christoph von Schönburg
Ton: Douglas Fairgrieve, Tobias Müller, Felix Riedelsheimer
Musik: Fred Frith

Nominiert für:
NaturVision Filmmusikpreis

  • Natur & Tier
  • Nominiert
Sonntag, 22.07.2018 | 13:00
Grizzlys hautnah – Bären wie wir
Filmstudio
Weitere Informationen
Grizzlys hautnah – Bären wie wir

Dauer: 43 min
Sprachfassung: d

Beschreibung:

Die Katmai Küste in Alaska ist ein Bärenparadies. Wegen der üppigen Nahrungsquellen kommen hier jedes Jahr so viele Bären zusammen, wie sonst nirgendwo auf der Welt. Für den Bärenforscher Chris Morgan eine besondere Gelegenheit, das Sozialverhalten der ansonsten eher einsiedlerisch lebenden Grizzlys zu beobachten. Das Leben der Bären ist aufregend, atemberaubend, dramatisch, drollig und humorvoll – und mit Chris Morgan sind wir hautnah mit dabei.

An intimate wildlife film about the life of the grizzlies on Alaska’s Katmai coast.

Ticket für diesen Filmblock:

buchen/reservieren


Deutschland 2018

Regie: Annette Scheurich
Produktion: Marco Polo Film, Heidelberg
Autor: Annette Scheurich, Daniela Pulverer
Kamera: Klaus Scheurich, Boas Schwarz, Mark Emery, John Whittier
Schnitt: Armin Riegel
Sounddesign,Ton: Oliver Engelhardt
Musik: Siggi Müller, Sebastian Haßler, Daniel Vulcano, Jörg Magnus Pfeil, Fritz von Flotow
Sprecher: Sascha Rotermund
Redaktion: Bernd Strobel, Christine Peters, BR; Katja Ferwagner, ARTE; Gabriele Conze, WDR; Claudia Schwab, SWR

  • Natur & Tier
Sonntag, 22.07.2018 | 13:00
Neuseeland – Rivalen der Urzeit
Filmstudio
Weitere Informationen
Neuseeland – Rivalen der Urzeit

Dauer: 43 min
Sprachfassung: d

Beschreibung:

Auf den Inseln Neuseelands gab es vor Ankunft der Menschen keine Landsäugetiere. Für die Vögel war es deshalb nicht unbedingt notwendig zu fliegen und es konnten sich im Laufe der Evolution zahlreiche Arten von Laufvögeln ungehindert entwickeln. Heute sind die Laufvögel und ihre Eier von den Säugetieren stark bedroht. Mit viel Energieaufwand kämpfen Naturschützer dafür, dass die laufenden Vögel Neuseelands allmählich wieder an Boden gewinnen.

A film showcasing New Zealand’s forces of nature.

Ticket für diesen Filmblock:

buchen/reservieren


Deutschland 2017

Regie: Quinn Berentson
Produktion: Gebrüder Beetz Filmproduktion, Köln
Kamera: Scott Mouat
Schnitt: Simon Voldrick,
Jason Lindsey, Richard Shaw
Ton: Mark Messenger, Tony Spear
Musik: Plan 9, David Donaldson, Steve Roche, Janet Roddick
Redaktion: Martin Pieper, ZDF/ARTE

  • Natur & Tier
Sonntag, 22.07.2018 | 13:00
A Priori
Open Air
Weitere Informationen
A Priori

Dauer: 6 min
Sprachfassung: d

Beschreibung:

Um seine Bücher zu retten, muss ein junger Bibliothekar seine Vorurteile beiseitelegen und eine neue Freundschaft knüpfen.

In order to save his books, a young librarian must put his prejudices to one side and build a new friendship.

Ticket für diesen Filmblock:

Wir laden Sie herzlich ein das NaturVision Open Air Kino zu besuchen. Sie benötigen keine Tickets.


Deutschland 2017

Regie, Kamera: Maïté Schmitt
Produktion: Filmakademie Baden-Württemberg, Ludwigsburg
Sounddesign: Stephan Dominikus Wehrle
Musik: Georg Kästle

  • Kinder
  • Kurzfilme
Sonntag, 22.07.2018 | 13:00
Am Boden der Tatsachen
Open Air
Weitere Informationen
Am Boden der Tatsachen

Dauer: 5 min
Sprachfassung: d

Beschreibung:

Einmal ausgesprochen, tun Worte ihre Wirkung, egal ob Fakten oder Fake-News. Davor ist nicht einmal ein so cooler Brummer wie eine Hummel gefeit, wenn sie im Vorbeifliegen zufällig erfährt, dass sie – rein rechnerisch – gar nicht fliegen kann.

Animated children’s film: What happens when a bumble bee finds out that it shouldn’t be able to fly?

Ticket für diesen Filmblock:

Wir laden Sie herzlich ein das NaturVision Open Air Kino zu besuchen. Sie benötigen keine Tickets.


Deutschland 2017

Regie: Monika Tenhündfeld
Produktion: Filmakademie Baden-Württemberg, Ludwigsburg
Autor: Marcus Sauermann
Ton: Luis Schöffend
Musik: Marius Kirsten
Sprecher: Christoph Maria Herbst

  • Kinder
  • Kurzfilme
  • Umwelt
Sonntag, 22.07.2018 | 13:00
Wo sind unsere Schmetterlinge hin?
Open Air
Weitere Informationen
Wo sind unsere Schmetterlinge hin?

Dauer: 44 min
Sprachfassung: d

Beschreibung:

Schmetterlinge sind Sinnbilder für warme Sommertage, eine intakte Natur und eine lebenswerte Umwelt. Das Insektensterben ist in aller Munde. Aber wie genau betrifft das unsere Schmetterlinge. Tanzen nicht bunte Falter wie eh und je um den Sommerflieder im eigenen Garten? Die Protagonisten des Films – ein Lehrer aus Niederbayern und ein Biologe aus München – beobachten den steten Rückgang der Tiere um mittlerweile 85% des gesamten Bestands.

Documentary about the alarming decline of butterflies.

Ticket für diesen Filmblock:

Wir laden Sie herzlich ein das NaturVision Open Air Kino zu besuchen. Sie benötigen keine Tickets.


Deutschland 2017

Regie: Jan Haft
Produktion: nautilusfilm, Dorfen
Kamera: Kay Ziesenhenne, Markus Rüth, Florian Leo
Schnitt: Stephan Berthold
Sounddesign: Oliver Görtz
Ton: Stephan Berthold
Musik: Jörg Magnus Pfeil, Siggi Müller
Sprecher: Heiko Ruprecht
Redaktion: Jana Mudrich, BR

  • Kinder
Sonntag, 22.07.2018 | 14:00
Kurzfilme Internationales Trickfilm-Festival Stuttgart
Open Air
Weitere Informationen
Kurzfilme Internationales Trickfilm-Festival Stuttgart

Dauer: 60 min
Sprachfassung: d

Beschreibung:

Das Internationale Trickfilm-Festival Stuttgart zeigt eine Auswahl animierter Kurzfilme, die sich mit Natur, Tieren, Umwelt und Nachhaltigkeit befassen. Die Filme spiegeln die Aktualität und thematische Vielfalt des
Genres wider, bewegen sich zwischen Humor und Ernst, Emotion und Information. Die verwendeten Techniken reichen vom klassischen Zeichentrick über Stop Motion bis hin zu 2D/3D Computeranimation.

A selection of short films from the Stuttgart International Festival of Animated Film.

Ticket für diesen Filmblock:

Wir laden Sie herzlich ein das NaturVision Open Air Kino zu besuchen. Sie benötigen keine Tickets.


verschiedene Filme

  • Kinder
  • Kurzfilme
  • Specials
Sonntag, 22.07.2018 | 15:00
MutterHof
Open Air
Weitere Informationen
MutterHof

Dauer: 21 min
Sprachfassung: d

Beschreibung:

Der Film dokumentiert die Umsetzung der Vision vom „Neuen Dorf“. In Zusammenarbeit mit Prof.Dr. Ralf Otterpohl von der Universität Hamburg/Harburg, werden neue Wege der Landwirtschaft aufgezeigt. Dabei geht es vor allem um Humusaufbau und Artenvielfalt als Basis für eine enkeltaugliche Zukunft unseres Planeten. Eingebunden in eine nachhaltige, lokale Produktion und Weiterverarbeitung, ist es den Initiatoren ein Herzensanliegen, diese Vision in die umliegenden Orte zu tragen, um gemeinsam wirkungsvolles Handeln zu ermöglichen.

Documentary about permaculture and new avenues in agriculture.

Ticket für diesen Filmblock:

Wir laden Sie herzlich ein das NaturVision Open Air Kino zu besuchen. Sie benötigen keine Tickets.


Deutschland 2017

Regie, Autor, Kamera, Schnitt, Sounddesign, Ton: Rolf Zischka
Sprecher: Robert Briechle

  • Kinder
  • Umwelt
Sonntag, 22.07.2018 | 15:00
Otto und seine Rinder
Open Air
Weitere Informationen
Otto und seine Rinder

Dauer: 25 min
Sprachfassung: d

Beschreibung:

Der elfjährige Otto lebt mit Großeltern, Mutter und Bruder auf einem Biobauernhof in Sachsen-Anhalt, wo sie Angusrinder züchten. Für zwanzig der Tiere trägt Otto die Verantwortung, seit sein Vater vor zwei Jahren gestorben ist. Otto liebt seine Tiere und hat ein inniges Verhältnis zu ihnen.

11-year-old Otto takes charge of a herd of cattle.

Ticket für diesen Filmblock:

Wir laden Sie herzlich ein das NaturVision Open Air Kino zu besuchen. Sie benötigen keine Tickets.


Deutschland 2013

Regie, Autor: Frank Koschewski
Produktion: telekine, Leipzig
Kamera: Matthias Müller
Schnitt: Bernd Loose
Ton: Sascha Werner
Sprecher: Oliver Rohrbeck
Redaktion: Ralf Fronz, MDR

  • Kinder
  • Natur & Tier
Sonntag, 22.07.2018 | 15:30
Dicke Luft in der Stadt – Wie schädlich ist die Luftverschmutzung?
Kleines Haus
Weitere Informationen
Dicke Luft in der Stadt – Wie schädlich ist die Luftverschmutzung?

Dauer: 10 min
Sprachfassung: d

Beschreibung:

Unsere Städte leiden unter Luftverschmutzung. Schuld daran ist vor allem der Verkehr. Doch wodurch genau verschmutzen Autos unsere Luft eigentlich? In einer Messstation an einer Hauptverkehrsstraße mitten in Köln sucht Robert nach Antworten. Welche Folgen hat die unsichtbare Gefahr? Und was kann man dagegen tun? Robert erfährt: Luftverschmutzung ist nicht nur ein Problem für die Umwelt, sondern kann auch krank machen. Und Kinder sind besonders stark betroffen!

What are the health and environmental consequences of the severe air pollution in our cities?

Ticket für diesen Filmblock:

buchen/reservieren


Deutschland 2017

Regie, Autor: Antía Martinez Amor
Produktion: Tvision, Köln
Kamera: Sebastian Winter
Schnitt: Emmanouil Dosis
Sounddesign, Ton: Florian Schwalb
Sprecher: Robert Meyer
Redaktion: Manuela Kalupke, ARD/WDR

  • Kinder
  • Kurzfilme
  • Umwelt
Sonntag, 22.07.2018 | 15:30
Philipp und die kleinen Stiere
Kleines Haus
Weitere Informationen
Philipp und die kleinen Stiere

Dauer: 25 min
Sprachfassung: d

Beschreibung:

Philipp lebt auf dem höchstgelegenen Hof in Österreich. Er möchte Bauer werden, wie sein Vater. Nach alter Tradition hilft Philipp auf dem Feld, beim Hüten und Füttern der Kühe – vor allem aber bei der Aufzucht kleiner Stiere, die er sehr liebt. Allerdings werden sie im Alter von sechs Monaten immer verkauft. Er träumt davon, einmal nur einen einzigen Stier behalten zu können, ihn richtig groß zu ziehen und mit ihm auf die Weide zu gehen.

Portrait of an Austrian farm boy, who loves bulls and would like to raise one to adulthood.

Ticket für diesen Filmblock:

buchen/reservieren


Deutschland 2017

Regie, Autor: Bernadette Hauke
Produktion: Pangolin Doxx Filmproduktion, Berlin
Kamera: Wolfgang Rebernik
Schnitt: Sonja Baeger
Sounddesign: Mathias Ludwig
Ton: Christoph Mangold
Musik: Ramon Kramer Musik
Redaktion: Barbara Lohoff, RBB

Nominiert für:
NaturVision Kinderfilmpreis

  • Kinder
Sonntag, 22.07.2018 | 15:30
Kitz & Co – Die Kunst des Verschwindens
Kleines Haus
Weitere Informationen
Kitz & Co – Die Kunst des Verschwindens

Dauer: 43 min
Sprachfassung: d

Beschreibung:

Warum hat ein Rehkitz weiße Flecken – und warum verschwinden sie, wenn es älter wird? „Somatolyse“ heißt das Zauberwort – der Begriff bedeutet „Auflösung des Körpers“ und bezeichnet eine Schutzfunktion, die für viele Jungtiere in den ersten Lebenswochen wie eine Tarnkappe wirkt. Der Film zeigt, wie Tierkinder das Versteckspiel im Wald meisterlich beherrschen und welche ausgefeilten Tarnstrategien das Überleben in der Natur sichern.

Documentary about the camouflage strategies of baby animals in the forest.

Ticket für diesen Filmblock:

buchen/reservieren


Österreich 2017

Regie, Autor, Schnitt: Kurt Mündl
Produktion: Power of Earth Productions, Neulengbach
Kamera: Franz Cee, Kurt Mündl
Sounddesign,Ton: Franz Cee, Der Much
Sprecher: Gregor Seberg
Redaktion: Birgit Peters, ORF

  • Kinder
Sonntag, 22.07.2018 | 15:30
Wildes Istanbul
Großes Haus
Weitere Informationen
Wildes Istanbul

Dauer: 43 min
Sprachfassung: d

Beschreibung:

Die Stadt ist lebendig, umtriebig, jung: Istanbul verbindet Asien mit Europa und damit die geheimnisvolle, bunte Welt des Orients mit der modernen Gesellschaft westeuropäischer Prägung. Auch für Wildtiere ist die Stadt anziehend. So begleitet die Dokumentation unter anderem einen jungen Wolfshund auf seinem Weg nach und durch Istanbul. Angezogen vom abwechslungsreichen Rudelleben der städtischen Streuner sucht er Anschluss in der Stadt.

A film about the bustling city of Istanbul and its wild animals.

Ticket für diesen Filmblock:

buchen/reservieren


Österreich 2017

Regie: Kurt Mayer
Produktion: epo-film, Wien
Autor: Judith Doppler, Kurt Mayer
Kamera: Attila Boa, Tomas Hulik, Kurt Mayer, Lucas Pitsch
Schnitt: Tom Pohanka
Sounddesign, Ton: Christofer Frank
Musik: Titus Vadon
Sprecher: Cornelius Obonya
Redaktion: Franz Fuchs, ORF; Bernd Strobel, BR; Jörg Krause, ARTE

Nominiert für:
Deutscher Wildlife Filmpreis, NaturVision Beste Story

  • Natur & Tier
  • Nominiert
Sonntag, 22.07.2018 | 15:30
Tasmanien – Eine Insel steht Kopf
Großes Haus
Weitere Informationen
Tasmanien – Eine Insel steht Kopf

Dauer: 49 min
Sprachfassung: d

Beschreibung:

Am südlichen Zipfel Australiens gelegen, prägen Tasmanien bis heute uralte Wälder, wilde Flüsse und raue Küsten. Die Liste der bizarren Tiere Tasmaniens ist lang: Außer schwarzen Beutelteufeln und weißen Wallabys leben auch die weltweit kleinsten Pinguine und größten Süßwasserkrebse auf der Insel. Es gibt im Dunkeln leuchtende Würmer, riesige Schnabeltiere und Stacheligel – Tasmanien, das ist mehr als Australien: Die Insel ist eine Welt für sich!

Nature film about the distinctive flora and fauna of Tasmania.

Ticket für diesen Filmblock:

buchen/reservieren


Österreich 2017

Regie, Autor: Matt Hamilton
Produktion: Terra Mater Factual Studios, Wien u.a.
Kamera: Nick Hayward, Max Moller, Peter Nearhos, Simon Plowright
Schnitt: Tim Coope, Adam Evans
Ton: Brian Moseley, Stefan K. Fiedler
Musik: James Dorman
Sprecher: Bernd Birkhahn

Nominiert für:
Deutscher Filmpreis Biodiversität

  • Natur & Tier
  • Nominiert
Sonntag, 22.07.2018 | 15:30
Pilzschwund im Wald
Filmstudio
Weitere Informationen
Pilzschwund im Wald

Dauer: 6 min
Sprachfassung: d

Beschreibung:

Den meisten Menschen sind nur unsere Speisepilze bekannt. Doch die meisten der über 6.000 Großpilzarten in Deutschland leben in unseren Wäldern weitgehend unbeachtet und unscheinbar in und an Bäumen. So fällt es kaum auf, dass unsere einheimischen Pilze in ihren Beständen stark gefährdet sind. Dabei sind sie enorm wichtig für unsere Wälder: Ohne sie türmt sich Laub und Totholz in den Wäldern, Bäume können nicht mehr so hoch wachsen und die Artenvielfalt leidet.

The endangerment of mushrooms in Germany is putting trees and biodiversity at risk.

Ticket für diesen Filmblock:

buchen/reservieren


Deutschland 2017

Regie, Autor: Anja Galonska
Kamera: Gunder Stegner, Oliver Klös
Schnitt: Ole Splittgerber
Sounddesign: Anja Galonska, Ole Splittgerber
Musik: William Westwood, Jon Chilton,
Matt Norman, Cedric Mevrel
Sprecher: Katja Amberger
Redaktion: Ina Dahlke, HR

  • Kurzfilme
  • Natur & Tier
  • Umwelt
Sonntag, 22.07.2018 | 15:30
Unsere Wälder: Die Sprache der Bäume
Filmstudio
Weitere Informationen
Unsere Wälder: Die Sprache der Bäume

Dauer: 44 min
Sprachfassung: d

Beschreibung:

Die Deutschen lieben den Wald. Nirgendwo sonst in Europa gibt es eine so tiefe Verbindung zur Heimat der Bäume. Ein Drittel unseres Landes ist mit Wald bedeckt – 90 Milliarden Bäume insgesamt. Die Dokumentation lebt von einer großartigen Kameraarbeit: Helikopter-, Oktokopter- und Seilkameras schweben über die Kronenwipfel und klettert mit den Baumbewohnern in ihre Höhlen. Animationen und Zeitrafferaufnahmen lassen in das Innere und in die Geschichte der Bäume schauen.

This film uses state-of-the-art camera technology to highlight the beauty of German forests.

Ticket für diesen Filmblock:

buchen/reservieren


Deutschland 2017

Regie: Freddie Röckenhaus
Produktion: Colourfield Tellavision, Dortmund
Autor: Freddie Röckenhaus, Petra Höfer
Kamera: Peter Thompson
Schnitt: Johannes Fritsche
Sounddesign: RuhrSoundStudios
Ton: Arno Augustin
Sprecher: Dietmar Wunder
Redaktion: Katharina Kohl, Johannes
Geiger, Friederike Haedecke, ZDF

  • Natur & Tier
Sonntag, 22.07.2018 | 15:30
Therapie unter Tannen
Filmstudio
Weitere Informationen
Therapie unter Tannen

Dauer: 44 min
Sprachfassung: d

Beschreibung:

Der faszinierende Lebensraum Wald wird seit ein paar Jahren als Wundermittel mit heilsamer Wirkung auf unsere Gesundheit wiederentdeckt. In Therapiesalons im Wald spüren suchtkranke und depressive Menschen ihre heilenden Fähigkeiten. Und seine Luft kann sogar wirksam vor Krebs schützen. Die wissenschaftliche Dokumentation zeigt die geheimnisvolle Wirkung des Waldes auf uns Menschen und seine heilsame Kraft.

Documentary about the healing effects of the forest on us humans.

Ticket für diesen Filmblock:

buchen/reservieren


Deutschland 2017

Regie, Autor: Klaus Kastenholz
Produktion: Kelvinfilm, Wiesbaden
Kamera: Ralf Gemmecke, Tiemo Fenner, Frank Schunicht
Schnitt: Sabrina Reil
Sounddesign: Bernd Thurig
Ton: Lea Gemmecke, Frank Strohtmann
Sprecher: Susanne Grawe
Redaktion: Katharina Finger, 3Sat; Nicole Schleider, ZDF

  • Natur & Tier
Sonntag, 22.07.2018 | 16:00
Stadtoasen – Detroit
Open Air
Weitere Informationen
Stadtoasen – Detroit

Dauer: 44 min
Sprachfassung: d

Beschreibung:

Detroit hat aus der Not eine Tugend gemacht. Seit dem Untergang der Autoindustrie stehen viele Häuser und Grundstücke leer. Warum also nicht das Ödland für Gemüse- und Obstanbau nutzen? Unterschiedliche Stadtfarmen geben Detroit heute ein einzigartiges Image. Aus der ehemaligen „Motor-City“ könnte die erste sich selbst versorgende Landwirtschaftsmetropole werden.

After the collapse of its car industry, Detroit is using its wasteland for city farms and could become a self-sustaining agricultural metropolis.

Ticket für diesen Filmblock:

Wir laden Sie herzlich ein das NaturVision Open Air Kino zu besuchen. Sie benötigen keine Tickets.


Deutschland 2016

Regie, Kamera: Peter Moers
Produktion: MoersMedia, Hamburg
Autor: Peter Moers, Anna-Lena Maul
Schnitt: Mark Broszeit
Musik: Ramon Kramer, Michael Dommes
Sprecher: Nadja Schulz-Berlinghoff
Redaktion: Heike Wiesinger, Christina Herßebroick, MDR/ARTE

Präsentiert von ARTE Magazin

Mit anschließendem Filmgespräch

  • Umwelt
Sonntag, 22.07.2018 | 17:00
Köln, eine Stadt im grünen Wandel
Open Air
Weitere Informationen
Köln, eine Stadt im grünen Wandel

Dauer: 16 min
Sprachfassung: d

Beschreibung:

Einige Kölner haben neue Projekte ins Leben gerufen, die es den Menschen in der Großstadt ermöglichen, ein umweltbewusstes und nachhaltiges Leben zu führen und wieder mehr mit der Natur in Berührung zu kommen. Ein „grüner Wandel“ soll eingeleitet werden. Vorgestellt werden: der erste „Unverpacktladen“ in Köln, ein Unternehmen, das Lebensmittel vor dem Müll rettet und eine Initiative, die den Menschen Wildkräuter näherbringt.

Attempts to initiate a green transformation in Cologne with idealistic projects.

Ticket für diesen Filmblock:

Wir laden Sie herzlich ein das NaturVision Open Air Kino zu besuchen. Sie benötigen keine Tickets.


Deutschland 2017

Regie, Autor, Schnitt: Michael Spalek
Kamera: Niklas Horn, Rolf Rosenthal, Nico Meier
Sounddesign: André Zimmermann
Ton: Max Blass, Julian Berg
Musik: Planisphere
Sprecher: Emily Thomey

Anschließend folgt ein Kurzfilm zum Mikrohofhaus in Ludwigsburg sowie ein Gespräch in Kooperation mit dem MIK Ludwigsburg.

  • Umwelt
Sonntag, 22.07.2018 | 18:00
Carretera Austral – Vorstoß ins Herz Patagoniens
Kleines Haus
Weitere Informationen
Carretera Austral – Vorstoß ins Herz Patagoniens

Dauer: 51 min
Sprachfassung: d

Beschreibung:

Chiles Nationalstraße 7, die Carretera Austral, soll das Zentrum des Landes mit seiner Südspitze verbinden. Seit fast 50 Jahren wird gebaut und dennoch ist das Ziel noch lange nicht erreicht. Der Ausbau der Straße aber bringt große Veränderungen in die Wildnis Patagoniens. Darüber erzählen die Protagonisten der Reportage – Menschen mit spannenden Geschichten über das Leben entlang der Carretera Austral.

The massive building measures for Chile’s Route 7 highway are bringing big changes for the wilderness of Patagonia.

Ticket für diesen Filmblock:

buchen/reservieren


Deutschland 2017

Regie: Malte Schumacher, Johannes Preuss
Produktion: Filmakademie Baden-Württemberg, Ludwigsburg
Kamera: Johannes Preuss
Schnitt: Manuel Sosnowski
Sounddesign: Johannes Schelle, Udo Waldeck
Ton: Julius Sturm, Malte Schumacher
Musik: Max Clouth
Sprecher: Helge Sidow, Jo Jung

Nominiert für:
NaturVision Newcomerfilmpreis

  • Natur & Tier
  • Nominiert
Sonntag, 22.07.2018 | 18:00
Wo unser Wetter entsteht: Der Wind, der unser Klima macht
Kleines Haus
Weitere Informationen
Wo unser Wetter entsteht: Der Wind, der unser Klima macht

Dauer: 45 min
Sprachfassung: d

Beschreibung:

Sven Plöger nimmt sich den Westwind vor, der die Wetterlage, die bei uns vorherrscht, bestimmt. Ob die Hamburger Sturmflut oder Orkane wie „Kyrill“: Sie alle kamen aus dem Westen zu uns. Warum ist gerade diese Wetterlage so bedrohlich? Und natürlich erklärt Plöger nicht nur auf anschauliche Weise die Wetterphänomene, sondern spricht mit Menschen, die von den Wetterkatastrophen betroffen waren.

Weather expert Sven Plöger explains why threatening winds often come from the west.

Ticket für diesen Filmblock:

buchen/reservieren


Deutschland 2017

Regie, Autor: Rolf Schlenker
Kamera: Christian Zecha
Schnitt: Susanne Heller
Sounddesign: Jürgen Kramlofsky
Ton: Michael Geißler
Sprecher: Sven Plöger
Redaktion: Martin Schneider, SWR/ARTE

  • Natur & Tier
  • Umwelt
Sonntag, 22.07.2018 | 18:00
Die Grüne Lüge
Großes Haus
Weitere Informationen
Die Grüne Lüge

Dauer: 97 min
Sprachfassung: d

Beschreibung:

Umweltschonende Elektroautos, nachhaltig produzierte Lebensmittel, faire Produktion: Wenn wir den Konzernen Glauben schenken, können wir mit Kaufentscheidungen die Welt retten. Aber das ist eine populäre und gefährliche Lüge. Die Dokumentation ist eine Reise zu den Schauplätzen der schlimmsten Umweltkatastrophen, deckt die Lügen von „Greenwashing“-Unternehmen auf und zeigt den Verbrauchern, wie sie sich gegen bewusst falsche Informationen wehren können.

This film exposes greenwashing by companies and shows consumers how to resist it.

Ticket für diesen Filmblock:

buchen/reservieren


Österreich 2018

Regie, Autor, Sprecher: Werner Boote
Produktion: E&A Film, Wien
Kamera: Dominik Spritzendorfer, Mario Hötschl
Schnitt: Gernot Grassl, Roland Buzzi
Sounddesign: Andreas Hamza, Thomas Pötz
Ton: Andreas Hamza, Atanas Tcholakov, Eick Hoemann
Musik: Marcus Nigsch

Nominiert für:
Deutscher Umwelt- und Nachhaltigkeitsfilmpreis

  • Nominiert
  • Umwelt
Sonntag, 22.07.2018 | 18:00
Das kurze Leben der Rennpferde
Filmstudio
Weitere Informationen
Das kurze Leben der Rennpferde

Dauer: 43 min
Sprachfassung: d

Beschreibung:

Es heißt, der Galoppersport käme von allen Pferdesportarten der Natur des Pferdes am nächsten. Doch für die Rennpferde geht es weniger um Spaß, als um höchsten Stress und nicht selten ums Leben. Jedes Jahr sterben Tiere nach Stürzen direkt auf der Rennbahn. Hunderte Galopper verletzen sich tödlich beim Training oder werden wegen Leistungsschwäche und kleinerer Verletzungen aussortiert. Das edle Vollblut ist Sportgerät, Prestigeobjekt und Spekulationsobjekt zugleich.

Critical film looking at the suffering of racehorses.

Ticket für diesen Filmblock:

buchen/reservieren


Deutschland 2017

Regie: Antonia Coenen
Produktion: Loupe TV, Berlin
Autor: Antonia Coenen, Wilm Huygen
Kamera: Lars Schwellnus
Schnitt: Christoph Krüger
Musik: Johannes Malfatti
Sprecher: Oliver Siebeck
Redaktion: Barbara Denz, NDR

  • Natur & Tier
Sonntag, 22.07.2018 | 18:00
Zuchtkrank – Hunde im Modewahn
Filmstudio
Weitere Informationen
Zuchtkrank – Hunde im Modewahn

Dauer: 45 min
Sprachfassung: d

Beschreibung:

Atemnot, Herzschwäche oder Epilepsie – Diagnosen, die immer häufiger in Tierkliniken gestellt werden. Mittlerweile leidet fast jede Hunderasse unter menschengemachten Krankheiten. Organe wurden deformiert, Erbkrankheiten belasten die Tiere. Der beste Freund des Menschen ist in einem schlechten Zustand! Der Film rüttelt auf und informiert über die aktuelle Lage der Hundezucht, indem er tief in die Szene eintaucht.

Investigative film about the evils of today’s dog breeding world.

Ticket für diesen Filmblock:

buchen/reservieren


Deutschland 2018

Regie, Autor: Mareike Hauser
Produktion: Filmakademie Baden-Württemberg, Ludwigsburg
Kamera: Josefin Kuschela
Schnitt: Pascal Höpfl
Sounddesign, Ton: Chiara Haurand
Musik: Jonathan Binder
Sprecher: Mareike Schmidts

Nominiert für:
NaturVision Newcomerfilmpreis

  • Natur & Tier
Sonntag, 22.07.2018 | 18:00
„Nachhaltigkeit (ba)rockt!“
Open Air
Weitere Informationen
„Nachhaltigkeit (ba)rockt!“

Dauer: 50 min
Sprachfassung: d

Beschreibung:

Der Wettbewerb „Nachhaltigkeit (ba)rockt!“ der Stadt Ludwigsburg geht zu Ende: Acht Monate lang meldeten die Energiehelden – zehn Haushalte
aus dem Stadtgebiet Ludwigsburg – ihre Verbräuche in sechs Kategorien (Restmüll, Verpackungsmüll, Wasserverbrauch, Stromverbrauch, Heiz -
verhalten, gefahrene Kilometer) und sammelten für ihr individuelles Verhalten monatlich Punkte. Eine Analyse der kommenden Wasser-,
Strom- und Heizungs-Rechnungen wird den langfristigen Erfolg zeigen.

Fazit ist aber bereits heute: Alle Haushalte sind bereits tolle Vorbilder für einen nachhaltigen Lebensstil. Eindrücke vom Projekt finden Sie unter www.ludwigsburg.de/energiehelden.

Diese Veranstaltung wird federführend durchgeführt von der Stadt Ludwigsburg, Referat Nachhaltige Stadtentwicklung.

  • Specials
Sonntag, 22.07.2018 | 19:00
Didi Contractor – Marrying the Earth to the Building
Open Air
Weitere Informationen
Didi Contractor – Marrying the Earth to the Building

Dauer: 81 min
Sprachfassung: Englisch OF, deutsche UT

Beschreibung:

Am Fuße des Himalayas realisiert Didi Contractor seit über zwanzig Jahren mit Leidenschaft ihre architektonischen Visionen und entwickelt neue Antworten auf die Frage: wie kann Architektur Teil unseres Ökosystems sein. Die heute 86-jährige baut ausschließlich mit natürlichen Materialien – Lehm, Bambus, Schiefer und Flussstein. Ihre Häuser und deren Bewohner sensibilisieren uns für die globalen Fragen über den Umgang mit Mutter Erde.

Portrait of the architect Didi Contractor, whose creations aim to be part of our ecosystem.

Ticket für diesen Filmblock:

Wir laden Sie herzlich ein das NaturVision Open Air Kino zu besuchen. Sie benötigen keine Tickets.


Deutschland, Schweiz 2017

Regie, Autor: Steffi Giaracuni
Produktion: Xaras media, Frankfurt; individuofilm, Basel
Kamera: Maria Rank
Schnitt: Britta Kastern
Sounddesign: Britta Kastern, Bernhard Lembrock
Ton: Senso
Musik: Fatima Dunn

  • Umwelt
Sonntag, 22.07.2018 | 20:00
The End of Meat - Eine Welt ohne Fleisch
Kleines Haus
Weitere Informationen
The End of Meat - Eine Welt ohne Fleisch

Dauer: 96 min
Sprachfassung: d

Beschreibung:

Obwohl mehr und mehr negative Effekte von Fleisch auf Umwelt und Gesundheit bekannt werden und sich die Bedingungen, unter denen Tiere gehalten werden, verschlechtern, scheint der Appetit auf Fleisch ungebremst. Diese Dokumentation wagt den Blick in eine Zukunft ohne Fleisch. Sie zeigt eindrucksvoll die versteckten Auswirkungen des Fleischkonsums, untersucht die Vorteile einer pflanzlichen Ernährungsweise und wirft kritische Fragen über die zukünftige Rolle der Tiere in unserer Gesellschaft auf.

Critical documentary about the impact of our meat consumption on the environment and health.

Ticket für diesen Filmblock:

buchen/reservieren


Deutschland 2017

Regie, Autor, Schnitt, Sprecher: Marc Pierschel
Produktion: Blackrabbit Images, Münster
Kamera: Marc Pierschel, Jeff Wirth
Sounddesign: Tim Kahn

  • Umwelt
Sonntag, 22.07.2018 | 20:00
Wiederholung Preisträger
Großes Haus
Weitere Informationen
Wiederholung Preisträger

Dauer: ? min
Sprachfassung: wird nach der Preisverleihung festgelegt

Beschreibung:

wird nach der Preisverleihung festgelegt

wird nach der Preisverleihung festgelegt

Ticket für diesen Filmblock:

buchen/reservieren


  • Kinder
  • Kurzfilme
  • Natur & Tier
  • Nominiert
  • Reise
  • Specials
  • Umwelt
Sonntag, 22.07.2018 | 20:00
Wild im Westen – Die Eifel
Filmstudio
Weitere Informationen
Wild im Westen – Die Eifel

Dauer: 43 min
Sprachfassung: d

Beschreibung:

Wie kaum ein anderes Gebiet vereint die Eifel naturnahe Refugien mit Landschaften, die erst durch Eingriffe von Menschen geschaffen wurden. In dieser Natur aus zweiter Hand leben mehr Arten als viele vermuten. In atemberaubenden Bildern erzählt dieser Film vom erfolgreichen Leben sogenannter Kulturfolger im wilden Westen Deutschlands.

Film about the landscapes of Germany’s Eifel region that were created by human intervention.

Ticket für diesen Filmblock:

buchen/reservieren


Deutschland 2017

Regie, Autor: Herbert Ostwald
Produktion: Längengrad Filmproduktion, Köln
Kamera: Erik Sick
Schnitt: Maximilian Narkovic
Sounddesign: Alexander Weuffen
Ton: Bastian Barenbrock, Martin Ziebell, Luana Knipfer, Ralf Gromann, Daniel Hallmann
Musik: Mark Joggerst
Sprecher: Philipp Schepmann
Redaktion: Gabriele Conze, WDR

Nominiert für:
Deutscher Filmpreis Biodiversität

  • Natur & Tier
Sonntag, 22.07.2018 | 20:00
Wildes Irland
Filmstudio
Weitere Informationen
Wildes Irland

Dauer: 44 min
Sprachfassung: d

Beschreibung:

Irland war schon immer ein ferner, verzauberter Ort – eine der launischsten Landschaften der Welt. Dieser Film fängt auf noch nie dagewesene Weise das Wildleben der irischen Westküste ein. Dabei werden die eindrucksvollsten Geschichten der irischen Natur vor dem Hintergrund der Isolation der Insel und unterschiedlichster mystischer Elemente erzählt.

Nature film exploring the scenic and mystic characteristics of Ireland.

Ticket für diesen Filmblock:

buchen/reservieren


Irland 2017

Regie: John Murray
Produktion: Crossing the Line Productions, Greystones
Autor: John Murray, Cepa Giblin
Kamera: Domenico Pontillo, John Murray, Dietrich Heller, Theo Jebb u.a.
Schnitt: Jamie Fitzpatrick
Sounddesign, Ton: Paul Finan
Musik: Colm Mac Con Iomaire, Kíla, Al Lethbridge
Sprecher: Otto Clemens
Redaktion: Franz Fuchs, ORF; Tom Synnatzschke, NDR; Craig Hunter, BBC u.a.

Nominiert für:
NaturVision Kamerapreis

  • Natur & Tier
  • Nominiert