NaturVision
Filmprogramm

Sie können das Filmprogramm nach Festivaltagen anzeigen lassen und Filter nutzen (Kurzfilme, Kinderfilme, Nominierte Filme ...). Alle Filter sind kombinierbar. Um einen Filter wieder zu lösen, bitte einfach erneut anklicken.

- Eintrittspreise, Kartenverkauf und Besucherinfos finden Sie hier.

- Unseren Programmkatalog zum Download als pdf (ca. 5 MB) gibt es hier.

Einige Filme sind zu Filmblöcken zusammengefasst (mehrere Filme, eine Vorstellung, ein Preis). Diese Filmblöcke sind farblich gekennzeichnet:

  • Filmblock Central Großes Haus
  • Filmblock Central Kleines Haus
  • Filmblock Central Studio

Melden Sie sich gerne ganz unten auf der Seite für unseren Newsletter an und wir halten Sie das ganze Jahr über auf dem Laufenden.

Hier finden Sie das Programm zum Download als pdf.

Medienkompetenz von Kindern ist sehr unterschiedlich. Die Filme in der Kategorie Kinder eigenen sich aus unserer Sicht für Kinder. Inhaltliche Empfehlungen geben wir Ihnen gerne vor Ort an der Festivalinfo.

Donnerstag, 19.07.2018 | 18:00
Jane
Kleines Haus
Weitere Informationen
Jane

Dauer: 90 min
Sprachfassung: Englisch OF, deutsche UT

Beschreibung:

Die Tierschützerin Jane Goodall ging schon mit 26 Jahren aufgrund ihrer Leidenschaft für Tiere und Afrika nach Tansania, wo sie ihre bahnbrechende Forschung über Schimpansen in der Wildnis begann. Sie tauchte in deren Lebensraum nicht als distanzierte Beobachterin ein, sondern als eine Nachbarin. Anhand von mehr als 100 Stunden bisher unveröffentlichten Filmmaterials entstand ein faszinierender Film über eine Frau, deren Entdeckungen die Beziehung zwischen Mensch und Tier neu definierten.

Fascinating documentary about animal welfare activist Jane Goodall, who revolutionised the research on chimpanzees.

Ticket für diesen Filmblock:

buchen/reservieren


USA 2017

Regie, Autor: Brett Morgen
Produktion: Public Road Productions, Santa Monica
Kamera: Ellen Kuras
Schnitt: Joe Beshenkovsky
Sounddesign: Odin Benitez, Peter Staubli
Musik: Philip Glass

Nominiert für:
NaturVision Beste Story

  • Natur & Tier
  • Nominiert
Donnerstag, 19.07.2018 | 18:00
Where Spiders Dwell – Tumultuous Terrains
Filmstudio
Weitere Informationen
Where Spiders Dwell – Tumultuous Terrains

Dauer: 58 min
Sprachfassung: Englische OF

Beschreibung:

Spinnen finden sich in jedem Haus und Garten, aber ihr Verhältnis zu den menschlichen Nachbarn ist nie einfach gewesen. Der Film zeigt das verborgene Leben dieser erstaunlichen Kreaturen und wie es ihnen gelingt, trotz der dauernden Feindseligkeit, die ihnen entgegengebracht wird, zu gedeihen.

Poetic film about the hidden life of spiders.

Ticket für diesen Filmblock:

buchen/reservieren


Dänemark 2017

Regie, Autor: Adam Schmedes
Produktion: Loke Film, Kopenhagen
Kamera: Adam Schmedes, Frederic Dano, Romilly Spiers, Malgorzata Maria Pronko, Frej Schmedes
Schnitt, Sounddesign, Ton: Jes Paul
Musik: Nicklas Schmidt
Sprecher: Linford Brown

Nominiert für:
NaturVision Kamerapreis

  • Natur & Tier
  • Nominiert
Donnerstag, 19.07.2018 | 19:00
Eröffnungsfilm: Sex, Lies and Butterflies – Wunderwesen Schmetterling
Großes Haus
Weitere Informationen
Eröffnungsfilm: Sex, Lies and Butterflies – Wunderwesen Schmetterling

Dauer: 50 min
Sprachfassung: d

Beschreibung:

Film wird während der Eröffnungsgala gezeigt.

Farbenfroh, filigran, flatterhaft: Schmetterlinge bezaubern die Menschen. Hinter der hübschen äußeren Erscheinung aber verbirgt sich ein dramatisches Dasein. Vom Schmetterling zum Ei, zur Raupe, zur Puppe und zum Schmetterling durchleben sie einen unaufhörlichen Kreislauf der Verwandlungen. Ein flüchtiges und doch beinahe ewiges Dasein – damit sind Schmetterlinge ein Sinnbild für die Natur des Lebens.

Moving film about the lifecycle of the butterfly.

Ticket für diesen Filmblock:

buchen/reservieren


Österreich 2017

Regie: Ann Johnson Prum
Produktion: Terra Mater Factual Studios, Wien u.a.
Autor: Janet Hess
Kamera: Mark Carroll, Russell Kaye, Ann Johnson Prum
Schnitt: Jim Isler
Sounddesign: Stefan K. Fiedler
Ton: Robin Klein
Musik: David Mitcham
Sprecher: Dörte Lyssewski

Nominiert für:
NaturVision Kamerapreis

  • Nominiert
  • Specials
Donnerstag, 19.07.2018 | 22:00
System Errror
Kleines Haus
Weitere Informationen
System Errror

Dauer: 96 min
Sprachfassung: d

Beschreibung:

Es ist verrückt: Wir sehen die schwindenden Regenwälder und Gletscher, wissen um die Endlichkeit der Natur und sind dennoch wie besessen vom Wirtschaftswachstum. System Error sucht Antworten auf diesen großen Widerspruch unserer Zeit und macht begreifbar, warum trotzdem alles so weiter geht wie gehabt. Der Film beleuchtet bisher häufig verborgen gebliebene Zusammenhänge und legt die selbstzerstörerischen Zwänge des kapitalistischen Systems offen.

Critical film about the self-destructive compulsions of the capitalist system.

Ticket für diesen Filmblock:

buchen/reservieren


Deutschland 2018

Regie, Autor: Florian Opitz
Produktion: Port au Prince Film & Kultur Produktion, Berlin
Kamera: Andy Lehmann
Schnitt: Frank Müller
Sounddesign: Roman Strack, Mirko Reinhard, Josef Steinbüchel
Ton: Maximilian Pellnitz
Musik: Cico Beck, Florian Kreier, Bobby Rausch
Redaktion: Sabine Rollberg, WDR;
Christiane von Hahn, ARTE; Jutta Krug, BR

Nominiert für:
Deutscher Umwelt- und Nachhaltigkeitsfilmpreis

  • Nominiert
  • Umwelt
Freitag, 20.07.2018 | 15:30
Zuflucht Ampermoos
Kleines Haus
Weitere Informationen
Zuflucht Ampermoos

Dauer: 44 min
Sprachfassung: d

Beschreibung:

Dort, wo die Amper aus dem Ammersee fließt, liegt das Ampermoos. Es ist kaum mehr als sechs Kilometer lang und nur noch ein paar hundert Meter breit. Nach jahrhundertelangen Eingriffen des Menschen ist es auf die Hälfte seiner ursprünglichen Größe geschrumpft. Doch dank engagierter Naturschützer ist das Ampermoos dennoch eine einzigartige Erfolgsgeschichte für den Naturschutz, die dieser Film sympathisch zu erzählen weiß.

A sympathetic look at conservation efforts in the Ampermoos nature reserve in Germany.

Ticket für diesen Filmblock:

buchen/reservieren


Deutschland 2017

Regie, Autor: Florian Guthknecht
Kamera: Moritz Kipphardt
Schnitt: Xenja Kupin
Sounddesign: Herbert Glaser
Ton: Mario Sieber
Musik: Dominik Pobot
Sprecher: Gert Heidenreich
Redaktion: Bernd Strobel, BR

Nominiert für:
NaturVision Filmpreis Bayern

  • Natur & Tier
  • Nominiert
Freitag, 20.07.2018 | 20:00
Climate Warriors
Kleines Haus
Weitere Informationen
Climate Warriors

Dauer: 89 min
Sprachfassung: d

Beschreibung:

Die globale Gier nach Energie ist eine der gefährlichsten Kriegsursachen. Könnte der Kampf um unsere Ressourcen durch den Einsatz von erneuerbaren Energien tatsächlich gestoppt werden? Die Dokumentation gibt den Menschen, die sich für die Energiewende einsetzen eine Stimme – Aktivisten, Erfindern, Investoren und Politikern. Dieser Dokumentarfilm steht für individuelle, nationale und weltweite Veränderungen – für Frieden und für soziale Gerechtigkeit.

This documentary asks whether the harmful battle for the world’s resources can be stopped by renewable energies.

Ticket für diesen Filmblock:

buchen/reservieren


Deutschland 2017
Regie: Carl-A. Fechner
Produktion: Fechnermedia, Immendingen
Autor: Carl-A. Fechner, Nikolai Niemann
Kamera: Philipp Baben der Erde
Schnitt: Bernhard Reddig, David Gruschka
Sounddesign,Ton, Musik: Gerhard Daum, Ralf Wienrich, Eckart Gadow

  • Nominiert
  • Umwelt
Freitag, 20.07.2018 | 20:00
Magie der Fjorde
Großes Haus
Weitere Informationen
Magie der Fjorde

Dauer: 52 min
Sprachfassung: d

Beschreibung:

Der Film taucht ein in die unergründlich scheinenden Tiefen der norwegischen Fjorde und zeigt die Vielfalt des Lebens im und am Wasser. Heringsschwärme, die im Winter in die Fjorde ziehen und von Fressfeinden begleitet werden, leuchtende Seefedern und Nacktschnecken, Taschenkrebse, die sich mit Plattfischen um eine Jakobsmuschel streiten – dies sind nur einige faszinierende Geschichten aus den norwegischen Fjorden, die der Film erzählt.

Spectacular wildlife images invite viewers to immerse themselves in the magic of the Norwegian fjords.

Ticket für diesen Filmblock:

buchen/reservieren


Deutschland 2017

Regie, Autor, Schnitt, Ton: Jan Haft
Produktion: nautilusfilm, Dorfen; Doclights, Hamburg
Kamera: Jan Haft, Tobias Friedrich, Kay Ziesenhenne
Sounddesign: Oliver Görtz
Musik: Jörg Magnus Pfeil, Siggi Mueller
Sprecher: Sebastian Winkler
Redaktion: Ralph Quibeldey, NDR; Thorge
Thomsen, ARTE; Franz Fuchs, ORF u.a.

Nominiert für:
Deutscher Wildlife Filmpreis, NaturVision Kamerpreis

  • Natur & Tier
  • Nominiert
Freitag, 20.07.2018 | 20:00
White Wolves – Ghosts of the Arctic
Großes Haus
Weitere Informationen
White Wolves – Ghosts of the Arctic

Dauer: 56 min
Sprachfassung: Englische OF

Beschreibung:

Im äußersten Norden Kanadas liegt Ellesmere Island. Hier – wo eisige Winde wehen und die Temperaturen bis unter 40 Grad Minus fallen – ist der Arktische Wolf zu Hause, eines der am meisten abgehärteten Raubtiere der Welt. Wenn der Frühling kommt, müssen diese herumstreifenden Jäger aber zu fürsorglichen Eltern ihrer Jungen werden.

Film about the Arctic wolf and its habitat.

Ticket für diesen Filmblock:

buchen/reservieren


Deutschland 2018

Regie, Autor: Oliver Goetzl
Produktion: Gulo Film Productions, Doclights, NDR Naturfilm, Hamburg
Kamera: Ivo Nörenberg, Alain Lusignan, Joosep Matjus, Oliver Goetzl
Schnitt: Oliver Goetzl, Maria Hemmleb
Sounddesign: Oliver Goetzl, Anton Hering, Sven-Michael Bluhm
Ton: Ivo Nörenberg, Oliver Goetzl
Musik: Jörg Magnus Pfeil, Siggi Mueller
Sprecher: Colin Solman
Redaktion: Ralf Quibeldey, NDR; Gabriele Conze, WDR; Thorge Thomsen, NDR/ARTE u.a.

Nominiert für:
Deutscher Wildlife Filmpreis

  • Natur & Tier
  • Nominiert
Freitag, 20.07.2018 | 20:00
The Empire of Red Gold
Filmstudio
Weitere Informationen
The Empire of Red Gold

Dauer: 55 min
Sprachfassung: Englische OF

Beschreibung:

Die Stärke der Tomate beruht darauf, dass sich mit ihr sofort identifizierbare Waren herstellen lassen: Ketchup, Pizzasauce, Suppen, Drinks, Tiefkühlprodukte. Inzwischen ist die Tomate die Frucht, die weltweit am meisten konsumiert wird, und die Industrialisierung ihrer Produktion war ein Vorbote der globalisierten Ökonomie.

The story of the humble tomato as an industrialised food.

Ticket für diesen Filmblock:

buchen/reservieren


Frankreich 2017

Regie, Autor: Jean-Baptiste Malet
Produktion: Little Big Story, Paris
Kamera: Xavier Deleu, Adrien Pinon u.a.
Schnitt: Pierre Poyard
Sounddesign: Christian Vignal
Ton: Sébastien Dave Tremblay, Séverine Ratier
Musik: David Thomas, Ludovic Sagnier

Präsentiert von Gärtnerei Willmann

Nominiert für:
Deutscher Umwelt- und Nachhaltigkeitsfilmpreis, Deutscher Filmpreis Biodiversität, NaturVision Filmmusikpreis

  • Nominiert
  • Umwelt
Freitag, 20.07.2018 | 22:00
Der Wahnsinn mit dem Weizen – Die Folgen unserer Agrarpolitik
Großes Haus
Weitere Informationen
Der Wahnsinn mit dem Weizen – Die Folgen unserer Agrarpolitik

Dauer: 30 min
Sprachfassung: d

Beschreibung:

Ein Viertel der deutschen Weizenexporte ging 2016 nach Afrika. Die Lieferungen machen dort einheimischen Produkten Konkurrenz. So finanziert die EU Projekte in Afrika, die nicht in Gang kommen, weil die Bauern mit ihren heimischen Erzeugnissen keine Chance gegen den billigen europäischen Weizen haben. Getreide für Afrika – was auf den ersten Blick wie ein Beitrag gegen Hunger und Not aussieht, zerstört in Wahrheit Einkommensquellen und schafft damit Fluchtursachen.

Critical documentary about the impact of German wheat exports to Africa.

Ticket für diesen Filmblock:

buchen/reservieren


Deutschland 2018

Regie, Autor: Katarina Schickling
Produktion: Tangram International, München
Kamera: Oliver Biebl, Axel Thiede
Schnitt: Christian Bobsien
Ton: Fabian Runtenberg
Sprecher: Gergana Muskalla
Redaktion: Beate Höbermann, Hilde Buder-Monath, ZDF

Nominiert für:
Deutscher Umwelt- und Nachhaltigkeitsfilmpreis

  • Natur & Tier
  • Nominiert
Freitag, 20.07.2018 | 22:00
The Firefox Guardian
Filmstudio
Weitere Informationen
The Firefox Guardian

Dauer: 14 min
Sprachfassung: Englische OF

Beschreibung:

In einem kleinen Dorf in Nepal tritt eine Frau als unkonventionelle Kriegerin auf, um das Schicksal der Roten Pandas, die vom Aussterben bedroht sind, in die Hand zu nehmen. Der Film begleitet eine Frau, die ihr Leben dem Kampf für den Naturschutz gewidmet hat und entführt die Zuschauer gleichzeitig in die mächtige Wildnis des Himalaya und die verborgene Welt der Roten Pandas.

Portrait of a Nepalese woman who is taking the fate of the endangered red panda in hand.

Ticket für diesen Filmblock:

buchen/reservieren


Großbritannien 2018

Regie, Autor, Schnitt, Ton, Sprecher: Gunjan Menon
Kamera: Gunjan Menon, Daryl Fernandes
Sounddesign: Rob Prynne
Musik: Emma Butterworth

Nominiert für:
NaturVision Newcomerfilmpreis

  • Natur & Tier
  • Nominiert
  • Umwelt
Freitag, 20.07.2018 | 22:00
The Leopard´s New Spots
Filmstudio
Weitere Informationen
The Leopard´s New Spots

Dauer: 50 min
Sprachfassung: Englische OF

Beschreibung:

Früher hatten in Südafrika nur die Könige der Zulus das Recht, Leopardenfelle zu tragen. Seit drei Jahrzehnten verwendet nun aber die Shembe Church, eine religiöse Gruppe mit vier Millionen Mitgliedern, die Felle in ihren Zeremonien. Seitdem hat die Nachfrage so stark zugenommen, dass die einheimische Leopardenpopulation bedroht ist. Ein Mann versucht diese verhängnisvolle Entwicklung aufzuhalten.

Documentary about the threat to South Africa’s leopard populations from a religious group.

Ticket für diesen Filmblock:

buchen/reservieren


Südafrika 2017

Regie: Greg Lomas
Produktion: Scholars and Gentlemen, Durban
Autor: Jacobus van Heerden
Kamera: Colwyn Thomas, Greg Lomas, Devin Carter, Jim Reynolds, Bruce Buttery
Schnitt: Colwyn Thomas, Devin Carter
Sounddesign, Ton: Tristan Horton
Musik: Chris Letcher

Nominiert für:
NaturVision Beste Story

  • Natur & Tier
  • Nominiert
Samstag, 21.07.2018 | 11:00
Der Schwarzwald in Kanada
Großes Haus
Weitere Informationen
Der Schwarzwald in Kanada

Dauer: 44 min
Sprachfassung: d

Beschreibung:

Der Mount Württemberg liegt im Schwarzwald – im Kanadischen Schwarzwald. Was ein Stück Deutschland in Kanada zu suchen hat, und was das alles mit dem Hause Württemberg, dem Kiefernhäher und dem Waldkaribu zu tun hat, zeigt eine ganz besondere Naturdokumentation. Sie nimmt den Zuschauer mit in den unwegsamen, ursprünglichen Schwarzwald Kanadas und zeigt dessen unvergleichliche Natur zu allen Jahreszeiten; ein Kanada, wie es heute kaum noch existiert.

Documentary about the peerless nature of the Canadian Black Forest.

Ticket für diesen Filmblock:

buchen/reservieren


Deutschland 2017

Regie: Angelika Sigl
Produktion: Text und Bild Medienproduktion, Oberschleißheim
Autor: Angelika Sigl, Karl Teuschl
Kamera: Michael Riegler, Florian Graner, Jim Bryce, Bryce Comer, Rudi Diesel u.a.
Schnitt: Sophia von Gaffron, Katrin Dücker-Eckloff
Sounddesign, Ton: Alexander Gress
Musik: Sebastian Parche, Rainer Quade
Sprecher: Sascha Rotermund
Redaktion: Claudia Schwab, SWR; Bernd Strobel, BR; Patricia Vasapollo, HR

Nominiert für:
NaturVision Filmmusikpreis

  • Natur & Tier
  • Nominiert
Samstag, 21.07.2018 | 13:00
Ridoy – Kinderarbeit für Fußballschuhe
Kleines Haus
Weitere Informationen
Ridoy – Kinderarbeit für Fußballschuhe

Dauer: 25 min
Sprachfassung: d

Beschreibung:

Der zwölf jährige Ridoy arbeitet seit seinem zehnten Lebensjahr im Gerberviertel Hazaribagh in Dhaka, der Hauptstadt von Bangladesch. Unter äußerst gesundheitsschädigenden Bedingungen stellt Ridoy hier Leder her, unter anderem für Fußballschuhe. Eines Tages lernt Ridoy einen Mitarbeiter der Hilfsorganisation „Sohay“ kennen, der ihn ermutigt, zur Schule zu gehen. Schafft er es, als einziger in seiner Familie eine Ausbildung zu machen? Kann sein Leben sich ändern?

Portrait of a 12-year-old boy in Bangladesh, who has to work making leather but wants to change his life by going to school.

Ticket für diesen Filmblock:

buchen/reservieren


Bangladesch 2017

Regie, Autor: Irja von Bernstorff
Kamera: Sonam Rinzen
Schnitt: Kinley Tshering
Ton: Sangay Dorji
Redaktion: Claudia Schwab, SWR

Nominiert für:
NaturVision Kinderfilmpreis

  • Kinder
  • Natur & Tier
  • Nominiert
Samstag, 21.07.2018 | 13:00
Winzige Wunder – Die Wiese des Schreckens
Kleines Haus
Weitere Informationen
Winzige Wunder – Die Wiese des Schreckens

Dauer: 43 min
Sprachfassung: d

Beschreibung:

Mit Stilmitteln aus dem Horrorfilm-Genre zeigt diese ungewöhnliche Naturdokumentation die abenteuerliche Reise eines sechsbeinigen, sympathischen Helden mit roten Flügeln und sieben Punkten durch eine ganz gewöhnliche Wiese – in der es vor Ungeheuern nur so wimmelt. Die Dokumentation führt den Zuschauer mit Hilfe von Superzeitlupen, Zeitraffern und Makroaufnahmen in die Welt der heimischen Käfer und zeigt faszinierende Verhaltensweisen, die uns normalerweise verborgen bleiben.

Unusual documentary about the world of Germany’s native beetles, which uses elements from the horror film genre.

Ticket für diesen Filmblock:

buchen/reservieren


Deutschland 2017

Regie, Autor: Lothar Frenz
Produktion: Taglicht Media, Köln
Kamera: Brian McClatchy, Thoralf Grospitz, Jens Westphalen, Norbert Porta, Rudolf Diesel
Schnitt: Katrin Dücker-Eckloff
Musik: Andreas Schäfer, Biber Gullatz, Raffael Seyfried, Lukas Kiedaisch
Redaktion: Ann-Christin Hornberger, ARTE

Nominiert für:
NaturVision Beste Story

  • Kinder
  • Nominiert
Samstag, 21.07.2018 | 13:00
Underwater Wilderness: Sudan
Großes Haus
Weitere Informationen
Underwater Wilderness: Sudan

Dauer: 50 min
Sprachfassung: Englische OF

Beschreibung:

Zwei engagierte Taucher, Kameramann Zsolt Sásdi und Naturfotograf Dániel Selmeczi, besuchen einen der reichsten Meereslebensräume der Erde: die Korallenriffe im Sudan. An den Lieblingstauchplätzen der Pioniere des Tauchens, Hans Hass und Jacques-Yves Cousteau, erleben sie aus erster Hand die grenzenlose Vielfalt der Unterwasser-Wildnis.

Visually stunning film exploring the endless diversity of Sudan’s underwater world.

Ticket für diesen Filmblock:

buchen/reservieren


Ungarn 2017

Regie, Autor: Balazs Lerner
Produktion: Saser Productions, Budapest
Kamera: Zsolt Sasdi
Schnitt: Balazs Lerner, Zsolt Sasdi
Sounddesign, Ton: Peter Rusko
Musik: Peter Rusko, Marton Szekely
Sprecher: Nick Thorpe

Nominiert für:
Deutscher Filmpreis Biodiversität

  • Natur & Tier
  • Nominiert
Samstag, 21.07.2018 | 13:00
Wilde Karibik – Blumentiere
Großes Haus
Weitere Informationen
Wilde Karibik – Blumentiere

Dauer: 52 min
Sprachfassung: d

Beschreibung:

Wie kaum ein anderes Gebiet unserer Erde verbinden wir die Karibik mit dem Paradies. Doch hinter diesem gängigen Klischee gibt es eine weitaus interessantere Karibik zu entdecken, artenreich wie kaum eine andere Region, ein Modell der Evolution, mit Leben in ständiger Bewegung. Der Film, der die Unterwasserwelt der Karibik in nie gesehenen Aufnahmen dokumentiert, zeigt die Erkenntnis, dass die Küsten und Riffe Zentralamerikas angeschlagen, aber nicht geschlagen sind.

This film documents the underwater world of the Caribbean with never-before-seen footage.

Ticket für diesen Filmblock:

buchen/reservieren


Deutschland 2018

Regie, Autor: Bernhard Rübe
Produktion: Ruebefilm, München
Kamera: Bernhard Rübe, Vanessa Cara-Kerr
Schnitt: Miriam Zimmermann, Sebastian Böhm
Sounddesign: Michael Heumann, Otger Kunert
Ton: Dietrich von Richthofen
Musik: Jörg Magnus Pfeil, Siggi Mueller, Sebastian Haßler
Sprecher: Jens Liedtke
Redaktion: Bernd Strobel, BR; Andrew Solomon, ORF; Martin Kowalczyk, NDR u.a.

Nominiert für:
Deutscher Filmpreis Biodiversität

  • Natur & Tier
  • Nominiert
Samstag, 21.07.2018 | 13:00
Das Wunder von Mals
Filmstudio
Weitere Informationen
Das Wunder von Mals

Dauer: 100 min
Sprachfassung: d

Beschreibung:

Ein von unbeugsamen Vinschgern bewohntes Dorf hat beschlossen, die erste pestizidfreie Gemeinde Europas zu werden. Bei einer Volksabstimmung entscheiden sich 76 % der Malser für eine Zukunft ohne Glyphosat & Co. Die 5.000 Einwohner fordern – angeführt von einigen charismatischen Querdenkern – die übermächtige Allianz aus Bauernbund, Landesregierung und Agrarindustrie heraus. Ein lebendiges Porträt eines wehrhaften Dorfes und die berührende Geschichte eines ungleichen Kampfes.

Moving portrait of a small town in South Tyrol/Italy battling to become the first pesticide-free community in Europe.

Ticket für diesen Filmblock:

buchen/reservieren


Deutschland 2018

Regie,Autor, Schnitt,
Sprecher: Alexander Schiebel
Produktion: Wunderwerkstatt Film, Leipzig
Kamera: Martin Rattini, Jürgen Barth, Alexander Schiebel, Hanae Yamashita
Ton: Muro Podini
Musik: Otto Lechner

Nominiert für:
NaturVision Filmmusikpreis

  • Nominiert
Samstag, 21.07.2018 | 15:30
Samuel der Löwenjunge
Kleines Haus
Weitere Informationen
Samuel der Löwenjunge

Dauer: 25 min
Sprachfassung: d

Beschreibung:

Der 14-jährige Samuel hat eine besonders innige Beziehung zu einem Löwenrudel in einem Tierreservat in Kenia. Die Tiere vertrauen ihm und lassen sich aus nächster Nähe von ihm beobachten. Doch Samuel weiß auch, dass die Löwen vom Aussterben bedroht sind. Die größte Gefahr sind nicht Wilderer, sondern Viehzüchter. Sie fürchten um ihr Vieh und machen gnadenlos Jagd auf die Löwen. Samuel will das unbedingt verhindern.

Portrait of a 14-year-old Kenyan boy with a close relationship to an endangered pride of lions.

Ticket für diesen Filmblock:

buchen/reservieren


Kenia 2017

Regie, Autor: Frank Feustle
Produktion: FF-movie.tv Film- und Fernsehproduktion, Herrenberg
Kamera: Frank Feustle, Hubert Schäfer
Schnitt: Daniela Schramm Moura, Pascal Höpfl
Ton: Andrea Schäfer
Sprecher: Felix Bickele
Redaktion: Claudia Schwab, SWR

Nominiert für:
NaturVision Kinderfilmpreis

  • Kinder
  • Nominiert
Samstag, 21.07.2018 | 15:30
Jäger der Lüfte – Habicht, Bussard, Adler
Großes Haus
Weitere Informationen
Jäger der Lüfte – Habicht, Bussard, Adler

Dauer: 43 min
Sprachfassung: d

Beschreibung:

Greifvögel faszinieren durch ihre einzigartigen Sinnesleistungen, ihre erstaunlichen Flugkünste und ihre vielfältigen Jagdstrategien. Gerade die Jagd hat Habicht, Bussard und Adler in vielen Kulturen Bewunderung, ja schwärmerische Verehrung eingetragen. Die Dokumentation liefert spektakuläre Einblicke in die oft unbekannte Welt der Greifvögel.

This documentary offers spectacular insights into the unknown world of birds of prey.

Ticket für diesen Filmblock:

buchen/reservieren


Deutschland 2018

Regie, Autor, Kamera: Jürgen Eichinger
Produktion: Jürgen Eichinger Filmproduktion, München
Schnitt: Chris von Lüpke
Sounddesign: Otger Kunert
Ton: Herbert Glaser
Musik: Jürgen Otto
Sprecher: Christian Baumann, Heiko Ruprecht
Redaktion: Ulrike Lovett, BR;
Katja Ferwagner, ARTE

Nominiert für:
NaturVision Filmpreis Bayern

  • Natur & Tier
  • Nominiert
Samstag, 21.07.2018 | 15:30
Überraschungseier – Neues von Kuckuck und Co
Großes Haus
Weitere Informationen
Überraschungseier – Neues von Kuckuck und Co

Dauer: 43 min
Sprachfassung: d

Beschreibung:

Die meisten Vögel mit Kuckucksverhalten, von denen es einige gibt, gehen nicht so weit wie der europäische Kuckuck, der die Eier seiner Zieheltern einfach aus dem Nest wirft. Andere legen nur ihr Ei dazu, lassen es ausbrüten und das Junge mitversorgen. So macht es der Häherkuckuck bei den klugen Krähen. Bisher noch nie gezeigte Bilder dokumentieren das Kuckucksverhalten von Vögeln in Deutschland, Spanien und Afrika.

Documentary about birds that lay their eggs in other birds’ nests.

Ticket für diesen Filmblock:

buchen/reservieren


Deutschland 2017

Regie: Volker Artz, Dietmar Nill
Produktion: Text und Bild Medienproduktion, Oberschleißheim
Autor: Volker Arzt, Angelika Sigl
Kamera: Dietmar Nill, Roland Gockel, Brian McClatchy, Manolo Castro
Schnitt: Christian Scholz
Sounddesign, Ton: Alexander Gress
Musik: Jörg Magnus Pfeil, Siggi Müller, Sebastian Haßler
Sprecher: Sascha Rotermund
Redaktion: Gabriele Conze, WDR; Claudia Schwab, SWR

Nominiert für:
NaturVision Beste Story

  • Natur & Tier
  • Nominiert
Samstag, 21.07.2018 | 15:30
Das System Milch
Filmstudio
Weitere Informationen
Das System Milch

Dauer: 91 min
Sprachfassung: d

Beschreibung:

Milch ist Big Business. Aus dem einst unschuldig anmutenden Naturprodukt ist längst ein global vermarktetes Industrieprodukt geworden. Profit wird auf Kosten der Umwelt, der Tiere, der Bauern und unserer Gesundheit gemacht. Egal ob in Europa, Asien oder Afrika – Milch steht sinnbildlich für ein auf Wachstum getrimmtes Modell globaler Lebensmittelproduktion und deren Auswirkungen. Dabei ginge es auch anders.

Critical documentary examining milk as big business and the effects on animals, environment and health.

Ticket für diesen Filmblock:

buchen/reservieren


Deutschland 2017

Regie, Autor: Andreas Pichler
Produktion: Eikon Media, Berlin
Kamera: Jakob Stark, Martin Rattini
Schnitt: Florian Miosge, Kai Minierski
Sounddesign: Karsten Höfer, Pascal Capitolin
Ton: Pascal Capitolin, Marc Parisotto
Musik: Gary Marlowe
Sprecher: Andreas Pichler, Karim Cherif
Redaktion: Christian von Behr, RBB; Søren Schumann, ARTE

Nominiert für:
Deutscher Umwelt- und Nachhaltigkeitsfilmpreis

  • Nominiert
Samstag, 21.07.2018 | 18:00
Araucaria Araucana
Kleines Haus
Weitere Informationen
Araucaria Araucana

Dauer: 52 min
Sprachfassung: Französische OF, englische UT

Beschreibung:

In den südlichen Anden ist seit 200 Millionen Jahren der Araucaria Araucana zu Hause. Die Penhuenches, ein indigenes Volk in Chile, leben in enger Verbundenheit mit diesem besonderen Baum, der auch als Andentanne bekannt ist. Die ursprüngliche Harmonie zwischen Mensch und Natur ist aber mehrfach bedroht: durch spanische Siedler, territoriale Konflikte und Rodungen.

Documentary about a 200 million-year-old tree species in the Andes that is now under threat.

Ticket für diesen Filmblock:

buchen/reservieren


Frankreich 2017

Regie: Remi Rappe
Produktion: Grenouilles Productions, Poitiers
Autor, Kamera: Remi Rappe, Santiago Serrano
Schnitt: Remi Rappe, Santiago Serrano, Tristan Guerlotté
Sounddesign,Ton: Raphael Bernabeu Garcia
Musik: Raphael Bernabeu Garcia, Thomas Bouniort

Nominiert für:
Deutscher Filmpreis Biodiversität, NaturVision Kamerapreis

  • Natur & Tier
  • Nominiert
Samstag, 21.07.2018 | 18:00
Fish Owl Wanted
Filmstudio
Weitere Informationen
Fish Owl Wanted

Dauer: 52 min
Sprachfassung: Russische OF, englische UT

Beschreibung:

Wenn der Rest der Welt noch schläft, geht der Riesen-Fischuhu schon in den ersten Strahlen der aufgehenden Sonne auf die Jagd. Der Film begibt sich auf die Suche nach diesem geheimnisvollen, vom Aussterben bedrohten Vogel, der sich nur noch in entlegenen Winkeln der sibirischen Taiga aufspüren lässt.

Wildlife documentary about the now rare giant fish owl.

Ticket für diesen Filmblock:

buchen/reservieren


Russland 2017

Regie: Ilya Tsygankov
Produktion: Tvport, Moskau
Autor: Aleksandr Kuznetsov, Artem Kolyshnitsyn, Evgeniy Rylov
Kamera: Semen Amanatov, Yuri Berezhnev, Maxim Podosinnikov, Ilya Turevich, Anatoliy Ryzhov
Schnitt: Alexey Tikhomirov, Igor Levin
Sounddesign,Ton: Vladimir Krivov
Musik: Moisey Kobyakov

Nominiert für:
NaturVision Newcomerfilmpreis

  • Natur & Tier
  • Nominiert
Samstag, 21.07.2018 | 18:00
Kamchatka Bears. Life Begins
Filmstudio
Weitere Informationen
Kamchatka Bears. Life Begins

Dauer: 52 min
Sprachfassung: d

Beschreibung:

Der Film zeigt, nur von Musik und Naturgeräuschen untermalt, das erste Jahr im Leben eines Kamchatkabären. Die suggestive Bildsprache der Dokumentation lässt den Zuschauer so tief in die Schönheit der Natur und das Erleben des jungen Tieres eintauchen, dass der nicht vorhandene Sprecherkommentar kaum bemerkt wird.

Expressive film about the first year in the life of a Kamschatka brown bear.

Ticket für diesen Filmblock:

buchen/reservieren


Russland 2018

Regie: Irina Zhuravleva
Produktion: Lesfilm, Perm
Autor: Irina Zhuravleva, Vladislav Grishin
Kamera: Dmitry Shpilenok
Schnitt: Vladislav Grishin
Sounddesign,Ton: Yulia Glukhova
Musik: Georgy Khimoroda, Luke Howard

Nominiert für:
Deutscher Wildlife Filmpreis, NaturVision Newcomerfilmpreis

  • Natur & Tier
  • Nominiert
Samstag, 21.07.2018 | 19:30
NaturVision Preisverleihung
Großes Haus
Weitere Informationen
NaturVision Preisverleihung

Dauer: 90 min
Sprachfassung: d

Beschreibung:

Die Preisverleihung ist der Höhepunkt des Festivals und seines Wettbewerbs. Die Gewinnerfilme in allen Kategorien werden ausgezeichnet und an die anwesenden Filmemacher überreicht.

Ticket für diesen Filmblock:

buchen/reservieren


-

  • Nominiert
  • Specials
Samstag, 21.07.2018 | 20:00
Danke für den Regen
Filmstudio
Weitere Informationen
Danke für den Regen

Dauer: 87 min
Sprachfassung: d

Beschreibung:

Vor fünf Jahren greift der kenianische Bauer Kisilu Musya erstmals zur Kamera und beginnt das Leben seiner Familie, seines Dorfes und die desaströsen Auswirkungen des Klimawandels zu filmen. Der Regen – eigentlich ein Segen – wird zu einer zerstörerischen Macht, der die sorgsam gehegten Pflanzen der Familie vernichtet. Die Dokumentarfilmerin Julia Dahr begleitet Kisilu, der den Kampf gegen die Zerstörung seiner Lebensgrundlage aufnimmt.

Film about a Kenyan farmer who is documenting the disastrous effects of climate change in his environment on camera.

Ticket für diesen Filmblock:

buchen/reservieren


Großbritannien 2017

Regie: Julia Dahr
Produktion: Banyak Films, London
Autor: Julia Dahr, Hugh Hartford
Kamera: Julie Lunde Lillesæter
Schnitt: Adam Thomas
Sounddesign: Svenn Jakobsen
Ton: Mats Støten
Musik: Chris White
Redaktion: Sabine Bubeck-Paaz, ZDF/ARTE

Nominiert für:
NaturVision Beste Story

  • Nominiert
  • Umwelt
Samstag, 21.07.2018 | 22:00
Konzerne als Retter? Das Geschäft mit der Entwicklungshilfe
Filmstudio
Weitere Informationen
Konzerne als Retter? Das Geschäft mit der Entwicklungshilfe

Dauer: 87 min
Sprachfassung: d

Beschreibung:

Die staatliche Entwicklungshilfe setzt zunehmend auf die Privatwirtschaft. Nur sie könne effizient Armut und Hunger in der Welt bekämpfen. Der Film nimmt den Zuschauer mit nach Kenia, Sambia und Tansania und fragt, wie öffentlich-private Partnerschaften konkret funktionieren, und ob die Ärmsten der Armen von ihnen tatsächlich profitieren.

Can public-private partnerships really fight global poverty and hunger efficiently? This critical documentary explores.

Ticket für diesen Filmblock:

buchen/reservieren


Deutschland 2017

Regie: Caroline Nokel
Produktion: Thurn Film, Köln
Autor: Caroline Nokel, Valentin Thurn
Kamera: Dieter Stürmer
Schnitt,Sounddesign: Frédéric Sapart
Ton: Manuel Ernst
Sprecher: Elisabeth Hartmann
Redaktion: Kathrin Bronnert, NDR

Nominiert für:
Deutscher Umwelt- und Nachhaltigkeitsfilmpreis

  • Nominiert
  • Umwelt
Sonntag, 22.07.2018 | 11:00
Einmannland
Großes Haus
Weitere Informationen
Einmannland

Dauer: 28 min
Sprachfassung: d

Beschreibung:

Die Sehnsucht nach Wildnis treibt Kilian auf die unbewohnte Nordseeinsel Scharhörn, um dort als Vogelwart zu leben. Doch der Müll am Strand macht ihm klar, dass der lange Schatten der Zivilisation ihn auch in der Einsamkeit erreicht. So beginnt seine Suche nach einer Haltung, diese offenkundigen Probleme nicht bloß zu akzeptieren, sondern zum Teil einer optimistischen Lebenseinstellung zu machen.

Film about a young man who, as a bird warden on an uninhabited North Sea island, still encounters the problems of civilisation.

Ticket für diesen Filmblock:

buchen/reservieren


Deutschland 2017

Regie, Autor, Ton: Kilian Helmbrecht
Produktion: Atara Film, Berlin
Kamera: Kilian Helmbrecht, Alexander Haßkerl
Schnitt: Jan Soldat, Kilian Helmbrecht
Sounddesign: Lorenz Fischer

Nominiert für:
NaturVision Newcomerfilmpreis

  • Kurzfilme
  • Nominiert
Sonntag, 22.07.2018 | 11:00
H is for Hawk: A New Chapter
Großes Haus
Weitere Informationen
H is for Hawk: A New Chapter

Dauer: 59 min
Sprachfassung: Englische OF

Beschreibung:

Im Bestseller „H wie Habicht” erzählt die englische Autorin Helen MacDonald, wie sie, bedrückt nach dem Tod ihres Vater, einen Habicht aufzog und trainierte. Der Film begleitet sie bei weiteren Exkursionen in die faszinierende Welt der Greifvögel. Helen widmet sich einem neuen Habicht und beobachtet eine freilebende Habichtfamilie in ihrem Nest.

How bestselling author Helen MacDonald dealt with her grief by training hawks.

Ticket für diesen Filmblock:

buchen/reservieren


Großbritannien 2017

Regie: Mike Birkhead
Produktion: Mike Birkhead Associates, Hurley
Autor: Beth Jones
Kamera: George Woodcock
Schnitt: Nigel Buck
Sounddesign: David Yapp
Ton: Graham Wild
Musik: Cody Westheimer
Sprecher: Helen Macdonald
Redaktion: Mike Birkhead, BBC/WNET

Nominiert für:
NaturVision Newcomerfilmpreis

  • Natur & Tier
  • Nominiert
Sonntag, 22.07.2018 | 13:00
Leaning Into The Wind – Andy Goldsworthy
Großes Haus
Weitere Informationen
Leaning Into The Wind – Andy Goldsworthy

Dauer: 93 min
Sprachfassung: Englisch OF, deutsche UT

Beschreibung:

Die Dokumentation begleitet den Künstler Andy Goldsworthy über mehrere Jahre bei seiner Arbeit und fasst das Universum Andy Goldsworthys und seine Skulpturen in hinreißende Bilder. Das Porträt eines faszinierenden Künstlers und seiner Arbeit – aber auch ein Film über die unendlichen Möglichkeiten, die Welt wahrzunehmen und zu entdecken. Eine sinnliche Reise in die Kunst und das Leben – voller Achtsamkeit, Aufmerksamkeit und Neugier.

Portrait of the artist Andy Goldsworthy, whose collaborations with nature reveal his unique perspective of the world.

Ticket für diesen Filmblock:

buchen/reservieren


Deutschland, USA 2016

Regie, Autor, Kamera, Schnitt: Thomas Riedelsheimer
Produktion: Filmpunkt, Köln; Skyline Productions, Phoenix
Sounddesign: Christoph von Schönburg
Ton: Douglas Fairgrieve, Tobias Müller, Felix Riedelsheimer
Musik: Fred Frith

Nominiert für:
NaturVision Filmmusikpreis

  • Natur & Tier
  • Nominiert
Sonntag, 22.07.2018 | 15:30
Wildes Istanbul
Großes Haus
Weitere Informationen
Wildes Istanbul

Dauer: 43 min
Sprachfassung: d

Beschreibung:

Die Stadt ist lebendig, umtriebig, jung: Istanbul verbindet Asien mit Europa und damit die geheimnisvolle, bunte Welt des Orients mit der modernen Gesellschaft westeuropäischer Prägung. Auch für Wildtiere ist die Stadt anziehend. So begleitet die Dokumentation unter anderem einen jungen Wolfshund auf seinem Weg nach und durch Istanbul. Angezogen vom abwechslungsreichen Rudelleben der städtischen Streuner sucht er Anschluss in der Stadt.

A film about the bustling city of Istanbul and its wild animals.

Ticket für diesen Filmblock:

buchen/reservieren


Österreich 2017

Regie: Kurt Mayer
Produktion: epo-film, Wien
Autor: Judith Doppler, Kurt Mayer
Kamera: Attila Boa, Tomas Hulik, Kurt Mayer, Lucas Pitsch
Schnitt: Tom Pohanka
Sounddesign, Ton: Christofer Frank
Musik: Titus Vadon
Sprecher: Cornelius Obonya
Redaktion: Franz Fuchs, ORF; Bernd Strobel, BR; Jörg Krause, ARTE

Nominiert für:
Deutscher Wildlife Filmpreis, NaturVision Beste Story

  • Natur & Tier
  • Nominiert
Sonntag, 22.07.2018 | 15:30
Tasmanien – Eine Insel steht Kopf
Großes Haus
Weitere Informationen
Tasmanien – Eine Insel steht Kopf

Dauer: 49 min
Sprachfassung: d

Beschreibung:

Am südlichen Zipfel Australiens gelegen, prägen Tasmanien bis heute uralte Wälder, wilde Flüsse und raue Küsten. Die Liste der bizarren Tiere Tasmaniens ist lang: Außer schwarzen Beutelteufeln und weißen Wallabys leben auch die weltweit kleinsten Pinguine und größten Süßwasserkrebse auf der Insel. Es gibt im Dunkeln leuchtende Würmer, riesige Schnabeltiere und Stacheligel – Tasmanien, das ist mehr als Australien: Die Insel ist eine Welt für sich!

Nature film about the distinctive flora and fauna of Tasmania.

Ticket für diesen Filmblock:

buchen/reservieren


Österreich 2017

Regie, Autor: Matt Hamilton
Produktion: Terra Mater Factual Studios, Wien u.a.
Kamera: Nick Hayward, Max Moller, Peter Nearhos, Simon Plowright
Schnitt: Tim Coope, Adam Evans
Ton: Brian Moseley, Stefan K. Fiedler
Musik: James Dorman
Sprecher: Bernd Birkhahn

Nominiert für:
Deutscher Filmpreis Biodiversität

  • Natur & Tier
  • Nominiert
Sonntag, 22.07.2018 | 18:00
Carretera Austral – Vorstoß ins Herz Patagoniens
Kleines Haus
Weitere Informationen
Carretera Austral – Vorstoß ins Herz Patagoniens

Dauer: 51 min
Sprachfassung: d

Beschreibung:

Chiles Nationalstraße 7, die Carretera Austral, soll das Zentrum des Landes mit seiner Südspitze verbinden. Seit fast 50 Jahren wird gebaut und dennoch ist das Ziel noch lange nicht erreicht. Der Ausbau der Straße aber bringt große Veränderungen in die Wildnis Patagoniens. Darüber erzählen die Protagonisten der Reportage – Menschen mit spannenden Geschichten über das Leben entlang der Carretera Austral.

The massive building measures for Chile’s Route 7 highway are bringing big changes for the wilderness of Patagonia.

Ticket für diesen Filmblock:

buchen/reservieren


Deutschland 2017

Regie: Malte Schumacher, Johannes Preuss
Produktion: Filmakademie Baden-Württemberg, Ludwigsburg
Kamera: Johannes Preuss
Schnitt: Manuel Sosnowski
Sounddesign: Johannes Schelle, Udo Waldeck
Ton: Julius Sturm, Malte Schumacher
Musik: Max Clouth
Sprecher: Helge Sidow, Jo Jung

Nominiert für:
NaturVision Newcomerfilmpreis

  • Natur & Tier
  • Nominiert
Sonntag, 22.07.2018 | 18:00
Die Grüne Lüge
Großes Haus
Weitere Informationen
Die Grüne Lüge

Dauer: 97 min
Sprachfassung: d

Beschreibung:

Umweltschonende Elektroautos, nachhaltig produzierte Lebensmittel, faire Produktion: Wenn wir den Konzernen Glauben schenken, können wir mit Kaufentscheidungen die Welt retten. Aber das ist eine populäre und gefährliche Lüge. Die Dokumentation ist eine Reise zu den Schauplätzen der schlimmsten Umweltkatastrophen, deckt die Lügen von „Greenwashing“-Unternehmen auf und zeigt den Verbrauchern, wie sie sich gegen bewusst falsche Informationen wehren können.

This film exposes greenwashing by companies and shows consumers how to resist it.

Ticket für diesen Filmblock:

buchen/reservieren


Österreich 2018

Regie, Autor, Sprecher: Werner Boote
Produktion: E&A Film, Wien
Kamera: Dominik Spritzendorfer, Mario Hötschl
Schnitt: Gernot Grassl, Roland Buzzi
Sounddesign: Andreas Hamza, Thomas Pötz
Ton: Andreas Hamza, Atanas Tcholakov, Eick Hoemann
Musik: Marcus Nigsch

Nominiert für:
Deutscher Umwelt- und Nachhaltigkeitsfilmpreis

  • Nominiert
  • Umwelt
Sonntag, 22.07.2018 | 20:00
Wiederholung Preisträger
Großes Haus
Weitere Informationen
Wiederholung Preisträger

Dauer: ? min
Sprachfassung: wird nach der Preisverleihung festgelegt

Beschreibung:

wird nach der Preisverleihung festgelegt

wird nach der Preisverleihung festgelegt

Ticket für diesen Filmblock:

buchen/reservieren


  • Kinder
  • Kurzfilme
  • Natur & Tier
  • Nominiert
  • Reise
  • Specials
  • Umwelt
Sonntag, 22.07.2018 | 20:00
Wildes Irland
Filmstudio
Weitere Informationen
Wildes Irland

Dauer: 44 min
Sprachfassung: d

Beschreibung:

Irland war schon immer ein ferner, verzauberter Ort – eine der launischsten Landschaften der Welt. Dieser Film fängt auf noch nie dagewesene Weise das Wildleben der irischen Westküste ein. Dabei werden die eindrucksvollsten Geschichten der irischen Natur vor dem Hintergrund der Isolation der Insel und unterschiedlichster mystischer Elemente erzählt.

Nature film exploring the scenic and mystic characteristics of Ireland.

Ticket für diesen Filmblock:

buchen/reservieren


Irland 2017

Regie: John Murray
Produktion: Crossing the Line Productions, Greystones
Autor: John Murray, Cepa Giblin
Kamera: Domenico Pontillo, John Murray, Dietrich Heller, Theo Jebb u.a.
Schnitt: Jamie Fitzpatrick
Sounddesign, Ton: Paul Finan
Musik: Colm Mac Con Iomaire, Kíla, Al Lethbridge
Sprecher: Otto Clemens
Redaktion: Franz Fuchs, ORF; Tom Synnatzschke, NDR; Craig Hunter, BBC u.a.

Nominiert für:
NaturVision Kamerapreis

  • Natur & Tier
  • Nominiert