NaturVision
Filmprogramm

Sie können das Filmprogramm nach Festivaltagen anzeigen lassen und Filter nutzen (Kurzfilme, Kinderfilme, Nominierte Filme ...). Alle Filter sind kombinierbar. Um einen Filter wieder zu lösen, bitte einfach erneut anklicken.

- Eintrittspreise, Kartenverkauf und Besucherinfos finden Sie hier.

- Unseren Programmkatalog zum Download als pdf (ca. 5 MB) gibt es hier.

Einige Filme sind zu Filmblöcken zusammengefasst (mehrere Filme, eine Vorstellung, ein Preis). Diese Filmblöcke sind farblich gekennzeichnet:

  • Filmblock Central Großes Haus
  • Filmblock Central Kleines Haus
  • Filmblock Central Studio

Melden Sie sich gerne ganz unten auf der Seite für unseren Newsletter an und wir halten Sie das ganze Jahr über auf dem Laufenden.

Hier finden Sie das Programm zum Download als pdf.

Medienkompetenz von Kindern ist sehr unterschiedlich. Die Filme in der Kategorie Kinder eigenen sich aus unserer Sicht für Kinder. Inhaltliche Empfehlungen geben wir Ihnen gerne vor Ort an der Festivalinfo.

Freitag, 20.07.2018 | 15:00
Die neuen Großgrundbesitzer – das Geschäft mit Europas Boden
Open Air
Weitere Informationen
Die neuen Großgrundbesitzer – das Geschäft mit Europas Boden

Dauer: 53 min
Sprachfassung: d

Beschreibung:

Ackerland wird weltweit rar – auch in Europa. Aktiengesellschaften, börsennotierte Fonds und branchenfremde Unternehmen investieren zunehmend in Land. Ob in Ostdeutschland, Rumänien, Frankreich oder Andalusien: Die kleinen Bauern können gegen diese Marktmacht kaum mehr bestehen. Die Folge: Das Land befindet sich zunehmend in der Hand einiger weniger. Die Dokumentation zeigt diese aktuellen Entwicklungen in der europäischen Landwirtschaft.

Farmland is increasingly becoming an object of financial speculation, and small farmers can barely hold their own.

Ticket für diesen Filmblock:

Wir laden Sie herzlich ein das NaturVision Open Air Kino zu besuchen. Sie benötigen keine Tickets.


Deutschland 2015

Regie, Autor: Jutta Pinzler, Cordula Echterhoff
Produktion: sagamedia GmbH, Köln
Kamera: Roland Possler, Oliver Gurr, Mihai Markus Apopei
Schnitt: Jan von Rimscha
Ton: Daniel Trueson (Mischung), Jens Ridder, Marius Obretin
Sounddesign: Daniel Trueson
Sprecher: Stefanie Fink
Redaktion: Kathrin Bronnert, NDR

  • Umwelt
Freitag, 20.07.2018 | 15:30
Die Lüge vom sauberen LKW
Filmstudio
Weitere Informationen
Die Lüge vom sauberen LKW

Dauer: 29 min
Sprachfassung: d

Beschreibung:

AdBlue ist ein Zusatzstoff, den moderne Dieselmotoren zur Abgasreinigung in die Auspuffanlage einspritzen. Doch um das Geld für AdBlue zu sparen, kaufen kriminelle Speditionen und Fahrer im Internet Geräte, die dem LKW vorgaukeln, mit AdBlue zu fahren. Durch die Manipulation wird die Umwelt jährlich mit bis zu 14.000 Tonnen Stickoxiden mehr belastet. Experten halten den Umweltschaden für doppelt so groß wie bei den Abgas-Manipulationen von VW in Amerika.

A film about the environmental damage caused by manipulated diesel engines.

Ticket für diesen Filmblock:

buchen/reservieren


Deutschland 2017

Regie, Autor: Christian Bock
Produktion: Mo.Tivi Media, München
Kamera: Oliver Biebl, Zbigniew Kotarba, Daniel Apetrei
Schnitt: Florian Zimmermann
Ton: Günter Haas
Sprecher: Goetz Bielefeldt
Redaktion: Ron Boese, Michael Strompen, ZDF

  • Umwelt
Freitag, 20.07.2018 | 15:30
Die geheimen Machenschaften der Ölindustrie
Filmstudio
Weitere Informationen
Die geheimen Machenschaften der Ölindustrie

Dauer: 43 min
Sprachfassung: d

Beschreibung:

Ölfirmen wie Exxon und Shell, die seit 60 Jahren im Geheimen wissenschaftliche Studien und Kampagnen finanzieren, die den Klimawandel bis heute kleinreden, wussten seit 1957, dass das Verbrennen fossiler Brennstoffe das Klima verändert. Mittlerweile wurden in den USA Ermittlungen gegen Exxon und andere Ölfirmen wegen gezielter Irreführung der Öffentlichkeit beim Thema Klimawandel aufgenommen. Werden die falschen Argumente der Klimawandelleugner auch in Deutschland benutzt?

Investigative film about the global warming lies of the big oil companies.

Ticket für diesen Filmblock:

buchen/reservieren


Deutschland 2017

Regie, Autor: Johan von Mirbach
Produktion: a & o buero filmproduktion, Köln
Kamera: Till Vielrose
Schnitt: Rainer Nigrelli
Sounddesign,Ton: Moritz Herberg
Redaktion: Gudrun Wolter, WDR

  • Umwelt
Freitag, 20.07.2018 | 16:00
Superplants - Die blühende Revolution
Open Air
Weitere Informationen
Superplants - Die blühende Revolution

Dauer: 52 min
Sprachfassung: d

Beschreibung:

Es gibt Pflanzen, die Schwermetalle in einem Ausmaß aus der Erde saugen können, dass man damit verseuchte Gebiete reinigen kann – oder wertvolle Rohstoffe so einfach auf dem Feld anbauen wie Getreide oder Gemüse. Der Film geht dem Phänomen des „Phytomining“ auf den Grund und trifft führende Wissenschaftler in Neukaledonien, Australien, Frankreich und Deutschland. Der Film zeichnet die Entstehung dieser wissenschaftlichen Revolution nach.

Plants that can draw heavy metals out of the earth promise a scientific revolution.

Ticket für diesen Filmblock:

Wir laden Sie herzlich ein das NaturVision Open Air Kino zu besuchen. Sie benötigen keine Tickets.


Deutschland 2016

Regie: Klaus Uhrig
Produktion: Florianfilm, Köln
Autor: Klaus Uhrig, Till Krause
Kamera: Paul-Georg Busse
Schnitt: Heidi Leihbecher
Sounddesign: Herzblut Audio
Ton: Martin Schleicher
Musik: Christoph van Hal
Redaktion: Mechtild Lehning, Radio Bremen, ARTE

  • Natur & Tier
  • Umwelt
Freitag, 20.07.2018 | 18:00
Ceres
Filmstudio
Weitere Informationen
Ceres

Dauer: 73 min
Sprachfassung: Dänische OF, englische UT

Beschreibung:

Koen, Daan, Sven und Jeanine wachsen auf Bauernhöfen auf, die von Generation zu Generation weitergegeben wurden. Von klein auf helfen sie bei der Arbeit, lernen Verantwortung zu tragen und Abschied zu nehmen. Werden sie die Höfe ihrer Eltern einmal übernehmen? Die Kamera begleitet die jungen Menschen durch alle Jahreszeiten und zeigt ihre innige Verbundenheit mit der Natur. Ein realistischer Film über Leben und Arbeit in der Landwirtschaft, ohne falsche Romantik und doch voller Poesie.

This poetic film accompanies four children as they grow up on family farms. Will they take over the farms when they are older?

Ticket für diesen Filmblock:

buchen/reservieren


Belgien 2018

Regie, Autor: Janet van den Brand
Produktion: Majority Flemish, Antwerpen
Kamera: Timothy Josha Wennekes
Schnitt: Sam Sermon
Ton: Tim Taeymans

Nominiert für:
NaturVision Kamerapreis, NaturVision Beste Story

  • Umwelt
Freitag, 20.07.2018 | 18:00
Das Wiesenexperiment
Open Air
Weitere Informationen
Das Wiesenexperiment

Dauer: 6 min
Sprachfassung: d

Beschreibung:

Wiesen sind einzigartige Ökosysteme. Sie liefern Nahrungs- und Futtermittel, reinigen und speichern Wasser, sind Lebensraum für unzählige Tiere und Kohlenstoffspeicher. Wie eine ideale Wiese beschaffen sein muss, erforschen 100 Wissenschaftler im weltweit größten Freilandexperiment in der Nähe von Jena.

Documentary about a scientific project exploring the meadow as an ecosystem.

Ticket für diesen Filmblock:

Wir laden Sie herzlich ein das NaturVision Open Air Kino zu besuchen. Sie benötigen keine Tickets.


Deutschland 2017 

Regie, Autor: Wolfgang Zündel
Kamera: Jürgen Lutze, Matthias Neuber, Joachim Köhler
Musik: Roberts, Kaleth, Kingsland, Merrison
Schnitt: Simon Binnenmarsch
Redaktion: Ina Dahlke, HR
Sprecher: Axel Wostry

  • Kurzfilme
  • Umwelt
Freitag, 20.07.2018 | 18:00
Die Naturretter
Open Air
Weitere Informationen
Die Naturretter

Dauer: 45 min
Sprachfassung: d

Beschreibung:

Jeden Tag gehen in Baden-Württemberg wertvolle Naturflächen verloren. Damit einher geht ein dramatisches Artensterben. Aber es gibt Menschen, die sich diesem Trend entgegenstemmen. Sie bauen Nisthilfen für Fischadler oder Schleiereulen, pflegen Waldränder für die selten gewordene Äskulapnatter oder kümmern sich um Fledermaus-Höhlen. Dieser Film portraitiert Menschen, die sich leidenschaftlich für die Natur und die Artenvielfalt in Baden-Württemberg einsetzen.

This film portrays people who passionately support nature and biodiversity in the German state of Baden-Württemberg.

Ticket für diesen Filmblock:

Wir laden Sie herzlich ein das NaturVision Open Air Kino zu besuchen. Sie benötigen keine Tickets.


Deutschland 2017 

Regisseur, Autor: Martin Klein
Kamera: Florian Kössl, Manuel Weidemann, Anska Wagner, Paul Grohm, Ingalena Klute
Musik: Klaus Badelt u. a.
Schnitt: André Gallus
Ton: Isabel Zürn, Michael Karthäuser, David Rösch
Redaktion: Ute Geiss, SW

  • Natur & Tier
  • Umwelt
Freitag, 20.07.2018 | 19:00
Restlos
Open Air
Weitere Informationen
Restlos

Dauer: 27 min
Sprachfassung: d

Beschreibung:

„Restlos“ ist eine Dokumentation über Maßnahmen gegen die Lebensmittelverschwendung.
Denn rund 82 kg Lebensmittel werden allein in Deutschland pro Person und Jahr weggeworfen. Die Dokumentation begibt sich entlang der gesamten Wertschöpfungskette auf die Suche nach Lösungen. Vertieft wird die Thematik von Filmemacher und Foodsharing-Gründer Valentin Thurn und den Stuttgarter Diplom-Ingenieuren Gerold Hafner und Dominik Leverenz.

Documentary about possible measures against food waste.

Ticket für diesen Filmblock:

Wir laden Sie herzlich ein das NaturVision Open Air Kino zu besuchen. Sie benötigen keine Tickets.


Deutschland 2018

Regie, Autor: Mareike Hauser
Produktion: Filmakademie Baden-Württemberg, Ludwigsburg
Kamera: Christian Neuberger
Schnitt: Farina Hasak
Sounddesign: Tim Heumesser
Ton: Thomas De Filippi, Max Hartstang, Sebastian Wakan
Musik: Max Clouth
Sprecher: Chantal Busse

Mit anschließendem Filmgespräch

  • Kurzfilme
  • Umwelt
Freitag, 20.07.2018 | 20:00
Climate Warriors
Kleines Haus
Weitere Informationen
Climate Warriors

Dauer: 89 min
Sprachfassung: d

Beschreibung:

Die globale Gier nach Energie ist eine der gefährlichsten Kriegsursachen. Könnte der Kampf um unsere Ressourcen durch den Einsatz von erneuerbaren Energien tatsächlich gestoppt werden? Die Dokumentation gibt den Menschen, die sich für die Energiewende einsetzen eine Stimme – Aktivisten, Erfindern, Investoren und Politikern. Dieser Dokumentarfilm steht für individuelle, nationale und weltweite Veränderungen – für Frieden und für soziale Gerechtigkeit.

This documentary asks whether the harmful battle for the world’s resources can be stopped by renewable energies.

Ticket für diesen Filmblock:

buchen/reservieren


Deutschland 2017
Regie: Carl-A. Fechner
Produktion: Fechnermedia, Immendingen
Autor: Carl-A. Fechner, Nikolai Niemann
Kamera: Philipp Baben der Erde
Schnitt: Bernhard Reddig, David Gruschka
Sounddesign,Ton, Musik: Gerhard Daum, Ralf Wienrich, Eckart Gadow

  • Nominiert
  • Umwelt
Freitag, 20.07.2018 | 20:00
Wenn die Zugspitz´ schwitzt – Klimawandel in den Alpen
Filmstudio
Weitere Informationen
Wenn die Zugspitz´ schwitzt – Klimawandel in den Alpen

Dauer: 43 min
Sprachfassung: d

Beschreibung:

Nirgendwo sonst in Deutschland zeigt sich der Klimawandel so drastisch wie in den Alpen: Dort steigen die Temperaturen fast doppelt so stark wie im bundesweiten Durchschnitt. So auch auf der Zugspitze: Der Film zeigt mit spektakulären Naturbildern, was sich durch die steigenden Temperaturen bereits verändert hat. Murmeltiere, Viehhirten, Förster – sie alle müssen sich umstellen. Aber die größte Gefahr durch die Erwärmung lauert im Inneren des Berges.

With spectacular images of nature, this film shows the effects of climate change in the Alps.

Ticket für diesen Filmblock:

buchen/reservieren


Deutschland 2017

Regie: Angelika Vogel, Jürgen Eichinger
Produktion: Jürgen Eichinger
Filmproduktion, München
Autor: Angelika Vogel
Kamera: Jürgen Eichinger
Schnitt: Chris von Lüpke
Sounddesign: Otger Kunert
Ton: Michael Mitschka
Musik: Jürgen Otto
Sprecher: Ulrike Kriener
Redaktion: Christine Peters, BR

Nominiert für:
NaturVision Filmpreis Bayern

  • Umwelt
Freitag, 20.07.2018 | 20:00
The Empire of Red Gold
Filmstudio
Weitere Informationen
The Empire of Red Gold

Dauer: 55 min
Sprachfassung: Englische OF

Beschreibung:

Die Stärke der Tomate beruht darauf, dass sich mit ihr sofort identifizierbare Waren herstellen lassen: Ketchup, Pizzasauce, Suppen, Drinks, Tiefkühlprodukte. Inzwischen ist die Tomate die Frucht, die weltweit am meisten konsumiert wird, und die Industrialisierung ihrer Produktion war ein Vorbote der globalisierten Ökonomie.

The story of the humble tomato as an industrialised food.

Ticket für diesen Filmblock:

buchen/reservieren


Frankreich 2017

Regie, Autor: Jean-Baptiste Malet
Produktion: Little Big Story, Paris
Kamera: Xavier Deleu, Adrien Pinon u.a.
Schnitt: Pierre Poyard
Sounddesign: Christian Vignal
Ton: Sébastien Dave Tremblay, Séverine Ratier
Musik: David Thomas, Ludovic Sagnier

Präsentiert von Gärtnerei Willmann

Nominiert für:
Deutscher Umwelt- und Nachhaltigkeitsfilmpreis, Deutscher Filmpreis Biodiversität, NaturVision Filmmusikpreis

  • Nominiert
  • Umwelt
Freitag, 20.07.2018 | 20:00
Tomorrow
Open Air
Weitere Informationen
Tomorrow

Dauer: 118 min
Sprachfassung: d

Beschreibung:

Die Schauspielerin Mélanie Laurent und der französische Aktivist Cyril Dion lesen eine Studie, die den wahrscheinlichen Zusammenbruch unserer Zivilisation in den nächsten 40 Jahren voraussagt. Sie wollen sich mit diesem Horror-Szenario nicht abfinden. Sie sprechen weltweit mit Experten und besuchen Initiativen, die alternative ökologische, wirtschaftliche und demokratische Ideen verfolgen. Was sie finden, sind Antworten auf die dringendsten Fragen unserer Zeit.

An actress and an environmental activist travel the world in search of answers to the most pressing future issues of our time.

Ticket für diesen Filmblock:

Wir laden Sie herzlich ein das NaturVision Open Air Kino zu besuchen. Sie benötigen keine Tickets.


Frankreich 2015

Regie: Cyril Dion, Mélanie Laurent
Autor: Cyril Dion
Kamera: Alexandre Leglise
Schnitt: Sandie Bompar
Ton: Laurent Cercleux
Musik: Frederika Stahl

  • Umwelt
Freitag, 20.07.2018 | 22:00
Die Biodiesel-Revolution
Großes Haus
Weitere Informationen
Die Biodiesel-Revolution

Dauer: 67 min
Sprachfassung: d

Beschreibung:

Frittenfett im Tank? Was vor wenigen Jahren nach Zukunftsmusik klang, ist heute real. Ein scheinbar wertloses Abfallprodukt, verbrauchtes Küchenfett, wird mit innovativen Technologien in eine Energiequelle verwandelt. Autos, Busse und LKW tanken recycelten Biodiesel. Dadurch wird der CO2-Ausstoß drastisch reduziert. Warum fahren wir also nicht längst alle mit Biosprit? Versucht die mächtige Erdölindustrie den Vormarsch alternativer Kraftstoffe zu verhindern?

Why are alternative fuels like biodiesel not being used? Could it be due to the oil industry?

Ticket für diesen Filmblock:

buchen/reservieren


USA 2017

Regie, Schnitt: Sam Wainwright Douglas
Produktion: Lost Footage Films, New York
Autor: Sam Wainwright Douglas, Paul Lovelace
Kamera: Andrew Walden Miller
Sounddesign: Studio Keyland Sound
Ton: Curtis Henderson
Musik: Alex Maas, Brett Orrison

  • Umwelt
Freitag, 20.07.2018 | 22:00
Under Threat
Filmstudio
Weitere Informationen
Under Threat

Dauer: 10 min
Sprachfassung: Englische OF

Beschreibung:

Karettschildkröten sind überall auf der Welt eine bedrohte Art. Im griechischen Kefalonia aber kommen sie an einem Ort zusammen und verhalten sich auf eine für sie ungewöhnliche Weise, die anderswo noch nie beobachtet worden ist.

Documentary looking at the behaviour of the endangered hawksbill turtle.

Ticket für diesen Filmblock:

buchen/reservieren


Großbritannien 2018

Regie, Autor, Kamera, Schnitt, Sounddesign, Ton: Matt Senior
Produktion: National Film and Television School, Beaconsfield
Musik: Stefano Fasce

  • Kurzfilme
  • Umwelt
Freitag, 20.07.2018 | 22:00
The Firefox Guardian
Filmstudio
Weitere Informationen
The Firefox Guardian

Dauer: 14 min
Sprachfassung: Englische OF

Beschreibung:

In einem kleinen Dorf in Nepal tritt eine Frau als unkonventionelle Kriegerin auf, um das Schicksal der Roten Pandas, die vom Aussterben bedroht sind, in die Hand zu nehmen. Der Film begleitet eine Frau, die ihr Leben dem Kampf für den Naturschutz gewidmet hat und entführt die Zuschauer gleichzeitig in die mächtige Wildnis des Himalaya und die verborgene Welt der Roten Pandas.

Portrait of a Nepalese woman who is taking the fate of the endangered red panda in hand.

Ticket für diesen Filmblock:

buchen/reservieren


Großbritannien 2018

Regie, Autor, Schnitt, Ton, Sprecher: Gunjan Menon
Kamera: Gunjan Menon, Daryl Fernandes
Sounddesign: Rob Prynne
Musik: Emma Butterworth

Nominiert für:
NaturVision Newcomerfilmpreis

  • Natur & Tier
  • Nominiert
  • Umwelt