NaturVision
Filmprogramm

Sie können das Filmprogramm nach Festivaltagen anzeigen lassen und Filter nutzen (Kurzfilme, Kinderfilme, Nominierte Filme ...). Alle Filter sind kombinierbar. Um einen Filter wieder zu lösen, bitte einfach erneut anklicken.

- Eintrittspreise, Kartenverkauf und Besucherinfos finden Sie hier.

- Unseren Programmkatalog zum Download als pdf (ca. 5 MB) gibt es hier.

Einige Filme sind zu Filmblöcken zusammengefasst (mehrere Filme, eine Vorstellung, ein Preis). Diese Filmblöcke sind farblich gekennzeichnet:

  • Filmblock Central Großes Haus
  • Filmblock Central Kleines Haus
  • Filmblock Central Studio

Melden Sie sich gerne ganz unten auf der Seite für unseren Newsletter an und wir halten Sie das ganze Jahr über auf dem Laufenden.

Hier finden Sie das Programm zum Download als pdf.

Medienkompetenz von Kindern ist sehr unterschiedlich. Die Filme in der Kategorie Kinder eigenen sich aus unserer Sicht für Kinder. Inhaltliche Empfehlungen geben wir Ihnen gerne vor Ort an der Festivalinfo.

Donnerstag, 19.07.2018 | 18:00
Jane
Kleines Haus
Weitere Informationen
Jane

Dauer: 90 min
Sprachfassung: Englisch OF, deutsche UT

Beschreibung:

Die Tierschützerin Jane Goodall ging schon mit 26 Jahren aufgrund ihrer Leidenschaft für Tiere und Afrika nach Tansania, wo sie ihre bahnbrechende Forschung über Schimpansen in der Wildnis begann. Sie tauchte in deren Lebensraum nicht als distanzierte Beobachterin ein, sondern als eine Nachbarin. Anhand von mehr als 100 Stunden bisher unveröffentlichten Filmmaterials entstand ein faszinierender Film über eine Frau, deren Entdeckungen die Beziehung zwischen Mensch und Tier neu definierten.

Fascinating documentary about animal welfare activist Jane Goodall, who revolutionised the research on chimpanzees.

Ticket für diesen Filmblock:

buchen/reservieren


USA 2017

Regie, Autor: Brett Morgen
Produktion: Public Road Productions, Santa Monica
Kamera: Ellen Kuras
Schnitt: Joe Beshenkovsky
Sounddesign: Odin Benitez, Peter Staubli
Musik: Philip Glass

Nominiert für:
NaturVision Beste Story

  • Natur & Tier
  • Nominiert
Donnerstag, 19.07.2018 | 18:00
Tatra Mountains – Wild at Heart
Filmstudio
Weitere Informationen
Tatra Mountains – Wild at Heart

Dauer: 50 min
Sprachfassung: Englische OF

Beschreibung:

Zwischen Polen und der Slowakei liegt eine Wildnis, wie es sie sonst kaum noch in Europa gibt – die Hohe Tatra. An den Hängen des Gebirges wächst einer der ältesten Wälder Europas. Heimat der größten Raubtiere unserer Breiten, die andernorts längst ausgerottet wurden: Bär, Wolf und Luchs. Naturbelassene Urwälder voller Wild bieten vor allem Braunbären ideale Bedingungen.

Nature documentary about the High Tatra Mountains as a habitat for bear, wolf and lynx.

Ticket für diesen Filmblock:

buchen/reservieren


Slowakei, Deutschland 2017

Regie, Autor: Erik Baláž
Produktion: Arolla Film, Liptovský Hrádok u.a.
Kamera: Adam Baštek, Jozef Fiala, Karol Kalistý
Schnitt: Klaus Müller, Branislav Gotthardt
Sounddesign, Ton: Sven Michael Bluhm
Musik: Steffen Kaltschmid
Sprecher: Jonathan Sharp

  • Natur & Tier
Donnerstag, 19.07.2018 | 18:00
Where Spiders Dwell – Tumultuous Terrains
Filmstudio
Weitere Informationen
Where Spiders Dwell – Tumultuous Terrains

Dauer: 58 min
Sprachfassung: Englische OF

Beschreibung:

Spinnen finden sich in jedem Haus und Garten, aber ihr Verhältnis zu den menschlichen Nachbarn ist nie einfach gewesen. Der Film zeigt das verborgene Leben dieser erstaunlichen Kreaturen und wie es ihnen gelingt, trotz der dauernden Feindseligkeit, die ihnen entgegengebracht wird, zu gedeihen.

Poetic film about the hidden life of spiders.

Ticket für diesen Filmblock:

buchen/reservieren


Dänemark 2017

Regie, Autor: Adam Schmedes
Produktion: Loke Film, Kopenhagen
Kamera: Adam Schmedes, Frederic Dano, Romilly Spiers, Malgorzata Maria Pronko, Frej Schmedes
Schnitt, Sounddesign, Ton: Jes Paul
Musik: Nicklas Schmidt
Sprecher: Linford Brown

Nominiert für:
NaturVision Kamerapreis

  • Natur & Tier
  • Nominiert
Donnerstag, 19.07.2018 | 19:00
Eröffnungsfilm: Alive
Großes Haus
Weitere Informationen
Eröffnungsfilm: Alive

Dauer: 4 min
Sprachfassung: d

Beschreibung:

Film wird während der Eröffnungsgala gezeigt.

Dieser Natur-Timelapse-Film entstand aus der Ausbeute von 54.000 Einzelfotos der weiten Natur der kanadischen Provinzen British Columbia und Alberta. Er zeigt wilde Regenwälder, kristallblaue Gletscherseen und mächtige Berglandschaften. Das Ziel dieses Filmprojekts ist es, die Natur von einer ihrer schönsten Seiten zu zeigen, um letztlich mehr Bewusstsein für die Umwelt und unseren gefährdeten Planeten zu schaffen

A timelapse nature film showcasing the splendour of western Canada.

Ticket für diesen Filmblock:

buchen/reservieren


Kanada 2018

Regie, Autor, Kamera, Schnitt: Florian Nick
Sounddesign, Ton, Musik: Julian Lindenmann

  • Specials
Donnerstag, 19.07.2018 | 19:00
Eröffnungsfilm: Sex, Lies and Butterflies – Wunderwesen Schmetterling
Großes Haus
Weitere Informationen
Eröffnungsfilm: Sex, Lies and Butterflies – Wunderwesen Schmetterling

Dauer: 50 min
Sprachfassung: d

Beschreibung:

Film wird während der Eröffnungsgala gezeigt.

Farbenfroh, filigran, flatterhaft: Schmetterlinge bezaubern die Menschen. Hinter der hübschen äußeren Erscheinung aber verbirgt sich ein dramatisches Dasein. Vom Schmetterling zum Ei, zur Raupe, zur Puppe und zum Schmetterling durchleben sie einen unaufhörlichen Kreislauf der Verwandlungen. Ein flüchtiges und doch beinahe ewiges Dasein – damit sind Schmetterlinge ein Sinnbild für die Natur des Lebens.

Moving film about the lifecycle of the butterfly.

Ticket für diesen Filmblock:

buchen/reservieren


Österreich 2017

Regie: Ann Johnson Prum
Produktion: Terra Mater Factual Studios, Wien u.a.
Autor: Janet Hess
Kamera: Mark Carroll, Russell Kaye, Ann Johnson Prum
Schnitt: Jim Isler
Sounddesign: Stefan K. Fiedler
Ton: Robin Klein
Musik: David Mitcham
Sprecher: Dörte Lyssewski

Nominiert für:
NaturVision Kamerapreis

  • Nominiert
  • Specials
Donnerstag, 19.07.2018 | 20:00
Expedition Sternenhimmel: Zur dunkelsten Nacht Skandinaviens
Kleines Haus
Weitere Informationen
Expedition Sternenhimmel: Zur dunkelsten Nacht Skandinaviens

Dauer: 43 min
Sprachfassung: d

Beschreibung:

Der Astrofotograf Bernd Pröschold aus Köln ist auf der Suche nach möglichst unberührten Landschaften, in denen keinerlei Spuren der Zivilisation und vor allem keine künstliche Beleuchtung vom Blick in die Tiefen des Alls ablenken. So bricht er auf nach Norden bis an den Polarkreis, wo spektakuläre Nordlichter die Sicht auf einen Sternenhimmel ergänzen. Magische Bilder, die den Blick auf das Universum verändern.

Film about an astrophotographer who travels to the far North to capture his magical images.

Ticket für diesen Filmblock:

buchen/reservieren


Deutschland 2017

Regie, Autor, Schnitt: Johannes Backes
Produktion: Taglicht Media, Köln
Kamera: Jörg Adams
Sounddesign: Niklas Kammertöns, Lars Löhn
Musik: Lars Löhn, Felix Raffel
Sprecher: Stefan Kaminski
Redaktion: Ann-Christin Hornberger, ARTE

  • Natur & Tier
Donnerstag, 19.07.2018 | 20:00
Wo unser Wetter entsteht: Was die Winde mit sich bringen
Kleines Haus
Weitere Informationen
Wo unser Wetter entsteht: Was die Winde mit sich bringen

Dauer: 45 min
Sprachfassung: d

Beschreibung:

Seine Reise führt ihn an den Polarkreis, in die Sahara, an die französische Atlantikküste und nach Sibirien – in die Regionen, woher unsere Winde hauptsächlich kommen. Denn sie bringen das Wetter mit, das dort herrscht: sibirische Kälte bei Ost-, Polarluft bei Nord-, Wärme bei Süd- und feuchte Meeresluft bei Westwind. Anschaulich erklärt Wettermann Sven Plöger, wie die unterschiedlichen Wetterlagen entstehen – und welche Folgen sie bei uns haben.

Weather expert Sven Plöger explains how winds cause different weather conditions and what consequences these have.

Ticket für diesen Filmblock:

buchen/reservieren


Deutschland 2017

Regie, Autor: Rolf Schlenker
Kamera: Christian Zecha
Schnitt: Susanne Heller
Sounddesign: Jürgen Kramlofsky
Ton: Michael Geißler
Sprecher: Sven Plöger
Redaktion: Martin Schneider, SWR/ARTE

  • Natur & Tier
Donnerstag, 19.07.2018 | 20:00
Kunst im Paradies – Benesse Art Site Naoshima in Japan
Filmstudio
Weitere Informationen
Kunst im Paradies – Benesse Art Site Naoshima in Japan

Dauer: 26 min
Sprachfassung: d

Beschreibung:

Die Benesse Art Site Naoshima erstreckt sich über drei japanische Inseln und mehrere Dörfer. Ganz bewusst entschied sich der japanische Milliardär Soichiro Fukutake für diese abgelegene Inselgruppe, um seine Kunstsammlung dort auszustellen. Er wollte ein Zeichen gegen die Industrialisierung Japans setzen, die auch diese Inseln erfasst hat. Ein Film über einen faszinierenden Museumskomplex, in dem Natur, Architektur und Kunst zu einer ganzheitlichen Erfahrung werden.

Documentary about a fascinating museum complex, where nature, architecture and art combine to become a holistic experience.

Ticket für diesen Filmblock:

buchen/reservieren


Deutschland 2018

Regie, Autor: Joachim Haupt, Sabine Pollmeier
Produktion: Parnass Film, München
Kamera: Michael Komagata, Sabine Pollmeier
Schnitt: Vivien Schober
Musik: Jörg Magnus Pfeil, Sebastian Haßler, Daniel Vulcano
Sprecher: Katja Bürkle, Stefan Merki
Redaktion: Mechtild Lehning, Radio Bremen/ARTE

  • Natur & Tier
Donnerstag, 19.07.2018 | 20:00
The World According to Termites
Filmstudio
Weitere Informationen
The World According to Termites

Dauer: 53 min
Sprachfassung: Englische OF

Beschreibung:

Für viele sind Termiten bloß ein Ungeziefer, das enorme ökonomische Schäden verursacht. Hier werden diese Insekten in einem neuen Licht gezeigt. Der Film offenbart, wie Termiten das Ökosystem unseres gesamten Planeten beeinflussen und welch außerordentliche Adaptationsfähigkeit sie besitzen.

A new look at termites and how they influence our ecosystem.

Ticket für diesen Filmblock:

buchen/reservieren


Tschechien 2017

Regie, Autor: Jan Hosek
Produktion: Ceska televize Czech TV, Prag
Kamera: Marian Polak
Schnitt: Ilona Mala
Sounddesign, Ton: Vaclav Flegl
Musik: Ivan Acher

  • Natur & Tier
Donnerstag, 19.07.2018 | 22:00
System Error
Kleines Haus
Weitere Informationen
System Error

Dauer: 96 min
Sprachfassung: d

Beschreibung:

Es ist verrückt: Wir sehen die schwindenden Regenwälder und Gletscher, wissen um die Endlichkeit der Natur und sind dennoch wie besessen vom Wirtschaftswachstum. System Error sucht Antworten auf diesen großen Widerspruch unserer Zeit und macht begreifbar, warum trotzdem alles so weiter geht wie gehabt. Der Film beleuchtet bisher häufig verborgen gebliebene Zusammenhänge und legt die selbstzerstörerischen Zwänge des kapitalistischen Systems offen.

Critical film about the self-destructive compulsions of the capitalist system.

Ticket für diesen Filmblock:

buchen/reservieren


Deutschland 2018

Regie, Autor: Florian Opitz
Produktion: Port au Prince Film & Kultur Produktion, Berlin
Kamera: Andy Lehmann
Schnitt: Frank Müller
Sounddesign: Roman Strack, Mirko Reinhard, Josef Steinbüchel
Ton: Maximilian Pellnitz
Musik: Cico Beck, Florian Kreier, Bobby Rausch
Redaktion: Sabine Rollberg, WDR;
Christiane von Hahn, ARTE; Jutta Krug, BR

Nominiert für:
Deutscher Umwelt- und Nachhaltigkeitsfilmpreis

  • Nominiert
  • Umwelt