NaturVision
Filmprogramm

Sie können das Filmprogramm nach Festivaltagen anzeigen lassen und Filter nutzen (Kurzfilme, Kinderfilme, Nominierte Filme ...). Alle Filter sind kombinierbar. Um einen Filter wieder zu lösen, bitte einfach erneut anklicken.

- Eintrittspreise, Kartenverkauf und Besucherinfos finden Sie hier.

- Unseren Programmkatalog zum Download als pdf (ca. 5 MB) gibt es hier.

Einige Filme sind zu Filmblöcken zusammengefasst (mehrere Filme, eine Vorstellung, ein Preis). Diese Filmblöcke sind farblich gekennzeichnet:

  • Filmblock Central Großes Haus
  • Filmblock Central Kleines Haus
  • Filmblock Central Studio

Melden Sie sich gerne ganz unten auf der Seite für unseren Newsletter an und wir halten Sie das ganze Jahr über auf dem Laufenden.

Hier finden Sie das Programm zum Download als pdf.

Medienkompetenz von Kindern ist sehr unterschiedlich. Die Filme in der Kategorie Kinder eigenen sich aus unserer Sicht für Kinder. Inhaltliche Empfehlungen geben wir Ihnen gerne vor Ort an der Festivalinfo.

Freitag, 20.07.2018 | 13:00
Wilder than Wilderness
Kleines Haus
Weitere Informationen
Wilder than Wilderness

Dauer: 81 min
Sprachfassung: Tschechische OF, englische UT

Beschreibung:

Der Film-Essay schildert die Widerstandkraft und Vielfalt der tschechischen Natur. Auf früheren militärischen Übungsplätzen, in stillgelegten Minen und verlassenen Industriekomplexen holt sich die Natur zurück, was der Mensch ihr gestohlen hat. In der Wildnis nahe unserer Haustür ereignen sich im Tier- und Pflanzenreich Dramen, die wir sonst nur in Filmen aus entfernten Weltgegenden bestaunen.

Film essay about the resilience and diversity of Czech nature.

Ticket für diesen Filmblock:

buchen/reservieren


Tschechien 2017

Regie: Marian Polak
Produktion: Produkce Radim Prochazka, Prag
Autor: Marian Polak, Jan Hosek, Marek Sklar
Kamera: Marian Polak, Jiri Petr
Schnitt: Tomas Doruska
Sounddesign, Ton: Vaclav Flegl
Musik: Kristian Koll
Sprecher: Krystof Hadek

  • Natur & Tier
Freitag, 20.07.2018 | 13:00
Das Gold des Himalaya
Großes Haus
Weitere Informationen
Das Gold des Himalaya

Dauer: 44 min
Sprachfassung: d

Beschreibung:

In der chinesischen Provinz Yunnan, an der Grenze zu Tibet, liegt das Baima Schneegebirge, eine der geheimnisvollsten und unzugänglichsten Regionen der Erde. Der Film begleitet Menschen, die in über 3.000 Metern Höhe mit viel Willenskraft ihren anstrengenden Alltag bewältigen. So eine Familie, die unter größten Anstrengungen die seltenen und teuer gehandelten Raupenpilze sammelt – das Gold des Himalaya – oder Wildhüter, die die auf der Suche nach den seltenen Stumpfnasenaffen sind.

Documentary about the Baima Snow Mountain in southwestern China and the art of surviving at 3,000 m.

Ticket für diesen Filmblock:

buchen/reservieren


Deutschland 2017

Regie, Autor: Jörg Daniel Hissen
Produktion: Eikon Media, Stuttgart
Kamera,Ton: Wong Kei Cheong, Zhang Cheng Hao
Schnitt: Jens Greuner, Torsten Truscheit
Sounddesign: Milan Meyer-Kaya
Musik: Daniel Vulcano
Sprecher: Sascha Rotermund
Redaktion: Thorge Thomsen, ARTE; Ralf Quibeldey, NDR

  • Natur & Tier
Freitag, 20.07.2018 | 13:00
Brahmaputra: Der Große Fluss vom Himalaya
Großes Haus
Weitere Informationen
Brahmaputra: Der Große Fluss vom Himalaya

Dauer: 46 min
Sprachfassung: d

Beschreibung:

Die erste Folge dieser dreiteiligen Dokumentation wurde weitgehend auf einer Höhe zwischen 5.000 und 6.000 Metern gedreht. Sie zeigt epische Bilder von der Quelle des Brahmaputra oder Yarlung Tsangpo, wie der Oberlauf des Flusses in Tibet heißt. Unter Extrembedingungen wurde auch in der großen Schlucht des Yarlung Tsangpo gefilmt. In beiden Fällen sind Aufnahmen aus einem bisher verbotenen sowie logistisch schwer zugänglichen Land gelungen, wie die Welt sie noch nie gesehen hat.

Visually stunning film about the Brahamaputra river with unusual images of Tibet.

Ticket für diesen Filmblock:

buchen/reservieren


Österreich 2017

Regie, Autor: Klaus Feichtenberger
Produktion: Pre tv, dreiD.at, EOS Films, Wien
Kamera: Hubert Doppler
Schnitt: Martin Biribauer
Sounddesign: Bernhard Zorzi
Ton: Michael Ploederl
Musik: Erwin Kiennast
Sprecher: Otto Clemens
Redaktion: Andrew Solomon, Franz Fuchs, ORF

  • Natur & Tier
Freitag, 20.07.2018 | 13:00
Kurzfilmwettbewerb: Die (Un)Endlichkeit des Plastiks
Filmstudio
Weitere Informationen
Kurzfilmwettbewerb: Die (Un)Endlichkeit des Plastiks

Dauer: 70 min
Sprachfassung: unterschiedlich

Beschreibung:

Gemeinsam mit der Audi Stiftung für Umwelt GmbH verleihen wir ab diesem Jahr den NaturVision Kurzfilmpreis.

Das Thema für den Wettbewerb wird in jedem Jahr neu bestimmt, für 2018 wählten wir „Die (Un)Endlichkeit des Plastiks“. Der Preis würdigt den Film, der sich kritisch mit dem Gebrauch von Plastik, seiner Verbreitung in Boden und Gewässern sowie der Gefährdung der Lebewesen auseinandersetzt und so vor Augen führt, welche Auswirkungen unser Alltagsverhalten hat. Kriterien für die Preisvergabe sind unter anderem aufgezeigte Lösungen für die Reduzierung von Plastikmüll sowie vorgestellte Alternativen zu dem Kunststoff.

Der Preis ist mit 5.000 Euro dotiert.

Die zehn nominierten Filme werden am Freitag um 13 Uhr im Filmstudio und am Samstag um 14 Uhr auf dem Open Air gezeigt. Der Preis wird an den Gewinner bei der Preisverleihungsgala am Samstag um 19.30 Uhr im Großen Haus übergeben.

Ticket für diesen Filmblock:

am Freitag:  buchen/reservieren


verschiedene Filme

  • Kurzfilme
Freitag, 20.07.2018 | 14:00
natürlich! Feldhamster und Co
Open Air
Weitere Informationen
natürlich! Feldhamster und Co

Dauer: 30 min
Sprachfassung: d

Beschreibung:

Früher war der kleine Säuger überall auf den Feldern zu entdecken, heute ist er so gut wie verschwunden. Frühe Erntetermine, Pestizide und moderne Maschinen machen es ihm schwer. Daher kümmert sich eine
Aufzuchtstation um das Überleben der Art: Im Heidelberger Zoo leben 200 Tiere und werden später in die Freiheit geschickt. Doch für die Tiere ist dieser Schritt nicht ungefährlich. Außerdem geht es um Walnussplantagen, Fahrradbau, das Leben im Garten und eine Feinkostmanufaktur.

In Heidelberg Zoo they’re breeding the endangered European hamster for releasing into the wild.

Ticket für diesen Filmblock:

Wir laden Sie herzlich ein das NaturVision Open Air Kino zu besuchen. Sie benötigen keine Tickets.


Deutschland 2016

Kamera: Frank Hemming, Eduard Sperling, Holger Rädler
Schnitt: Andreas Hebenstreit, Michael Strobel
Redaktion: Corina van Lessen, Lutz Herrschaft, Julia Melan, SWR

  • Kinder
  • Natur & Tier
Freitag, 20.07.2018 | 14:00
Anna und die wilden Tiere – Das Tannenzapfentier
Open Air
Weitere Informationen
Anna und die wilden Tiere – Das Tannenzapfentier

Dauer: 25 min
Sprachfassung: d

Beschreibung:

In der Savanne Namibias macht Tierreporterin Anna Bekanntschaft mit einem Pangolin, dem einzigen Säugetier mit Schuppen vom Kopf bis zum Schwanz. Pangolins sind nachtaktiv, sehr scheu und vom Aussterben bedroht. In einer Auffangstation kann Anna ein junges Schuppentier sogar auf den Arm nehmen und das Verhalten dieser Tiere näher beobachten.

Children’s film about the pangolin, whose scales are reminiscent of a pine cone.

Ticket für diesen Filmblock:

Wir laden Sie herzlich ein das NaturVision Open Air Kino zu besuchen. Sie benötigen keine Tickets.


Deutschland 2016

Regie: Angelika Sigl
Produktion: Text + Bild Medienproduktion, Oberschleißheim
Autor: Ben Wolter
Kamera: Raphael Scriba
Schnitt: Sophia von Gaffron
Ton: Andy Kalonda
Musik: Harald Reitinger, Uli Fischer
Sprecher: Annika Preil
Redaktion: Andreas M. Reinhard, BR

  • Kinder
  • Natur & Tier
Freitag, 20.07.2018 | 15:00
Die neuen Großgrundbesitzer – das Geschäft mit Europas Boden
Open Air
Weitere Informationen
Die neuen Großgrundbesitzer – das Geschäft mit Europas Boden

Dauer: 53 min
Sprachfassung: d

Beschreibung:

Ackerland wird weltweit rar – auch in Europa. Aktiengesellschaften, börsennotierte Fonds und branchenfremde Unternehmen investieren zunehmend in Land. Ob in Ostdeutschland, Rumänien, Frankreich oder Andalusien: Die kleinen Bauern können gegen diese Marktmacht kaum mehr bestehen. Die Folge: Das Land befindet sich zunehmend in der Hand einiger weniger. Die Dokumentation zeigt diese aktuellen Entwicklungen in der europäischen Landwirtschaft.

Farmland is increasingly becoming an object of financial speculation, and small farmers can barely hold their own.

Ticket für diesen Filmblock:

Wir laden Sie herzlich ein das NaturVision Open Air Kino zu besuchen. Sie benötigen keine Tickets.


Deutschland 2015

Regie, Autor: Jutta Pinzler, Cordula Echterhoff
Produktion: sagamedia GmbH, Köln
Kamera: Roland Possler, Oliver Gurr, Mihai Markus Apopei
Schnitt: Jan von Rimscha
Ton: Daniel Trueson (Mischung), Jens Ridder, Marius Obretin
Sounddesign: Daniel Trueson
Sprecher: Stefanie Fink
Redaktion: Kathrin Bronnert, NDR

  • Umwelt
Freitag, 20.07.2018 | 15:30
Zuflucht Ampermoos
Kleines Haus
Weitere Informationen
Zuflucht Ampermoos

Dauer: 44 min
Sprachfassung: d

Beschreibung:

Dort, wo die Amper aus dem Ammersee fließt, liegt das Ampermoos. Es ist kaum mehr als sechs Kilometer lang und nur noch ein paar hundert Meter breit. Nach jahrhundertelangen Eingriffen des Menschen ist es auf die Hälfte seiner ursprünglichen Größe geschrumpft. Doch dank engagierter Naturschützer ist das Ampermoos dennoch eine einzigartige Erfolgsgeschichte für den Naturschutz, die dieser Film sympathisch zu erzählen weiß.

A sympathetic look at conservation efforts in the Ampermoos nature reserve in Germany.

Ticket für diesen Filmblock:

buchen/reservieren


Deutschland 2017

Regie, Autor: Florian Guthknecht
Kamera: Moritz Kipphardt
Schnitt: Xenja Kupin
Sounddesign: Herbert Glaser
Ton: Mario Sieber
Musik: Dominik Pobot
Sprecher: Gert Heidenreich
Redaktion: Bernd Strobel, BR

Nominiert für:
NaturVision Filmpreis Bayern

  • Natur & Tier
  • Nominiert
Freitag, 20.07.2018 | 15:30
Turmfalken – Die unsichtbaren Nachbarn
Kleines Haus
Weitere Informationen
Turmfalken – Die unsichtbaren Nachbarn

Dauer: 50 min
Sprachfassung: d

Beschreibung:

Ein Turmfalken-Paar bezieht im Frühling einen Brutplatz mitten in einer Großstadt. Doch bald bedroht die Nachlässigkeit des Männchens das Überleben der Brut. Neben der schicksalshaften Brutsaison in der Stadt erzählt der Film auf emotionale Weise von der erstaunlichen Anpassungsfähigkeit und den überragenden Sinnesleistungen der Turmfalken und porträtiert mit neuester Kameratechnik ihre überraschenden Verhaltensweisen.

A striking film about the sensory abilities and behaviour of kestrels.

Ticket für diesen Filmblock:

buchen/reservieren


Österreich 2017

Regie, Kamera, Schnitt: Mario Kreuzer
Produktion: PKM Film, Klagenfurt
Autor: Leander Khil
Sounddesign, Ton: Andreas Frei
Musik: Manfred Plessl
Sprecher: Otto Clemens
Redaktion: Franz Fuchs, ORF

  • Natur & Tier
Freitag, 20.07.2018 | 15:30
Lungau – Wildnis im Herzen der Tauern
Großes Haus
Weitere Informationen
Lungau – Wildnis im Herzen der Tauern

Dauer: 44 min
Sprachfassung: d

Beschreibung:

Umrahmt von den Bergen der Gurktaler Alpen sowie von den mächtigen Gipfeln der Hohen und Niederen Tauern bildet der magisch-schöne Lungau, der seit 2012 Biosphärenpark ist, Salzburgs südöstlichste Region. Die Naturdokumentation führt in die faszinierende Welt dieser naturnahen Berg- und Tallandschaften und öffnet den Blick für eine weitgehend unberührte Natur – und für Tiergeschichten, die unseren Augen sonst meist verborgen bleiben.

Documentary about the unspoiled nature of the Biosphere Reserve Lungau in Austria.

Ticket für diesen Filmblock:

buchen/reservieren


Österreich 2017

Regie, Autor: Waltraud Paschinger
Produktion: dreiD.at, Judendorf Straßengel
Kamera: Johannes Pötscher
Schnitt: Lukas Kogler
Sounddesign,Ton: Martin Rohrmoser
Musik: Erwin Kiennast
Sprecher: Cornelius Obonya
Redaktion: Franz Fuchs, ORF

  • Natur & Tier
Freitag, 20.07.2018 | 15:30
Wildes Elsass
Großes Haus
Weitere Informationen
Wildes Elsass

Dauer: 52 min
Sprachfassung: d

Beschreibung:

Das Elsass ist eine ganz besondere Region im Herzen Europas, in der es noch wahre Naturschätze gibt. Zwischen Rhein und Vogesen treffen Wärme und Farbenpracht des Mittelmeers auf ein eisiges Gebirge. Der Storch führt uns zu diesen Naturoasen mit ihren typischen Tierfamilien: der Zwergmaus, der Smaragdeidechse, den Gämsen auf den Felsen und Almen der Hochvogesen und schließlich zur eigenen Storchenfamilie im Schlettstadter Ried.

Nature film about the unusual flora and fauna of the Alsace.

Ticket für diesen Filmblock:

buchen/reservieren


Frankreich 2017

Regie, Autor, Kamera, Schnitt: Tobias Mennle
Produktion: Tobias Mennle Filmproduktion, Schutterwald
Sounddesign: Norbert Schlawin
Ton: Tobias Mennle, Frank Schmid
Musik: Mark Joggerst
Sprecher: Patrick Blank
Redaktion: Claudia Schwab, SWR;
Christine Peters, BR

  • Natur & Tier
Freitag, 20.07.2018 | 15:30
Die Lüge vom sauberen LKW
Filmstudio
Weitere Informationen
Die Lüge vom sauberen LKW

Dauer: 29 min
Sprachfassung: d

Beschreibung:

AdBlue ist ein Zusatzstoff, den moderne Dieselmotoren zur Abgasreinigung in die Auspuffanlage einspritzen. Doch um das Geld für AdBlue zu sparen, kaufen kriminelle Speditionen und Fahrer im Internet Geräte, die dem LKW vorgaukeln, mit AdBlue zu fahren. Durch die Manipulation wird die Umwelt jährlich mit bis zu 14.000 Tonnen Stickoxiden mehr belastet. Experten halten den Umweltschaden für doppelt so groß wie bei den Abgas-Manipulationen von VW in Amerika.

A film about the environmental damage caused by manipulated diesel engines.

Ticket für diesen Filmblock:

buchen/reservieren


Deutschland 2017

Regie, Autor: Christian Bock
Produktion: Mo.Tivi Media, München
Kamera: Oliver Biebl, Zbigniew Kotarba, Daniel Apetrei
Schnitt: Florian Zimmermann
Ton: Günter Haas
Sprecher: Goetz Bielefeldt
Redaktion: Ron Boese, Michael Strompen, ZDF

  • Umwelt
Freitag, 20.07.2018 | 15:30
Die geheimen Machenschaften der Ölindustrie
Filmstudio
Weitere Informationen
Die geheimen Machenschaften der Ölindustrie

Dauer: 43 min
Sprachfassung: d

Beschreibung:

Ölfirmen wie Exxon und Shell, die seit 60 Jahren im Geheimen wissenschaftliche Studien und Kampagnen finanzieren, die den Klimawandel bis heute kleinreden, wussten seit 1957, dass das Verbrennen fossiler Brennstoffe das Klima verändert. Mittlerweile wurden in den USA Ermittlungen gegen Exxon und andere Ölfirmen wegen gezielter Irreführung der Öffentlichkeit beim Thema Klimawandel aufgenommen. Werden die falschen Argumente der Klimawandelleugner auch in Deutschland benutzt?

Investigative film about the global warming lies of the big oil companies.

Ticket für diesen Filmblock:

buchen/reservieren


Deutschland 2017

Regie, Autor: Johan von Mirbach
Produktion: a & o buero filmproduktion, Köln
Kamera: Till Vielrose
Schnitt: Rainer Nigrelli
Sounddesign,Ton: Moritz Herberg
Redaktion: Gudrun Wolter, WDR

  • Umwelt
Freitag, 20.07.2018 | 16:00
Superplants - Die blühende Revolution
Open Air
Weitere Informationen
Superplants - Die blühende Revolution

Dauer: 52 min
Sprachfassung: d

Beschreibung:

Es gibt Pflanzen, die Schwermetalle in einem Ausmaß aus der Erde saugen können, dass man damit verseuchte Gebiete reinigen kann – oder wertvolle Rohstoffe so einfach auf dem Feld anbauen wie Getreide oder Gemüse. Der Film geht dem Phänomen des „Phytomining“ auf den Grund und trifft führende Wissenschaftler in Neukaledonien, Australien, Frankreich und Deutschland. Der Film zeichnet die Entstehung dieser wissenschaftlichen Revolution nach.

Plants that can draw heavy metals out of the earth promise a scientific revolution.

Ticket für diesen Filmblock:

Wir laden Sie herzlich ein das NaturVision Open Air Kino zu besuchen. Sie benötigen keine Tickets.


Deutschland 2016

Regie: Klaus Uhrig
Produktion: Florianfilm, Köln
Autor: Klaus Uhrig, Till Krause
Kamera: Paul-Georg Busse
Schnitt: Heidi Leihbecher
Sounddesign: Herzblut Audio
Ton: Martin Schleicher
Musik: Christoph van Hal
Redaktion: Mechtild Lehning, Radio Bremen, ARTE

  • Natur & Tier
  • Umwelt
Freitag, 20.07.2018 | 17:00
Marita – die Apfelretterin
Open Air
Weitere Informationen
Marita – die Apfelretterin

Dauer: 29 min
Sprachfassung: d

Beschreibung:

Sie haben einen wundervollen Geschmack und heißen Bagbander Slientje, Kaneelappel oder Rood Hasensnuut. Doch viele alte Apfelsorten sind vom Aussterben bedroht. Die Bäume sind alt und wären unwiederbringlich verloren, wenn es nicht Menschen wie Marita Tjarks gäbe. Die Ostfriesin hat aus ihrem Garten eine Art Arche Noah für alte Apfelsorten gemacht. Gut 170 verschiedene hat sie schon. Und an 25 Bäumen wachsen Äpfel, die es nur noch in ihrer Region gibt.

Portrait of a woman who is passionately dedicated to saving old varieties of apple.

Ticket für diesen Filmblock:

Wir laden Sie herzlich ein das NaturVision Open Air Kino zu besuchen. Sie benötigen keine Tickets.


Deutschland 2017

Regie, Autor: Hanne Klöver
Kamera: Jens Saathoff, Holger Hänsel, Christian Brakel, Cengiz Kültür, Thomas Gaede
Musik: Laurent Lombard, Yoann Le Dantec, Bob Bradley, Matthew James Parker
Produktion: NDR Landesfunkhaus Niedersachsen, Hannover
Schnitt: Nadia Loquay
Ton: Alice Abed el Sayed, Mats Enderle, Julia Rösberg
Redaktion: Kerstin Patzschke-Schulz, Susanne Wachhaus, NDR
Sprecher: Peter Bieringer

  • Kinder
  • Natur & Tier
Freitag, 20.07.2018 | 18:00
Das Projekt Nationalpark – Welche Natur wollen wir?
Kleines Haus
Weitere Informationen
Das Projekt Nationalpark – Welche Natur wollen wir?

Dauer: 90 min
Sprachfassung: d

Beschreibung:

Sie gelten als Jahrhundertvorhaben des Südwestens – doch können die neu gegründeten Großschutzgebiete „Nationalpark Schwarzwald“ und „Nationalpark Hunsrück-Hochwald“ die Anforderungen des Naturschutzes mit den Interessen des Menschen in Einklang bringen? Der Protest vor fünf Jahren war vehement – der Film fragt nach, wie sinnvoll die Gründung der Parks aus heutiger Sicht ist.

Film about the development of the recently created German national parks "Black Forest" and "Hunsrück-Hochwald".

Ticket für diesen Filmblock:

buchen/reservieren


Deutschland 2018

Regie, Autor: Axel Wagner
Kamera: Patrick Mürb, Christoph Schmitz,
Christian Zecha, Michael Merkel, Harry
Frantzke, Mark Sonnenschein, Alfons Früh
Schnitt: Ben Kaiser
Sounddesign: Marc Schmieder
Ton: Michael Kirn, Susan Schenk, Michael Geißer, Mona Ostertag, Markus Seifried, Marcus Siegle, Albert Graz, Lars Gelhausen, Jonas Riegelbauer
Redaktion: Martin Schneider, Hans-Michael Kassel, SWR

  • Natur & Tier
Freitag, 20.07.2018 | 18:00
Geheimnisvolles Korea – Das geteilte Paradies
Großes Haus
Weitere Informationen
Geheimnisvolles Korea – Das geteilte Paradies

Dauer: 49 min
Sprachfassung: d

Beschreibung:

Zwischen Nord- und Südkorea befindet sich ein vier Kilometer breiter und etwa 250 Kilometer langer Streifen Niemandsland - die berüchtigte Demilitarisierte Zone, kurz DMZ. Sie wurde nach dem Koreakrieg 1953 eingerichtet und ist seitdem eine der am strengsten bewachten Gegenden der Welt. Seither sind mehr als 60 Jahre vergangen, und die Natur hatte während dieser Zeit ausreichend Gelegenheit, sich in aller Ruhe auszubreiten und die DMZ in Besitz zu nehmen.

This documentary about South Korea explores the wilderness in the no-man’s land between North and South Korea.

Ticket für diesen Filmblock:

buchen/reservieren


Österreich 2018

Regie: James Reed
Produktion: Oxford Scientific Films, London; Terra Mater Factual Studios, Wien u.a.
Autor: James Reed, Matt Houghton, Hazel Marshall
Kamera: Wanho Lim, Graham Macfarlane, Benjamin Sadd, Ki Soo Sung
Schnitt: Bobby Sheikh
Musik: William Goodchild, The Insects
Sprecher: Otto Clemens

  • Natur & Tier
Freitag, 20.07.2018 | 18:00
Märchenhafter Oman – Der Süden: Entlang der Weihrauchstraße an die grüne Küste
Großes Haus
Weitere Informationen
Märchenhafter Oman – Der Süden: Entlang der Weihrauchstraße an die grüne Küste

Dauer: 52 min
Sprachfassung: d

Beschreibung:

Durch das unendliche Wüstengebiet im Inneren Omans geht es vorbei am Reservat der letzten Arabischen Oryx gen Süden in die Provinz Dhofar. Dort wachsen Weihrauchbäume und noch heute leben hier Menschen davon, den Bäumen in mühevoller Arbeit ihr wertvolles Harz zu entlocken. Die Metropole von Omans Süden ist Salalah, eine moderne Stadt am Meer. Neben der einzigartigen Unterwasserwelt und einem großen Fischreichtum ist Salalah auch berühmt für seine Gärten.

A filmic journey along the ancient Incense Route in the south of Oman.

Ticket für diesen Filmblock:

buchen/reservieren


Deutschland 2017

Regie, Autor: Rosie Koch
Produktion: Marco Polo Film, Heidelberg
Kamera: Roland Gockel
Schnitt: Marc Accensi
Sounddesign: Oliver Engelhardt
Ton: Alexander Stark
Musik: Stephan Baader
Sprecher: Patrick Blank
Redaktion: Ann-Christin Hornberger, ZDF/ARTE

  • Natur & Tier
  • Reise
Freitag, 20.07.2018 | 18:00
Ceres
Filmstudio
Weitere Informationen
Ceres

Dauer: 73 min
Sprachfassung: Dänische OF, englische UT

Beschreibung:

Koen, Daan, Sven und Jeanine wachsen auf Bauernhöfen auf, die von Generation zu Generation weitergegeben wurden. Von klein auf helfen sie bei der Arbeit, lernen Verantwortung zu tragen und Abschied zu nehmen. Werden sie die Höfe ihrer Eltern einmal übernehmen? Die Kamera begleitet die jungen Menschen durch alle Jahreszeiten und zeigt ihre innige Verbundenheit mit der Natur. Ein realistischer Film über Leben und Arbeit in der Landwirtschaft, ohne falsche Romantik und doch voller Poesie.

This poetic film accompanies four children as they grow up on family farms. Will they take over the farms when they are older?

Ticket für diesen Filmblock:

buchen/reservieren


Belgien 2018

Regie, Autor: Janet van den Brand
Produktion: Majority Flemish, Antwerpen
Kamera: Timothy Josha Wennekes
Schnitt: Sam Sermon
Ton: Tim Taeymans

Nominiert für:
NaturVision Kamerapreis, NaturVision Beste Story

  • Umwelt
Freitag, 20.07.2018 | 18:00
Das Wiesenexperiment
Open Air
Weitere Informationen
Das Wiesenexperiment

Dauer: 6 min
Sprachfassung: d

Beschreibung:

Wiesen sind einzigartige Ökosysteme. Sie liefern Nahrungs- und Futtermittel, reinigen und speichern Wasser, sind Lebensraum für unzählige Tiere und Kohlenstoffspeicher. Wie eine ideale Wiese beschaffen sein muss, erforschen 100 Wissenschaftler im weltweit größten Freilandexperiment in der Nähe von Jena.

Documentary about a scientific project exploring the meadow as an ecosystem.

Ticket für diesen Filmblock:

Wir laden Sie herzlich ein das NaturVision Open Air Kino zu besuchen. Sie benötigen keine Tickets.


Deutschland 2017 

Regie, Autor: Wolfgang Zündel
Kamera: Jürgen Lutze, Matthias Neuber, Joachim Köhler
Musik: Roberts, Kaleth, Kingsland, Merrison
Schnitt: Simon Binnenmarsch
Redaktion: Ina Dahlke, HR
Sprecher: Axel Wostry

  • Kurzfilme
  • Umwelt
Freitag, 20.07.2018 | 18:00
Die Naturretter
Open Air
Weitere Informationen
Die Naturretter

Dauer: 45 min
Sprachfassung: d

Beschreibung:

Jeden Tag gehen in Baden-Württemberg wertvolle Naturflächen verloren. Damit einher geht ein dramatisches Artensterben. Aber es gibt Menschen, die sich diesem Trend entgegenstemmen. Sie bauen Nisthilfen für Fischadler oder Schleiereulen, pflegen Waldränder für die selten gewordene Äskulapnatter oder kümmern sich um Fledermaus-Höhlen. Dieser Film portraitiert Menschen, die sich leidenschaftlich für die Natur und die Artenvielfalt in Baden-Württemberg einsetzen.

This film portrays people who passionately support nature and biodiversity in the German state of Baden-Württemberg.

Ticket für diesen Filmblock:

Wir laden Sie herzlich ein das NaturVision Open Air Kino zu besuchen. Sie benötigen keine Tickets.


Deutschland 2017 

Regisseur, Autor: Martin Klein
Kamera: Florian Kössl, Manuel Weidemann, Anska Wagner, Paul Grohm, Ingalena Klute
Musik: Klaus Badelt u. a.
Schnitt: André Gallus
Ton: Isabel Zürn, Michael Karthäuser, David Rösch
Redaktion: Ute Geiss, SW

  • Natur & Tier
  • Umwelt
Freitag, 20.07.2018 | 19:00
Restlos
Open Air
Weitere Informationen
Restlos

Dauer: 27 min
Sprachfassung: d

Beschreibung:

„Restlos“ ist eine Dokumentation über Maßnahmen gegen die Lebensmittelverschwendung.
Denn rund 82 kg Lebensmittel werden allein in Deutschland pro Person und Jahr weggeworfen. Die Dokumentation begibt sich entlang der gesamten Wertschöpfungskette auf die Suche nach Lösungen. Vertieft wird die Thematik von Filmemacher und Foodsharing-Gründer Valentin Thurn und den Stuttgarter Diplom-Ingenieuren Gerold Hafner und Dominik Leverenz.

Documentary about possible measures against food waste.

Ticket für diesen Filmblock:

Wir laden Sie herzlich ein das NaturVision Open Air Kino zu besuchen. Sie benötigen keine Tickets.


Deutschland 2018

Regie, Autor: Mareike Hauser
Produktion: Filmakademie Baden-Württemberg, Ludwigsburg
Kamera: Christian Neuberger
Schnitt: Farina Hasak
Sounddesign: Tim Heumesser
Ton: Thomas De Filippi, Max Hartstang, Sebastian Wakan
Musik: Max Clouth
Sprecher: Chantal Busse

Mit anschließendem Filmgespräch

  • Kurzfilme
  • Umwelt
Freitag, 20.07.2018 | 19:00
NaturVision ScienceSlam
Staatsarchiv
Weitere Informationen
NaturVision ScienceSlam

Dauer: 90 min
Sprachfassung: d

Beschreibung:

Geballte Wissenschaft – unterhaltsam präsentiert. Das ist der beliebte NaturVision Science Slam, ein Wissenschaftswettstreit, für den
Forscher*innen aus ganz Deutschland ihr gewohntes Arbeitsumfeld verlassen, um ihre Projekte in temporeichen Kurzvorträgen vorzustellen.
Auch hier dreht sich alles um die Themen Natur und Nachhaltigkeit. Ziel ist es, Herz und Kopf der Zuschauer*innen für sich zu gewinnen.
Denn am Ende entscheidet das Publikum, wer die Bühne als Sieger verlässt.

In diesem Jahr slammen: Albrecht Vorster von der Universität Tübingen, Christian Duwe vom Cutec Institut, Janpeter Schilling von der
Universität Koblenz-Landau, Christian Benninghaus von der Universität Hamburg und Madlen Ziege von der Goethe Universität Frankfurt am
Main. Das Spektrum der Themen reicht von Recycling und Klimawandel über den Schlaf der Meeresschnecken bis hin zur Kommunikation von
Kaninchen.

Moderation: Philipp Schrögel

Mit freundlicher Unterstützung des Instituts Dr. Lörcher, Ludwigsburg

ACHTUNG Veranstaltungsort:

Staatsarchiv Ludwigsburg, Arsenalplatz 3, 71638 Ludwigsburg, direkt neben dem NaturVision Open Air.

Einlass und Abendkasse ab 18:30 Uhr, Vorverkauf im Central Filmtheater, Eintritt: 9 €

  • Specials
Freitag, 20.07.2018 | 20:00
Climate Warriors
Kleines Haus
Weitere Informationen
Climate Warriors

Dauer: 89 min
Sprachfassung: d

Beschreibung:

Die globale Gier nach Energie ist eine der gefährlichsten Kriegsursachen. Könnte der Kampf um unsere Ressourcen durch den Einsatz von erneuerbaren Energien tatsächlich gestoppt werden? Die Dokumentation gibt den Menschen, die sich für die Energiewende einsetzen eine Stimme – Aktivisten, Erfindern, Investoren und Politikern. Dieser Dokumentarfilm steht für individuelle, nationale und weltweite Veränderungen – für Frieden und für soziale Gerechtigkeit.

This documentary asks whether the harmful battle for the world’s resources can be stopped by renewable energies.

Ticket für diesen Filmblock:

buchen/reservieren


Deutschland 2017
Regie: Carl-A. Fechner
Produktion: Fechnermedia, Immendingen
Autor: Carl-A. Fechner, Nikolai Niemann
Kamera: Philipp Baben der Erde
Schnitt: Bernhard Reddig, David Gruschka
Sounddesign,Ton, Musik: Gerhard Daum, Ralf Wienrich, Eckart Gadow

  • Nominiert
  • Umwelt
Freitag, 20.07.2018 | 20:00
Magie der Fjorde
Großes Haus
Weitere Informationen
Magie der Fjorde

Dauer: 52 min
Sprachfassung: d

Beschreibung:

Der Film taucht ein in die unergründlich scheinenden Tiefen der norwegischen Fjorde und zeigt die Vielfalt des Lebens im und am Wasser. Heringsschwärme, die im Winter in die Fjorde ziehen und von Fressfeinden begleitet werden, leuchtende Seefedern und Nacktschnecken, Taschenkrebse, die sich mit Plattfischen um eine Jakobsmuschel streiten – dies sind nur einige faszinierende Geschichten aus den norwegischen Fjorden, die der Film erzählt.

Spectacular wildlife images invite viewers to immerse themselves in the magic of the Norwegian fjords.

Ticket für diesen Filmblock:

buchen/reservieren


Deutschland 2017

Regie, Autor, Schnitt, Ton: Jan Haft
Produktion: nautilusfilm, Dorfen; Doclights, Hamburg
Kamera: Jan Haft, Tobias Friedrich, Kay Ziesenhenne
Sounddesign: Oliver Görtz
Musik: Jörg Magnus Pfeil, Siggi Mueller
Sprecher: Sebastian Winkler
Redaktion: Ralph Quibeldey, NDR; Thorge
Thomsen, ARTE; Franz Fuchs, ORF u.a.

Nominiert für:
Deutscher Wildlife Filmpreis, NaturVision Kamerpreis

  • Natur & Tier
  • Nominiert
Freitag, 20.07.2018 | 20:00
White Wolves – Ghosts of the Arctic
Großes Haus
Weitere Informationen
White Wolves – Ghosts of the Arctic

Dauer: 56 min
Sprachfassung: Englische OF

Beschreibung:

Im äußersten Norden Kanadas liegt Ellesmere Island. Hier – wo eisige Winde wehen und die Temperaturen bis unter 40 Grad Minus fallen – ist der Arktische Wolf zu Hause, eines der am meisten abgehärteten Raubtiere der Welt. Wenn der Frühling kommt, müssen diese herumstreifenden Jäger aber zu fürsorglichen Eltern ihrer Jungen werden.

Film about the Arctic wolf and its habitat.

Ticket für diesen Filmblock:

buchen/reservieren


Deutschland 2018

Regie, Autor: Oliver Goetzl
Produktion: Gulo Film Productions, Doclights, NDR Naturfilm, Hamburg
Kamera: Ivo Nörenberg, Alain Lusignan, Joosep Matjus, Oliver Goetzl
Schnitt: Oliver Goetzl, Maria Hemmleb
Sounddesign: Oliver Goetzl, Anton Hering, Sven-Michael Bluhm
Ton: Ivo Nörenberg, Oliver Goetzl
Musik: Jörg Magnus Pfeil, Siggi Mueller
Sprecher: Colin Solman
Redaktion: Ralf Quibeldey, NDR; Gabriele Conze, WDR; Thorge Thomsen, NDR/ARTE u.a.

Nominiert für:
Deutscher Wildlife Filmpreis

  • Natur & Tier
  • Nominiert
Freitag, 20.07.2018 | 20:00
Wenn die Zugspitz´ schwitzt – Klimawandel in den Alpen
Filmstudio
Weitere Informationen
Wenn die Zugspitz´ schwitzt – Klimawandel in den Alpen

Dauer: 43 min
Sprachfassung: d

Beschreibung:

Nirgendwo sonst in Deutschland zeigt sich der Klimawandel so drastisch wie in den Alpen: Dort steigen die Temperaturen fast doppelt so stark wie im bundesweiten Durchschnitt. So auch auf der Zugspitze: Der Film zeigt mit spektakulären Naturbildern, was sich durch die steigenden Temperaturen bereits verändert hat. Murmeltiere, Viehhirten, Förster – sie alle müssen sich umstellen. Aber die größte Gefahr durch die Erwärmung lauert im Inneren des Berges.

With spectacular images of nature, this film shows the effects of climate change in the Alps.

Ticket für diesen Filmblock:

buchen/reservieren


Deutschland 2017

Regie: Angelika Vogel, Jürgen Eichinger
Produktion: Jürgen Eichinger
Filmproduktion, München
Autor: Angelika Vogel
Kamera: Jürgen Eichinger
Schnitt: Chris von Lüpke
Sounddesign: Otger Kunert
Ton: Michael Mitschka
Musik: Jürgen Otto
Sprecher: Ulrike Kriener
Redaktion: Christine Peters, BR

Nominiert für:
NaturVision Filmpreis Bayern

  • Umwelt
Freitag, 20.07.2018 | 20:00
The Empire of Red Gold
Filmstudio
Weitere Informationen
The Empire of Red Gold

Dauer: 55 min
Sprachfassung: Englische OF

Beschreibung:

Die Stärke der Tomate beruht darauf, dass sich mit ihr sofort identifizierbare Waren herstellen lassen: Ketchup, Pizzasauce, Suppen, Drinks, Tiefkühlprodukte. Inzwischen ist die Tomate die Frucht, die weltweit am meisten konsumiert wird, und die Industrialisierung ihrer Produktion war ein Vorbote der globalisierten Ökonomie.

The story of the humble tomato as an industrialised food.

Ticket für diesen Filmblock:

buchen/reservieren


Frankreich 2017

Regie, Autor: Jean-Baptiste Malet
Produktion: Little Big Story, Paris
Kamera: Xavier Deleu, Adrien Pinon u.a.
Schnitt: Pierre Poyard
Sounddesign: Christian Vignal
Ton: Sébastien Dave Tremblay, Séverine Ratier
Musik: David Thomas, Ludovic Sagnier

Präsentiert von Gärtnerei Willmann

Nominiert für:
Deutscher Umwelt- und Nachhaltigkeitsfilmpreis, Deutscher Filmpreis Biodiversität, NaturVision Filmmusikpreis

  • Nominiert
  • Umwelt
Freitag, 20.07.2018 | 20:00
Tomorrow
Open Air
Weitere Informationen
Tomorrow

Dauer: 118 min
Sprachfassung: d

Beschreibung:

Die Schauspielerin Mélanie Laurent und der französische Aktivist Cyril Dion lesen eine Studie, die den wahrscheinlichen Zusammenbruch unserer Zivilisation in den nächsten 40 Jahren voraussagt. Sie wollen sich mit diesem Horror-Szenario nicht abfinden. Sie sprechen weltweit mit Experten und besuchen Initiativen, die alternative ökologische, wirtschaftliche und demokratische Ideen verfolgen. Was sie finden, sind Antworten auf die dringendsten Fragen unserer Zeit.

An actress and an environmental activist travel the world in search of answers to the most pressing future issues of our time.

Ticket für diesen Filmblock:

Wir laden Sie herzlich ein das NaturVision Open Air Kino zu besuchen. Sie benötigen keine Tickets.


Frankreich 2015

Regie: Cyril Dion, Mélanie Laurent
Autor: Cyril Dion
Kamera: Alexandre Leglise
Schnitt: Sandie Bompar
Ton: Laurent Cercleux
Musik: Frederika Stahl

  • Umwelt
Freitag, 20.07.2018 | 21:45
KLAK-Fahrradkino
Ratskeller Garten
Weitere Informationen
KLAK-Fahrradkino

Dauer: 60 min
Sprachfassung: d

Beschreibung:

Veranstaltung open air im Ratskeller Garten

Zum ersten Mal bei uns: das KLAK-Fahrradkino! Hier dürfen unsere Besucher*innen in die Pedale treten und erleben, was es bedeutet, wenn
Energie nicht aus der Steckdose kommt, sondern mit eigener Muskelkraft erzeugt wird. Mit dem produzierten Strom laufen elf Klimakurzfilme aus
dem KLAK-Drehbuchwettbewerb und Kurzfilme aus dem NaturVision Programm! Ein besonderes Highlight – auch Prominente strampeln an diesem Abend mit, um die Bilder zum Laufen zu bringen.

Infos zur Tour des KLAK-Fahrradkinos: www.fahrradkino.org

Veranstaltung im im Ratskeller Garten (Wilhelmstraße 13, 71638 Ludwigsburg), der Eintritt ist frei.

  • Specials
Freitag, 20.07.2018 | 22:00
Ranger and Leopard
Kleines Haus
Weitere Informationen
Ranger and Leopard

Dauer: 53 min
Sprachfassung: Persische OF, englische UT

Beschreibung:

Halvani arbeitet als Ranger in einem Naturschutzgebiet nahe der iranischen Stadt Isfahan. Angeblich soll hier ein Persischer Leopard aufgetaucht sein. Das wäre eine Sensation – denn seit ungefähr 40 Jahren ist ein solches Tier in dieser Gegend nicht mehr gesehen worden.

A ranger hopes the Persian leopard will reappear in his nature reserve near Isfahan/Iran.

Ticket für diesen Filmblock:

buchen/reservieren


Iran 2017
Regie, Autor: Fathollah Amiri
Kamera: Nima Asgari
Schnitt: Mostafa Gandomkar
Sounddesign, Ton: Ehsan Afsharian
Musik: Babak Mirzakhani

  • Natur & Tier
Freitag, 20.07.2018 | 22:00
Die Wüstenlöwen der Namib – Aufbruch und Wiederkehr
Kleines Haus
Weitere Informationen
Die Wüstenlöwen der Namib – Aufbruch und Wiederkehr

Dauer: 44 min
Sprachfassung: d

Beschreibung:

Fünf junge Löwen ziehen durch die Namib-Wüste. Sie sind kaum erwachsen, doch sie sind ein starkes Team, unerschrocken und neugierig. Die bildgewaltige Dokumentation erzählt von ihrem packenden Überlebenskampf inmitten der heißen Namib-Wüste – für die Löwen nicht weniger gefährlich als für ihre Beutetiere. Eine berührende Geschichte einer Löwengruppe, wie sie zuvor noch nie gefilmt oder beschrieben wurde.

The moving story of a group of young lions in the Namib desert.

Ticket für diesen Filmblock:

buchen/reservieren


Österreich 2017

Regie: Will Steenkamp, Lianne Steenkamp
Produktion: Interspot Film, Wien
Autor: Alan Miller, Will Steenkamp, Lianne Steenkamp
Kamera: Lianne Steenkamp
Schnitt: Alan Miller
Sounddesign, Ton: Michael Plöderl
Musik: Roman Kariolou, Johannes Arnold Ratheiser
Sprecher: Otto Clemens
Redaktion: Franz Fuchs, ORF; Joy Galane, Jörg Krause, ARTE

  • Natur & Tier
Freitag, 20.07.2018 | 22:00
Der Wahnsinn mit dem Weizen – Die Folgen unserer Agrarpolitik
Großes Haus
Weitere Informationen
Der Wahnsinn mit dem Weizen – Die Folgen unserer Agrarpolitik

Dauer: 30 min
Sprachfassung: d

Beschreibung:

Ein Viertel der deutschen Weizenexporte ging 2016 nach Afrika. Die Lieferungen machen dort einheimischen Produkten Konkurrenz. So finanziert die EU Projekte in Afrika, die nicht in Gang kommen, weil die Bauern mit ihren heimischen Erzeugnissen keine Chance gegen den billigen europäischen Weizen haben. Getreide für Afrika – was auf den ersten Blick wie ein Beitrag gegen Hunger und Not aussieht, zerstört in Wahrheit Einkommensquellen und schafft damit Fluchtursachen.

Critical documentary about the impact of German wheat exports to Africa.

Ticket für diesen Filmblock:

buchen/reservieren


Deutschland 2018

Regie, Autor: Katarina Schickling
Produktion: Tangram International, München
Kamera: Oliver Biebl, Axel Thiede
Schnitt: Christian Bobsien
Ton: Fabian Runtenberg
Sprecher: Gergana Muskalla
Redaktion: Beate Höbermann, Hilde Buder-Monath, ZDF

Nominiert für:
Deutscher Umwelt- und Nachhaltigkeitsfilmpreis

  • Natur & Tier
  • Nominiert
Freitag, 20.07.2018 | 22:00
Die Biodiesel-Revolution
Großes Haus
Weitere Informationen
Die Biodiesel-Revolution

Dauer: 67 min
Sprachfassung: d

Beschreibung:

Frittenfett im Tank? Was vor wenigen Jahren nach Zukunftsmusik klang, ist heute real. Ein scheinbar wertloses Abfallprodukt, verbrauchtes Küchenfett, wird mit innovativen Technologien in eine Energiequelle verwandelt. Autos, Busse und LKW tanken recycelten Biodiesel. Dadurch wird der CO2-Ausstoß drastisch reduziert. Warum fahren wir also nicht längst alle mit Biosprit? Versucht die mächtige Erdölindustrie den Vormarsch alternativer Kraftstoffe zu verhindern?

Why are alternative fuels like biodiesel not being used? Could it be due to the oil industry?

Ticket für diesen Filmblock:

buchen/reservieren


USA 2017

Regie, Schnitt: Sam Wainwright Douglas
Produktion: Lost Footage Films, New York
Autor: Sam Wainwright Douglas, Paul Lovelace
Kamera: Andrew Walden Miller
Sounddesign: Studio Keyland Sound
Ton: Curtis Henderson
Musik: Alex Maas, Brett Orrison

  • Umwelt
Freitag, 20.07.2018 | 22:00
Under Threat
Filmstudio
Weitere Informationen
Under Threat

Dauer: 10 min
Sprachfassung: Englische OF

Beschreibung:

Karettschildkröten sind überall auf der Welt eine bedrohte Art. Im griechischen Kefalonia aber kommen sie an einem Ort zusammen und verhalten sich auf eine für sie ungewöhnliche Weise, die anderswo noch nie beobachtet worden ist.

Documentary looking at the behaviour of the endangered hawksbill turtle.

Ticket für diesen Filmblock:

buchen/reservieren


Großbritannien 2018

Regie, Autor, Kamera, Schnitt, Sounddesign, Ton: Matt Senior
Produktion: National Film and Television School, Beaconsfield
Musik: Stefano Fasce

  • Kurzfilme
  • Umwelt
Freitag, 20.07.2018 | 22:00
The Firefox Guardian
Filmstudio
Weitere Informationen
The Firefox Guardian

Dauer: 14 min
Sprachfassung: Englische OF

Beschreibung:

In einem kleinen Dorf in Nepal tritt eine Frau als unkonventionelle Kriegerin auf, um das Schicksal der Roten Pandas, die vom Aussterben bedroht sind, in die Hand zu nehmen. Der Film begleitet eine Frau, die ihr Leben dem Kampf für den Naturschutz gewidmet hat und entführt die Zuschauer gleichzeitig in die mächtige Wildnis des Himalaya und die verborgene Welt der Roten Pandas.

Portrait of a Nepalese woman who is taking the fate of the endangered red panda in hand.

Ticket für diesen Filmblock:

buchen/reservieren


Großbritannien 2018

Regie, Autor, Schnitt, Ton, Sprecher: Gunjan Menon
Kamera: Gunjan Menon, Daryl Fernandes
Sounddesign: Rob Prynne
Musik: Emma Butterworth

Nominiert für:
NaturVision Newcomerfilmpreis

  • Natur & Tier
  • Nominiert
  • Umwelt
Freitag, 20.07.2018 | 22:00
The Leopard´s New Spots
Filmstudio
Weitere Informationen
The Leopard´s New Spots

Dauer: 50 min
Sprachfassung: Englische OF

Beschreibung:

Früher hatten in Südafrika nur die Könige der Zulus das Recht, Leopardenfelle zu tragen. Seit drei Jahrzehnten verwendet nun aber die Shembe Church, eine religiöse Gruppe mit vier Millionen Mitgliedern, die Felle in ihren Zeremonien. Seitdem hat die Nachfrage so stark zugenommen, dass die einheimische Leopardenpopulation bedroht ist. Ein Mann versucht diese verhängnisvolle Entwicklung aufzuhalten.

Documentary about the threat to South Africa’s leopard populations from a religious group.

Ticket für diesen Filmblock:

buchen/reservieren


Südafrika 2017

Regie: Greg Lomas
Produktion: Scholars and Gentlemen, Durban
Autor: Jacobus van Heerden
Kamera: Colwyn Thomas, Greg Lomas, Devin Carter, Jim Reynolds, Bruce Buttery
Schnitt: Colwyn Thomas, Devin Carter
Sounddesign, Ton: Tristan Horton
Musik: Chris Letcher

Nominiert für:
NaturVision Beste Story

  • Natur & Tier
  • Nominiert
Freitag, 20.07.2018 | 22:00
Leuchtfeuer des Lebens
Open Air
Weitere Informationen
Leuchtfeuer des Lebens

Dauer: 51 min
Sprachfassung: d

Beschreibung:

Leuchtende Würmer und glimmende Pilze und glühende Meeresbewohner: Im Laufe der Evolution haben zahllose Lebewesen die Fähigkeit zur Biolumineszenz entwickelt. Das Leuchten dient dazu, Beute anzulocken oder Feinde abzuschrecken, Artgenossen zu warnen oder einen Partner zu finden. Manche Aufnahmen der atemberaubenden Dokumentation zeigen dank einer speziellen Kameratechnik Lebewesen bei einem Verhalten, das die Forscher noch nie zuvor beobachtet hatten.

A striking documentary about the wonder of bioluminescent creatures.

Ticket für diesen Filmblock:

Wir laden Sie herzlich ein das NaturVision Open Air Kino zu besuchen. Sie benötigen keine Tickets.


Österreich 2016

Regie: Joe Loncraine
Produktion: Terra Mater Factual Studios; Ammonite Films
Autor: Paul Reddish, Joe Loncraine, Martin Dohrn
Kamera: Martin Dohrn, Jack Hynes, Fraser Johnston
Schnitt: Rama Bowley
Ton: Bill Rudolph
Musik: Fraser Purdie
Sprecher: Bernd Birkhahn, Victor Couzyn, Gerhard Habermann, Angelika Lang
Redaktion: Terra Mater Factual Studios

  • Natur & Tier