NaturVision
Filmprogramm

Sie können das Filmprogramm nach Festivaltagen anzeigen lassen und Filter nutzen (Kurzfilme, Kinderfilme, Nominierte Filme ...). Alle Filter sind kombinierbar. Um einen Filter wieder zu lösen, bitte einfach erneut anklicken.

- Eintrittspreise, Kartenverkauf und Besucherinfos finden Sie hier.

- Unseren Programmkatalog zum Download als pdf (ca. 5 MB) gibt es hier.

Einige Filme sind zu Filmblöcken zusammengefasst (mehrere Filme, eine Vorstellung, ein Preis). Diese Filmblöcke sind farblich gekennzeichnet:

  • Filmblock Central Großes Haus
  • Filmblock Central Kleines Haus
  • Filmblock Central Studio

Hier finden Sie das Programm des NaturVision Filmfestivals 2018. Dies fand vom 19. - 22. Juli statt. Hier finden Sie das Programm zum Download als PDF.

Melden Sie sich gerne ganz unten auf der Seite für unseren Newsletter an und wir halten Sie das ganze Jahr über auf dem Laufenden.

Medienkompetenz von Kindern ist sehr unterschiedlich. Die Filme in der Kategorie Kinder eigenen sich aus unserer Sicht für Kinder. Inhaltliche Empfehlungen geben wir Ihnen gerne vor Ort an der Festivalinfo.

Samstag, 21.07.2018 | 11:00
Hannes Jaenicke – Im Einsatz für Nashörner
Kleines Haus
Weitere Informationen
Hannes Jaenicke – Im Einsatz für Nashörner

Dauer: 43 min
Sprachfassung: d

Beschreibung:

Allein im letzten Jahr wurden auf dem afrikanischen Kontinent weit über 1.000 Nashörner von Wilderern getötet. Sie müssen wegen ihres Horns sterben, das in Asien als medizinisches Wundermittel und Statussymbol gilt. Für Hannes Jaenicke geht es in diesem Film nicht ausschließlich um das Leid der Nashörner, sondern auch um unseren häufig problematischen Umgang mit Natur und Tier.

German actor Hannes Jaenicke on the trail of illegal rhino killings in Africa.

Ticket für diesen Filmblock:

buchen/reservieren


Deutschland 2017

Regie, Autor: Eva Maria Gfirtner, Judith Adlhoch
Produktion: Tangofilm, München
Kamera: Markus Strobel, Tim Henkel, Jo Binder
Schnitt, Sounddesign: Jan-Philipp Stahl
Ton: Joschka Heinisch
Sprecher: Hannes Jaenicke, Judith Adlhoch
Redaktion: Renate Marel, ZDF

  • Natur & Tier
Samstag, 21.07.2018 | 11:00
Der Lachszähler von Kanada
Kleines Haus
Weitere Informationen
Der Lachszähler von Kanada

Dauer: 52 min
Sprachfassung: d

Beschreibung:

Im Great Bear Rainforest gibt es weder Straßen noch Wege. Dafür unzählige Flüsse, wo die Lachsschwärme seit Jahrhunderten ihren Weg vom Meer zu ihren Laichplätzen aufnehmen. Stan Hutchings überwacht seit fast 40 Jahren diese Wanderungen, doch nun möchte die Fischereibehörde seinen Arbeitsplatz einsparen. Der Flussläufer aber erlebt, wie durch die Klimaveränderung und das schlechte Management der Fischerei ganze Lachspopulationen unbemerkt verschwinden. Er sucht nach Wegen, einen Nachfolger zu finden.

Portrait of Canada’s last "creekwalker", who monitors the salmon migration from the sea to their spawning grounds.

Ticket für diesen Filmblock:

buchen/reservieren


Deutschland 2017

Regie, Autor: Rosie Koch
Produktion: Medienkontor Movie, Berlin
Kamera: Roland Gockel
Schnitt: Marc Accensi
Sounddesign, Ton: Kai Hoffmann
Musik: Markus Wegmann
Sprecher: Dietmar Wunder
Redaktion: Antoinette Koering, Tino
Schrödl, Alexander von Harling u.a., ARTE

  • Natur & Tier
Samstag, 21.07.2018 | 11:00
Wildes Deutschland – Das Erzgebirge
Großes Haus
Weitere Informationen
Wildes Deutschland – Das Erzgebirge

Dauer: 44 min
Sprachfassung: d

Beschreibung:

Die Wasserspitzmaus jagt hier in Gebirgsbächen, Birkhähne balzen und der Wanderfalke nistet in Felsklüften. Das Erzgebirge bietet zwischen Schlammvulkanen und Kaltluftinseln Lebensräume für viele Spezialisten. Werden, Wachsen und Vergehen im Erzgebirge sind geprägt durch die Macht des Wassers. Es hat das Gestein geschliffen, Höhlen und Kerbtäler gefräst und Hochmoore entstehen lassen.

Nature film about the flora and fauna of Germany’s Ore Mountains.

Ticket für diesen Filmblock:

buchen/reservieren


Deutschland 2017

Regie, Autor: Uwe Müller
Produktion: Capricornum Film, Lauenleuba-Neiderhain
Kamera: Uwe Müller, Boas Schwarz
Schnitt: Mirko Tribanek
Sounddesign: Hans Kölling
Ton: Fabian Brümmer, Karl Heinz Fabian
Musik: Jörg Magnus Pfeil, Siggi Müller, Sebastian Haßler
Sprecher: Hans Henrik Wöhler
Redaktion: Ralf Fronz, MDR; Ralf Quibeldey, NDR

Nominiert für:
Deutscher Wildlife Filmpreis, NaturVision Kamerpreis, NaturVision Filmmusikpreis

  • Natur & Tier
Samstag, 21.07.2018 | 11:00
Der Schwarzwald in Kanada
Großes Haus
Weitere Informationen
Der Schwarzwald in Kanada

Dauer: 44 min
Sprachfassung: d

Beschreibung:

Der Mount Württemberg liegt im Schwarzwald – im Kanadischen Schwarzwald. Was ein Stück Deutschland in Kanada zu suchen hat, und was das alles mit dem Hause Württemberg, dem Kiefernhäher und dem Waldkaribu zu tun hat, zeigt eine ganz besondere Naturdokumentation. Sie nimmt den Zuschauer mit in den unwegsamen, ursprünglichen Schwarzwald Kanadas und zeigt dessen unvergleichliche Natur zu allen Jahreszeiten; ein Kanada, wie es heute kaum noch existiert.

Documentary about the peerless nature of the Canadian Black Forest.

Ticket für diesen Filmblock:

buchen/reservieren


Deutschland 2017

Regie: Angelika Sigl
Produktion: Text und Bild Medienproduktion, Oberschleißheim
Autor: Angelika Sigl, Karl Teuschl
Kamera: Michael Riegler, Florian Graner, Jim Bryce, Bryce Comer, Rudi Diesel u.a.
Schnitt: Sophia von Gaffron, Katrin Dücker-Eckloff
Sounddesign, Ton: Alexander Gress
Musik: Sebastian Parche, Rainer Quade
Sprecher: Sascha Rotermund
Redaktion: Claudia Schwab, SWR; Bernd Strobel, BR; Patricia Vasapollo, HR

Nominiert für:
NaturVision Filmmusikpreis

  • Natur & Tier
  • Nominiert
Samstag, 21.07.2018 | 11:00
Wasser ist Zukunft: Die Emscher – Das Wunder im Kohlenpott
Filmstudio
Weitere Informationen
Wasser ist Zukunft: Die Emscher – Das Wunder im Kohlenpott

Dauer: 52 min
Sprachfassung: d

Beschreibung:

Die Emscher fließt durch das Ruhrgebiet und musste lange Zeit alle Abwässer der Region Richtung Rhein befördern. Ein in ein Betonbett gezwängter, stinkender Kanal. Heute entstehen überall Kläranlagen und unterirdische Kanalsysteme. Die Flüsse und Bäche dürfen sich wieder einen natürlichen Lauf suchen, seltene Tiere und Pflanzen kommen zurück. Das Wiedererblühen des Flüsschens ist nur ein Baustein des Wandels des gesamten Ruhrgebiets hin zu einer grünen, lebenswerten Gegend.

Documentary about the renaturing of the Emscher, a small river in Germany’s Ruhr region.

Ticket für diesen Filmblock:

buchen/reservieren


Deutschland 2017

Regie, Autor: Michael R. Gärtner
Produktion: Längengrad Filmproduktion, Köln
Kamera: Sven Kiesche
Schnitt: Maximilian Narkovic
Sounddesign: Paul David Drey
Ton: Ilhan Coskun
Musik: Thomas Wolter
Sprecher: Philipp Schepmann
Redaktion: Christian Cools, ARTE

Dieser Film wird Ihnen präsentiert vom arte Magazin

  • Natur & Tier
Samstag, 21.07.2018 | 11:00
Saubere Kohle? Die Energie-Falle
Filmstudio
Weitere Informationen
Saubere Kohle? Die Energie-Falle

Dauer: 52 min
Sprachfassung: d

Beschreibung:

Kohle war das „schwarze Gold“, das die Industrialisierung befeuerte, doch die Nutzung der Kohle hat enorme Schattenseiten. Ist der endgültige Untergang der Kohle damit besiegelt oder kann moderne Forschung den Brennstoff sauberer machen? Wissenschaftler auf der ganzen Welt suchen nach Lösungen. Denn solange Wind- und Solaranlagen den schmutzigen Energieträger noch nicht ersetzen können, bleibt die Kohle ein unverzichtbarer Strom-Rohstoff für Millionen von Menschen.

How can coal – thus far an essential fuel – be made cleaner? Scientists look for solutions.

Ticket für diesen Filmblock:

buchen/reservieren


Deutschland 2017

Regie, Autor: Claus U. Eckert
Produktion: Spiegel TV, Hamburg
Kamera: Sami Karim, Philip Koepsell, Christoph Lerch, Paul Pflüger, Ralf Richter
Schnitt: Stefan Böhm, Florian Zimmermann, Udo Zühlsdorf
Ton: Luc Brocker, Pascal Capitolin, Charles Grégoire, Udo Radek
Sprecher: Stephan Benson
Redaktion: Marita Hübinger, ARTE

  • Umwelt
Samstag, 21.07.2018 | 12:00
Klimawandel – wie verändert sich der Südwesten?
Open Air
Weitere Informationen
Klimawandel – wie verändert sich der Südwesten?

Dauer: 90 min
Sprachfassung: d

Beschreibung:

Nach dem Film findet ein Expertengespräch statt.

Beim „Klimawandel“ denkt man zunächst an schmelzende Polkappen, steigenden Meeresspiegel, Dürren und Hunger in der Welt. Aber wie wirkt sich der Klimawandel auf den Südwesten Deutschlands aus? Axel Wagner, SWR-Reporter und Biologe, begibt sich auf Klima-Tour durch den Südwesten. An die Orte, wo der Klimawandel schon spürbar ist. Und er zeigt auf, was getan werden muss, damit wir uns auf die Folgen des Klimawandels einstellen können.

What are the specific consequences of climate change in southwest Germany?

Ticket für diesen Filmblock:

Wir laden Sie herzlich ein das NaturVision Open Air Kino zu besuchen. Sie benötigen keine Tickets.


Deutschland 2018 

Regie, Autor: Axel Wagner
Kamera: Patrick Mürb, Lena Crescelius, Michael Merkel, Hardy Ottersbach, Christoph Schmitz, Mark Sonnenschein
Schnitt: Ben Kaiser
Sounddesign: Marc Schmieder
Ton: Susan Schenk, Michael Kirn, Michael Geißer, Mona Ostertag, Markus Seifried, Marcus Siegle
Redaktion: Martin Schneider, Hans-Michael Kassel, SWR

Mit anschließendem Filmgespräch

  • Umwelt
Samstag, 21.07.2018 | 13:00
Kuap
Kleines Haus
Weitere Informationen
Kuap

Dauer: 8 min
Sprachfassung: d

Beschreibung:

Eine Kaulquappe verpasst die Entwicklung zum Frosch und bleibt alleine zurück, doch im Weiher gibt es viel zu erleben und der nächste Frühling kommt bestimmt. Ein Animationsfilm, der eine kleine Geschichte über das Großwerden erzählt.

Animated film about a little tadpole growing up.

Ticket für diesen Filmblock:

buchen/reservieren


Schweiz 2018

Regie, Autor: Nils Hedinger
Produktion: Prêt-à-tourner, Zürich
Kamera: Antonia Meile
Schnitt: Mischa Hedinger
Sounddesign,Ton: Thomas Gassmann
Musik: Julian Sartorius

  • Kurzfilme
  • Natur & Tier
Samstag, 21.07.2018 | 13:00
Ridoy – Kinderarbeit für Fußballschuhe
Kleines Haus
Weitere Informationen
Ridoy – Kinderarbeit für Fußballschuhe

Dauer: 25 min
Sprachfassung: d

Beschreibung:

Der zwölf jährige Ridoy arbeitet seit seinem zehnten Lebensjahr im Gerberviertel Hazaribagh in Dhaka, der Hauptstadt von Bangladesch. Unter äußerst gesundheitsschädigenden Bedingungen stellt Ridoy hier Leder her, unter anderem für Fußballschuhe. Eines Tages lernt Ridoy einen Mitarbeiter der Hilfsorganisation „Sohay“ kennen, der ihn ermutigt, zur Schule zu gehen. Schafft er es, als einziger in seiner Familie eine Ausbildung zu machen? Kann sein Leben sich ändern?

Portrait of a 12-year-old boy in Bangladesh, who has to work making leather but wants to change his life by going to school.

Ticket für diesen Filmblock:

buchen/reservieren


Bangladesch 2017

Regie, Autor: Irja von Bernstorff
Kamera: Sonam Rinzen
Schnitt: Kinley Tshering
Ton: Sangay Dorji
Redaktion: Claudia Schwab, SWR

Nominiert für:
NaturVision Kinderfilmpreis

  • Kinder
  • Natur & Tier
  • Nominiert
Samstag, 21.07.2018 | 13:00
Winzige Wunder – Die Wiese des Schreckens
Kleines Haus
Weitere Informationen
Winzige Wunder – Die Wiese des Schreckens

Dauer: 43 min
Sprachfassung: d

Beschreibung:

Mit Stilmitteln aus dem Horrorfilm-Genre zeigt diese ungewöhnliche Naturdokumentation die abenteuerliche Reise eines sechsbeinigen, sympathischen Helden mit roten Flügeln und sieben Punkten durch eine ganz gewöhnliche Wiese – in der es vor Ungeheuern nur so wimmelt. Die Dokumentation führt den Zuschauer mit Hilfe von Superzeitlupen, Zeitraffern und Makroaufnahmen in die Welt der heimischen Käfer und zeigt faszinierende Verhaltensweisen, die uns normalerweise verborgen bleiben.

Unusual documentary about the world of Germany’s native beetles, which uses elements from the horror film genre.

Ticket für diesen Filmblock:

buchen/reservieren


Deutschland 2017

Regie, Autor: Lothar Frenz
Produktion: Taglicht Media, Köln
Kamera: Brian McClatchy, Thoralf Grospitz, Jens Westphalen, Norbert Porta, Rudolf Diesel
Schnitt: Katrin Dücker-Eckloff
Musik: Andreas Schäfer, Biber Gullatz, Raffael Seyfried, Lukas Kiedaisch
Redaktion: Ann-Christin Hornberger, ARTE

Nominiert für:
NaturVision Beste Story

  • Kinder
  • Nominiert
Samstag, 21.07.2018 | 13:00
Underwater Wilderness: Sudan
Großes Haus
Weitere Informationen
Underwater Wilderness: Sudan

Dauer: 50 min
Sprachfassung: Englische OF

Beschreibung:

Zwei engagierte Taucher, Kameramann Zsolt Sásdi und Naturfotograf Dániel Selmeczi, besuchen einen der reichsten Meereslebensräume der Erde: die Korallenriffe im Sudan. An den Lieblingstauchplätzen der Pioniere des Tauchens, Hans Hass und Jacques-Yves Cousteau, erleben sie aus erster Hand die grenzenlose Vielfalt der Unterwasser-Wildnis.

Visually stunning film exploring the endless diversity of Sudan’s underwater world.

Ticket für diesen Filmblock:

buchen/reservieren


Ungarn 2017

Regie, Autor: Balazs Lerner
Produktion: Saser Productions, Budapest
Kamera: Zsolt Sasdi
Schnitt: Balazs Lerner, Zsolt Sasdi
Sounddesign, Ton: Peter Rusko
Musik: Peter Rusko, Marton Szekely
Sprecher: Nick Thorpe

Nominiert für:
Deutscher Filmpreis Biodiversität

  • Natur & Tier
  • Nominiert
Samstag, 21.07.2018 | 13:00
Wilde Karibik – Blumentiere
Großes Haus
Weitere Informationen
Wilde Karibik – Blumentiere

Dauer: 52 min
Sprachfassung: d

Beschreibung:

Wie kaum ein anderes Gebiet unserer Erde verbinden wir die Karibik mit dem Paradies. Doch hinter diesem gängigen Klischee gibt es eine weitaus interessantere Karibik zu entdecken, artenreich wie kaum eine andere Region, ein Modell der Evolution, mit Leben in ständiger Bewegung. Der Film, der die Unterwasserwelt der Karibik in nie gesehenen Aufnahmen dokumentiert, zeigt die Erkenntnis, dass die Küsten und Riffe Zentralamerikas angeschlagen, aber nicht geschlagen sind.

This film documents the underwater world of the Caribbean with never-before-seen footage.

Ticket für diesen Filmblock:

buchen/reservieren


Deutschland 2018

Regie, Autor: Bernhard Rübe
Produktion: Ruebefilm, München
Kamera: Bernhard Rübe, Vanessa Cara-Kerr
Schnitt: Miriam Zimmermann, Sebastian Böhm
Sounddesign: Michael Heumann, Otger Kunert
Ton: Dietrich von Richthofen
Musik: Jörg Magnus Pfeil, Siggi Mueller, Sebastian Haßler
Sprecher: Jens Liedtke
Redaktion: Bernd Strobel, BR; Andrew Solomon, ORF; Martin Kowalczyk, NDR u.a.

Nominiert für:
Deutscher Filmpreis Biodiversität

  • Natur & Tier
  • Nominiert
Samstag, 21.07.2018 | 13:00
Das Wunder von Mals
Filmstudio
Weitere Informationen
Das Wunder von Mals

Dauer: 100 min
Sprachfassung: d

Beschreibung:

Ein von unbeugsamen Vinschgern bewohntes Dorf hat beschlossen, die erste pestizidfreie Gemeinde Europas zu werden. Bei einer Volksabstimmung entscheiden sich 76 % der Malser für eine Zukunft ohne Glyphosat & Co. Die 5.000 Einwohner fordern – angeführt von einigen charismatischen Querdenkern – die übermächtige Allianz aus Bauernbund, Landesregierung und Agrarindustrie heraus. Ein lebendiges Porträt eines wehrhaften Dorfes und die berührende Geschichte eines ungleichen Kampfes.

Moving portrait of a small town in South Tyrol/Italy battling to become the first pesticide-free community in Europe.

Ticket für diesen Filmblock:

buchen/reservieren


Deutschland 2018

Regie,Autor, Schnitt,
Sprecher: Alexander Schiebel
Produktion: Wunderwerkstatt Film, Leipzig
Kamera: Martin Rattini, Jürgen Barth, Alexander Schiebel, Hanae Yamashita
Ton: Muro Podini
Musik: Otto Lechner

Nominiert für:
NaturVision Filmmusikpreis

  • Nominiert
Samstag, 21.07.2018 | 14:00
Kurzfilmwettbewerb: Die (Un)Endlichkeit des Plastiks
Open Air
Weitere Informationen
Kurzfilmwettbewerb: Die (Un)Endlichkeit des Plastiks

Dauer: 70 min
Sprachfassung: unterschiedlich

Beschreibung:

Gemeinsam mit der Audi Stiftung für Umwelt GmbH verleihen wir ab diesem Jahr den NaturVision Kurzfilmpreis.

Das Thema für den Wettbewerb wird in jedem Jahr neu bestimmt, für 2018 wählten wir „Die (Un)Endlichkeit des Plastiks“. Der Preis würdigt den Film, der sich kritisch mit dem Gebrauch von Plastik, seiner Verbreitung in Boden und Gewässern sowie der Gefährdung der Lebewesen auseinandersetzt und so vor Augen führt, welche Auswirkungen unser Alltagsverhalten hat. Kriterien für die Preisvergabe sind unter anderem aufgezeigte Lösungen für die Reduzierung von Plastikmüll sowie vorgestellte Alternativen zu dem Kunststoff.

Der Preis ist mit 5.000 Euro dotiert.

Die zehn nominierten Filme werden am Freitag um 13 Uhr im Filmstudio und am Samstag um 14 Uhr auf dem Open Air gezeigt. Der Preis wird an den Gewinner bei der Preisverleihungsgala am Samstag um 19.30 Uhr im Großen Haus übergeben.

Ticket für diesen Filmblock:

am Freitag:  buchen/reservieren


verschiedene Filme

  • Umwelt
Samstag, 21.07.2018 | 15:00
Tilda Apfelkern – Eine Nacht im Wald
Open Air
Weitere Informationen
Tilda Apfelkern – Eine Nacht im Wald

Dauer: 7 min
Sprachfassung: d

Beschreibung:

Tilda Apfelkern ist eine kleine weiße Kirchenmaus, die mit ihren Freunden kleine und große Abenteuer erlebt. So will sie dem Igel Rupert seinen großen Traum erfüllen, im Wald zu leben. Tilda und ihre Freundin begleiten ihn bei seinem Abenteuer – und spätestens, als der Hunger kommt und es zu regnen beginnt, muss Rupert einsehen, dass so ein Leben im Wald gar nicht so einfach ist.

This short children’s film tells the story of Tilda the mouse, who wants to make her friend Rupert the hedgehog’s dream of living in the woods come true.

Ticket für diesen Filmblock:

Wir laden Sie herzlich ein das NaturVision Open Air Kino zu besuchen. Sie benötigen keine Tickets.


Deutschland 2016

Regie: Konrad Weise
Produktion: WunderWerk, Hamburg
Autor: Stefanie Schütz
Schnitt: Dieter Riepenhausen
Sounddesign: Metrix Media
Musik: Wolfgang Simm
Sprecher: Christian Sengewald
Redaktion: Astrid Plenk, MDR

  • Kinder
  • Kurzfilme
Samstag, 21.07.2018 | 15:00
Tilda Apfelkern – Robins Morgenlied
Open Air
Weitere Informationen
Tilda Apfelkern – Robins Morgenlied

Dauer: 7 min
Sprachfassung: d

Beschreibung:

Als Tilda eines Morgens schon früh erwacht, erzählt ihr Rotkehlchen Robin, dass er morgens immer die Sonne weckt und lädt sie ein, ihn am nächsten Tag zu begleiten. Vor lauter Aufregung kann die Maus nicht einschlafen und verschläft am nächsten Tag um ein Haar.

Robin redbreast invites Tilda the mouse to watch him wake up the sun in the morning with his song.

Ticket für diesen Filmblock:

Wir laden Sie herzlich ein das NaturVision Open Air Kino zu besuchen. Sie benötigen keine Tickets.


Deutschland 2016

Regie: Konrad Weise, Dieter Riepenhausen
Produktion: WunderWerk, Hamburg
Autor: Ishel U. Eichler
Schnitt: Dieter Riepenhausen
Sounddesign: Metrix Media
Musik: Wolfgang Simm
Sprecher: Christian Sengewald
Redaktion: Astrid Plenk, MDR; Benjamin Manns, SWR

  • Kinder
  • Kurzfilme
Samstag, 21.07.2018 | 15:30
Die Sendung mit der Maus: Entenlobhudelei
Kleines Haus
Weitere Informationen
Die Sendung mit der Maus: Entenlobhudelei

Dauer: 8 min
Sprachfassung: d

Beschreibung:

Enten gibt es fast überall und man könnte sie für nichts Besonderes halten. Weit gefehlt! Mit einem Augenzwinkern zeigt der Film einige ihrer herausragenden, sehr außergewöhnlichen Eigenschaften und Fähigkeiten, die Enten zu großartigen Tieren machen. Ihr sensationelles Federkleid, der einzigartige Siebschnabel und die praktischen Allzweck-Füsse machen Enten fit für jede Lebenslage!

Children’s film about the impressive characteristics and capabilities of ducks.

Ticket für diesen Filmblock:

buchen/reservieren


Deutschland 2017

Regie, Autor, Kamera, Schnitt: Jens Hamann
Produktion: Jens Hamann TV
Filmproduktion, Köln
Sprecher: Ralph Caspers
Redaktion: Henrike Vieregge, Joachim Lachmuth, WDR

  • Kinder
  • Kurzfilme
Samstag, 21.07.2018 | 15:30
Samuel der Löwenjunge
Kleines Haus
Weitere Informationen
Samuel der Löwenjunge

Dauer: 25 min
Sprachfassung: d

Beschreibung:

Der 14-jährige Samuel hat eine besonders innige Beziehung zu einem Löwenrudel in einem Tierreservat in Kenia. Die Tiere vertrauen ihm und lassen sich aus nächster Nähe von ihm beobachten. Doch Samuel weiß auch, dass die Löwen vom Aussterben bedroht sind. Die größte Gefahr sind nicht Wilderer, sondern Viehzüchter. Sie fürchten um ihr Vieh und machen gnadenlos Jagd auf die Löwen. Samuel will das unbedingt verhindern.

Portrait of a 14-year-old Kenyan boy with a close relationship to an endangered pride of lions.

Ticket für diesen Filmblock:

buchen/reservieren


Kenia 2017

Regie, Autor: Frank Feustle
Produktion: FF-movie.tv Film- und Fernsehproduktion, Herrenberg
Kamera: Frank Feustle, Hubert Schäfer
Schnitt: Daniela Schramm Moura, Pascal Höpfl
Ton: Andrea Schäfer
Sprecher: Felix Bickele
Redaktion: Claudia Schwab, SWR

Nominiert für:
NaturVision Kinderfilmpreis

  • Kinder
  • Nominiert
Samstag, 21.07.2018 | 15:30
Das Gesetz der Löwen – Feindesland
Kleines Haus
Weitere Informationen
Das Gesetz der Löwen – Feindesland

Dauer: 50 min
Sprachfassung: d

Beschreibung:

Über sieben Jahre lang filmte das Team im Ruaha-Nationalpark in Tansania und lernte dabei die Löwenrudel und ihre Mitglieder intensiv kennen. Es gelangen Beobachtungen von Verhaltensweisen, die selbst Wissenschaftlern Rätsel aufgeben. All das war nur möglich, weil der Ruaha-Nationalpark so groß und abgelegen ist, dass die Löwen hier noch jagen und leben können wie vor tausenden von Jahren – ein Ort, wie es kaum einen anderen gibt auf unserer Erde.

This film follows a pride of lions in Tanzania’s Ruaha National Park over many years, documenting their unusual behaviour.

Ticket für diesen Filmblock:

buchen/reservieren


Österreich 2017

Regie, Kamera: Owen Prümm
Produktion: Terra Mater Factual Studios, Wien u.a.
Autor: Ruth Berry
Schnitt: Andrew Chastney, Steve Barnes
Sounddesign,Ton: Stefan K. Fiedler
Musik: Sarah Class
Sprecher: Dörte Lyssewski

  • Kinder
  • Natur & Tier
Samstag, 21.07.2018 | 15:30
Jäger der Lüfte – Habicht, Bussard, Adler
Großes Haus
Weitere Informationen
Jäger der Lüfte – Habicht, Bussard, Adler

Dauer: 43 min
Sprachfassung: d

Beschreibung:

Greifvögel faszinieren durch ihre einzigartigen Sinnesleistungen, ihre erstaunlichen Flugkünste und ihre vielfältigen Jagdstrategien. Gerade die Jagd hat Habicht, Bussard und Adler in vielen Kulturen Bewunderung, ja schwärmerische Verehrung eingetragen. Die Dokumentation liefert spektakuläre Einblicke in die oft unbekannte Welt der Greifvögel.

This documentary offers spectacular insights into the unknown world of birds of prey.

Ticket für diesen Filmblock:

buchen/reservieren


Deutschland 2018

Regie, Autor, Kamera: Jürgen Eichinger
Produktion: Jürgen Eichinger Filmproduktion, München
Schnitt: Chris von Lüpke
Sounddesign: Otger Kunert
Ton: Herbert Glaser
Musik: Jürgen Otto
Sprecher: Christian Baumann, Heiko Ruprecht
Redaktion: Ulrike Lovett, BR;
Katja Ferwagner, ARTE

Nominiert für:
NaturVision Filmpreis Bayern

  • Natur & Tier
  • Nominiert
Samstag, 21.07.2018 | 15:30
Überraschungseier – Neues von Kuckuck und Co
Großes Haus
Weitere Informationen
Überraschungseier – Neues von Kuckuck und Co

Dauer: 43 min
Sprachfassung: d

Beschreibung:

Die meisten Vögel mit Kuckucksverhalten, von denen es einige gibt, gehen nicht so weit wie der europäische Kuckuck, der die Eier seiner Zieheltern einfach aus dem Nest wirft. Andere legen nur ihr Ei dazu, lassen es ausbrüten und das Junge mitversorgen. So macht es der Häherkuckuck bei den klugen Krähen. Bisher noch nie gezeigte Bilder dokumentieren das Kuckucksverhalten von Vögeln in Deutschland, Spanien und Afrika.

Documentary about birds that lay their eggs in other birds’ nests.

Ticket für diesen Filmblock:

buchen/reservieren


Deutschland 2017

Regie: Volker Artz, Dietmar Nill
Produktion: Text und Bild Medienproduktion, Oberschleißheim
Autor: Volker Arzt, Angelika Sigl
Kamera: Dietmar Nill, Roland Gockel, Brian McClatchy, Manolo Castro
Schnitt: Christian Scholz
Sounddesign, Ton: Alexander Gress
Musik: Jörg Magnus Pfeil, Siggi Müller, Sebastian Haßler
Sprecher: Sascha Rotermund
Redaktion: Gabriele Conze, WDR; Claudia Schwab, SWR

Nominiert für:
NaturVision Beste Story

  • Natur & Tier
  • Nominiert
Samstag, 21.07.2018 | 15:30
Das System Milch
Filmstudio
Weitere Informationen
Das System Milch

Dauer: 91 min
Sprachfassung: d

Beschreibung:

Milch ist Big Business. Aus dem einst unschuldig anmutenden Naturprodukt ist längst ein global vermarktetes Industrieprodukt geworden. Profit wird auf Kosten der Umwelt, der Tiere, der Bauern und unserer Gesundheit gemacht. Egal ob in Europa, Asien oder Afrika – Milch steht sinnbildlich für ein auf Wachstum getrimmtes Modell globaler Lebensmittelproduktion und deren Auswirkungen. Dabei ginge es auch anders.

Critical documentary examining milk as big business and the effects on animals, environment and health.

Ticket für diesen Filmblock:

buchen/reservieren


Deutschland 2017

Regie, Autor: Andreas Pichler
Produktion: Eikon Media, Berlin
Kamera: Jakob Stark, Martin Rattini
Schnitt: Florian Miosge, Kai Minierski
Sounddesign: Karsten Höfer, Pascal Capitolin
Ton: Pascal Capitolin, Marc Parisotto
Musik: Gary Marlowe
Sprecher: Andreas Pichler, Karim Cherif
Redaktion: Christian von Behr, RBB; Søren Schumann, ARTE

Nominiert für:
Deutscher Umwelt- und Nachhaltigkeitsfilmpreis

  • Nominiert
Samstag, 21.07.2018 | 16:00
WALL-E
Open Air
Weitere Informationen
WALL-E

Dauer: 98 min
Sprachfassung: d

Beschreibung:

In der fernen Zukunft haben die Menschen die Erde längst verlassen und leben in einem überdimensionalen Raumschiff, während Roboter die Unmengen Müll, die sie auf der Erde hinterlassen haben, für sie aufräumen.
Doch WALL-E, der mittlerweile einzige noch funktionsfähige Roboter auf dem Planeten, hat ein eigenes Bewusstsein entwickelt und verliebt sich…

Science fiction film about a robot left to clean up waste on the abandoned Earth. But then everything changes…

Ticket für diesen Filmblock:

Wir laden Sie herzlich ein das NaturVision Open Air Kino zu besuchen. Sie benötigen keine Tickets.


USA 2008

Regie: Andrew Stanton
Autor: Pete Docter, Andrew Stanton
Kamera: Jeremy Lasky, Danielle Feinberg
Schnitt: Stephen Schaffer
Musik: Thomas Newman

  • Kinder
  • Specials
Samstag, 21.07.2018 | 18:00
Araucaria Araucana
Kleines Haus
Weitere Informationen
Araucaria Araucana

Dauer: 52 min
Sprachfassung: Französische OF, englische UT

Beschreibung:

In den südlichen Anden ist seit 200 Millionen Jahren der Araucaria Araucana zu Hause. Die Penhuenches, ein indigenes Volk in Chile, leben in enger Verbundenheit mit diesem besonderen Baum, der auch als Andentanne bekannt ist. Die ursprüngliche Harmonie zwischen Mensch und Natur ist aber mehrfach bedroht: durch spanische Siedler, territoriale Konflikte und Rodungen.

Documentary about a 200 million-year-old tree species in the Andes that is now under threat.

Ticket für diesen Filmblock:

buchen/reservieren


Frankreich 2017

Regie: Remi Rappe
Produktion: Grenouilles Productions, Poitiers
Autor, Kamera: Remi Rappe, Santiago Serrano
Schnitt: Remi Rappe, Santiago Serrano, Tristan Guerlotté
Sounddesign,Ton: Raphael Bernabeu Garcia
Musik: Raphael Bernabeu Garcia, Thomas Bouniort

Nominiert für:
Deutscher Filmpreis Biodiversität, NaturVision Kamerapreis

  • Natur & Tier
  • Nominiert
Samstag, 21.07.2018 | 18:00
Die Baumkletterer
Kleines Haus
Weitere Informationen
Die Baumkletterer

Dauer: 45 min
Sprachfassung: d

Beschreibung:

Regisseur Matti Bauer begleitet Baumpfleger, die eine aus dem Alpinklettern stammende Seiltechnik nutzen, um Bäume schonend zu behandeln. Mit Helm, Karabinerhaken, Kletterseil und Astsäge klettern sie auf Bäume, um Totholz zu entfernen und Baumkronen einzukürzen. Es ist ein luftiger, nicht ganz ungefährlicher Arbeitsplatz, der viel Umsicht und Erfahrung benötigt, und eine unbedingte Liebe zur Natur.

Documentary about the work of tree surgeons, who are trained like Alpine climbers.

Ticket für diesen Filmblock:

buchen/reservieren


Deutschland 2017

Regie, Autor: Matti Bauer
Produktion: Tangram International, München
Kamera: Tom Mandl
Schnitt: Laura Heine
Sounddesign: Tomas Bastian
Ton: Thomas Köhler, Felix Gass
Sprecher: Elmar Wepper
Redaktion: Yvonne Belohlavek, BR

  • Natur & Tier
Samstag, 21.07.2018 | 18:00
Fish Owl Wanted
Filmstudio
Weitere Informationen
Fish Owl Wanted

Dauer: 52 min
Sprachfassung: Russische OF, englische UT

Beschreibung:

Wenn der Rest der Welt noch schläft, geht der Riesen-Fischuhu schon in den ersten Strahlen der aufgehenden Sonne auf die Jagd. Der Film begibt sich auf die Suche nach diesem geheimnisvollen, vom Aussterben bedrohten Vogel, der sich nur noch in entlegenen Winkeln der sibirischen Taiga aufspüren lässt.

Wildlife documentary about the now rare giant fish owl.

Ticket für diesen Filmblock:

buchen/reservieren


Russland 2017

Regie: Ilya Tsygankov
Produktion: Tvport, Moskau
Autor: Aleksandr Kuznetsov, Artem Kolyshnitsyn, Evgeniy Rylov
Kamera: Semen Amanatov, Yuri Berezhnev, Maxim Podosinnikov, Ilya Turevich, Anatoliy Ryzhov
Schnitt: Alexey Tikhomirov, Igor Levin
Sounddesign,Ton: Vladimir Krivov
Musik: Moisey Kobyakov

Nominiert für:
NaturVision Newcomerfilmpreis

  • Natur & Tier
  • Nominiert
Samstag, 21.07.2018 | 18:00
Kamchatka Bears. Life Begins
Filmstudio
Weitere Informationen
Kamchatka Bears. Life Begins

Dauer: 52 min
Sprachfassung: d

Beschreibung:

Der Film zeigt, nur von Musik und Naturgeräuschen untermalt, das erste Jahr im Leben eines Kamchatkabären. Die suggestive Bildsprache der Dokumentation lässt den Zuschauer so tief in die Schönheit der Natur und das Erleben des jungen Tieres eintauchen, dass der nicht vorhandene Sprecherkommentar kaum bemerkt wird.

Expressive film about the first year in the life of a Kamschatka brown bear.

Ticket für diesen Filmblock:

buchen/reservieren


Russland 2018

Regie: Irina Zhuravleva
Produktion: Lesfilm, Perm
Autor: Irina Zhuravleva, Vladislav Grishin
Kamera: Dmitry Shpilenok
Schnitt: Vladislav Grishin
Sounddesign,Ton: Yulia Glukhova
Musik: Georgy Khimoroda, Luke Howard

Nominiert für:
Deutscher Wildlife Filmpreis, NaturVision Newcomerfilmpreis

  • Natur & Tier
  • Nominiert
Samstag, 21.07.2018 | 18:00
Der Bauer, der das Gras wachsen hört
Open Air
Weitere Informationen
Der Bauer, der das Gras wachsen hört

Dauer: 45 min
Sprachfassung: d

Beschreibung:

Als einer der ersten stellte der Bauer Michael Simmel aus Niederbayern in den 80er Jahren seinen Hof auf Biolandbau um. Sein Erfolgsgeheimnis: Weite Fruchtfolgen, die Zusammenarbeit mit Regenwurm und Laufkäufer und ein feines Gespür, was der Boden ihm sagen will, wenn er Unkraut sprießen lässt. Ein berührender Film über einen Menschen, der seiner Lebensgrundlage mit Weitsicht und Achtsamkeit begegnet.

Ticket für diesen Filmblock:

Wir laden Sie herzlich ein das NaturVision Open Air Kino zu besuchen. Sie benötigen keine Tickets.


Deutschland 2009

Regie, Autor: Bertram Verhaag
Produktion: Denkmal Film, München
Kamera: Waldemar Hauschild
Schnitt: Verena Schönauer
Ton: Zsoltan Radosz

  • Umwelt
Samstag, 21.07.2018 | 19:00
Bottomless Banquet
Open Air
Weitere Informationen
Bottomless Banquet

Dauer: 10 min
Sprachfassung: Englisch OF, deutsche UT

Beschreibung:

Am Rande der südafrikanischen Stadt Caledon liegt eine Müllkippe, die von Chacma Pavianen bewohnt wird. Die Tiere haben sich perfekt an diesen neuen Lebensraum angepasst. Sie finden dort ihr Futter, leben in der Nähe von Menschen und setzen sich gegen Artgenossen zur Wehr, die in ihr Revier eindringen wollen.

A troop of chacma baboons have adapted perfectly to life on a refuse dump in South Africa.

Ticket für diesen Filmblock:

Wir laden Sie herzlich ein das NaturVision Open Air Kino zu besuchen. Sie benötigen keine Tickets.


Großbritannien 2018

Regisseur, Autor, Kamera, Schnitt: Ralph Woollcombe
Produktion: National Film and Television School, Beaconsfield
Musik: Jo Paterson
Ton: Jose Pablo Ramirez

  • Kurzfilme
  • Umwelt
Samstag, 21.07.2018 | 19:00
Klimakiller Holzkohle
Open Air
Weitere Informationen
Klimakiller Holzkohle

Dauer: 43 min
Sprachfassung: d

Beschreibung:

Holzkohle ist ein brandheißes Thema, auch mit Blick auf den Klimawandel. Jedes Jahr nutzen die Europäer 800.000 Tonnen Holzkohle zum Grillen. 70% der europäischen Grillkohle werden importiert. Das Holz wird im Busch von Afrika und in tropischen Wäldern illegal geschlagen. Durch den Verlust der Bäume fehlt dem Boden der Halt und die fruchtbare Humusschicht wird bei Starkregen weggespült. Doch stoppen will diese Entwicklung in Afrika scheinbar niemand. Zu lukrativ ist das Geschäft.

In Africa and tropical forests, vast quantities of trees are being cut down illegally for our barbeque charcoal – wreaking havoc on nature.

Ticket für diesen Filmblock:

Wir laden Sie herzlich ein das NaturVision Open Air Kino zu besuchen. Sie benötigen keine Tickets.


Deutschland 2017

Regisseur, Autor: Johannes Bünger
Produktion: doc.station Medienproduktion, Hamburg
Kamera: André Krüger
Musik: Robin Perri
Schnitt: Imke Koseck
Ton: Jonathan Happ
Redaktion: Wolfgang Aull, ZDF/3Sat
Sprecher: Beate Rysopp

  • Umwelt
Samstag, 21.07.2018 | 19:30
NaturVision Preisverleihung
Großes Haus
Weitere Informationen
NaturVision Preisverleihung

Dauer: 90 min
Sprachfassung: d

Beschreibung:

Die Preisverleihung ist der Höhepunkt des Festivals und seines Wettbewerbs. Die Gewinnerfilme in allen Kategorien werden ausgezeichnet und an die anwesenden Filmemacher überreicht.

Ticket für diesen Filmblock:

buchen/reservieren


-

  • Nominiert
  • Specials
Samstag, 21.07.2018 | 20:00
Ark of Lights and Shadows
Kleines Haus
Weitere Informationen
Ark of Lights and Shadows

Dauer: 90 min
Sprachfassung: Englische OF

Beschreibung:

Martin und Osa Johnson sind heute vergessene Pioniere des Natur- und Tierfilms. Zu ihren Lebzeiten waren sie Berühmtheiten, bewundert von Charlie Chaplin und der britischen Königsfamilie. Der Film erinnert an ein ungewöhnliches Paar – und an eine Zeit, als man, wenn man mit der Kamera in die Wildnis aufbrach, noch sein Leben aufs Spiel setzte.

Portrait of married couple Martin and Osa Johnson – once famous pioneers of the nature film.

Ticket für diesen Filmblock:

buchen/reservieren


Tschechien 2018

Regie, Autor, Sounddesign: Jan Svatos
Produktion: Art Francesco, Ceska televize-Czech TV, Prag
Kamera: Romi Strakova
Schnitt: Katarina Geyerova Buchanan, Vaclav Trcka
Ton: Stepan Mamula

  • Natur & Tier
Samstag, 21.07.2018 | 20:00
Danke für den Regen
Filmstudio
Weitere Informationen
Danke für den Regen

Dauer: 87 min
Sprachfassung: d

Beschreibung:

Vor fünf Jahren greift der kenianische Bauer Kisilu Musya erstmals zur Kamera und beginnt das Leben seiner Familie, seines Dorfes und die desaströsen Auswirkungen des Klimawandels zu filmen. Der Regen – eigentlich ein Segen – wird zu einer zerstörerischen Macht, der die sorgsam gehegten Pflanzen der Familie vernichtet. Die Dokumentarfilmerin Julia Dahr begleitet Kisilu, der den Kampf gegen die Zerstörung seiner Lebensgrundlage aufnimmt.

Film about a Kenyan farmer who is documenting the disastrous effects of climate change in his environment on camera.

Ticket für diesen Filmblock:

buchen/reservieren


Großbritannien 2017

Regie: Julia Dahr
Produktion: Banyak Films, London
Autor: Julia Dahr, Hugh Hartford
Kamera: Julie Lunde Lillesæter
Schnitt: Adam Thomas
Sounddesign: Svenn Jakobsen
Ton: Mats Støten
Musik: Chris White
Redaktion: Sabine Bubeck-Paaz, ZDF/ARTE

Nominiert für:
NaturVision Beste Story

  • Nominiert
  • Umwelt
Samstag, 21.07.2018 | 20:00
International Ocean Film Tour Vol. 5
Open Air
Weitere Informationen
International Ocean Film Tour Vol. 5

Dauer: 120 min
Sprachfassung: Teilweise englische OF mit deutschen UT

Beschreibung:

Zum fünften Mal setzt die International Ocean Film Tour die Segel für ihre beeindruckenden Abenteuergeschichten rund um das Meer und entführt den Zuschauer in die wunderbare Welt der Ozeane. Die Protagonisten tummeln sich auf und unter Wasser, zeigen was mit einem Brett unter den Füßen alles möglich ist, trotzen waghalsig den Naturgewalten – und wecken die Lust auf Meer. Gleichzeitig möchte die International
Ocean Film Tour zum Nachdenken anregen und setzt daher mit jeder neuen Ausgabe einen umweltpolitischen Schwerpunkt, der zum Schutz der Ressourcen motivieren soll.

The programme of the International Ocean film Tour with its sea documentaries and watersport films.

Ticket für diesen Filmblock:

Wir laden Sie herzlich ein das NaturVision Open Air Kino zu besuchen. Sie benötigen keine Tickets.


verschiedene Filme

  • Natur & Tier
  • Specials
  • Umwelt
Samstag, 21.07.2018 | 22:00
Memoirs of Acacia
Kleines Haus
Weitere Informationen
Memoirs of Acacia

Dauer: 48 min
Sprachfassung: Englische OF

Beschreibung:

In der südlichen Kalahari streckt eine mächtige Akazie seit 200 Jahren ihre Äste zum Himmel. Der Film schildert die Beziehung des Baums zu seiner Landschaft und zu den diversen Tieren, die ihn besuchen und sich von ihm ernähren.

The story of an ancient acacia tree that is a habitat for many living creatures.

Ticket für diesen Filmblock:

buchen/reservieren


Südafrika 2017

Regie: Barend van der Watt
Produktion: Rooted Media, Johannesburg
Autor, Schnitt: Henk Ekermans
Kamera: Barend van der Watt, Henk Ekermans
Sounddesign, Ton: Guy Steer Rechord
Musik: Antoni Schonken
Sprecher: Fiona Ramsay

  • Natur & Tier
Samstag, 21.07.2018 | 22:00
Africa’s Super Snake
Kleines Haus
Weitere Informationen
Africa’s Super Snake

Dauer: 50 min
Sprachfassung: Englische OF

Beschreibung:

Die riesige Afrikanische Felsenpython ist die Königin der Würgeschlangen. Sie lebt in der südafrikanischen Savanne. Wie ihr alltägliches Leben aussieht, war bislang unbekannt – hier ist es nun zu sehen.

Documentary about the little-known life of the African rock python.

Ticket für diesen Filmblock:

buchen/reservieren


Südafrika 2017 

Regie: Graeme Duane
Produktion: Earth Touch, Durban
Autor: Jess Reiss, Paul Spillenger
Kamera: Boris von Schoenebeck,
Greg Nelson, Luke Nelson, Dale Hancock
Schnitt: Ruaan Botha
Sounddesign: Tristan Horton
Ton: Dave Birch, Jono Green
Musik: Nux Schwartz

  • Natur & Tier
Samstag, 21.07.2018 | 22:00
Konzerne als Retter? Das Geschäft mit der Entwicklungshilfe
Filmstudio
Weitere Informationen
Konzerne als Retter? Das Geschäft mit der Entwicklungshilfe

Dauer: 87 min
Sprachfassung: d

Beschreibung:

Die staatliche Entwicklungshilfe setzt zunehmend auf die Privatwirtschaft. Nur sie könne effizient Armut und Hunger in der Welt bekämpfen. Der Film nimmt den Zuschauer mit nach Kenia, Sambia und Tansania und fragt, wie öffentlich-private Partnerschaften konkret funktionieren, und ob die Ärmsten der Armen von ihnen tatsächlich profitieren.

Can public-private partnerships really fight global poverty and hunger efficiently? This critical documentary explores.

Ticket für diesen Filmblock:

buchen/reservieren


Deutschland 2017

Regie: Caroline Nokel
Produktion: Thurn Film, Köln
Autor: Caroline Nokel, Valentin Thurn
Kamera: Dieter Stürmer
Schnitt,Sounddesign: Frédéric Sapart
Ton: Manuel Ernst
Sprecher: Elisabeth Hartmann
Redaktion: Kathrin Bronnert, NDR

Nominiert für:
Deutscher Umwelt- und Nachhaltigkeitsfilmpreis

  • Nominiert
  • Umwelt